Jump to content
vw-fahrer

Neue Bestzeit durch Porsche 991 GT3

Empfohlene Beiträge

Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Was ist denn nun der technologische Unterschied zwischen 991.1 GT3 und 991.2 GT3?

Und welche Zeit ist der 991.1 GT3 gefahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
Geschrieben (bearbeitet)

911_2GT3.thumb.jpg.ef462e9bf26b990fdee042783fa6c912.jpg

...und was klappert da so erbärmlich ?! :lol:

bearbeitet von planktom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner
vor einer Stunde schrieb Thorsten0815:

Was ist denn nun der technologische Unterschied zwischen 991.1 GT3 und 991.2 GT3?

Und welche Zeit ist der 991.1 GT3 gefahren?

- Wechsel vom 3,8 Liter Motor auf einen neu entwickelten 4,0 Liter Saugmotor (nicht identisch mit dem alten GT3 RS 4.0 oder dem 991 R) mit mechanischem Ventiltrieb anstelle von Hydrostößeln und überarbeiteter Ölversorgung

- überarbeitete Aerodynamik mit Abtriebswerten im Bereich des 997 GT3 RS (rund 70 kg bei 200 km/h)

- Michelin Pilot Sport Cup 2 mit N1- anstelle von N0-Kennung (Mischung etwas weicher, aber immer noch langstreckentauglich, fallen also nicht nach zwei Runden Nordschleife schon auseinander)

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona
vor 15 Stunden schrieb JaHaHe:

Wer meint das Auto sei Emotionslos, der soll sich einfach einmal bei einer 7:15 Nordschleifenrunde auf den Beifahrersitz setzen.

Niemand behauptet das Auto sei emotionslos. Aber wer behauptet, der GT3 sei emotionaler als etwa ein Speciale arbeitet entweder in Flacht oder sollte mal zum Ohrenarzt gehen ;)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Na ja der GT3 klingt schon sensationell, ob der Ferrari besser klingt hängt wohl vom persönlichen Empfinden ab. Chris Harris und JWW behaupten der GT3 klingt besser als der 458 speciale.

 

anders beim Preis, der Porsche bietet in etwa dasselbe fürs halbe Geld. 

 

bearbeitet von au0n0m
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Der Herr JWW würde wohl auch behaupten seine Oma sei schwarz um seinen Speciale Cash-In zu rechtfertigen. Von daher gebe ich auf solche Aussagen ... nichts.

 

Und wenn der Speciale nun redundant wäre wegen GT3 müssten die Preise doch im Sturzflug sein oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? ;)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Irgendwie habe ich den Eindruck, bei vielen hier werden Emotionen nur durch Lautstärke hervorgerufen, mein Beileid. 

Bei mir ruft ein F355 immer noch mehr Emotionen hervor als ein 458, obwohl er doch viel leiser ist.

 

Ferrari und 911 sind nicht zu vergleichen, die Interpretationen sind zu verschieden. Man braucht beide, ergänzt um den Aston und den Lamborghini. Und den Range Rover. 

  • Gefällt mir 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Ist doch nur eine Zeit, es werden noch ganz andere Zeiten kommen die schneller sind.

 

Davon spricht aber keiner.

 

Neuer Weltrekord: Porsche zieht Airbus A380

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
san remo   
san remo
Am 5.5.2017 um 21:39 schrieb JaHaHe:

Wer meint das Auto sei Emotionslos, der soll sich einfach einmal bei einer 7:15 Nordschleifenrunde auf den Beifahrersitz setzen.

Mit oder ohne Spucktüte?;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden schrieb erictrav:

Bei mir ruft ein F355 immer noch mehr Emotionen hervor als ein 458, obwohl er doch viel leiser ist.

 

Besonders beim Service und Wartungsaufwand bzw. deren kosten ruft der 355 die Emotionen hervor. Mein Nachbar hatte einen, der kann ein Lied davon singen. Am Tag des Abschieds war der ferrarihändler bei ihm und hat den Wagen aus der Garage gezogen und auf dem Hänger mitgenommen weil er nicht mehr angesprungen ist (nein, es war nicht die batterie).  Ob der sägende 8zylinder Sound das wert ist muss jeder selbst beantworten. 

bearbeitet von au0n0m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fiat5cento   
fiat5cento
Geschrieben (bearbeitet)
Am 5.5.2017 um 18:29 schrieb stelli:

Man kann doch mal neidlos anerkennen, dass ein Hersteller mit einem Modell seit Jahrzehnten mega erfolgreich ist. Auch in der jetzigen Zeit....mit einem so alten Konzept!

