Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
netburner

F1 Saison 2014

Empfohlene Beiträge

netburner
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Momentan stehen zwar noch zwei Rennen der 2013er Saison aus, aber man kann ja schonmal mit dem Thema für kommendes Jahr beginnen.

Erst einmal die Teamverteilungen, soweit bislang bekannt:

Infiniti RedBull Renault:

Sebastian Vettel

Daniel Ricciardo

Petronas Mercedes AMG:

Lewis Hamilton

Nico Rosberg

Ferrari:

Fernando Alonso

Kimi Räikkönen

Lotus Renault:

Romain Grosjean

Nico Hülkenberg (?), Pastor Maldonado (?), Davide Valsecchi (?)

Vodafone McLaren Mercedes-Benz:

Jenson Button

Sergio Perez (?)

Sauber Ferrari:

Sergey Sirotkin (?)

Nico Hülkenberg (?), Vitaly Petrov (?)

Sahara Force India Mercedes-Benz:

Adrian Sutil

Paul di Resta

Toro Rosso Ferrari:

Jean-Eric Vergne (?)

(?)

Williams F1 Renault:

Felipe Massa

Valtteri Bottas (?)

Caterham Renault:

(?)

(?)

Marussia F1:

(?)

(?)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
matelko
Geschrieben

Hinter Sergey Sirotkin gehört ebenfalls ein Fragezeichen, und zwar ein ganz fettes. Für diesen Herren ist noch garnichts in trockenen Tüchern...

netburner
Geschrieben

Ich hab es mal "schmal" gelassen :wink:

double-p
Geschrieben

Ist das technische eigentlich schon "trocken"? Motor?

GTO250
Geschrieben
Ist das technische eigentlich schon "trocken"? Motor?

1,6 Liter Turbomotor, Auspuff mittig.

netburner
Geschrieben

Soeben ist ein gut bezahlter Job frei geworden, bin gespannt, wer da in 2014 sitzen wird.

post-59787-14435427144555_thumb.jpg

matelko
Geschrieben

"gut bezahlt" ist relativ... Sergio Perez hatte Sponsorgelder mitgebracht, die allerdings nicht so zuverlässig flossen, wie vertraglich vereinbart war. Auch zuvor bei Sauber flossen die vereinbarten Gelder nur sehr zäh.

netburner
Geschrieben

Ich gehe mal davon aus, dass die Bezahlung dennoch gegenüber Teams wie Caterham oder Marussia recht gut sein dürfte. Im Vergleich zum "Otto-Normalverdiener" sowieso :wink::D

DonnerR.
Geschrieben

ich finds sehr schade das eine bremse wie maldonado sich mit seinen sponsorengeldern quasi das cockpit aussuchen darf, und jemand wie hülkenberg muss gucken wo er bleibt.... :/

joejackson
Geschrieben
ich finds sehr schade das eine bremse wie maldonado sich mit seinen sponsorengeldern quasi das cockpit aussuchen darf, und jemand wie hülkenberg muss gucken wo er bleibt.... :/

Das gab's doch schon immer. Oder was meinst du, wie z.B. ein Lauda, Schumacher oder Berger in die F1 gekommen sind?

joejackson
Geschrieben

Bei McLaren ersetzt übrigens der Däne Kevin Magnussen den Mexikaner Perez. Vater Jan Magnussen ist auch schon mal für McLaren gefahren.

botzelmann
Geschrieben

Scarbs hat eine Zeichnung angefertigt, wie die 2014er Fahrzeuge aussehen könnten... Klick mich wenn du mutig bist.

G1zM0
Geschrieben

Es gibt weitere Regeländerungen.

1. die fünf Sekunden Strafe

2. für das letzte Rennen der Saison gibt es doppelte Punkte

3. Fahrer Nummer sind frei wählbar (bis auf die eins die dem Weltmeister vorbehalten bleibt.

4. 3 tägigen Reifentest von Pirelli für alle Hersteller

5. Regelung zur weltweiten Kostenbegrenzung

Hier die Details:

KLICK

Was haltet ihr davon?

