Jump to content
CRothe

Restaurations-Geschichte der #006

Empfohlene Beiträge

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Heute ist es spät geworden! Ich mußte vorher noch ein paar Kilometer Joggen. Das bringt das Blut in Schwung und ein gut durchblutetes Gehirn denkt besser:wink:!

Die Anschraubpunkte der Lenkung sind 48,5mm dick. Deswegen habe ich mir 2 Zylinder gedreht, mit 12mm Innenbohrung für die Durchsteckschrauben. Ich kann so die eingebaute Lenkung simulieren, ohne deren Gewicht und Platzverbrauch!

Mit Hilfe dieser Teile und Schraubzwingen + Klemmen konnte ich das Querrohr im Wiesel befestigen und den Lenkungshalter so lange beschleifen, bis er paßte.

Dann war Verschrauben und Heften angesagt. Nach dem Heften war es dann möglich das Rohre mit dem Halter aus der #006 zu nehmen und außerhalb fertig zu schweißen. Das verschweißte Teil habe ich dann noch 2 mal mit BRUNOX gestrichen und in die Temperkammer gelegt. Morgen früh streiche ich es noch mit schwarzer Rostschutzfarbe. Dabei lasse ich die Enden außen vor, damit ich morgen das ganze Teil ins Wiesel schweißen kann. So bin ich mir wenigstens sicher, in alle Ecken zu kommen. Das ist am Tisch doch wesendlich einfacher, als unterm Auto!

post-92037-14435432323772_thumb.jpg

post-92037-14435432325553_thumb.jpg

post-92037-14435432327619_thumb.jpg

post-92037-14435432330324_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Luimex CO   
Luimex
Geschrieben

Ich muss das jetzt einfach mal fragen.... ich hab davon wirklich keine Ahnung....

also, ist es wirklich so einfach und problemlos, hier und dort etwas vom Gitterrohrrahmen herauszutrennen und dann wieder rein zu schweißen....?

also kann bzw darf das jeder? sind doch tragende - wichtige - Teile....

für jede Spurverbreiterung brauch ich ein Gutachten, und du machst am Rahmen rum, wie`s dir gefällt....

Bitte nicht falsch verstehen, ich frag mich grad nur, was ist im Schadensfall nach einem Wiederverkauf, wenn festgestellt wird, dass Rahmenteile nicht mehr original sind....

Grüße

Werner

der viel zu selten einen Wiesel fährt

aber einen Kasten Weißbier schuldet..... :wink:

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Hallo Werner,

das kein Problem, wenn es ordentlich gemacht wird. Ist doch auch nichts Anderes, wenn jemand an einer selbstragenden Karosserie neue Bleche einsetzt. Das darf auch jeder. Das Resultat muß nur TÜV-tauglich sein. Also ich verzichte gerne auf der Orginalität einiger Rohre..........Zu meiner Sicherheit! Mit einer Spurverbreiterung veränderst Du die Kräfte, die in Dein Fahrwerk (Radlager, Aufhängungspunkte, etc.) aufnehmen müssen. Deswegen Gutachten, auch schon wegen der Reifenfreigängigkeit! Ich verändere nichts, sondern restauriere nur! Das ist der Unterschied!

Grüße: Christof

  • Gefällt mir 1
quax   
quax
Geschrieben

Hallo Christof,

kennst Du POR15?

Ich finde, das ist ein hervorragender Rostschutz und dazu Steinschlagfest.

Habe damit mal einen ganzen Unterboden gemacht und dann transparentes Wachs drüber.

Gruß

Claus

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Hallo Claus,

nein, kenne ich nicht! Wo gibt's das?

Grüße: Christof

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Mal was ganz anderes! Passen sie nicht optimal zueinander? Die "wilde 7" und der ältere Bruder die '006?

Ein kurzer Moment Genuß für den heutigen Tag8-)

post-92037-14435432342952_thumb.jpg

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

So, aber nun zu den Taten des heutigen, nein gestrigen Tages!

Den schon lackierten Lenkungsträger konnte ich heute mit Schraubzwingen in der #006 befestigen und die Abstandszylinder wieder einschrauben. Damit war alles super fixiert. Wechselseitig war es dann problemlois möglich, an den Rohrenden Schweißpunkte setzen und anschließend durch zu schweißen. Direkt danach verschloß ich die erste Rohrseite mit einem kleinen Blechstückchen. Dann kam wieder die Hohlraumpistole zum Einsatz. Das Rohr wurde innen mit Rostumwandler behandelt, genau wie der Motorblock und einige Stellen, wo der Rahmen minimale Flugroststellen hatte. Diese habe ich vorher, mit einem Drahtbürstenaufsatz für den Druckluftschleifer, von Lack und Flugrost befreit.............Morgen kann die 2.Schicht aufgertagen werden und nach dem Lackieren, darf die Lenkung weider rein!