 

Aus einem für den Alltag nutzbaren normalen 911er (und das seit Jahrzehnten) einen Sportwagen mit einem tollen mechanischem Sound, Überrollkäfig und 6-Punkt Gurten zu bauen, der sich wunderbar schnell und sicher fahren lässt. Diese Historie kann halt keiner in dieser Klasse nachweisen. Zumindest fällt mir niemand ein. :D

 

Ein Modell was alles abdeckt.....Coupé, Cabrio, Targa, Hinterrad und Allrad, Sauger und Turbo, mit und ohne Flügel! Bei fast jeder Versicherung gerne gesehen! Für groß und klein (können die Italiener nicht :P:wink:)! Für jeden Geldbeutel!

 

BMW mit dem 3er. Gut, kein Targa, dafür ein Kombi. Und da gibts sogar welche die fahren noch viel langsamer als der langsamste 911 und es gibt welche die fahren fast so schnell wie der schnellste 911.

 

vor 4 Stunden schrieb san remo:

Mit oder ohne Spucktüte?;)

Hauptsache mit Pochette.

 

Warum macht das Video eigentlich Porsche Motorsport? Wird der GT3 bei Porsche Motorsport gebaut?

bearbeitet von fiat5cento

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Am ‎06‎.‎05‎.‎2017 um 10:57 schrieb netburner:

- Wechsel vom 3,8 Liter Motor auf einen neu entwickelten 4,0 Liter Saugmotor (nicht identisch mit dem alten GT3 RS 4.0 oder dem 991 R) mit mechanischem Ventiltrieb anstelle von Hydrostößeln und überarbeiteter Ölversorgung

- überarbeitete Aerodynamik mit Abtriebswerten im Bereich des 997 GT3 RS (rund 70 kg bei 200 km/h)

- Michelin Pilot Sport Cup 2 mit N1- anstelle von N0-Kennung (Mischung etwas weicher, aber immer noch langstreckentauglich, fallen also nicht nach zwei Runden Nordschleife schon auseinander)

Also ein 4 Liter Hochdrehzahlsauger (9000RPM) ist schon was feines! :applaus:

Ich bin den Wagen noch nicht gefahren, vergleiche aber mal den Motor im Kopf mit den technischen Daten des 485.

 

Literleistung (125PS/L) nur knapp unter einem Ferrari 458 (127PS/L) oder besser mit dem Speziale verglichen (133PS/L), das kann ich mir bei ähnlichem Gewicht 1485kg (458), 1405kg (Speziale) beim 991.2 GT3 (1430kg) als sehr fahrattraktiv vorstellen.

 

Und vor allem als Sauger! Wenn man da so bei 6000-7000RPM leicht am Gas spielt, einfach herrlich.

Und man hat "Spielraum" bis 9000RPM! Der 991.2 GT3-Motor ist sicher ein traumhafter Motor!

 

460Nm bei 6000RPM beim 991.2 GT3 zu 540Nm bei 6000RPM bei 458 und Speziale lassen etwas weniger Druck vermuten, aber er geht wie zu erwarten in 3.4s auf Hundert und ist damit ebenbürtig zum 458, wenn auch langsamer als ein Speziale mit 3.0s.

Und das alles ohne den Luxusgutzuschlag von Ferrari. Top!

 

Nun ja und Klang (6 Zylinder Boxer vs. 8 Zylinder V-Motor) ist sicher auch reine Geschmacksache. Und richtig geil wird es für mich sowie so erst ab 12 Zylindern von der Akustik her gesehen. Da liebe ich F12 und 812. O:-) 

 

Ich denke Porsche hat hier wieder alles richtig gemacht, ausser die wenigen "Ich-will-was-besonderes-haben-das-nicht-jeder-hat"

Klientel abgeholt, die aber auch gerne viel mehr Geld für so ein wenig mehr Exklusivität ausgibt.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Ich bin ja durchaus festgefahren was Ferrari anbelangt, aber der GT3 mit dem Hochdrehtal Sauger klingt gut. Aber halt eher nach Ferrari denn nach Porsche.

Und auch fahrtechnisch ein super Auto.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alaska CO   
Alaska

also ist der GT3 in Wirklichkeit ein ??? jaaa, ein Ferrari ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Nein, ein Porsche ist ein Porsche.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Am 5.5.2017 um 13:26 schrieb nero_daytona:

Als in dem Video behauptet wird der Porsche klingt auch besser als der Speciale habe ich laut lachend auf Stop gedrückt.:D

Ich denke in erster Linie ist das ne Geschmacksfrage... Der Porsche klingt geil, aber das Speciale ist da doch nochmal was ganz anderes.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Am besten ist dann doch der F50. (Kann ich ja jetzt mal gefahrlos schreiben, da Hugo gesperrt ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Need 4 Speed CO   
Need 4 Speed

Ich finde es toll, dass Porsche weiterhin einen Hochdrehzahlsaugmotor durch die immer strikteren Geräusch- und Abgasbestimmungen bekommt.

