Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
I.Bosse

Wiesmann hat Insolvenz angemeldet

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Garamut
Geschrieben

Sehr schade! Habe den Retro Look immer als eine Bereicherung im Sportwagenmarkt betrachtet.

Leider hatten gerade z.B. die neueren Modelle (MF5 BT, MF4 CS) eine sehr selbstbewusste Preisgestaltung.

Wenn ich jetzt bei autoscout gucke, fangen die Preise bei 200k an. Meiner Meinung nach zu happig für ein Auto ohne internationale Reputation. Für das Geld gibt es etliches anderes aus England und Italien.

Gast Wiesel348
Geschrieben

Leider hatten gerade z.B. die neueren Modelle (MF5 BT, MF4 CS) eine sehr selbstbewusste Preisgestaltung.

Wenn ich jetzt bei autoscout gucke, fangen die Preise bei 200k an. Meiner Meinung nach zu happig für ein Auto ohne internationale Reputation. Für das Geld gibt es etliches anderes aus England und Italien.

Der für den CS angekündigte Preis ist viiiiiiiel zu teuer. Da er aber vermutlich nie auf den Markt kommt, bleibt das Theorie. Wiesmann schrieb seit 2008 konstant rote Zahlen. So gesehen sind die Autos kaum zu teuer...

Natürlich kann man für mehr oder weniger dasselbe Geld statt eines Wiesmann auch einen Ferrari oder einen Aston Martin oder einen McLaren kaufen. Nur Alternativen sind das nicht. Und wer einen Wiesmann kauft, tut das nicht wegen der "internationalen Reputation". Sondern eher genau umgekehrt.

ts-bonn
Geschrieben

Auch wenn DAS mit dem Thema hier nicht wirklich etwas zutun hat.

Ich finde Wiesmann absolut preiswert.

Darum habe ich auch zwei und würde sie mir immer wieder gönnen.

Wenn jemand im übrigen Teile benötigt, kann man diese, für den Fall dass dies mal nötig sein sollte, unkompliziert nachbauen lassen.

Also kein Grund zur Panik.

Völlig tiefenentspannte Grüße

Thomas

Need 4 Speed
Geschrieben

Die Überschrift des Spiegel-Artikels ist falsch. Zwar wird eine GmbH durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst, doch wird das Verfahren auf Antrag des Schuldners eingestellt oder nach der Bestätigung eines Insolvenzplans, der den Fortbestand der Gesellschaft vorsieht, aufgehoben, so können die Gesellschafter die Fortsetzung der Gesellschaft beschließen, § 60 I Nr. 4 GmbHG. Daher ist nicht zwangsläufig Schluss, wie die Überschrift vorgaukelt.

Auch andere Varianten sind möglich, die dazu führen können, dass Eure geliebten Wiesmänner weiter gebaut werden, also abwarten.

ts-bonn
Geschrieben

Eben, genau so isses! :-))!

Die Situation kommt für niemanden unerwartet.

Auch für die Mitarbeiter nicht.

Fromme Wünsche und Gedanken helfen da jetzt wenig.

Ich glaube nicht an ein Ende für Wiesmann.

Darum

völlig tiefenentspannte Grüße

Thomas

Tonnus
Geschrieben
Auch wenn DAS mit dem Thema hier nicht wirklich etwas zutun hat.

Ich finde Wiesmann absolut preiswert.

Darum habe ich auch zwei und würde sie mir immer wieder gönnen.

Wenn jemand im übrigen Teile benötigt, kann man diese, für den Fall dass dies mal nötig sein sollte, unkompliziert nachbauen lassen.

Also kein Grund zur Panik.

Völlig tiefenentspannte Grüße

Thomas

Schön, wer kann die Teile nachbauen? Ich benötige eine Front für den GT

mASTER_T
Geschrieben

Ich las das gestern auch auf einer anderen Site. Aber so richtig negativ finde ich diese Meldung gar nicht. Da für mich ein Fahrzeug sich nicht unerheblich über den Motor definiert und im Motorenbereich bietet Wiesmann nicht ein einziges eigenes Exemplar an. Ist irgendwie wie mit Artega. Großserientechnik zum erstaunlich mutigen Preis.

Ist natürlich nur meine eigene bescheide Meinung ... :wink: .

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

...daß der durchschnittliche Audi-Fahrer nicht zur Zielgruppe gehört, ist ja sowieso klar und dürfte auch beabsichtigt sein.:wink2:

Meiner Meinung nach sind die Autos absolut genial und man kann nur wünschen und hoffen, daß sich eine Möglichkeit zur Fortführung findet. Vielleicht springt ja BMW in die Bresche ?

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 2
Wirrbold
Geschrieben
Großserientechnik zum erstaunlich mutigen Preis.

