Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Jay Kay

Audi R8 V12 TDI: 15 Bilder und Infos

Empfohlene Beiträge

Jay Kay
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Darauf hat die Welt gewartet. Der erste Hersteller wagt einen realistischen Diesel-Einstieg in die Liga der Supersportwagen. Mit dem R8 V12 TDI könnte Audi der ganz große Wurf gelingen. Immerhin schlummert im Heck des Concept-Wagens der aus dem Q7 V12 TDI bekannte 6,0-Liter-TDI mit sagenhaften 500 PS und einem Drehmoment von 1000 Nm. Laut Angabe der Ingolstädter könnte der Diesel-Brenner damit in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 ballern und damit den R8 4.2 TFSI um lockere 0,4 Sekunden schlagen. Nicht schlecht für einen Selbstzünder. Und auch beim Topspeed gibt sich der V12 TDI keine Blöße: 300 Sachen sind drin! Vielleicht mehr.

audir8v12tdi10_579.jpg

l006.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jonny
Geschrieben

Ich bin eigentlich nur auf eines richtig gespannt: Den Sound!

Ich will hören wie ein Diesel Sportwagen klingt.

Gast
Geschrieben

ich glaube soundtechnisch brauchen wir uns keine Sorgen machen, wofür beschäftigen die Autobauer denn eine Heerschar von expliziten Soundingenieuren? Dieselnageln wird da bestimmt nicht zu hören sein.

botzelmann
Geschrieben

Ich glaube es erst, wenn ich eine offizielle Audinews oder Fotos dazu sehe :)

Die Bilder erinnern mich zu sehr an meine 3D-Modell-Zeit:wink: Es wäre aber schon genial so ein Konzept. bei CP ist man aber immer top informiert und findet die News meistens sogar erst ein paar Tage später auf ams und Co ;)

mFKomega
Geschrieben
R8 4.2 TFSI

Ist das ein Dreckfuhler oder enthälst Du uns da noch mehr Informationen vor?

kkswiss
Geschrieben

Hier sind noch ein paar Bilder.

2008-Audi-R8-V12-TDI-Engine-1280x960.jpg

2008-Audi-R8-V12-TDI-Rear-Angle-Top-1280x960.jpg

2008-Audi-R8-V12-TDI-Front-Angle-Top-1280x960.jpg

2008-Audi-R8-V12-TDI-Dashboard-Angle-2-1280x960.jpg

CP
Geschrieben

.......................

Streetfighter
Geschrieben
ich glaube soundtechnisch brauchen wir uns keine Sorgen machen, wofür beschäftigen die Autobauer denn eine Heerschar von expliziten Soundingenieuren? Dieselnageln wird da bestimmt nicht zu hören sein.

Das denke ich aber nicht so. Das Nageln eines Diesels ist Prozessbedingt, gehört also zur Verbrennung. Dabei handelt es sich nämlich um die kurzen aber extremen Druckspitzen die beim Ottoprozess nicht in dieser Form vorhanden sind.

Wer also Ahnung hat und etwas genauer hinhört, wird trotz Schalldämmung und Überlagerung den Dieselklang hören können.

Für mich persönlich sind Diesel und Sportwagen ein absolutes "NO GO"! Was ich vor allem immer wieder betonen muss: Es werden immer Äpfel mit Birnen verglichen. In diesem Fall ein Saug-V8 (Benziner) mit einem Biturbo-V12(Diesel).

Da macht bestimmt nicht die Kraftstoffart den Beschleunigungsvorteil aus, das glaubt mal ruhig!!! Man sollte sowas grundsätzlich 1:1 vergleichen. Also Biturbo-V12 Benziner in die Kiste und gucken wie die Dieselversion im Rückspiegel immer kleiner wird..... :D :D :D:wink:

Jonny
Geschrieben

Ich stehe dem Diesel eigentlich sehr offen gegenüber und würde mich über das heranwachsen einer Dieselsportwagensektion freuen. Jeder kann ja kaufen was er will...für mich ist das wichtigste eigentlich der Sound und eine hohe Drehzahl. Mal sehen ob das beim Diesel gewährleistet sein kann.

Stifler17
Geschrieben
...für mich ist das wichtigste eigentlich der Sound und eine hohe Drehzahl. Mal sehen ob das beim Diesel gewährleistet sein kann.