Ach ja, es sollte nicht unerwähnt bleiben, das mich heute "Wiesel 43" besucht hat! Danke Bernd!

post-92037-14435432346184_thumb.jpg

post-92037-14435432349133_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Samstags-Update:

zuerst habe ich heute Mittag die 2.Schicht Rostumwandler gespritzt und ein paar Stunden trocknen lassen. Am Spätnachmittag konnte ich dann Rostschutzfarbe streichen. Ich habe mir noch Neue geholt, die Schwarz Matt wird, da ich das passender finde, als glänzenden Lack. Da die neuen Querlenker auch schon gekommen sind, habe ich heute die Avus-Lager von den alten Querlenkern herunter geholt und mir ein Aufziehwerkzeug gebaut, mit dessen Hilfe ich die Lager auf die neuen Querlenker pressen konnte.

Morgen kann ich die Holraumversiegelung in noch 2 offene Rohre einbringen und diese dann verschließen............Und Hurra: Lenkung, Radträger, Stabi und Federbein wieder einsetzen...........

post-92037-14435432560684_thumb.jpg

post-92037-14435432563037_thumb.jpg

post-92037-14435432566402_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2
wiesmen CO   
wiesmen
Geschrieben

Diese Nummer hatte ich auch schon mal. Schön, das sie einen würdigen Nachfolger

gefunden hat.

post-84843-14435432569148_thumb.jpg

post-84843-14435432572325_thumb.jpg

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Unglaublich! Was ein Zufall, das ich die einzigste Zahl, die nach MF frei war bekomme und das der Vorbesitzer der Zahl ein Wiesmann war! Hüttenberg ist ja um die Ecke! Wir sollten uns besuchen8-)

Und nun zu Tagesgeschehen, Teil 1:

Heute Vormittag war ich schon mal in der Werkstatt, um die Hohlraumversiegelung einzubringen. Die kann dann nämlich bis Nachmittag trocknen, damit ich weiter machen kann. Einer der Innenkotflügel vorne wurde auch mal grob mißhandelt, hatte 2 Löcher (Beide sind so nicht vorgesehen) und ein Befestigungsschraube steckte noch im Rahmen mit einem Stückchen GfK! Zurzerhand hab ich es zu laminiert...........

Jetzt hatte ich ja Wartezeit, in der ich mich schon mal der Seitenblinker angenommen habe. Die häßlichen Dinger die für England rein kamen fliegen raus und schöner geformte in weiß kommen rein. Da diese aber zu lang sind, habe ich sie hinten extrem kürzen müssen und Kabel direkt angelötet. Zum Schluß kam Plastidip drauf, damit alles wieder dicht ist!

post-92037-14435432575542_thumb.jpg

post-92037-14435432578977_thumb.jpg

Wirrbold CO   
Wirrbold
Geschrieben
Diese Nummer hatte ich auch schon mal. Schön, das sie einen würdigen Nachfolger

gefunden hat.

"MF5" an einem MF3? :???:

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

noch schlimmer....an einem MF25-4

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

So, nochmal 4 Stunden investiert!

Zuerst mußte ich noch das 2. Rohrende des Lenkungsträgerrohres zu schweißen und rostschützend behandeln!

Nun Lenkung rein, dann die Querlenker. Da habe ich die Enden, die im Avuslager strecken mit klarem Plastidip konserviert, denn ich mag diese Gammelenden nicht, die man meistens sieht.

Anschließend kamen die Radträger wieder rein und die Federbeine, dann die Bremszangen. Zuletzt der Stabi mit den Koppelstangen.

Jetzt waren die Innenkotflügel dran. Während auf der rechten Seite die üblichen Blechschrauben sich gut wieder einschrauben ließen, griffen sie auf der linken Seite nicht mehr alle. Da hatte ich schnell die Nase voll und setzte M5er Blindnietmuttern und konnte so den Innenkotflügel mit schönenm M5er Imbusschrauben aus Edelstahl befestigen. Die Innenkotflügel habe ich überall, wo sie am Rahmen anliegen und wo sie eben nicht so gut passen (Übergang zum GfK-Schweller) mit vorkompremiertem Dichtband beklebt. Das füllt bis morgen alle Lücken auf!

Zwischendurch kam noch die Dichtfuge zwischen Heck und Schweller rein, dann konnten die Räder drauf und der Boden hatte nun das Wiesel wieder....

