Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Foto-Gallery? CW311, Imperator..... etc.!


Empfohlene Beiträge

nachdem ich STUNDENLANG mir vereinzelt im isdera-threads die teilweise über 129seitigen-threads "angelesen" habe und MEGA BEGEISTERT bin, meine frage:

wäre eine fotogallery ALLER BB und ISDERA fahrzeuge in diesem beitrag möglich ? für die insider unter euch doch bestimmt kein problem GESAMMELT hier aufzuzeigen, welche einzelnen modelle es gab by BB & ISDERA :-))!

mit sicherheit wäre das ein thema, welches ge-toppt werden könnte - so kann sich jeder "neueinsteiger" zuerst bildlich einen überblick über die einzelnen und WUNDERSCHÖNEN modelle machen und dann sein posting abgeben. vielleicht eine anregung wert - sollte es nicht umgesetzt werden können, auch gut. der ISDERA/BB virus ist eh bei mir ausgebrochen :-))!

das bestimmt 10.mal angucken von carnapping sei dank :-o

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 201
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • matelko

    29

  • isderaimperator

    21

  • Erator

    20

  • F40org

    15

Aktivste Mitglieder

  • matelko

    matelko 29 Beiträge

  • isderaimperator

    isderaimperator 21 Beiträge

  • Erator

    Erator 20 Beiträge

  • F40org

    F40org 15 Beiträge

Beste Beiträge

isderaimperator

Mal wieder ein kurzer Statusbericht bzgl. meines iperators. Nach der Herstellung einer leichten Rennsporthaube aus Karbon, wurde der imperator auch neu lackiert. Dabei habe ich mich an seiner Urs

littlemj

Und wieder neues aus dem www:

F40org

Bilder gibt es von den Fahrzeugen (ich mein jetzt nur mal rein ISDERA) wirklich viele. Die meisten die digitalisiert sind, sind hier auch überall im ISDERA-Thread verteilt. Die meisten Bilder, darunter auch die Unbekannten, liegen noch bei Isdera im Dia-Archiv. Es ist ne riesengroße Arbeit diese alle zu digitalisieren.

Aber ansonsten ist es ne gute Idee, denn wir haben hier doch einige Leute mit den verschiedensten Bildern von Isdera und bb Fahrzeugen.

  • 4 Monate später...
Wolltenurwasrichtigstelle

Ich weiß nicht, ob es hier rein passt aber folgendes :

Bei Auto Motor Sport gibt es einen kurzen Bericht über das Königlich jordanische Automuseum. Das ist ansich nichts spektakuläres, doch online gibt es auch auf http://www.auto-motor-sport.de/test_technik/fotoshows/faszination_auto_koeniglich_jordanisches_automuseum.112643.40.htm

Fotos von ein paar Autos die in besagtem Museum stehen. Das was mich gewundert hat : Dort steht auch ein oranger MB CW311 mit Flügeltüren.

Die Bildunterschrift sprich zwar von einem 300SL, aber der Wagen ist doch eindeutig ein CW311 oder ? Wenn dem so ist, wie ist der in die Sammlung des jordanischen Königshauses gekommen ?

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

Ich weiß nicht, ob es hier rein passt aber folgendes :

Bei Auto Motor Sport gibt es einen kurzen Bericht über das Königlich jordanische Automuseum. Das ist ansich nichts spektakuläres, doch online gibt es auch auf http://www.auto-motor-sport.de/test_technik/fotoshows/faszination_auto_koeniglich_jordanisches_automuseum.112643.40.htm

Fotos von ein paar Autos die in besagtem Museum stehen. Das was mich gewundert hat : Dort steht auch ein oranger MB CW311 mit Flügeltüren.

Die Bildunterschrift sprich zwar von einem 300SL, aber der Wagen ist doch eindeutig ein CW311 oder ? Wenn dem so ist, wie ist der in die Sammlung des jordanischen Königshauses gekommen ?

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

Hallo,

der oragene C 111 ist eine reine Mercedes Benz Konstruktion.

Der CW 311 hat mit dem C 111 nicht zu tun. Der CW 311 ist der Vorgänger des Imperator 108i von ISDERA.

Der CW 311 und ISDERA Imperator 108i wurde von ein und dem selben Schöpfer hergestellt.

Wolltenurwasrichtigstelle

@Erator

Sorry, sorry, ich hätte es besser wissen müssen, da ich die Isdera Threads fleißig verfolgt/gelesen habe. Natürlich meinte ich C111 :D . (aber gehört doch schon irgendwie zu der Isdera-Geschichte mit, auch wenn das zwei völlig eigenständige Autos sind).