Irgendwie finde ich den Ansatz gut dass die Saison bis zum Schluss offen gehalten werden soll, bzw. alle Teams den Fokus auf die diesjährige Saison legen. Allerdings bin ich mit der Methodik noch nicht ganz zu frieden.

Freie Nummernwahl finde ich eigentlich ganz interessant, so wie bei der MotoGP hilft es dem Fahrer sich besser vermarkten zu lassen. Allerdings bin ich da mehr ein Fan von den gesamten Teams als von einzelnen Fahrer (wobei ich da natürlich auch meine Favoriten habe). Daher gefiel mir es besser als die Teams noch fixe Nummer hatten (bis auf 1 und 2) so wie Ferrari zum Beispiel früher die 27 und 28 hatte.

Die anderen Änderungen Halte ich für kommentarlos Sinnvoll!

master_p
Geschrieben

Die doppelten Punkte im letzten Rennen sind eine Farce. Somit braucht man mindestens einen kompletten Sieg mehr als der 2. um Weltmeister zu werden. Bei 24 Punkten Vorsprung wird der zweitplatzierte in der WM Weltmeister, wenn er gewinnt und der erstplatzierte nur 2. wird - das ist doch lächerlich.

Wenn man sowas schon haben möchte, dann hätte ich es vielleicht ganz witzig gefunden, wenn man je Rennen mehr Punkte macht. Also im ersten 25, im zweiten 30, im dritten 35 etc. und dementsprechend die anderen Plätze auch anpasst.

5 Sekunden Strafte finde ich sinnvoll, genauso wie die Durchfahrtsstrafe. Allerdings frage ich mich, wann sie angewendet werden soll. Der Unterschied zwischen Durchfahrtstrafe und 10 Sekunden Strafe ist zwar groß, aber ob da noch eine 5 Sekunden Strafe zwischen passt werden wir dann ja sehen.

Fahrernummer frei wählbar finde ich gar nicht so schlecht - vor allem wenn es über die Karriere hinweg so sein wird. Nicht nur für's Marketing der Fahrer, sondern auch damit "Neueinsteiger" am Bildschirm immer nur "ihre" Nummer verfolgen müssen und es egal ist wo der Söldner, sorry Fahrer, gerade fährt.

Kostenbegrenzung ist weiterhin ebenfalls eine Farce. Entweder man will die geilste, schnellste und technisch aufwändigste Rennserie auf die Beine stellen oder eben nicht. Wenn so viele Teams am Hungertuch nagen, dann ist eine Bereinigung vielleicht mal ganz gut. Was soll es auch, wenn die letzten in der WM immer 3-5 Runden Rückstand haben. Es ist ja nicht, wie in der Bundesliga, wo man als letzter auch noch etwas zu verlieren hat - nämlich seine Teilnahme in der Bundesliga. Vielleicht sollte man sowas zwischen Formel 1 und Formel 2 bzw. 3 auch einführen...

Reifentest auch schön und gut. Bisher haben sich aber hauptsächlich die großen Teams angemeldet, weil den kleineren vermutlich das Geld fehlt. Von daher schöner Beitrag zum Thema Kostenbegrenzung.

So oder so wäre ich wieder für's tanken. Das hat das Ganze Feld umgeworfen und durchgewürfelt.

Nub
Geschrieben
Die doppelten Punkte im letzten Rennen sind eine Farce. Somit braucht man mindestens einen kompletten Sieg mehr als der 2. um Weltmeister zu werden. Bei 24 Punkten Vorsprung wird der zweitplatzierte in der WM Weltmeister, wenn er gewinnt und der erstplatzierte nur 2. wird - das ist doch lächerlich.

Einmal das, und v.A. finde ich in diesem Zusammenhang den Punkt "Kosten reduzieren" mehr als lustig.

Somit wird bis zum letzten Rennen Geld in die Entwicklung gesteckt. Klar aus Sicht der Zuschauer ist das Toll.

