Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
spanky

Fehler bei Schlüssel-Codierung?

Empfohlene Beiträge

spanky
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

folgendes Problem:

Für unseren Porsche Boxster (BJ 97) haben wir letzte Woche im PZ einen Schlüssel nachmachen lassen. Leider gab's dazu eine unschöne Vorgeschichte. Die bei Porsche bestellten Schlüssel hatten zuvor nicht gepasst. Den Grund dafür konnte uns das PZ leider nicht liefern. Folglich mussten wir den neuen Schlüssel vor Ort auf den Boxster codieren lassen. Das ganze dauerte ca. 1/2 Stunde, dann bin ich mit dem Boxster wieder vom Hof gefahren.

Schon nach ein paar Metern merkte ich allerdings, dass der Motor nicht richtig gezogen hat. Dann blinkte die gelbe Check-Leuchte.

Also wieder zurück zum PZ. Fehlerspeicher wurde ausgelesen. Diagnose: Lambdasonde und Zündspule defekt. Reparaturkosten ca. 400 Euro.

Der Mechaniker meinte, dass er schon für die Codierung des Schlüssels den Fehlerspeicher ausgelesen hätte und ihm diese "Aussetzer" aufgefallen wären. Die Elektronik hätte diese Fehler aber genau bis zum dem Moment reguliert, bis ich eben vom Hof gefahren bin. Dann ging's nicht mehr.

Für mich klingt das sehr merkwürdig. War leider in der Situation zu perplex, um darauf zu reagieren.

Fakt ist: Der Wagen lief bis dato einwandfrei. Haben letzten Wochenende noch Touren von mehreren hundert Kilometer ohne Beanstandung gefahren.

Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass bei der Codierung des Schlüssels die Steuerelektronik der Lambdasonde + Zündspule in Mitleidenschaft gezogen worden ist ? Ist das überhaupt möglich ? Die ganze Sache erscheint doch irgendwie merkwürdig, was meint ihr ?

Danke für die Antworten,

Gruß Spanky

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
986-Nutzer
Geschrieben

Hallo Spanky,

 

genau das selbe ist mir heute auch passiert.  Nach 1ner Stunde warten  stellten mir die Porsche-Mitarbeiter das Auto vor die Nase.  Ohne irgendwelche Kommentare ist der Mitarbeiter wieder davon geschlichen.  Zu meiner Überraschung  schien das Fahrzeug wie ausgewechselt.  Die Motorkontrollleuchte leuchtete hell und unübersehbar.  Ausserdem war die Gas-Annahme schlecht.  Zuvor fuhr das Fahrzeug ohne Probleme, was dadurch bei mir für Verwunderung sorgte.  Wie konnten die Mitarbeiter von Porsche mir ein Fahrzeug mit brennender Motorkontrollleuchte vor die Nase setzen,  ohne mich darauf aufmerksam zu machen ?  Wie konnten die Mitarbeiter einen derartig auffälliges Problem übersehen ?  Als ich das Problem bei dem zuständigen Service-Berater  schilderte, schien dieser nicht gerade überrascht.  Es könnte die Lamm da Lamdasonde  oder eine Zündspule dafür verantwortlich sein wurde mir gesagt. Trotz allem wurde mir nicht weitergeholfen und ich wurde mit dem Problem einfach nach Hause geschickt.

 

Wie ist die Geschichte bei dir ausgegangen? Hast du eventuell genauere Informationen  zu diesem Schlamassel  ?

 

 Wäre toll wenn wir uns darüber austauschen könnten !

 

 Ich bin froh darüber diesen Eintrag im Internet gefunden zu haben  !!

planktom
Geschrieben

je nach baujahr kann man sehr schön aus den verschiedenen fehlerspeichern auslesen was für ein fehler vorliegt und teils auch wann der aufgetreten ist.ohne genauere infos zu den entsprechenden einträgen tippe ich einfach mal auf "mal eben batterie abgeklemmt" als auslöser ... dadurch werden teils evtl.lernwerte gelöscht die im laufe des betriebes z.b. verschleissbedingte dinge nachregeln. so kann es z.b. passieren dass eine sich verschmutzende drosselklappe im laufe der zeit lernwerte im steuergerät hinterlegt welche einwandfreien lauf bewirken...werden diese lernwerte nun gelöscht kann es passieren dass der motor nur noch wie ein sack muscheln läuft....

vor 30 Minuten schrieb 986-Nutzer:

Als ich nachfragte wusste niemand eine Antwort.  Womöglich sei es Lamdasonde  oder die Zündspulen. 

wende dich an die entsprechende metzger- oder bäckerinnung ! vom fach können die spezialisten ja nicht sein !:crazy:

  • Gefällt mir 2
Luimex
Geschrieben
Am 17.2.2018 um 02:32 schrieb 986-Nutzer:

Wäre toll wenn wir uns darüber austauschen könnten !

