Jump to content
W.Stern

M3 E92 - allgemeine Fragen

Empfohlene Beiträge

Björn   
Björn
Geschrieben

Hallo,

Ich habe schon den 2ten M3 e93. Zuerst 08/2008 und jetzt 07/2011 und die Unterschiede sind gross!

Es gibt so viele Verbesserungen.

Nur ein paar Beispiele:

- schnelleres Getriebe

- Automat-Modus verbessert

- Verbrauchtsersparnis ca 3l, trotz deaktivierter Start/Stopp Schrott

- Motordurchzug ist auch besser

- Navi inkl. i-Drive

- Festplatte

- Zudem viel weniger Geräusche in Dach-Bereich.

- LED-Heckleuchten

- verbessertes Kurvenlicht

Sehr interessant, danke Rafael.

Weiß jemand, wann genau die einzelnen Verbesserungen eingeführt wurden. Start/Stopp wurde ja ab März 2010 eingeführt, ich glaube das iDrive erhielt dieses Jahr nochmals ein Update, kann es aber nicht genau sagen.

Wer weiß mehr?

Grüße,

Björn

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
itf joegun   
itf joegun
Geschrieben

Man muss bei den Punkten schon ein wenig differenzieren:

- schnelleres Getriebe

- Automat-Modus verbessert

Das gibt es mit der neueren Software auch für ältere Baujahre. Das DKG ist bisher technisch unverändert, zumindest habe ich nichts gegenteiliges gelesen.

- Navi inkl. i-Drive

- Festplatte

Gab es bereits ab September 2008 (Modelljahr 2009). Ich nehme an er meint das neue I-Drive mit den neuen Funktionstasten.

- LED-Heckleuchten

- verbessertes Kurvenlicht

Alles Kennzeichen die ab März 2010 mit dem Facelift eingeführt wurden. Also noch Modelljahr 2010. MJ 2011 startete ab 9/2010.

Edit: "Verbessertes Kurvenlicht" ist mir neu, gibt es dazu eine Quelle?!

- Verbrauchtsersparnis ca 3l, trotz deaktivierter Start/Stopp Schrott

- Motordurchzug ist auch besser

Kann ich beides nicht beurteilen, da ich keinen Vergleich habe. Der Verbrauch um -3 Liter/100km kann aber so einfach nicht stimmen. 4 Liter V8 bleibt 4 Liter V8. Nach dem LCI sprachen offizielle Quellen von -8%.

RvF911 CO   
RvF911
Geschrieben
Ok, lass mich raten: Mit dem alten Auto wohntest Du noch in Deutschland, zeitgleich mit dem Umzug in die Schweiz hast Du auch das neue Auto bekommen. Stimmts? X-)

Also 400 km Reichweite hatte ich auch noch nie auf der Uhr...ich fahr unter der Woche nur Kurzstrecke und da stehen normalerweise 14,1 Liter/100km an.

Nein, ich fahre sehr viel Langstrecken, das heisst Schweiz - Monaco - Schweiz - Monaco etc.

Aber ich merke doch einen erheblichen Unterschied - trozt gleicher Fahrweise, zu den beiden Modellen.

Mir ist der Verbrauch ja grundsätzlich egal, aber sorry, wenn ein Auto schon ein wenig säuft, dann baut doch bitte einen grösseren Tank ein. Darum bin ich über eine grössere Reichweite nicht dagegen. Non-Stop ein Stop einlegen zum tanken, das muss nicht sein... ;-)

Eno   
Eno
Geschrieben (bearbeitet)
Am 2.11.2011 um 08:21 schrieb RvF911:

- Zudem viel weniger Geräusche in Dach-Bereich.

Ich muss den Thread nochmal ausgraben, hoffentlich bist Du noch da @RvF911

 

Da ich ja nun seit ziemlich genau einem Jahr auch einen E92 mein Eigen nennen kann, fällt mir Dein Punkt hier auf.

Mich nervt nämlich ein manchmal ab ca. 220 km/h auftretendes recht lautes Geräusch im Bereich der Dachelemente (Lampen / SOS Knopf) - klingt so, als würde der Wind zwischen den Himmel und das Carbon ziehen und eine Folie zum schnellen flattern bringen... :( ist manchmal plötzlich da und dann wieder weg, aber immer nur bei den sehr hohen Geschwindigkeiten.

 

Je nach Windsituation (Seitenwind, durchfahren von Bodenwellen) ist das auch halbwegs nachvollziehbar "auslösbar".

Meintest Du solch ein Geräusch mit diesem Punkt?

Gruß,
Eno.

bearbeitet von Eno
RvF911 CO   
RvF911
Geschrieben

@Eno

hi ja bin noch da. Habe zum Glück eine Mail erhalten ;-)

 

also wenn ich ehrlich bin kann ich mich sehr schlecht erinnern seit dem Jahr 2011. hatte seit dem div andere Fahrzeuge. Nun bereits den 2. M4 Coupe CP. 