Genau. Und GFK-Monocoque von der Stange, Design von der Stange, Interieur von der Stange, abgesehen vom einzigartigen Fahrspass von der Stange, etc. etc.

Meister, bleib bei Deinen vier Ringen!

  • Gefällt mir 1
mASTER_T
Geschrieben
...daß der durchschnittliche Audi-Fahrer nicht zur Zielgruppe gehört, ist ja sowieso klar und dürfte auch beabsichtigt sein.:wink2:

Was der durchschnittliche Audi Fahrer macht weiß ich nicht. Ich habe meinen A7 gewandelt.

Aber wenn ich einen BMW Motor haben wollen würde, ich vermute dann würde ich wohl einen BMW kaufen. Und wenn ich 200.000,- Euro für meinen Spaß versenken möchte, dann hätte ich ganz gerne ein Pferd auf der Motorhaube ;) .

Aber die große Diskussionkultur erkennt man erfahrungsgemäss daran, erstmal persönlich zu werden. Traurig :( .

amc
Geschrieben

Aber die große Diskussionkultur erkennt man erfahrungsgemäss daran, erstmal persönlich zu werden. Traurig :( .

Nein, Du stänkerst nur - mal wieder - außerhalb Deines Kompetenzkreises in ziemlich offensichtlicher Weise herum.

Daß der Antriebsstrang der Wiesmänner von BMW stammt und nur sehr punktuell modifiziert wird, ist bekannt. Daß praktisch alles andere Manufakturarbeit ist, auch. Also schlage ich vor Du sparst Dir das Genörgel über Preise und informierst Dich was Kleinstserientechnik und Handarbeit in der Automobilbranche kostet.

Jeder Wiesmann-Kunde der teureren Modelle weiss, daß er in dieser Preisgrößenordnung einen Ferrari bekommt - allerdings ist da das komplette Fahrzeug - verglichen mit Wiesmann - Großserie. :wink:

  • Gefällt mir 3
mASTER_T
Geschrieben
Nein, Du stänkerst nur - mal wieder - außerhalb Deines Kompetenzkreises in ziemlich offensichtlicher Weise herum.

Es führt zu nichts.

Wiesmann ist toll, die besten Autos haben keinen eigenen Motor, etc...

Moment ging es hier nicht darum das die wohl Pleite sind? Merkwürdig, wenn sie doch alles richtig machen.....

Egal. Soviel Langeweile habe ich auch nicht, das ich mich in jedem 2. Beitrag persönlich angreifen lassen muss.

Gast
Geschrieben
Was der durchschnittliche Audi Fahrer macht weiß ich nicht. Ich habe meinen A7 gewandelt.

Aber wenn ich einen BMW Motor haben wollen würde, ich vermute dann würde ich wohl einen BMW kaufen. Und wenn ich 200.000,- Euro für meinen Spaß versenken möchte, dann hätte ich ganz gerne ein Pferd auf der Motorhaube ;) .

Aber die große Diskussionkultur erkennt man erfahrungsgemäss daran, erstmal persönlich zu werden. Traurig :( .

Den BMW S54 Motor konnte man auch in einem BMW eingebaut kaufen. Im Fall des M3 E46 Cabriolet mußte dieser Motor dann rund 1/2 Tonne mehr bewegen als in einem Wiesmann MF3.8-)

Außerdem wurde noch niemals Geckofleisch in einer Lasagne entdeckt. Darum fahren manche halt doch ganz gerne Wiesmann, schalten ihren Verstand aus und wünschen ausdrücklich den Fortbestand der Manufaktur.

  • Gefällt mir 4
Gast
Geschrieben
Genau. Und GFK-Monocoque von der Stange, Design von der Stange, Interieur von der Stange, abgesehen vom einzigartigen Fahrspass von der Stange, etc. etc.

Meister, bleib bei Deinen vier Ringen!

Der Christian ist schwer krank und meint natürlich ein Alumonocoque. Von der Großserienstange.

mASTER_T
Geschrieben
Darum fahren manche halt doch ganz gerne Wiesmann, schalten ihren Verstand aus und wünschen ausdrücklich den Fortbestand der Manufaktur.

Das finde ich ja auch in Ordnung. Ich erfreute mich nur ein wenig daran das die Realität sich per Zufall mit meinem persönlichen Geschmack gedeckt hat. D.h. das die Zielgruppe welche ein individuelles Fahrzeug welches vollgepflastert ist mit Teilen aus Autos die extrem oft gebaut wurde oder werden, nicht so endlos groß zu sein scheint.

Gast
Geschrieben

Ach so .

