Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
EugenFischer

Wiesmann wie lange geht es noch gut ?

Empfohlene Beiträge

EugenFischer
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Wiesmann Freunde mit großer Bestürzung musste ich zur Kenntnis nehmen das nun auch Herr Uhlending nicht mehr im Hause ist. Er war seit jahrzehnten der Ansprechpartner schlechthin. Egal was man wissen wollte, so gab es doch immer eine Antwort bei meinem ersten Wiesmann aus 1995 wusste er sofort wo welche Sicherung zu ersetzen ist.Noch am Telgenkamp in den Anfangszeiten dabei und nun nach Friedhelm und Martin Wiesmann noch ein wichtiger Mann weg.Wichtig scheint es für den neuen Geschäftsführer zu sein Fehler bei anderen zu suchen.Nach meiner Auffassung gibt er der Manufaktur den Rest.Wie ist eure Meinung zur momentanen Situation ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mani Mammut
Geschrieben

Als Owner würde ich das eher im Ownerforum diskutieren, was auch seit geraumer Zeit rege schon passiert. Klar: die Manufakturen Artega,Gumpert,Melkus,Wiesmann stehen/standen mit dem Rücken zur Wand.

Gast Wiesel348
Geschrieben
Liebe Wiesmann Freunde mit großer Bestürzung musste ich zur Kenntnis nehmen das nun auch Herr Uhlending nicht mehr im Hause ist. Er war seit jahrzehnten der Ansprechpartner schlechthin. Egal was man wissen wollte, so gab es doch immer eine Antwort bei meinem ersten Wiesmann aus 1995 wusste er sofort wo welche Sicherung zu ersetzen ist.Noch am Telgenkamp in den Anfangszeiten dabei und nun nach Friedhelm und Martin Wiesmann noch ein wichtiger Mann weg.Wichtig scheint es für den neuen Geschäftsführer zu sein Fehler bei anderen zu suchen.Nach meiner Auffassung gibt er der Manufaktur den Rest.Wie ist eure Meinung zur momentanen Situation ?

Allfällige Probleme in Dülmen sind vielschichtiger.

Wie Manfred schon feststellte, wurde dieses Thema im Owners-Forum bereits vorwärts und rückwärts diskutiert.

amc
Geschrieben

Laut Harry Metcalfes Kolumne in der neuen Evo hat Lotus in ganz Europa in der ersten Hälfte von 2013 von der Elise 17 Stück und 11 Evoras verkauft. In ganz Europa.

Und den größeren geht es kaum besser. Da brauch ich über Wiesmann gar nicht lang philosophieren. Der Sportwagenmarkt kollabiert gerade außerhalb bestimmter Prestigefahrzeuge, und ob BMW angesichts der Motorenentwicklung noch der richtige Partner ist sei auch mal dahingestellt.

Ich habe keinen Einblick in das was bei Wiesmann intern in den letzten Jahren passiert ist, bin mir allerdings sicher, daß allein durch die Marktentwicklung sie nun massive Probleme hätten - egal wie toll oder weniger toll die Geschäftsleitungen waren.

netburner
Geschrieben

Bei Wiesmann sind viele Probleme leider hausgemacht und aktuell dabei, an die Oberfläche zu brechen. Da dürften in den kommenden Wochen noch einige Nachrichten nach außen dringen, die für Außenstehende erschreckend sein werden. Schade drum, aber wie gesagt hausgemacht.

806
Geschrieben

Ob ich mir vorsichtshalber noch eine Windschutzscheibe bestellen soll? :-oX-)

Markus

Gast Wiesel348
Geschrieben (bearbeitet)

Für einen "Motorschaden" brennt's aber erstaunlich weit hinten...

Wieder ein V10 weniger - schade. Am meisten wird den Eigentümer aber ärgern, dass er für die angegebenen EUR 120'000.00 bestimmt keinen Ersatz bekommt. Die angebotenen GT MF5 beginnen bei rund EUR 165'000.00 (Biturbo) bzw. EUR 170'000.00 (V10).

bearbeitet von Wiesel348
Autopista
Geschrieben
Laut Harry Metcalfes Kolumne in der neuen Evo hat Lotus in ganz Europa in der ersten Hälfte von 2013 von der Elise 17 Stück und 11 Evoras verkauft. In ganz Europa.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Lotus produziert im Moment ca. 50 Autos pro Woche davon fast die Hälfte Exige. Aber 3/4 der Produktion geht nach Asien. Für die Exige Cup gibt es im Moment fast 1 Jahr Lieferzeit. Für die normale Exige 6 Monate.