Also die Dachgeräusche hatte ich jeweils im Cabrio ( e93 M3 wie auch im F33 435i)

im Coupe kann ich leider nur noch das vom M4 beurteilen, derjenige mit Carbondach war relativ laut, mein aktueller hat ein Schiebedach, der ist viel besser gedämmt und macht weniger Geräusche. 

Gruss

  • Haha 1
Eno   
Eno
Geschrieben

 

Ah super, ja die "du wurdest erwähnt / zitiert" Mails klappen, bei den "neuer Beitrag" ist der Wurm drin. ;)

 

vor 53 Minuten schrieb RvF911:

mein aktueller hat ein Schiebedach

Das fällt doch eindeutig unter Fauxpas, auf das Carbondach zu verzichten und den Schwerpunkt nach oben zu verlagern! ;)

Grundsätzlich bin ich mit den Fahrgeräuschen zufrieden. Keine Totenstille wie in einer Luxuslimousine, aber ein zumindest nicht unangenehmes tieferes Rauschen.
... bis auf wenn das oben beschriebene "Folienflattern" stotternd einsetzt.
Btw. die Scheibe wurde auf mein Betreiben schon neu verklebt, was es deutlich verbessert hat (Häufigkeit), aber es tritt halt an der "gehört" gleichen Stelle trotzdem immer mal wieder auf, wenn die Bahn frei ist.

Fehler im System...

Na, solang mir das Dach nicht weg fliegt...

Gruß und Danke für die schnelle Antwort ;)
Eno.

RvF911 CO   
RvF911
Geschrieben

Danke. Ja also Fauxpas nicht unbedingt, so viel schwerer ist es auch nicht. Es hat Vor- und Nachteil ;-)

 

stand halt so als Neuwagen da und das Eintauschangebot hat gepasst, dann habe ich zugeschlagen. 

Aber viel Spass mit dem V8, ich vermisse dieses Auto schon ziemlich. 

  • Gefällt mir 1
Eno   
Eno
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb RvF911:

Aber viel Spass mit dem V8, ich vermisse dieses Auto schon ziemlich.

Vielen Dank, den habe ich in großem Umfang ;)


Der M4 ist wohl in allen sachlichen Belangen das deutlich bessere Auto.
Aber am linken Schaltpaddel ziehen und den Drehzahlmesser begleitet von diesem einmaligen Sound nach oben springen lassen - das geht Ihm leider ab.

Viele Grüße,
Eno.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Marv87
      Hallo liebe Community,
      nachdem ich vor einigen Jahren hier viele Tips zum Kauf meiner Viper bekommen habe, gehts jetzt um was neues.
      Es gibt hier ja schon eine Menge Beiträge zum Galli und ich konnte schon viele nützliche Tips lesen und viele offene Fragen gibts eigentlich nicht mehr.
      Ganz sicher bin ich mir allerdings noch nicht ob es nun wirklich ein galli werden soll... 
      Ich schwanke im Moment zwischen einem 599 und galli, Budget max 100k.
      Die Frage nervt Wahrscheinlich schon und ich weiss das ich sie lieber einem Hellseher stellen sollte; trotz allem, wie ist eure Einschaetzung zum Thema Wertentwicklung der beiden Fahrzeug?
      ich haette vor 3 Jahren einen 550 sehr günstig kaufen koennen und ärger mich heute immer noch, dass ichs nichts gemacht habe....
      Thema Wiederverkauf sollte auch deutlich einfacher sein als bei der Viper, oder ??
      Was die Versicherung angeht, mache ich mir mittlerweile keine großen Gedanken mehr weil ich mit der Viper schon fast die nerven verloren habe auf der Suche nach einem fairen Tarif. Ich bin jetzt 30 und ich denke, das sollte das etwas einfacher machen, oder ?
       
      ich habe auch schon einen passenden Kandidaten gefunden : https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=263298564&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&grossPrice=true&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=14600&maxMileage=60000&maxPrice=110000&pageNumber=1&scopeId=C&action=topOfPage&top=1:3&searchId=e56f7605-d951-dc9f-49f7-4e1ac209d426
       
      was haltet ihr von diesem Angebot ? gibt es bei Lambo irgendwie eine Erweiterte Garantie die man zusaetzlich noch abschliessen kann ?? 
       