Mr. JWWs Videos sind von hoher Bildqualität, jedoch inhaltlich nicht besonders interessant, ist wohl mehr so ein Lifestyle-Filmchen, um das gemeine Volk am Besitz eines Ferraris und Porsches teilhaben zu lassen. Der hat sich selber schon ganz doll lieb.;)

Klang ist immer Geschmackssache, ich finde den Klang des Speciale faszinierend, im Innenraum ist er mir unter Feuer etwas zu laut, doch dafür gibt es ja Gehörschutz, wenn man sich auch im Alter noch ohne Hörhilfe unterhalten möchte.

Die GT3s sind da nicht ganz so laut, doch klanglich ebenfalls immer ansprechend gewesen. Das wird beim neuen GT3 nicht anders sein.

Alltagstauglicher waren die Porsches auch immer, das ist nichts Neues, doch wenn mir Mr. JWW erzählen möchte, dass er das Potential des GT3 weitestgehend im Alltag nutzen könne (in England), dass des Speciale aber nicht, dann macht das keinen Sinn, es sei denn, er kommt mit dem Porsche fahrtechnisch besser klar als mit dem Ferrari. Dann sollte er, falls er das überhaupt analysiert hat, aber auch so sagen.

Da er seinen Speciale verkauft hat, ist es normal, Gründe zu finden, warum sein neues Auto besser ist als das alte, ist wissenschaftlich hinreichend erforscht. Wen es interessiert, der kann sich mal eine Abhandlung zu kognitiver Dissonanz durchlesen.

Mit sportlichen Grüßen

Need 4 Speed

 

 

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

JWW hat den Speciale verkauft, weil ihm der Händler ein unwiderstehtliches Angebot gemacht hat, wie er im Video sagt. Wenn ich mir die Preisentwicklung so ansehe gehe ich davon aus, daß er vom Händler gut und gerne 100T über Neupreis bekommen hat. Also ich hätte den Speciale behalten. Bei JWW ist das anders, er muss ja durchwechseln um seinen Kanal am Laufen zu halten, der GT3 ist ja auch schon wieder weg. Dafür ist er jetzt total begeistert von seinem neuen MCLaren 720.

 

Zum Thema Lärmschutz im Auto, da fällt mir ein Video ein wo ein Enzo Fahrer einen Kopfhörer trägt. So was ist einfach nur peinlich. Entweder ich ertrage den Lärm oder ich lass das Auto jemand anders fahren. Sowas macht man nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
san remo   
san remo

Vielleicht hatte er auch eine "Hyperakusis" (krankhafte Schallüberempfindlichkeit), weiß mann`s?

 

Fürsorgliche, präventive Grüße

S.R.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Need 4 Speed CO   
Need 4 Speed

Na ja, man muss ja keinen Kopfhörer tragen, einfache Stopfen reichen auf dem Level. Eine Runde um den Block mit ein wenig Landstraße geht auch so. Track Day oder eine anderweitig längere Runde unter richtig Feuer ist dem Gehör abträglich, werde das demnächst mal im Speciale messen. In meinem Freundeskreis gibt es zwei Mittfünfziger, die wegen ihrer Motorsportaktivitäten ohne Gehörschutz mittlerweile echte Schwierigkeiten haben. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Bei meinem Aston Martin DBS ist der Klang nicht leise, doch auch nicht so laut, dass er zum Problem wird, und trotzdem ist es ein schöner Klang. Aber wenn mir jemand sagt, dass er den Klang beim Speciale zu leise findet, dann sollte sie/er mal einen Hörtest machen. Ein 360 CS, 430 Scuderia oder 458 Speciale sind wegen des quasi nicht mehr vorhandenen Dämmmaterials ungleich lauter als ihre Serienpendants, wohlgemerkt "unter Feuer".?

...und ich werde den Speciale behalten und, wie ich glaube, damit mehr Fahrspaß haben und am Ende trotzdem mehr Geld verdienen als Mr. JWW und wenn nicht, drauf gesch..., nach jeder Fahrt mit dem Speciale muss man mir das Grinsen aus dem Gesicht operieren.

 

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Am ‎09‎.‎05‎.‎2017 um 09:05 schrieb au0n0m:

Zum Thema Lärmschutz im Auto, da fällt mir ein Video ein wo ein Enzo Fahrer einen Kopfhörer trägt. So was ist einfach nur peinlich. Entweder ich ertrage den Lärm oder ich lass das Auto jemand anders fahren. Sowas macht man nicht.

 

Den McLaren F1 gab es damals mit Headsets und Gegensprechanlage als Option ab Werk... :wink: 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

 

Gruß - Stefan

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • stelli
      Hab da mal ne Frage zu den aktuellen Porsche GT Modellen und der neuen Schadstoffnorm....da du ja auch im Porsche Bereich unterwegs bis. Hoffentlich verzeiht mir das der Moderator. 
       