Das ist auch das große Problem von Wiesmann. Außerhalb Europas ist man zu wenig präsent. Die Zeiten ändern sich rasant. In den USA stornieren die Leute momentan ihre 991 Turbos um sich einen Tesla zu kaufen und für den BMWi8 liegen weltweit "angeblich" schon 5000 Bestellungen vor.

Schöne neue Welt.

amc
Geschrieben

Das ist auch das große Problem von Wiesmann. Außerhalb Europas ist man zu wenig präsent. Die Zeiten ändern sich rasant. In den USA stornieren die Leute momentan ihre 991 Turbos um sich einen Tesla zu kaufen und für den BMWi8 liegen weltweit "angeblich" schon 5000 Bestellungen vor.

Daher die Europa-Zahlen. Und die gewisse internationale Präsenz hat Lotus kraft Unternehmensgeschichte und massivem Einsatz von externem Kapital. Wenn man "Wiesmann" hört, denkt man eben nicht gleich an Unterwasser-taugliche James Bond-Gefährte.

Ein Vergleich den ich in besagter Kolumne sehr schön plakativ fand und der hilft klarzumachen wie es um Europas Sportwagenmarkt bestellt ist:

In den ersten vier Monaten von 2013 wurden in Europa mit knapp 20.000 Stück mehr Range Rover Evoque verkauft als diese Fabrikate/Modelle zusammen: Aston Martin, Bentley, Bugatti, Ferrari, Lamborghini, Lotus, Maserati, Audi R8, BMW Z4, Jaguar F-type, XK, Mazda MX-5, Mercedes SLS, Nissan GT-R, Nissan 370Z, Porsche 911, Cayman, Boxster, Subaru Impreza, BZR, Toyota GT86.

Sehr ernüchternde Perspektiven für Investitionen in Sportwagen-Modelle, vor allem wenn man sieht daß auch bezahlbare Modelle wie der MX5 oder GT86 darin enthalten sind.

Gast Wiesel348
Geschrieben
Ein Vergleich den ich in besagter Kolumne sehr schön plakativ fand und der hilft klarzumachen wie es um Europas Sportwagenmarkt bestellt ist:

In den ersten vier Monaten von 2013 wurden in Europa mit knapp 20.000 Stück mehr Range Rover Evoque verkauft als diese Fabrikate/Modelle zusammen: Aston Martin, Bentley, Bugatti, Ferrari, Lamborghini, Lotus, Maserati, Audi R8, BMW Z4, Jaguar F-type, XK, Mazda MX-5, Mercedes SLS, Nissan GT-R, Nissan 370Z, Porsche 911, Cayman, Boxster, Subaru Impreza, BZR, Toyota GT86.

Sehr ernüchternde Perspektiven für Investitionen in Sportwagen-Modelle, vor allem wenn man sieht daß auch bezahlbare Modelle wie der MX5 oder GT86 darin enthalten sind.

Da vergleichst du aber Birnen mit Aepfel.

Wiesmann darf sich nie an den "bezahlbaren" Modellen messen, weil dieser Vergleich nicht zu gewinnen ist. Manufakturen verkaufen primär Emotionen und appellieren an die pure Unvernunft. Sie sitzen in der Nische der Nische. Deshalb sind Kompromisse auch der falsche Weg. Man muss sich fokussieren. Wenige Märkte, diese aber konsequent bearbeiten. Kulturelle und sprachliche Barrieren vermeiden.

Ich bin überzeugt, dass es in der Nische, aus der Wiesmann ursprünglich kam, genügend Luft zum Überleben gibt. Reich wird man davon nicht, aber man ordentlich leben und Freude am Produkt haben.

Gast oly2905
Geschrieben
Am meisten wird den Eigentümer aber ärgern, dass er für die angegebenen EUR 120'000.00 bestimmt keinen Ersatz bekommt. Die angebotenen GT MF5 beginnen bei rund EUR 165'000.00 (Biturbo) bzw. EUR 170'000.00 (V10).