      Grüsse aus Gütersloh!
    • Hessenspotter
      Maserati Quattroporte Kaufberatung und grobe Preisübersicht (Umrechnungsfaktor 1 £=1,3 €)

      Teile Preise:
      Reifen: ca. 328 € hinten (285/35 ZR18) , ca.210 € (245/40 ZR19) vorne, gefahren wird Pirelli P Zero Rossos
      Bremsbeläge: ca. 315 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)
      Bremsscheiben: ca. 600 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)
      Auspuffsystem: 1.200 € pro Seite
      Katalysator: 2.700 € pro Seite
      ÖL-Filter: (bei Trockensumpf): 38 €
      Luftfilter: 75 €

      Inspektionen (Preis von Giallo Cars UK):
      jährliche Inspektion: ca 740 €
      planmäßige Standard Inspektionen: ca 1.600 €

      Kaufberatung/ allgemeine Tipps:
      Motor:
      Roter Zylinderkopf = Trockensumpfschmierung
      Blauer Zylinderkopf = Nasssumpfschmierung
      Unregelmäßiger Standgaslauf kann vom Luftmassenmesser herkommen.
      Der Motor ist als sehr robust bekannt, aber bei einige Teilen ist es bekannt das gerne etwas Öl raus leckt z.B. der Zylinderkopf

      Getriebe:
      Das QP DuoSelect ist ein wesentlich besseres Getriebe wie im 4200GT, die Kupplung im QP hält bei normaler Fahrweise durchaus einmal 32-40.000 km aus, bevor sie gewechselt werden muss. Es gibt aber auch einige Besitzer die es geschafft haben die Kupplung nach 19.000km zu zerauchen. Am besten meidet man als QP Fahrer Staus, den gerade die lassen die Kupplung im Zeitraffer altern. Ein Wechsel der Kupplung kostet ca 1.800 €. Es ist auch bekannt das der hydraulische Gangwähler gerne mal explodiert , allein die Teile für diese Reparatur kosten mehr wie 3.250 €. Also doch besser einen späteren QP mit ZF Automatik , diese ist weniger anfällig und wesentlich problemloser.

      Reifen:
      Original wurde der QP auf Michelin oder Pirelli ausgeliefert, aber der Spezialist Matthew Sage von Giallo Cars of Edenbrige, Kent sagt das auch Falken 452 eine billige Alternative seien.

      Karosserie und Elektrik:
      Manche Warnlichter könne ohne Grund aufleuchten und wieder ausgehen.
      Gerade bei Exemplaren mit 2 Scheiben Glas in den Seitenscheiben kann es passieren das die Fensterheber Probleme kriegen wenn sie alt werden, da die Scheiben doch sehr fest in ihrem eigentlichen Kanal sitzen.

      Bekannt sind auch Problem mit dem Xenon Scheinwerfern , dem ECU und der Zündung (das könnte auch ein Übersetzungsfehler sein). Beim erneuern des Xenons kann es auf Kosten von ca 2.000 € kommen (Ersatzteile+ Neuprogrammierung)

      Bremsen: Wichtig ist es die Bremsflüssigkeit jedes Jahr zu wechseln.

      Sollten in meine Beitrag Fehler sein oder ihr möchtet etwas beifügen, ich nehme es gerne an.
    • Azik
      Hi, Ich weiss nicht ob es hier richtiges forum ist. Ich suche mir einen "future classic car" aslo etwas was jetzt nicht so viel Geld kostet aber schoen aussieht, selten ist und in zukunft zumindest nicht im Wert verliert.
      So circa ende 80-er - anfag 90-er, fuer etwa 20k Euro
      Z.B. BMW M3 E30 - ist aber nicht genau mein ding, waere schon ein Cabrio.
      Maserati's steigen leider nicht. BMW Z8 ist ueber 100k, BMW 850 CSI sieht gut aus aber zu viel elektronik, Honda NSX ist mein favorit.
      Ich mag auch V8, also Amerikaner?Aber welcher?

      Ich habe schon E36 M3 aber er wird meisten auf renstrecken bewegt (touristenfahrten) und nicht mehr so original.

      Viele Fragen
    • 993Cabrio
      Hallo, bin neu hier und fahre schon lange ein 993 Cabrio. Nun bin ich am überlegen
      mir mal ein moderneres Auto zu kaufen.
      welcher Motor im 996 oder 997 ist der Beste mit den wenigsten Problemen. Für
      fachkundige Antworten wäre ich sehr dankbar.
       
      Viele Grüsse
      Manfred
    • 118
      Hallo Leute, ich bin schon lange auf der Suche nach einem bezahlbaren 993 Turbo mit weniger als TKM 100. Nun habe ich einen tollen Wagen gefunden - aber er hat ein Problem. Der Wagen ist innen in Mint. Alles Original, aussen schwarz und toller Zustand. Nun mal eine Frage an Euch. Kann man einen solchen Wagen kaufen oder wird eine solche Farbkombination immer ein Hinderungsgrund sein, um nicht mit dem Preistrend der übrigen 993 Turbo mitzuhalten (möchte den Wagen eventuell mal wieder verkaufen)?
       
      Bin gespannt auf Eure Meinungen.
       
      Viele Grüsse und einen schönen Abend.

×