Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nürburgring'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

17 Ergebnisse gefunden

  1. double-p

    24h Nürburgring - 2020

    Moin! Dieses Wochenende waere ja eigentlich, aber... ABER.. der 24h Veranstalter macht waehrend der Zeit des eigentlich geplanten Rennens einen "Live"stream mit den Highlights des 24h Rennen seit 2001! Zumindest hier im Norden soll es eh vorrangig Regen schuetten, daher: Zeitplan (heute 14:30 geht es los): https://www.24h-rennen.de/streaming-am-himmelfahrtswochenende-der-sendeplan-steht-fest/ 2007 mit dem Hoellennebeln (und den "Eifelkriegern") und 2016er Hageldrama sind schonmal fix eingeplant! 👍
    • 32 Antworten
  2. Ferrari_Fan_NRW_NL

    348 Challenge - GT Markenpokal

    2. Ferrari-Retrospektive 348 Challenge – GT-Markenpokal Im Jahr 1993 debütierte die Ferrari Challenge mit zwei Rennserien – eine in Italien und eine in Rest-Europa. Von der italienischen 348 Challenge habe ich am Niederrhein nichts mitbekommen. Den (rest-)europäischen Markenpokal habe ich hingegen an mehreren Rennstrecken live verfolgt. In Europa fanden auf fünf Rennstrecken jeweils zwei Rennen statt, bei denen die Fahrer Punkte sammeln konnten. Der Reihenfolge nach fuhr man jeweils zwei Rennen in Magny Cours (F), Spa-Francorchamps (B), Zeltweg (A), Zandvoort (NL) und am Nürburgring (D). Die Fahrer kamen aus den Ländern Belgien (5), Deutschland (12), Frankreich (11), Niederlande (3), Österreich (1) und Schweiz (1). Die Ferrari Challenge wurde bis einschließlich im Jahr 1994 ausschließlich auf Ferrari 348 gefahren. Die Ausstattung der Fahrzeuge war nahezu serienmäßig. Lediglich eine Sicherheitsausrüstung, die durch bestehende Motorsportgesetze vorgeschrieben wurde, wurde ausschließlich durch Ferrari-Händler installiert. Boxengasse in Zandvoort am 03.- 04. Juli 1993 Im Jahr 1993 dominierten besonders zwei Fahrer die Serie. Der Deutsche Bernd Hahne und der Österreicher Karl Baron. Zehn mögliche Siege teilten diese beiden Fahrer unter sich auf. Bernd Hahne, Karl Baron und Hans Hugenholtz (in Reihe der Fahrzeuge) in Zandvoort Mit eben dieser Reihenfolge endete auch die europäische Serie nach Abschluss der zehn Rennen: 1) Bernd Hahne (D) 146 Punkte 2) Karl Baron (A) 135 Punkte 3) Hans Hugenholtz (NL) 110 Punkte Am 09.-10. Oktober 1993 endete das erste Jahr der 348 Challenge in Mugello. Dort gab es u.a. ein Finalrennen aller 348 Challenge-Gruppen (Italien und Europa) - das Rennen der „Challenge Intereuropa“. Dieses Finalrennen wurde vom Österreicher Karl Baron gewonnen. Quellen: Ferrari journal 1/93, Offizielle Publikation der Ferrari Deutschland GmbH, Wiesbaden, 1993 Ferrari World Nr. 11, Seiten 60 – 64, Heel Verlag GmbH, Königswinter, 1993 Grüße ins Forum Ferrari_Fan_NRW_NL
  3. Hallo, schon mal vormerken: Vom 5.7. - 7.7 2019 finden die Raycing Days mal (endlich) wieder auf dem Nürburgring statt. Seit den Ferrari Racing Days 2016 am Hockenheimring warten die deutschen Ferrari Enthusiasten auf eine Neuauflage der Veranstaltung auf deutschem Boden. Nun kehren die "FRD" 2019 nach Deutschland zurück - und zwar erstmals seit 2008 wieder an den Nürburgring. Neben den spannenden Läufen der Ferrari Challenge werden voraussichtlich auch wieder die historischen Formel 1 Ferrari und das XX-Programm zu erleben sein. Da die Formel 1 an dem Wochenende Pause hat, würde es uns auch nicht überraschen, wenn Sebastian Vettel erneut zu Gast sein sollte! (Angaben ohne Gewähr!) Hoffe das wird was. Grüße, Winfried
    • 137 Antworten
  4. dudus__93

    AMG GT Black Series 2020

    Hallo Zusammen Dachte eine Gruppe zu eröffnen wo es nur um den kommenden GT Black Series geht.. ich selber habe zu 95% einen Slot, der Hype um das Auto ist wahnsinnig, hab sowas noch nie erlebt, erhoffe mir hier Kameraden zu finden die auch solch ein Glück haben einen zu ergattern oder einfach gerne drüber diskutieren .. Meine Daten sind: - Knapp 720ps - wird den nürburgring rekord holen - 95% Aussehen vom GT3 - Aktiver Rear Spoiler wie beim "Project" ONE - LaFerrari Style Quad pipes LET'S ROCK ! ?
    • 32 Antworten
  5. Andreas.