Wie man auf den Bildern auf der Audi HP klar erkennen kann und natürlich auch nichts anderes für einen Diesel zu erwarten ist, wird der Audi R8 V12 TDI auch nicht viel höher drehen, als alle anderen TDI's. Auf einem Bild kann man relativ gut erkennen, dass der rote bzw auf dem Bild schwarze Bereich bei gut 4600 U/min liegen wird. Hier der Link zum Bild

http://www.audi.de/etc/medialib/cms4imp/audi2/company/design/audi_r8_v12_tdi_concept.Par.0049.Image.jpg

In Zeiten von Sounddesigner bin ich auch sehr gespannt, wie sich der Sound anhören wird.

daniel 1301
Geschrieben

Gibt es eigentlich auch schon richtige/reale Bilder?

Im übrigen haben sie ja sehr "schön" das Manettino kopiert :???:

Mal gegen was es so zu lesen gibt, wenn die Fachpresse den Wagen in die Finger bekommt.

botzelmann
Geschrieben

Jop, schau mal ein paar Beiträge unter dir von Starhemberg :)

ringrocker2004
Geschrieben

Ich finde das Design des Konzeps sehr schön mit dem Lufteinlass auf dem Dach sowie dem Glasdach.

TPO
Geschrieben

Ich find den zwar etwas häßlich, aber auch irgendwie klasse! X-)

Bin gespannt auf die ersten Fahraufnahmen und den Sound!

Gast
Geschrieben
Das denke ich aber nicht so. Das Nageln eines Diesels ist Prozessbedingt, gehört also zur Verbrennung. Dabei handelt es sich nämlich um die kurzen aber extremen Druckspitzen die beim Ottoprozess nicht in dieser Form vorhanden sind.

Technisch richtig, aber wenn es BMW schafft einem 35d Motor einen wunderbaren Klang zu entlocken und das Nageln (wie vielleicht bei nem VW Golf TDI deutlich zu hören) durch Dämmung/Verstärkung bestimmter Frequenzen und gezielte Schalleitung nahezu unhörbar zu machen, dann schafft man das mit der nötigen Anstrengung auch bei einem R8 der einen Supersportwagen macht. Und warum sollte man das Nageln eigentlich komplett abstellen wollen? Vielleicht lässt sich auch mit einem dezenten Dieselsound und dem entsprechenden Sportwagensound im Vordergrund ein ganz neues Geräusch konstruieren, dass dann zu einem Art Markenzeichen wird? Porsche hört sich ja auch ganz eigen an aufgrund ihrer Boxer, warum also nicht den Sport TDI Sound entwickeln?

Wer also Ahnung hat und etwas genauer hinhört, wird trotz Schalldämmung und Überlagerung den Dieselklang hören können.

Richtig, wer Ahnung hat und hinhört. Wieviele hier im Forum können einen Motor am Sound erkennen? :wink:

Für mich persönlich sind Diesel und Sportwagen ein absolutes "NO GO"! Was ich vor allem immer wieder betonen muss: Es werden immer Äpfel mit Birnen verglichen. In diesem Fall ein Saug-V8 (Benziner) mit einem Biturbo-V12(Diesel).

Da macht bestimmt nicht die Kraftstoffart den Beschleunigungsvorteil aus, das glaubt mal ruhig!!! Man sollte sowas grundsätzlich 1:1 vergleichen. Also Biturbo-V12 Benziner in die Kiste und gucken wie die Dieselversion im Rückspiegel immer kleiner wird..... :D :D :D:wink:

Was zählt ist das Endprodukt, woher meine Leistung kommt ist mir egal. Im Übrigen ist dein Vergleich nicht nur schlecht für den Diesel, ein V12 Biturbo wiegt auch als Benziner deutlich mehr als ein V8, das Gewichtsargument mindert sich also zu Gunsten des Diesel. Und zwingend das bessere Agregat muss ein V12 nicht sein. Ein TwinTurbo V8 Diesel ala BMW 3l 6 Zylinder kann in meinen Augen genauso mit einem (Turbo) V8 Benziner konkurrieren. Der V12 ist halt imageträchtig und man hat ihn bereits mehr oder weniger fertig.

Marc W.
Geschrieben

Zugegeben, ein 535d kann schon schön fauchen, ich bin da selbst jedes Mal am Staunen. Für eine Limousine ist das nicht schlecht, für einen Sportwagen aber immer noch viel zu mager.

Kommen wir noch mal zur Drehwilligkeit. Gerade bei den hubraumstarken, bzw. aufgeladenen Benzinern beginnt das hohe Drehmoment ja ähnlich früh, wie beim Diesel, insofern geht es bei 1.500 U/min los, bis 4.000 U/min muß ich gestehen, daß das subjektive Gefühl sehr ähnlich ist, dann kommt aber erst der Drehzahl-Kick des Benziners. Auch wenn ein Benziner und ein Diesel die selbe Leistung und das selbe Drehmoment haben, bietet der Benziner pro Gang 1/3 länger Spaß.