Damit ist die grobe Arbeit fertig, jetzt warten noch die Feinheiten!:D

post-92037-14435432602082_thumb.jpg

post-92037-14435432604016_thumb.jpg

post-92037-14435432607218_thumb.jpg

post-92037-14435432610083_thumb.jpg

post-92037-14435432612055_thumb.jpg

post-92037-14435432614916_thumb.jpg

post-92037-14435432617171_thumb.jpg

post-92037-14435432620216_thumb.jpg

post-92037-14435432623265_thumb.jpg

post-92037-14435432626155_thumb.jpg

post-92037-14435432629251_thumb.jpg

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Grobarbeit fertig!

post-92037-14435432631302_thumb.jpg

rehfra74 CO   
rehfra74
Geschrieben

Gratulation:-))!:-))!

15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben

Grobarbeit fertig!

Hallo Eike,

..tolle Leistung und das neben deinem Beruf in relativ kurzer Zeit .:-))!

Meine Bewunderung ist dir gewiss!!!:-))!:-))!

Ich hoffe dies wird für lange Zeit die umfangreichste und vorerst letzte Großbaustelle an deinem Wiesel gewesen sein.

nun baldigst und

allzeit genussreiche und pannenfreie Fahrt.:lol:

Liebe Grüße

Michael

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Danke für die Blumen Michael!

Grüße Christof, der nicht Eike heißt ;-)

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Guten Abend,

heute habe ich mich mal von der Strapazen der letzten Tagen erholt und nur die neuen Seitenblinker montiert!8-)

Die neuen, weißen Blinker stechen nicht mehr so ins Auge! Ich denke darüber nach, auch die vorderen Blinker von Orange auf weiß um zu bauen. Das Orange beißt sich irgendwie mit dem Gelb!

post-92037-14435432658468_thumb.jpg

post-92037-14435432661357_thumb.jpg

15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben
Danke für die Blumen Michael!

Grüße Christof, der nicht Eike heißt ;-)

Hallo CHRISTOF,

entschuldige die Namensverwechselung, werd`s mir merken!!!

Lg Michael

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Gutzen Abend,

es geht jetzt weniger schwungvoll voran. Heute konnte ich meine Michelin Super Sport Pilot abholen und auf's Wiesel schrauben. Dann kam die Elektrik-Baustelle dran!

Ich kann eines nicht leiden: Lüsterklemmen in einem KfZ und Kabel, deren Farben sich von Klemme zu Klemme ändern! Erschreckendes Beispiel von Blau auf Klar auf Schwarz und dann der letzte Stecker Rot angemalt.....OHHHH man! Aber mit Hilfe von O.H., seines Zeichens #006-Besitzer Nummer 4, habe ich einige Kabel und Relais identifiziert, die raus können, ohne große Durchmeßaktionen. Ich muß morgen feststellen welche Kabel Stufe 1 und 2 der Lüftung sind!

post-92037-14435432727051_thumb.jpg

post-92037-14435432730351_thumb.jpg

post-92037-14435432733732_thumb.jpg

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Ich will wieder das Heizungs-Bedienteil einbauen, das bei Wiesmann immer eingebaut wurde. O.H. meine darauf verzichten zu müssen, um ein Doppel-DIN-Navi-Radio einbauen zu können. Ich möchte aber Originalzustand! Deswegen bersorgte ich mir schon vor einiger Zeit, bei ebay ein Bedienteil vom BMW E36. Jetzt muß ich es so modifizieren, das es paßt! Nachfolgend mal die Ausgangsbasis:

post-92037-14435432737039_thumb.jpg

post-92037-14435432739108_thumb.jpg

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

So, bevor heute hier gar nichts los ist, mal mein Bericht. Es ging wieder nur um Elektrik:(! Ich habe mich bemüht das Kabelchaos zu verkleinern. Leider sind doch einige von den verhaßten Abzweigverbindern verbaut worden. Diese Dinger, mit denen man Strom von einem durchgehenden Kabel abzweigen kann. Dabei wird das Hauptkabel stark verletzt und ich finde: Die Dinger gehöhren alle auf den Müll. Ich entferne etwas Isolation und Löte da das neue Kabel an. Ordentlich gemacht gibt es keine Probleme mit Korrosion, auch nach vielen Jahren nicht! So langsam wird es übersichtlicher! Das Bedienteil habe ich heute auch weiter bearbeitet. Da im Wiesel nur 2 Lüfterstufen da sind, das Bedienteil aber 4 zur Verfügung stellt, habe ich einen Carbonhebel mit Anschlägen dran gebaut und kleine, schwarze Aufkleber auf die Zahlen 3 und 4 geklebt. Die Ansteuerung der Luftklappe, die von Scheibenbelüftung auf Fußraum stellt, ist auch schon halb fertig. Dazu mußte ich einen Hebel konstuieren (ganz so, wie ich Ihn von Wiesmann gebaut schon gesehen habe) und aus einer Carbonplatte aus gefräst. Jetzt fehlt noch die Abstützung des Bowdenzugs.....