    24h Nürburgring - 2019

    Wundert mich etwas, dass es hier noch keinen Thread zu dem Rennen gibt. Es läuft der Endspurt, noch etwas über 45 Minuten und die vor Stunden abgeschlagenen R8 LMS fahren nun um den Gesamtsieg. Wieder enorm viel Kaltverformung und Favoritensterben unterschiedlichster Art. Wie sind eure Eindrücke? Oder gar uninteressanter Event aus eurer Sicht?
    • 4 Antworten
    • 3 Antworten
  6. Hier die Rekord Fahrt:
    • 70 Antworten
  7. vw-fahrer

    Neue Bestzeit durch Porsche 991 GT3

    keine schlechte Zeit.......
    • 48 Antworten
  8. 996gt2rs

    Kühlwasserspur verursacht Unfall

    Hallo zusammen. Gestern hat es mich dann auch erwischt.habe noch nie etwas negatives erlebt beim Thema Kfz. Aber irgendwann muß ja mal was kommen. Im Bereich der mutkurve auf dem nürburgring ist hinter mir gestern ein e46 (nicht m3)verunfallt. Er ist nach seiner Aussage auf einer kühlwasserspur ausgerutscht. Und an meinem Auto war auf den hinteren beiden diffusoren auch Kühlwasser und tropfte im stand herunter.aber ich konnte kein Leck finden.habe ihn auch eine halbe Stunde vor der Polizei und den streckenposten laufen lassen. Kein weiterer tropfen. Polizei War auch nicht daran intresiert das wirklich zu klären.wurde dann gezwungen den wagen abschleppen zu lassen.habe dann aber darauf bestanden das das Fahrzeug außerhalb des rings wieder abgeladen wird. Bin dann den ganzen tag durch die Eifel und 150 km nach hause gefahren.kein wasserverlust. Habe diese Nacht auch alles kontrolliert. Sogar vorne im Kofferraum die kühlerschläuche.unterboden ab .zahnriemenwartungsklappe auf. Naja für die Parteien wird wohl klar sein das ich es gewesen sein soll. Was kommt jetzt auf mich zu? Polizei sprach von bussgeld. Es geht jetzt nicht ums Geld aber finde schon krass,das man bei einem Betriebsmittel Verlust bestraft werden soll.da kann man doch nichts für wenn ein Schlauch platzen würde oder? Noch einen schönen feiertag Grüssle chris
    • 40 Antworten
  9. F 40

    Einer weniger!

    So gut wie... "Weyarn - Dieser 450.000 Euro-Porsche Carrera GT hat nur noch Schrottwert. Sein Fahrer war bei Regen zu schnell gefahren. Wegen überhöhter Geschwindigkeit kam der 62-jährige Besitzer aus Mainz mit seinem Wagen bei regennasser Fahrbahn auf der A 8 bei Weyarn (Kreis Miesbach) ins Schleudern. Er kollidierte mit der Mittelleitplanke und schlitterte daran entlang. Auf etwa 300 Meter waren Fahrzeugteile verstreut. Der Luxuswagen musste abgeschlepppt werden. An der Leitplanke entstand ein geradezu vernachlässigbarer Schaden von 2000 Euro." Bin kein Technikexperte, aber kann mann da nicht noch was rausholen - den Motor z.B.? Das Heck schaut ja soweit man das auf diesem Bild beurteilen kann noch relativ gut aus, oder verzieht es da die ganze Karosserie samt Innenleben?
    • 31 Antworten
  10. PierrotLunaire