Ein Diesel holt die Leistung halt nur aus dem Drehmoment, ein Benziner bekommt zusätzlich noch ein zweites Mal Leistung aus der Drehzahl.

gmmb
Geschrieben
Zugegeben, ein 535d kann schon schön fauchen, ich bin da selbst jedes Mal am Staunen. Für eine Limousine ist das nicht schlecht, für einen Sportwagen aber immer noch viel zu mager.

Der 535d ist ja auch nicht konzipiert worden um sportlich zu klingen, sondern um ordentliche Leistung zu ordentlichen Verbrauchswerten anbieten zu können. Wenn man diesen Motor weiter modifizieren würde, dann könnte auch dieser sportlich klingen.

PS: Ich bin ja, noch vor dem Sound, eher auf das Design gespannt. Denn so wie die Studie (!) aussieht, wird er leider wohl nicht daherkommen. Das Design wird sicherlich noch etwas entschärt, wenn er denn kommen sollte.

Marc W.
Geschrieben

Naja, der 535d ist meiner Meinung aber aktuell der Serien-Diesel mit dem sportlichsten Klang. Mehr gibt es momentan nicht zu kaufen. Es geht ja auch nicht einfach nur um die Lautstärke, sondern um den Klang...

Tom997
Geschrieben

Also ich finde Idee und Konzept gelungen...

Natürlich ist es kein reinrassiger Sportwagen wie der GT3 RS oder 360 Challenge, aber er verbindet Sportlichkeit mit Alltagstauglichkeit..

Mit Alltagstauglichkeit meine ich vorallem die Haltbarkeit eines Diesels und den "relativ" niedrigen Verbrauch im Gegensatz zum Benziner. Ich wette dies macht vor allem Personen hunger, die geschäftlich einen hohen Standpunkt haben und sehr viel im Auto unterwegs sind.

Wäre doch perfekt Sportlichkeit und eine recht hohe Reichweite zu kombinieren, oder?

Ich persönlich finde den R8 4.2 FSI etwas mager...

Ist zwar nicht zu 100% richtig was ich sage, aber ich empfinde ihn als RS4 im neuen Gewand... Sound und Fahreigenschaften finde ich für den Preis unangemessen. Zumal das Fahrzeug heutzutage die anfangs angepriesene Exklusivität verloren hat... Wer fährt so ein Auto? Lothar Matthäus, Podolski oder Eva Longoria.. Ist das nicht lachhaft?

Der V12 TDI sieht da schon im Interieur bei weitem interessanter aus... Das Lenkrad und Tachoeinheit sehen wirklich gelungen aus.. Bin auf die ersten Tests gespannt.

Keepsmyling
Geschrieben
Zumal das Fahrzeug heutzutage die anfangs angepriesene Exklusivität verloren hat... Wer fährt so ein Auto? Lothar Matthäus, Podolski oder Eva Longoria.. Ist das nicht lachhaft?

Also wenn der R8 dadurch schon an Exklusivität verloren hat,

dann will ich erst gar nicht wissen wo sich in Sachen Exklusivität für Dich eine Porsche 911 bewegt?

Jonny
Geschrieben

Oder ein Porsche Carrera GT...Markus von Anhalt :D

muella1
Geschrieben

Hier noch ein paar Bilder von der Präsentation. :)

KLICK

Tom997
Geschrieben
Also wenn der R8 dadurch schon an Exklusivität verloren hat,

dann will ich erst gar nicht wissen wo sich in Sachen Exklusivität für Dich eine Porsche 911 bewegt?

Tut mir leid, aber subjektiv betrachtet finde ich den R8 (4.2) nun mal nicht exklusiv. Das Fahrzeug hat einen stolzen Preis und es gibt recht wenige, aber wenn C-Promis, wie Matthäus oder Podolski so ein Fahrzeug gestellt bekommen (Audi ist ja FC Bayern Sponsor), dann sehe ich das als negativ an.

Ein Porsche 911 ist noch weniger exklusiv. Es ist zwar ein schönes Fahrzeug, keine Frage, aber unter exklusiv verstehe ich Fahrzeuge, wie den Carrera GT, Gallardo Superleggera oder CL65 AMG...

Markus von Anhalt hat sich das Fahrzeug gekauft. Das ist ein anderes Paar Schuhe. Die gemeinten R8 Fahrer haben zum größten Teil das Fahrzeug gestellt bekommen.