Nub
Geschrieben

So oder so wäre ich wieder für's tanken. Das hat das Ganze Feld umgeworfen und durchgewürfelt.

ganz genau :-))!

G1zM0
Geschrieben

Wenn man sowas schon haben möchte, dann hätte ich es vielleicht ganz witzig gefunden, wenn man je Rennen mehr Punkte macht. Also im ersten 25, im zweiten 30, im dritten 35 etc. und dementsprechend die anderen Plätze auch anpasst.

Den gleichen Ansatz hatte ich auch im Kopf. Sollte wir der FIA mal vorschlagen.

keulejr
Geschrieben

Die Verdoppelung der Punktzahl im letzten Rennen finde ich auch unverständlich hinsichtlich der Gleichwertigkeit der Rennen und der "Entlohnung" für die jeweilige erbrachte Leistung.

Sicherlich lässt sich so womöglich vermeiden, dass einige Team ab einem gewissen Punkterückstand sich auf die kommende Saison konzentrieren - aber wünscht sich das Publikum tatsächlich einen Weltmeister, der genau dadurch letztlich Weltmeister wird? Irgendwie sollte doch die Kontunität ausschlaggebend und entscheidend sein. Dann sollen doch leiber wieder die Punktedifferenzen zwischen dem 1., 2. und 3. verkürzt werden. Früher reichend doch auch zwei Zähler Unterschied.

Dagegen wird eine kurze Zeitstrafe sicherlich etwas mehr Disziplin hinsichtlich kleiner Regelmissachtungen bringen (bspw. Überfahren der Streckenbegrenzung, etc.) und dabei nicht allzu sehr zur Buche schlagen wie es bisher die Durchfahrtsstrafe stets verlangte. Diese bliebe dann für schwere Verstöße.

Allerdings wäre es ohnehin wünschenswert, wenn das Publikum etwas mehr über etwaige Sanktionen erfahren würde; quasi den "Bußgeldkatalog" kennen würde. Denn zuletzt schien es doch so, dass Fahrer A (nennen wir ihn mal "sponsorenreich") eine andere Strafe erhielt als Fahrer B obwohl scheinbar dieselbe Situation/Regelverstoß vorlagen.

Auch den Vorschlag das Betanken wieder einzuführen, kann ich nur begrüßen. Damit konnte man wirklich noch taktieren.

Aber wie es letztlich auch kommen mag. Vettel soll ja bald eine Motivation mehr für den vorzeitigen Titelentscheid haben. Da kann er dann das letzte "doppelwertige" Rennen auslassen und stattdessen mit seiner Liebsten und seinem Sprössling spazieren gehen.

taunus
Geschrieben

Sutil ist übrigens mittlerweile bei Sauber bestätigt.

Gast Wiesel348
Geschrieben
Sutil ist übrigens mittlerweile bei Sauber bestätigt.

Hoffen wir also, dass Sauber nächste Saison auch noch antreten kann. Wäre echt schade, wenn die F1 wieder einen Rennstall auf dem Altar der Unvernunft und ekstatischen Geldvernichtung opfert.

netburner
Geschrieben

Die Teamverteilungen, soweit bislang bekannt:

Infiniti RedBull Renault:

Sebastian Vettel

Daniel Ricciardo

Petronas Mercedes AMG:

Lewis Hamilton

Nico Rosberg

Ferrari:

Fernando Alonso

Kimi Räikkönen

Lotus Renault:

Romain Grosjean

Pastor Maldonado

Vodafone McLaren Mercedes-Benz:

Jenson Button

Kevin Magnussen

Sauber Ferrari:

Sergey Sirotkin (?), Vitaly Petrov (?), Esteban Gutierrez (?)

Adrian Sutil

Sahara Force India Mercedes-Benz:

Nico Hülkenberg

Sergio Perez (?)

Toro Rosso Ferrari:

Jean-Eric Vergne

Daniil Kwjat (?)

Williams F1 Mercedes-Benz:

Felipe Massa

Valtteri Bottas

Caterham Renault:

(?)