Spankys letzter Besuch war im Mai 2006. Also vor gut 12 Jahren- Da wird wohl nicht mehr soviel kommen....... :wink:

  • Haha 2
guzzi97
Geschrieben

.würde sagen, dummer Zufall, das mit der Lambdasonde

Denn, die Lambdasonde ha ja nu wirklich nix mit der WFS-Steuergerät od. der ZV zu tun hat, sondern

eher was mit der Gemischaufbereitung und wird von er ECU (Motorsteuergerät) angeteuert..

 

Aber, das das Fahrzeug kommentarlos hingestellt wird, schon "frech"..

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • tobi550
      Hallo Zusammen,

      ich brauche dringend eure Hilfe
      Ich hatte mein Boxster beim großen Service im PZ (EZ2005, 30.000 km).
      Als ich dann vom Hof fahre merke ich bei ca. 3000 rpm ein klingelndes rasselndes Geräusch ?
      Das Geräusch ist hörbar

      - im Leerlauf wenn ich den Motor langsam hochdrehe,
      - wenn ich im festen Gang langsam hochbeschleunige
      - und wenn der Motor im Schub wieder von > 3100rpm unter die 3100 rpm fällt

      Hat jemand ne Ahnung was das sein könnte? ?:-(
      Habe langsam die Steuerkette im Verdacht, hatte schon das halbe Auto auseinander

      Anbei zwei Videos




      Sekunde 3-5, 11-14, 19-21



      Sekunde 8-14, 24-28, 40-42

      Fürt Hilfe wäre ich sehr dankbar !
      Grüße
      Tobi
    • La Bestia
      Hallo zusammen
      Ich bin am überlegen einen 2.5L Boxster mit Handschaltung zu kaufen. Fahrzeug ist Jg. 1999 und hat 103'000km.
      Farbe: dunkel grün met. mit schwarzem Leder.
       
      Das Auto war von Anfang an immer in der selben Porsche Werkstatt und alles immer gemacht (Zündspule, Kühlmittelbehälter Bremsen komplett usw. im Okt. 2017)
       
      Karrosserie TOP, kein Kratzer oder Delle
       
      Preis liegt bei CHF 7'500.-
       
      Dar ich Eure Meinungen hören?
       
      Gruss
      Willi

    • JoeFerrari
      Es gibt ja noch gar keinen Thread zum neuen 4-Zylinder Boxster/Cayman Gespann 781
      http://www.auto-motor-und-sport.de/news/sitzprobe-porsche-718-boxster-8453334.html
       
      Wenn ich mir vor allem das nutzbare Drezahlband (1.950 bis 4.500 U/min) mit hohem Drehmoment ansehe, muss ich sagen, da könnte das Downsizing doch sogar auch fahrdynamisch etwas gebracht haben.
       
      Rein von den Eckwerten her, dagegen, scheint mir der Aufpreis vom normalen zur S-Variante sich nicht unbedingt zu lohnen. Hängt aber davon ab, was ansonsten mit reingepackt wird.
      Optisch gefällt mir vor allem das überarbeitete Heck sehr gut.
       
       
       
    • Cayman 2017
      Habe neue Lautsprecher einbauen lassen. Danach ging Beifahrertüre nicht mehr auf, weder von innen noch von außen. Sie macht auch elektrich keinen Ton mehr. Wie kann ich sie öffnen? Türverkleidung bekommt man ja nicht ab, da sie nicht auf geht.
    • au0n0m
      Das Gelddrucken geht aber nur mit dem Elfer. Seit Porsche dem 718 die zwei Zylinder genommen hat sind die Verkäufe von cayman und boxter rund 50% zurückgegangen! 

×