Na ja, aber bei diesem C111 handelt sich doch aber um Prototypen von Mercedes Benz. Und damals wurde doch von MB betont, dass man trotz zahlreicher Blankoschecks aus dem Nahen Osten und sonstwo, keine Serienproduktion plant und auch nicht vorhat eines der Prototypen zu verkaufen.

Oder wurden etwa unter der Hand an "wichtige" Kunden einige C111 verkauft ?

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

(...)Und damals wurde doch von MB betont, dass man trotz zahlreicher Blankoschecks aus dem Nahen Osten und sonstwo, keine Serienproduktion plant und auch nicht vorhat eines der Prototypen zu verkaufen.

Oder wurden etwa unter der Hand an "wichtige" Kunden einige C111 verkauft ?

Hierbei handelt es sich um Leihgaben. MB hat diversen Automuseen und -ausstellungen auf Anfrage diese Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, so z.B. auch der privaten Wankel-Motor Ausstellung von Horst Schultz in Altlußheim (nahe Hockenheimring). Eigentümer der jeweiligen Leihgaben ist und bleibt nach wie vor MB (bzw. DC).
  • 2 Wochen später...
Wolltenurwasrichtigstelle

Schade, ich hatte angenommen, dass es auch solche Geschäfte gegeben hat, die der frühere Mercedes-Rennleiter Alfred Neubauer abgewickelt haben soll. So gab es "angeblich" solche "Unter-der-Hand" Geschäfte zwischen A. Neubauer und den Schlumpf-Brüdern, die eine riesige Sammlung von Autos aufgebaut haben, die dann Ende 70er Jahre von Frankreich verstaatlicht wurde. Glaube aber nicht dran, dass MB dem Neubauer einfach hätte Rennwagen an irgendwelche Sammler verkaufen lassen.

Na ja, ich hab aber gehört, dass jedes Jahr im Frühjahr so ein C111 im Raum Hannover oft rumfahren soll. Ferner soll es auch noch einen verunfallten C111 geben, der in privater Hand sein soll. Das mit verunfallten C111 glaub ich auch nur, wenn entsprechende Fotos sehe.

Sorry, dass ich damit nerve, aber es interessiert mich halt :oops:

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

Hallo,

der oragene C 111 ist eine reine Mercedes Benz Konstruktion.

Dr. Alfred Zimmer 8) wie ich heute gelernt habe O:-)

war ne 3/4 Seite über Dr. Zimmer und den C111 in den Schorndorfer Nachrichten. Wohnt quasi bei mir ums Eck, 5 Minuten. Brauchst Du? Kanns dir schicken 8)

Dr. Alfred Zimmer 8) wie ich heute gelernt habe O:-)

war ne 3/4 Seite über Dr. Zimmer und den C111 in den Schorndorfer Nachrichten. Wohnt quasi bei mir ums Eck, 5 Minuten. Brauchst Du? Kanns dir schicken 8)

Stell es doch in den Thread hier einfach ein!

Ja, und dieses Jahr wirds hoffentlich neue Isderabilder geben.

Ja, es wird derzeit wieder die Stellfläche ausgearbeitet. In 2006 werden weit mehrer ISDERA erwartet. Vielleicht sogar der 12 Zylinder Commendatore....endlich!

Stell es doch in den Thread hier einfach ein!

Hmmm, weiß ned was die Zeitung davon hält, wegen Copyright X-) Kanns wenn dann aber nur abfotografieren, Scanner is putt :-(((°

Wolltenurwasrichtigstelle

@Purepleasur : Ich hätte auch gern diesen Zeitungsartikel :)

Ist dieser Dr. Alfred Zimmer zufällig Ingenieur bei DB/MB (gewesen)?

Das würde nämlich mit den Erzählungen/Schilderungen übereinstimmen, nämlich, dass ein Ingenieur von Daimler einen C111 hätte.

@Purepleasur : Ich hätte auch gern diesen Zeitungsartikel :)

Ist dieser Dr. Alfred Zimmer zufällig Ingenieur bei DB/MB (gewesen)?

Das würde nämlich mit den Erzählungen/Schilderungen übereinstimmen, nämlich, dass ein Ingenieur von Daimler einen C111 hätte.

Korrekt. Da ist auch ein Bild von ihm dabei wie er neben einem orangenen C111 steht :-))! Der gute Mann ist mittlerweile 85 Jahre und hat vor kurzem einen Computerkurs in der VHS Winnenden besucht, Respekt :-))!