(?)

Marussia F1:

Jules Bianchi

(?)

patsnaso
Geschrieben

Perez bei Force India, Kwjat bei Toro Rosso und Gutierrez bei Sauber sind fix. Da kannst du die Fragezeichen entfernen.

joejackson
Geschrieben

Hier die heute von der FIA veröffentlichte Fahrerliste mit den neuen Startnummern:

1 - Sebastian Vettel (Red Bull) (eigentlich die 5)

3 - Daniel Ricciardo (Red Bull)

44 - Lewis Hamilton (Mercedes)

6 - Nico Rosberg (Mercedes)

14 - Fernando Alonso (Ferrari)

7 - Kimi Räikkönen (Ferrari)

8 - Romain Grosjean (Lotus)

13 - Pastor Maldonado (Lotus)

22 - Jenson Button (McLaren)

20 - Kevin Magnussen (McLaren)

27 - Nico Hülkenberg (Force India)

11 - Sergio Perez (Force India)

99 - Adrian Sutil (Sauber)

21 - Esteban Gutierrez (Sauber)

25 - Jean-Eric Vergne (Toro Rosso)

26 - Daniil Kwjat (Toro Rosso)

19 - Felipe Massa (Williams)

77 - Valtteri Bottas (Williams)

17 - Jules Bianchi (Marussia)

TBA - Max Chilton (Marussia)

TBA - Fahrer 1 (Caterham)

TBA - Fahrer 2 (Caterham)

G1zM0
Geschrieben

Jawoll mein 10er ist noch frei! :wink:

Ich hätte trotzdem lieber wenn wieder die Teams eigene Nummern haben. Ferrari 27 und 28. :)

Freue mich aber auf die Hintergrundgeschichten warum der jeweilige Fahrer die Nummer gewählt hat.

patsnaso
Geschrieben

Freue mich aber auf die Hintergrundgeschichten warum der jeweilige Fahrer die Nummer gewählt hat.

Rosbergs Vater hatte die 6 in seiner Wm Saison 1982

Alonso hatte die 14 als er Kart WM Wurde

Ebenso Ham. Der nahm dies auch weil er die Zahl am Kart hatte. Zudem kann man aus der 44 ein LH machen. Sieht man Hierhttp://formula1collection.com/files/products/106/Hamilton13.jpg

Bottas nimmt die 77 (Bo77as)

Button die 22 mit der er mit Brawn WM wurde.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo an alle Rennbegeisterten,
       
      bestimmt haben einige von Euch auch soeben die Doku über Mick Schumacher auf RTL gesehen.
       
      Ich hoffe, es ist angebracht, diesem jungen Talent und gleichzeitig hoch sympathischen jungen Mann, einen eigenen Thread zu widmen. Bestimmt werden wir noch sehr viel von ihm hören und sehen und ich wünsche ihm von Herzen, dass er an die Erfolge seinens (Über-) Vaters anknüpfen kann.
       
      So sehr ich mich für ihn auch freue, dass er nun seinen Lebenstraum Formel1 in Bälde leben kann, hoffe ich auf der anderen Seite, dass er dem immensen Druck, dem er im Kürze ausgesetzt sein wird, standhält. Welch' unglaublich schweres Gewicht an Erwartungshaltung muss wohl auf diesen Schultern liegen.
       
      Drücken wir alle Mick Schumacher beide Daumen, dass er mit all den kommenden Herausforderungen umgehen und sie meistern kann. Insbesondere aber, dass die Medien mit ihm so respektvoll und anständig umgehen, wie er es umgekehrt seinerseits vormacht. Gerade seine Höflichkeit und Empathie - möchte fast schon sagen Demut - machen mich schon jetzt zum Start der F1 zu einem Fan von ihm!
       