Edit: Dennoch ist der R8 objektiv gesehen, kein schlechtes Fahrzeug. Schöne Linienführung, optimale Performance. Für meinen Geschmack hätte der R8 zu Beginn mit dem V10 ausgestattet werden sollen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • jo.e
      Hallo zusammen,
       
      nach den vergangenen Erfolgen haben wir uns dazu entschlossen, die 5. Auflage der Sportwagencharity Schwaben zu veranstalten. Dieses Jahr sind wir zu Gast in Balingen und werden vom Club TOP10 unterstützt (gibt ach eine Opening Party am Vorabend). Wir schließen uns damit der zeitgleich stattfindenden “Old Style Car Show” an, was zu einem Megaevent im Industriegebiet Balingen führt. Es werden ca. 700 Fahrzeuge bis Baujahr 1985 erwartet und zusätzlich noch über 100 hochkarätige Sport- und Supersportwagen. Es gibt Live-Musik, eine riesige Tombola und einen Special Guest.
       
      Unsere Händlermeile befindet sich direkt vor dem Top10 auf der Straße „Auf Bollen“ und ist somit Bindeglied zwischen der Sportwagencharity und der “Old Style Car Show”. Die Sportwagen werden alle auf dem Parkplatz des Toom Baumarkt aufgestellt, von wo wir auch wieder unsere beiden Ausfahrten starten. Natürlich unterstützen wir auch dieses Jahr benachteiligte Kinder und alle Spenden und Einnahmen gehen zu 100% an folgende Einrichtungen:
       
      - Herzenswünsche e.V. (https://www.herzenswuensche.de/)
      - Deutscher Kinderschutzbund e.V. (http://www.kinderschutzbund-ulm.de/)
       
      Wie bereits in den Vorjahren können Besucher der Veranstaltung Mitfahrten in den hochkarätigen Fahrzeugen erwerben und somit Gutes tun. Ein großes Rahmenprogramm verspricht ein tolles Erlebnis für Alt und Jung! Nach den gelungenen Sportwagencharities der Vorjahre hoffen wir auch 2018 allen einen angenehmen Tag bereiten zu können. Das gesamte Sportwagencharity-Team freut sich auf die 5. Auflage der Veranstaltung und auf zahlreiche lachende Gesichter der Teilnehmer und Zuschauer, die erwartungsgemäß sogar aus den Nachbarländern Österreich und der Schweiz anreisen. 
       
      Für Teilnehmer welche übernachten wollen, haben wir bisher einige Hotelzimmer reserviert mit abgesperrtem Parkplatz. Für eine Buchung einfach an mich wenden.
       
      Wenn ihr auch helfen wollt und mit eurem besonderen Sportwagen dabei sein wollt, würden wir uns über eine Anmeldung sehr freuen. Fahrzeuge ohne vorherige Anmeldung müssen wir leider die Einfahrt verwehren. Hier könnt ihr euch anmelden:
      http://www.sportwagencharity.com/anmeldung%20veranstaltung.htm
       
      Euer Sportwagencharity-Team
    • jo.e
      Hallo zusammen,
       
      nach den vergangenen Erfolgen haben wir uns dazu entschlossen, die 5. Auflage der Sportwagencharity Schwaben zu veranstalten. Dieses Jahr sind wir zu Gast in Balingen und werden vom Club TOP10 unterstützt (gibt ach eine Opening Party am Vorabend). Wir schließen uns damit der zeitgleich stattfindenden “Old Style Car Show” an, was zu einem Megaevent im Industriegebiet Balingen führt. Es werden ca. 700 Fahrzeuge bis Baujahr 1985 erwartet und zusätzlich noch über 100 hochkarätige Sport- und Supersportwagen. Es gibt Live-Musik, eine riesige Tombola und einen Special Guest.
       
      Unsere Händlermeile befindet sich direkt vor dem Top10 auf der Straße „Auf Bollen“ und ist somit Bindeglied zwischen der Sportwagencharity und der “Old Style Car Show”. Die Sportwagen werden alle auf dem Parkplatz des Toom Baumarkt aufgestellt, von wo wir auch wieder unsere beiden Ausfahrten starten. Natürlich unterstützen wir auch dieses Jahr benachteiligte Kinder und alle Spenden und Einnahmen gehen zu 100% an folgende Einrichtungen:
       
      - Herzenswünsche e.V. ( https://www.herzenswuensche.de/ )
      - Deutscher Kinderschutzbund e.V. ( http://www.kinderschutzbund-ulm.de/ ) 
       
      Wie bereits in den Vorjahren können Besucher der Veranstaltung Mitfahrten in den hochkarätigen Fahrzeugen erwerben und somit Gutes tun. Ein großes Rahmenprogramm verspricht ein tolles Erlebnis für Alt und Jung! Nach den gelungenen Sportwagencharities der Vorjahre hoffen wir auch 2018 allen einen angenehmen Tag bereiten zu können. Das gesamte Sportwagencharity-Team freut sich auf die 5. Auflage der Veranstaltung und auf zahlreiche lachende Gesichter der Teilnehmer und Zuschauer, die erwartungsgemäß sogar aus den Nachbarländern Österreich und der Schweiz anreisen. 
       