Zitat von ihm: Fahre gerne zügig und sicher. Wenn es sein muss auch mal mit 230 den Berg runter :D

0711 ist doch die Vorwahl von Stuttgart oder ? An den Kodiak hab ich auch gedacht. "Jemand" hat wohl mit dem Anbieter dieser Karrosserie Kontakt aufgenommen, soweit ich das weiß und wollte ein paar Fotos davon machen.

(...)

Und? - Hat "Jemand" vielleicht nähere Infos zur Karosserie?

Laut den Journalisten, welche zu Beginn der 80er etliche Berichte über den Kodiak F1 in die Medien gebracht haben, stand bei "speed+sport" tatsächlich eine C111-Rohkarosserie in den Hallen. Angeblich hatte sich Mercedes wohl längere Zeit nicht um dieses gute Stück gekümmert. - Könnte also durchaus sein, dass es sich um die damalige Rohkarosserie handelt.

Von wann genau ist eigentlich das Inserat?

Wolltenurwasrichtigstelle

Ich kenne besagte Person nicht. Es handelte sich auch mehr um eine Diskussion in einem Forum. Da war genauso wie ich jemand auf den C111 im jordanisch könglichen Automuseum in der AMS aufmerksam geworden. Dann ist ein Diskussion darüber geführt worden, ob es sich um einen C111 in privater Hand handelt. In diesem Zuge haben sich zwei gemeldet, die behaupteten, dass es wohl zwei C111 in privater Hand geben soll. Der eine C111, der einem Daimler Ingenieur gehört, wurde hier auch bestätigt. Bei dem anderen sprach man von einem Unfallfahrzeug, dass seit längerer Zeit irgendwo abgestellt sei. Dann wurde eben besagte Kleinanzeige gepostet, die aber von einer Karrosserie spricht. Jene Person, die diese Kleinanzeige gepostet hat, meinte, dass sie wohl Kontakt zu eben jenem Anbieter habe (d.h. er kennt jemanden, der den genauen "Aufenthaltsort" von besagten Fahrzeug kennt) und in nicht allzu ferner Zukunft (wann immer das auch sein mag) mit dem Besitzer sprechen werde und sich das Auto anschauen werde. Er verprach auch Fotos davon zu machen. Dies werde wohl aber noch "etwas" dauern. Vorher wolle er auch nichts weiteres darüber sage. Es handele sich aber wohl um ein 1975 verunfalltes Fahrzeug und sei eben käuflich zu erwerben. Ein weiterer Diskutant meinte, dass ein solches Fahrzeug geben müsse, dass auf einem Unfallfahrzeug aufgebaut wurde. (Man weiß ja, wie oft es bei Testfahrten von MB-Ingenieuren es schon Unfälle gab. In den 80er sind doch während der Erprobung ziemlich viele Prototypen bei einem etwas größeren Unfall beschädigt worden. Ich kann mich erinnern irgendwo mal ein hübsches s/w Foto gesehen zu haben von mehreren Mercedes Fahrzeugen, die irgendwo im hohen Norden auf Erprobungsfahrt gewesen sind und einen großen Unfall hatten. Ich weiß nicht mehr, ob es sich dabei um W126er oder R129er handelte. Kann mich aber auch im Jahrzehnt irren.)

Ich halte das aber für sehr merkwürdig, weil auch solche verunfallten Prototypen doch auch meist in der Schrottpresse landen, wenn man einen Wiederaufbau nicht in Erwägung zieht.

Falls sich bzgl. der Fotos was ergibt poste ich die natürlich sofort hier :), aber ich weiß auch nicht mehr darüber.

Hier übrigens das besagte "Kinderfoto mit dem C111" (wahrscheinlich der C111

des besagten Daimler Ingenieurs)

http://img303.imageshack.us/img303/9088/verac1112be.jpg

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

Der einzige mir bekannte c111 mit Unfallschaden, bei dem eine beschädigte Karosserie "übrig blieb", ist das Fahrzeug mit der Nummer 24 (erste Serie/4. Fahrzeug). Es verunfallte am 29.01.1970 auf dem Hockenheimring bei Testfahrten. Versicherungstechnisch handelte es sich um einen Totalschaden. Das Auto wurde anschließend wieder neu aufgebaut und mit einer modifizierten Karosserie versehen, die schon Elemente der zweiten Serie zeigte (besonders C-Säule). Das Fahrgestell bekam nun die Nummer 24a. Dieses wieder aufgebaute Auto steht heute als Dauerleihgabe im Wankel-Museum von Horst Schultz.