      Lieber Mick, allzeit schnelle Runden und bitte keine solchen Unfälle, wie wir diese erst letzte Woche erleben mussten!
    • Servus Ferraristi,
      eine Frage beschäftigt mich schon länger. Bei meinem F430 gibt es so zu sagen 2 Wartungsintervale.
      zum einen gibt es nach Kilometern die 10T, 30T, 50T ... Wartungen. Dies sind wohl "große" Wartungen die unbedingt gemacht werden müssen.
      Dann gibt es noch die Jahreswartungen. Und da wird es interessant. Wenn man einen 430 Kaufen will und der Vorbesitzer hat die Jahreswartung nicht gemacht, isagt der Händler, dass diese unwichtig sind und bei der geringen Laufleistung die ein Ferrari so hat irrelevant und blabal....
      Wenn du dann, nach dem du das Auto gekauft hast, zum Händler fährst hat sich die Sachlage geändert. Die Jahreswartung ist dann ein unabdingbares muss. 
      Erstens wäre Checkheft sonst nicht komplett.
      Zweites sind die extrem wichtigen Schmiersstoffe nach einem Jahre bei Ferrari hinüber (Porsche erst nach 2-3 Jahren, nur mal so zum Vergleich, von BMW etc will ich garnicht anfangen). Und jetzt wird die Argumentation sehr interessant. Wenn man viel gefahren ist ca. 10TKM dann müssen die Schmierstoffe raus weil für Ferrari sehr viel genutzt. Wenn man wenig gefahren ist ca. 3TKM muss die Jahreswartung sein, weil die Öle wegen zu wenig Nutzung schlecht werden. Die Übergänge von einem Argument zum anderen sind übrigens fließend, wie ihr euch vorstellen könnt.  
      Drittens brauch ein Ferrari unbedingt eine jährliche Durchsicht, weil die Dinger ja absolute Höchstleistungsmaschinen sind. Der vom Schumacher hat sogar nach jedem Rennen eine Wartung bekommen und man kann froh sein, dass ein 430 nur einmal im Jahr einen Check braucht. 
      Jetzt mal meine Frage:
      Wie haltet es Ihr mit der Jahreswartung
      und 
      war in Gottes Namen könnte schief gehen wenn man diese nicht macht?
       
      Freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Meinungen
      lg Alex
       
    • Hallo
       
      ich habe mir ein Modena 360 Bj 2000 gekauft mit 54tkm aus 1.Hand. Meine Frage ist, kann ich die F1 Kupplung (kein Schalter) entlüften, ohne dass ich ein OBD Tester habe ? Den Clutch block wolle ich entlüften, weil meiner meiner Meinung nach Hart schaltet.  Wenn ich am Kupplungsblock den Entlüftungsnippel öffne und meine Frau die Zündung einschaltet, wodurch die Pumpe des F1 Getriebes anläuft - reicht dies aus, um den Block zu entlüften?
       
      Außerdem hängt meiner bis 2500 U / Min unsauber am Gas - auch ist der Leerlauf unschön. Es klingt so, als wenn eine oder zwei Zündspulen defekt sind (find ich). Ich habe ersteinmal neue Zündkerzen für 210 Euro bestellt...
       
      Ich komme aus Bielefeld und wenn jemand hier in der Näher mit einem SD2 Tester oder X431 wohnen würde, wäre ich glücklich mal vorbeikommen zu dürfen.
       
      und noch eine Frage... welchen Tester habt ihr so, der sensoren auslesen kann, und auch z.Bsp. die F1 Hydro entlüften kann.. X431 ? Ist es korrekt dass man dafür 900 euro hinblättern muss ? Gibt es was günstigeres ?
       
      Viele Grüße, Michael
    • Hallo,
      hat jemand evtl. einen vernünftigen Scan von einem COC von einem Ferrari 360 Modena F1 ?
       
      Ich habe seit Wochen Ärger um einen 360er anzumelden.
       
      Danke im Voraus, wenn jemand helfen kann / mag.
       
    • Der Wahnsinn...
      Ich bin echt froh, dass die F1 wesentlich sicherer geworden ist. 
       
      https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/gp-san-marino-1994-schwarze-wochenende-imola/
       

×
×
  • Neu erstellen...