      Kann es sein, dass der aktuelle GT3 nur bis zum Sommer 2018 gebaut wird, weil er ab Sep 18 nicht mehr zulassungsfähig ist? Hab von drei Porsche Zentren keine saubere Antwort bekommen. Die haben wohl selber keinen Plan. Oder ist das wegen der schon erstellten Typzulassung ganz entspannt? Weil der GT3 RS kommt ja auch erst noch...
    • Thrawn
    • nero_daytona
      Porsche legt mit dem GT2 (RS) noch eine Schippe drauf in Sachen Evolutionsstufen 991 und verägert alle GT3 RS Käufer
      Gerüchte sprechen von ca. 650 Turbo PS und Preisen deutlich jenseits der 200.000 EUR.
      Meinungen?
    • GT 40 101
      Nach 2.500 Km mit dem Stradale hier mein möglichst objektiver Vergleich.
      Ich hoffe dass mir dies möglich ist, ich bin kein Marken-Fetischist und habe in den letzten Jahren Sportwagen verschiedener Marken mit unterschiedlichen Konzepten gefahren.....
       
      1.) Motor/ Leistung:
      Die Beschleunigungswerte sind sowohl laut Tests als auch subjektiv fast identisch.
      Der Ferrari Motor hat im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Dampf, der Porsche ist oben etwas mehr giftiger.
      Ab ca. 200Km/h ist der Porsche etwas besser, ebenso bei der Höchsgeschwindigkeit,
      V-max Porsche 308-Ferrari 304 laut Performance Box.
      Beide Motoren sind absolut alltagstauglich, kultiviert ohne Probleme thermischer oder sonstiger Art.
       
      2.) Getriebe/ Schaltung
      Ich persönlich wünschte mir im Stradale die klassische Kulissenschaltung, auch wenn dies wohl kaum einer versteht.
      Dennoch bin ich von der F1 Schaltung sehr angenehm überrascht, funktioniert absolut problemlos, auch beim rangieren/ rückwärtsfahren.
      Die Porsche Schaltung ist etwas hart und hakelig, aber ebenso problemlos.
       
      3.) Fahrwerk/ Bremsen
      Das Porschefahrwerk ist bretthart und kompromißlos, im Zusammenhang mit den in Neigung nicht verstellbaren, serienmäßigen Recarositzen eine echte "Herausforderung" für Wirbel/ Halswirbelsäule:
      Als Entschädigung gibts ein direktes Einlenkverhalten mit perfektem Feedback.
      Der Challenge ist insgesamt "komfortabler", selbst im Race-Modus im Vergleich zum RS eher weich. Der Vorteil hier ist dass der CS durch die 2 Modi etwas universeller einsetzbar ist (Rennstrecke), ohne Zug und Druckstufe aufwendig zu verstellen...
       
      Die Bremsen sind bei beiden nicht wirklich überzeugend:
      Beim RS ist die Stahlbremse m.M. nach nicht rennstreckentauglich. Die Bremswirkung lässt relativ schnell nach, die Beläge quitschen unerträglich, dei Scheiben bekommen nach ein paar Runden Risse. Hier tröstet die Tatsache, das neue Scheiben "nur" ein paar hundert Euro kosten.
      Die CC Bremse beim CS ist betreffend Belastbarkeit logischerweise überlegen.
      Bei kalten Bremsen, sprich im normalen Verkehr, ist eine stark erhöhte Pedalkraft erforderlich. Dies ist bei einer überraschend notwendigen Vollbremsung sehr heikel.
       
      Die Kosten für Verschleiß/ Ersatzteile unverschämt und jenseits von Gut und Böse.
      Das Fahrverhalten kann nur subjektiv beurteilt werden. Der CS fährt sich deulich einfacher, der RS ist,welch Überraschung:wink:, im Grenzbereich sehr giftig, wenn man überhaupt von Grenzbereich sprechen kann. bis 80Km/h noch vertrauensvoll im Drift, ist das Heck bei 100km/h nicht mehr kontrollierbar. Im Grenzbereich ist der CS einfach deutlich gutmütiger.
       
      Bei hohen Geschwindigkeiten wird der Vorteil immer deutlicher, hier machts sich der enorme Abtrieb des großen Diffusors beim Stradale bemerkbar.
      Zum Punkt Fahrwerk/ Fahrverhalten/ Rennstrecke muß ich bemerken, dass ich natürlich kein Profi bin und lediglich paarmal im Jahr in Hockenheim fahre. Vor den Fahrern, die mit einem Porsche der 11er Baureihe ohne elekktronische Fahrhilfen Topzeiten fahren hab ich großen Respekt!!
      Morgen folgt Teil 2 (Kosten-Ausstattung-usw.)
       
      Grüße
      Thomas

×