Siehe hier:

http://www.carpassion.com/de/forum/391879-post4.html

Hier übrigens das besagte "Kinderfoto mit dem C111" (wahrscheinlich der C111 des besagten Daimler Ingenieurs)

http://img303.imageshack.us/img303/9088/verac1112be.jpg

Das ist jenes Fahrzeug, welches heute in Jordanien steht. Der ehemalige König von Jordanien war als ein ausgeprägter Mercedes-Fan auch ein sehr guter Mercedes-Kunde und hat etliche Sonderanfertigungen gekauft. Diesen C111 bekam er als Leihgabe für sein Automuseum.

Ist klar. Die Anzahl der tatsächlich gebauten C111 ist Insidern/Kennern sicherlich bekannt, aber ist auch über die Anzahl der hergestellten Ersatz- bzw. Rohkarosserien etwas bekannt? - Mercedes wird da sicherlich noch ein paar zur Reserve gehabt haben, oder?

Wolltenurwasrichtigstelle

@all :

Bitte net böse sein, aber diese Kleinanzeige mit der C111 Karrosserie

ist aus Mitte der 70er Jahre. Konnte ich ja nicht wissen, also bitte nicht

böse sein und kein *hauehaue* :oops: .

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle, der sich jetzt in die Ecke stellt

und 'ne Runde schämt :(

Ist klar. Die Anzahl der tatsächlich gebauten C111 ist Insidern/Kennern sicherlich bekannt, aber ist auch über die Anzahl der hergestellten Ersatz- bzw. Rohkarosserien etwas bekannt?
Ein klares Ja!

@all :

Bitte net böse sein, aber diese Kleinanzeige mit der C111 Karrosserie ist aus Mitte der 70er Jahre. Konnte ich ja nicht wissen, also bitte nicht böse sein und kein *hauehaue*

Dazu besteht kein Anlaß! Im Gegenteil: neue Aspekte sind immer willkommen, denn man kann nie ausschließen, doch irgend etwas übersehen zu haben...
Wolltenurwasrichtigstelle

Also obwohl diese Anzeige aus Mitte 70er stammt, das besagte Auto gibt es wohl immer noch. Der Poster aus besagtem anderen Forum, der das Auto besichtigen wollte und ein paar Fotos machen wollte, hinterliess heute folgende Nachricht :

Zitat Anfang:

[...] Das Auto, was ich meine, ist definitiv und sicher identifiziert als das Hockenheim-Unfallauto mit kräftigem Frontschaden, ohne Motor und Getriebe. Es wird aber keine Bilder geben, obwohl ich da in der Gegend Morgen nachmittag bin, weil das Fahrzeug absolut unter Verschluß steht. Kein Zugriff für niemanden, kein Besuch, keine Bilder.

Zitat Ende

So wollte ich nicht vorenthalten. Schade hätte mich über etwaige Fotos gefreut :( .

Weiß da einer mehr zu diesem "Hockenheim-Unfallauto" ?

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle

Na, ein bisserl mehr Antwort dürfte es ruhig sein. :wink::???:
Darf ich nicht. Und ich möchte nicht noch mehr Beiträge entwerfen, nur um diese dann 5 min später wieder 'rauszunehmen, weil zuviele "richtige" Infos drin sind......
Wolltenurwasrichtigstelle

Huhu,

ich hab folgende Nachricht bzgl. C111 im besagtem Forum vorgefunden.

Es klingt leicht kryptisch, aber vielleicht kann sich jemand einen Reim darauf machen :

"C111-IV, Bj. 1979, Fahrgestellendnummer: -28; Standort 30519 Hannover-Waldhausen; Nardo stimmt.

  • 1 Monat später...

die Karosserien wurden in der Wagongfabrik Raststadt hergestellt ich bin der Meinung das es keine Ersatzkarosserien gab sondern nur nach bedarf welche angefertigt wurden

die Negativform müsste bei Mercedes lagern

allerdings wurde damals angeblich eine Karosserie entwendet und schwarz kopiert

Mercedes bekam davon wind und untersagte den Bau

wer und wo weiss ich nicht

dort lagernde Karosserien und Formen wurden zersägt

  • 3 Monate später...

Zur Nr. 26:

Erste Zulassung in Deutschland auf M-DD 46.

Hatte bei Auslieferung 5-Stern Felgen von OZ und die Cockpit-Fläche unterhalb der Windschutzscheibe war Ton-in-Ton zum restlichen Interieur ausgeschlagen.

Die Briten, denen der damalige Eigentümer das Fahrzeug zu Testzwecken rund um München zur Verfügung gestellt hatte, feierten dieses Fahrzeug im Jahr 1993 als "deutschen GT40".

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...