GeorgW
Geschrieben
Das finde ich ja auch in Ordnung. Ich erfreute mich nur ein wenig daran das die Realität sich per Zufall mit meinem persönlichen Geschmack gedeckt hat...
Wo darin der Grund zur Freude liegt kann wohl nur jemand wissen, der sich bei dem Begriff "durchschnittlicher Audi-Fahrer" persönlich angegriffen fühlt, obwohl er nach eigenem Bekunden gar nicht dieser Gruppe angehört.:???:
  • Gefällt mir 1
Gast Wiesel348
Geschrieben
D.h. das die Zielgruppe welche ein individuelles Fahrzeug welches vollgepflastert ist mit Teilen aus Autos die extrem oft gebaut wurde oder werden, nicht so endlos groß zu sein scheint.

Offensichtlich hast du noch nie einen Wiesmann gesehen. Ein Wiesmann ist alles andere als "vollgepflastert". Das Interieur ist absolut individuell und komplett in Leder oder Alcantara nach den speziellen Wünschen des Käufers ausgestattet. Wer bietet das sonst noch?

Im übrigen bin ich froh, dass ich bei den wichtigen Teilen Grossserientechnik verbaut ist. Erstens ist die bewährt und zweitens muss ich für Reparaturen nicht jedes Mal ins Werk sondern einfach in die nächste Werkstatt. Wäre es anders, hätte ich nie einen Gecko gekauft. Inzwischen ist es der Vierte...

Da es sich um Manufakturfahrzeuge handelt, darf die Nachfrage gar nicht "endlos gross" sein...

Mit der richtigen Produktestrategie und Kostenstruktur reichen wohl um die 200 Autos pro Jahr zum Überleben.

Gast
Geschrieben

Freude über eine Insolvenz finde ich -markenunabhängig- zum Kotzen.

  • Gefällt mir 7
806
Geschrieben

Jetzt ist Gelegenheit, manche Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit mit "Zu- und Nachgeben" williger Gläubiger zu korrigieren; ob das unter dem Zeitdruck einer vorläufigen Insolvenzverwaltung gelingt, liegt in den Händen der Beteiligten. Selten war so viel Teig zum Kneten und Formen einer "neuen Manufaktur" vorhanden und vor allem eine grundsätzlich so positive Resonanz auf die Produkte zu verzeichnen.

Allem Geunke zum Trotz ist die Kleinserienfertigung unter Verwendung von andernorts gefertigten Komponenten nun wirklich nichts Beklagenswertes. In England war so etwas Standard (um eine Anspielung auf Standard-Triumph zu machen) und schadete dem Image der heute noch nach sechs Jahrzehnten gesuchten Hersteller nicht. Eigenfertigungen von so teuer zu entwickelnden Komponenten sind per se ruinös, TVR hat das beispielhaft vorgemacht.

Markus

gerade zurück von einer Odenwald-Spritztour mit der 806 8-)O:-)

  • Gefällt mir 2
mASTER_T
Geschrieben
Offensichtlich hast du noch nie einen Wiesmann gesehen. Ein Wiesmann ist alles andere als "vollgepflastert". Das Interieur ist absolut individuell und komplett in Leder oder Alcantara nach den speziellen Wünschen des Käufers ausgestattet. Wer bietet das sonst noch?

Ich meinte eher Dinge wie Bedienelemente, Anzeigen, Technik im Motor-, Getriebe-, Fahrwerksbereich.

Aber das hat sich jetzt wohl ohenhin erledigt.

mASTER_T
Geschrieben
Wo darin der Grund zur Freude liegt kann wohl nur jemand wissen, der sich bei dem Begriff "durchschnittlicher Audi-Fahrer" persönlich angegriffen fühlt, obwohl er nach eigenem Bekunden gar nicht dieser Gruppe angehört.:???:

Sorry wenn das kein peinlicher Tiefschlag gegen mich war, kann aber natürlich auch sein das ich nur die Stelle verpaßt habe wo dies ein Thread zum Thema Audi war :???: .

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
Sorry wenn das kein peinlicher Tiefschlag gegen mich war, kann aber natürlich auch sein das ich nur die Stelle verpaßt habe wo dies ein Thread zum Thema Audi war :???: .

Bezogen auf dieses Thema hier finde ich Deinen Status nicht wirklich negativ.

(Nachtrag: Status war "er ist weg")

bearbeitet von 580
mASTER_T
Geschrieben
Bezogen auf dieses Thema hier finde ich Deinen Status nicht wirklich negativ.

Ob sich hier jemals was ändert? Wenn die Meinung nicht paßt, dann ein persönliches Ding nach dem Anderem.

Ich kann nichts dafür das Wiesmann pleite (oder eben zahlungsunfähig) ist. Ich bin nur Zuschauer. Wenigstens das könntest du mir ja gönnen ;) .

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×