Zum Schluß kann man sehen, was ich heute alles raus geschmissen habe!

post-92037-14435432756997_thumb.jpg

post-92037-14435432760153_thumb.jpg

post-92037-14435432763237_thumb.jpg

post-92037-14435432766322_thumb.jpg

post-92037-14435432767962_thumb.jpg

post-92037-14435432771126_thumb.jpg

zinker CO   
zinker
Geschrieben

Du Teufelskerl, irgendwann wirst Du Deine Arbeit vollendet haben und mir fehlt dann die sensationelle tägliche Lektüre. Hoffe auf ein Kennenlernen.:-))!

Gruß

Mario

CRothe CO   
CRothe
Geschrieben

Hallo Mario,

danke! Ich hoffe Du kommst zum Frühlingsfest! Es sieht doch glatt danach aus, das die #006 planmäßig bis dahin fertig ist! Mit dem Tachoumbauer stehe ich auch im Kontakt. Das Zifferblattdesign steht fest und ich denke er wird rechtzeitig fertig:lol:!

Heute mußte ich mal das grandiose Wetter nutzen! Balkon streichen:evil:! Joggen und den Seven ganz kurz bewegen. Allerdings gingen die Kabelaufräumarbeiten ein klein wenig voran. Die Kabel der Lüftung sind sind wieder angelötet und ein Kabel habe ich noch kürzen können (incl. der Entfernung der eines weiteren Abzweigteils)!

Ich werde gleich noch das Widerlager des Bowdenzugs bauen, dann ist das Bedienteil einsatzfertig. Samstag hole ich ein neues Radio, dann kann ich die Mittelkonsole fertig machen.....

post-92037-1443543293435_thumb.jpg

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • S-48
      Hallo zusammen,
      bin neu hier im Forum und weiß nicht welche Bedeutung der Kontroll-Schalter unter der Uhr auf dem Foto hat.
      In der Bedienungsanleitung ist er nicht beschrieben, somit gehe ich von einer Nachrüstung aus.
      Kann mir jemand diese Frage beantworten?
       
      SG
      S-48

    • caymangt4
      Hallo
       
      Ich beabsichtige ggf meine Tachoinstrumente in einer anderen Farbe bedrucken zu lassen. 
      Muss ich dazu das ganze Armaturenbrett ausbauen oder komme ich auf anderem Weg an die Instrumente zwecks Ausbau?
      Hat jmd hier schon mal seine Erfahrung gemacht?
       
      Habe Fahrzeug aus Bj 2008
       
      Gruss
       
    • stt
      Hallo zusammen
      Weiss jemand, wie man den Zigarettenanzünder des MF3 ausbaut? Muss man da die ganze Mittelkonsole ausbauen? Wenn ja, wie muss man da vorgehen?

      Vielen Dank für Eure Hilfe!
       
      Gruss stt
    • Gast
      Guten Morgen,

      ich suche neue Felgen für einen MF-3. Und das ist eine sehr schwierige Frage. Umwerfend schön finde ich die BBS Le Mans, ich fürchte aber, daß es nicht so einfach ist, diese sauber zu halten.

      Optisch erste Wahl ist für mich die BBS CH-R in 20 Zoll schwarz mit dem VA-Anfahrschutz, leider paßt diese Felge aber nicht auf den MF-3 wg. Felgenbreite und Einpreßtiefe.

      OZ Ultraleggera 20" schwarz ist sicherlich pflegeleicht, mir fehlt aber der Chromrand am Felgenhorn wie bei der CH-R. Ganz schwarz gefällt mir nicht.

      BBS RS GT ist nicht mein Ding, mich stört das extreme Felgenbett.

      Kennt vielleicht jemand eine 20" Felge in der Optik wie die CH-R mit einem Alurand am Felgenhorn, Größen 8,5x20" und 10x20", LK 5x120mm?

      Idealerweise mit gutem Rundlauf wie bei BBS gewohnt?

      Danke für Eure Tipps!

      Uli
    • Porsche 964
      Habe vor ca. 6 Jahren einen 964 erworben, bedingt durch meine Scheidung stand der Wagen über 4 Jahre in einer Garage.
      Inzwischen ist der Wagen wieder in meinem Besitz und steht voll zu meiner Verfügung. Da es sich um ein Bj. 1990 handelt,
      habe ich mir vorgenommen, den Wagen komplett zu überholen, bzw. zu restaurieren. Der Motor geht sobald er warm ist im Leerlauf aus.
      Habe den Fehler noch nicht gefunden. Stellt momentan für mich die größte Herausforderung dar, da ich mit den elektronischen Bauteilen
      nicht so vertraut bin. Alles sonstige Mechanische stellt für mich keine allzu große Probleme da.


×