Der Unglückliche wurde wohl heute bei Weishaupts (Markus) vorstellig ... Dort steht, oder jetzt besser stand, ein MF 5 GT (V10) in silber für attraktive EUR 135´000.00 incl. Mwst.! Toller Wagen.

@ holfi: Schade... sofern man bei mir von Vernunft reden kann ... so hat sie diesmal gesiegt ! Kompliment an Markus für die Möglichkeit der Vorkaufsmöglichkeit. Aus Trauer geh ich mit Susana jetzt wieseln ... MF 3 halt. :-))!

oly2905

tbber
Geschrieben

Die Art und Weise wie man Ludger gekündigt hat (Brief nach Hause nach 24 Jahren!) finde ich schon unterirdisch. So macht man das nicht egal wieviel Probleme man hat.

Possitiv könnte sein dass unsere Autos nach dem Konkurs an Wert geweinnen.....

amc
Geschrieben
Wiesmann darf sich nie an den "bezahlbaren" Modellen messen, weil dieser Vergleich nicht zu gewinnen ist.

Es ging darum zu zeigen, daß der gesamte Markt dramatisch rückläufig ist. Daß es den günstigeren Modellen auch so geht, zeigt, daß es nicht nur um wirtschaftliche Probleme in Europa geht, sondern das Interesse am Sportwagen sowie am Roadster insgesamt stark zurückgeht. Das merkt man irgendwann auch bei den Kleinserienherstellern.

Frech und undiplomatisch ausgedrückt: wenn Wiesmann aufgeprollte SUVs verkaufen würde, hätten sie viel weniger Probleme. Nein, das ist kein Vorschlag...

Manufakturen verkaufen primär Emotionen und appellieren an die pure Unvernunft. Sie sitzen in der Nische der Nische. Deshalb sind Kompromisse auch der falsche Weg. Man muss sich fokussieren. Wenige Märkte, diese aber konsequent bearbeiten. Kulturelle und sprachliche Barrieren vermeiden.

Ich bin überzeugt, dass es in der Nische, aus der Wiesmann ursprünglich kam, genügend Luft zum Überleben gibt. Reich wird man davon nicht, aber man ordentlich leben und Freude am Produkt haben.

Manufakturen verkaufen aber zu einem erheblichen Teil auch an reine Statuskäufer. Auch bei der Wiesmann-Kundschaft so zu bewundern. Und der Zugang zu diesen ist nicht ganz einfach, ganz speziell dann nicht wenn diese sich gerade darauf eingeschossen haben, einen Cayenne Turbo mit Goldapplikationen zu erwerben.

gynny.m
Geschrieben
Ob ich mir vorsichtshalber noch eine Windschutzscheibe bestellen soll? :-oX-)

Markus

... besser is das....

porsche.fan
Geschrieben
.... Am meisten wird den Eigentümer aber ärgern, dass er für die angegebenen EUR 120'000.00 bestimmt keinen Ersatz bekommt. Die angebotenen GT MF5 beginnen bei rund EUR 165'000.00 (Biturbo) bzw. EUR 170'000.00 (V10).

Naja so viel darf man auf diese groben Schätzungen nicht geben. Ich hatte derletzt auch einen unverschuldeten "Unfall". Die Polizei bezifferte den Schaden auf 2.500€ und hat das dann auch so schön an die lokale Presse weitergegeben. Im Endeffekt kam über das doppelte an Schaden zusammen :wink:

Gast Wiesel348
Geschrieben
Die Art und Weise wie man Ludger gekündigt hat (Brief nach Hause nach 24 Jahren!) finde ich schon unterirdisch. So macht man das nicht egal wieviel Probleme man hat.

Possitiv könnte sein dass unsere Autos nach dem Konkurs an Wert geweinnen.....

Das ist tragisch. Noch tragischer aber ist, dass man auch mit der Kundschaft so umgeht und sich dann wundert, dass man keine Autos verkauft.

Wenn Wiesmann Pleite geht, werden unsere Autos kaum im Wert steigen. Offensichtlich besteht heute kaum eine Nachfrage. Wie sonst ist die EINE Neu-Zulassung im Juni zu erklären?

hugoservatius
Geschrieben

Ich denke, daß das Hauptproblem von Wiesmann ist, daß es keinen MF 3 mehr gibt, der hatte einen ganz besonderen Reiz.