      Für Teilnehmer welche übernachten wollen, haben wir bisher einige Hotelzimmer reserviert mit abgesperrtem Parkplatz. Für eine Buchung einfach an mich wenden.
       
      Wenn ihr auch helfen wollt und mit eurem besonderen Sportwagen dabei sein wollt, würden wir uns über eine Anmeldung sehr freuen. Fahrzeuge ohne vorherige Anmeldung müssen wir leider die Einfahrt verwehren. Hier könnt ihr euch anmelden:
      http://www.sportwagencharity.com/anmeldung%20veranstaltung.htm
       
      Hier noch der Kalendereintrag:
       
      Euer Sportwagencharity-Team
       
    • Maadalfa
      Das Ganze wäre ein eigener Thread. Was ist ein "echter" Sportwagen? Und wie viel Kompromiss darf es denn sein? 
       
      Ich habe für mich nach ein paar Jahren Streckentraining im 458 Italia und Special jedenfalls festgestellt, dass diese Autos in den Bergen schlicht zu schnell sind. Wer sie dort ausfahren will (und kann) braucht schon eine gehörige Portion kriminelle Energie. Das ist nicht meine Welt. Ich möchte niemanden tot fahren. 
      Dazu kenne ich die kurvigen Strecken in erreichbarer Nähe inzwischen besser als meine Terrasse daheim. Also gilt es jetzt neue Strecken zu entdecken.
      Um weiter entfernte Ziele anzusteuern ist so ein 458 aber dann doch etwas anstrengend. Ausserdem bedauere ich jeden Kilometer auf der Autobahn als sinnlose Verschwendung. Warum also nicht dafür ein Portofino, mit dem ich dann am Col de Turin noch kein Rückenweh und keinen Gehörschaden hab, aber immer noch jede Menge Spass?
      Und wenn ich wieder mal das Image als Waschweib loswerden muss nehme ich den Spitfire. Das IST dann Sport und der eigene Sarg wahrscheinlicher als das Gefängnis. 
      Für die Rennstrecke hingegen ist jeder Strassensportwagen eine Ente sobald man sich mal an einen Rennwagen mit Slicks etc. gewöhnt hat. Da werde ich mir auch künftig was mieten, sei es wieder einen Cayman Clubsport oder einen 458 Challenge oder wie kommenden Herbst noch etwas radikaler einen Formel Renault. 
      Was ich persönlich in der Tat nie verstehen werde ist ein SUV mit 600 PS. Aber wenn es für andere stimmt wünsche ich viel Spass damit. 
    • LouisBMW
      Hallo, suche Sportwagen, was würdet ihr empfehlen?
      Ich möchte zwischen 20-22.000€ investieren, soll nicht älter als 5 Jahre sein, max. 70.000 gelaufen haben und min. 250 PS haben. Welche modelle fallen euch da so ein?
    • RK Coupe´
      Hallo liebe Forenmitglieder,
      mit Beendigung meines Studiums geht jetzt langsam die Suche nach einem passenden fahrbaren Untersatz los, neben meinem Fahrrad
      Mein Budget sind 15.000€ und im Unterhalt sollten auch keine zu hohen Kosten entstehen. Da ich jedoch Zugang zu einer Werkstatt habe ist es möglich einiges allein zu erledigen so das Kilometerleistungen von über 100.000km kein Ausscheidkriterium sind.
      Kurz Zusammengefasst sollte der Wagen also haben:

      max. 15.000€
      um 200PS
      moderate Unterhaltskosten
      Xenon
      Sportsitze
      (Navi)

      Meine Favoriten waren bisher:
      Golf R32
      Golf GTI
      Polo GTI Cup
      Mini JCW oder Cooper S
      Renault Clio RS Cup

      Über Erfahrungsberichte von Besitzern und Pro/Kontra zu den jeweiligen Modellen wäre ich sehr dankbar.
      Vielen Dank im Voraus.
      Jan

×