Alle größeren Modelle wirken auf mich komisch und aufgeblasen.

Und viel zu teuer, 170.000 € gibt man für einen Aston Martin, einen Ferrari oder einen Bentley aus. Und nicht für ein überdimensioniertes Retro-Auto aus der westfälischen Provinz.

Sich wieder unbeliebtmachende Grüße, Hugo.

Wiesel546
Geschrieben

Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Das ultimative Spassmodell fehlt in der überdimensionalen Palette...

Gast Wiesel348
Geschrieben (bearbeitet)
Ich denke, daß das Hauptproblem von Wiesmann ist, daß es keinen MF 3 mehr gibt, der hatte einen ganz besonderen Reiz.

Sehe ich auch so. Der MF3 steht ohne echte Konkurrenz da. Bei den grossen Roadstern sieht das schon anders aus. Und für den GT ist der Markt schlicht zu klein.

Das ultimative Spassmodell fehlt in der überdimensionalen Palette...

Insbesondere das jüngste Kind GT MF4-CS ist eine totale Fehlleistung: Viel, viel zu teuer (kostet > EUR 50'000.00 mehr als der in allen Belangen bessere Porsche GT3 991) und völlig am Kundenbedürfnis vorbei entwickelt.

Die 25 limitierten Exemplare werden wohl wie bei allen vorherigen "limited Edition" ("20th-Jubiliäums"-Autos standen und stehen noch Jahre später als Vorführwagen bei den Händlern; von der unsäglichen "Final Edition by Sieger" wurden die angekündigten 18 Exemplare bestimmt nicht produziert bzw. dienten mehrheitlich als Vorführwagen; beim MF5 Roadster V10 wurden nur 43 und nicht 55 Autos gebaut) ihr Limit vor der anvisierten Stückzahl erreichen... Für mich wären bereits 5 verkaufte Exemplare eine positive Überraschung.

Statt einen Nachfolger für den schmerzlich vermissten MF3 zu präsentieren, steckt Wiesmann die Entwicklungsresourcen in ein Projekt ohne realistische Marktchancen und das bereits bei den Vertriebspartnern durchfällt.

bearbeitet von Wiesel348
tbber
Geschrieben

Sehe ich auch so. Ich denke Wiesmann müsste wieder zurück zum konsequenten Leichbau. Wenn sie es dann noch schaffen den Wagen auszuliefern ohne dass er

fünf bis zehn Mal wieder zurück muss zur Nachbesserung verdienen sie auch Geld.

Ich finde MF4 MF5 auch wirklich wunderschöne Autos aber ich würde sie mir für diesen Preis nie kaufen.

Gast oly2905
Geschrieben

Habe letzte Woche eine Mail an Wiesmann gesendet.Wie lange soll ich auf auf eine Antwort warten ?

Gehe im September zur IAA. Überlege mir ob ich die Mail mitnehme und persönlich übergebe. Hat jemand Erfahrung ?

@ Manni: Susana und ich sind gestern Abend rumgewieselt bis wir nimmer konnten und Hunger hatten. Heute wollen wir weitermachen. :-))!

Viele Grüße

oly2905

Gast
Geschrieben

Wie kriegst Du die mail aus Deinem Rechner raus? Verpackst Du sie für den Transport zur IAA? Denke an eine Isolierung. Die Tropentemperaturen könnten sonst für einen heißen Inhalt sorgen.

docecclestone
Geschrieben
Hat jemand Erfahrung ?

Moin Oli,

also ich hatte in letzter Zeit öfters e-mail-Kontakt direkt mit der After Sales - Abteilung bzgl. Bestellung diverser Ersatzteile und bekam immer postwendend eine Rückantwort (meist noch am selben Tag) - und kurz danach auch eine Lieferung der gewünschten Teile.

Viele Grüße

Berni

P.S.: Nein, es war keine Frontscheibe dabei (wobei bei den Steinschlägen bald eine Neue fällig wird...)

Gast Wiesel348
Geschrieben
Habe letzte Woche eine Mail an Wiesmann gesendet.Wie lange soll ich auf auf eine Antwort warten ?

Wenn du's an info@wiesmann.com geschickt hast: ewig (ich habe dort noch ein paar Anfragen aus den letzten Jahren hängig..... )

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...