    Teilnahme VLN und 24h Nürburgring

    Hallo Motorsport-Passioni, ich träume seit einiger Zeit davon, irgendwann in den nächsten 2-3 Jahren am 24h-Rennen am Nürburgring teilzunehmen. Ich möchte weder gewinnen noch SLS GT3 fahren - ich möchte die Atmosphäre hautnah erleben, die sportliche Herausforderung annehmen - also auch ernsthaft trainieren -, zusammen mit meinem Team das beste Set-up finden, ankommen und wenn's geht nicht Letzter werden. Ich habe ein Budget von 20k€ oder auch mehr für das erste Rennen. Geplant ist: 1. einen Anbieter zu finden, der mich begleitet, coacht und ggf. 2. einen Wagen zur Verfügung stellt inkl. Mechaniker und ggf. 3. mir dabei hilft, ein passendes Team zusammen zu stellen. Es gibt diverse Anbieter für einzelne Punkte, einige für alle Punkte - das habe ich alles gegoogelt. Ich habe allerdings noch keine Erfahrungsberichte gelesen und frage daher hier, ob jemand diesen Weg schon einmal gegangen ist oder Empfehlungen abgeben kann. Außer ein paar Trackdays mit meinem 997S habe ich keine ernstzunehmende Motorsport-Erfahrung. Ich weiß, dass ich eine Lizenz benötige, einige VLN-Rennen fahren muss und natürlich die NoS in- und auswendig kennen muss. Das sehe ich alles nicht als unüberwindbare Hindernisse an. Ist mein Vorhaben überhaupt realistisch? Ich bin ja schließlich nicht Privatier - habe Familie, Job und kann selbst nicht viel schrauben. Ich bin körperlich fit, seit Jahren Triathlet, Langstreckenschwimmer und mit ordentlich sportlichem Ehrgeiz ausgestattet. "Leider" 1,90 groß und mittlerweile 46 Jahre alt. Freue mich über Antworten und Kommentare. Grüße Pierrot
    • 36 Antworten
  11. bA3sti

    VLN Saison 2012

    Die Saison 2012 steht in den Startlöchern, denn am 24.03.2012 beginnen die Probe- und Einstellfahrten der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Weitere Termine: 31.03.2012 59. ADAC Westfalenfahrt 14.04.2012 37. DMV 4-Stunden-Rennen 28.04.2012 54. ADAC ACAS H&R-Cup 23.06.2012 43. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy 07.07.2012 52. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen 21.07.2012 35. RCM DMV Grenzlandrennen 04.08.2012 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen 25.08.2012 44. ADAC Barbarossapreis 29.09.2012 36. DMV 250-Meilen-Rennen 27.10.2012 37. DMV Münsterlandpokal Weitere Infos auf: http://vln.de/index.php
    • 12 Antworten
  12. Dieses Wochenende fand der 39. AVD Oldtimer GP am Nürburgring statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es auch eine Präsentationsfahrt der alten DTM und STW Fahrzeuge. Als ehemaliger Berliner war der Besuch der DTM auf der AVUS für mich jedes Jahr Pflicht, und so habe ich mich auf ein Wiedersehen der Dienstwägen von Kurt Thiim, Roland Asch, Ellen Lohr und Bernd Schneider, um nur ein paar Beispiele zu nennen, besonders gefreut. Da ich weiß, dass ich mit meiner Begeisterung für die alte DTM nicht allein dastehe, gibt es hier ein paar Fotos von mir vom BMW M3, Mercedes 190E Evo I & II und Audi V8 auf dem Nürburgring:
    • 1 Antwort
  13. Rodemarc

    DTM Nürburgring '09

    Nachdem ich letzten Freitag endlich meine letzte Klausur des Semesters geschrieben habe bin ich direkt von der Uni aus in Richtung Eifel gefahren um wieder ein Wochenende DTM zu verbringen. Leider war die Hinfahrt geprägt von Leuten die scheinbar nur zweimal im Jahr die Autobahn benutzen (in den Urlaub und wieder zurück) sowie genervten Großfamilien und verschwitzen Truckern die sich von Stau zu Stau schoben. Aber irgendwann kam ich dann doch an und es wurde gleich das Zelt aufgebaut. Zelten am Nürburgring hat am DTM-Wochenende immer etwas "besonderes". Aber das ist wahrscheinlich normal wenn ein Campingplatz voll ist mit angetrunkenen Männern die dort ein Wochenende die Flucht aus dem harten Alltag praktizieren. Jedenfalls wurde sich prompt dem Niveau angepasst. Wir sind dann aber gleich noch zur Strecke gelaufen, denn Freitags ist das Fahrerlager immer besonders leer und man hat die Ruhe ein paar Fahrer zu erwischen und sich die Autos mal anzuschauen. Tomczyk und Ullrich waren nach dem freien Training sichtlich gut gelaunt Auch Ekström posierte fleißig Der Tomczyk ließ es sich dann auch nicht nehmen mit seinem Edding auf meiner Dose holländischem Billigbier zu unterschreiben. Brüno Spengler hingegen war mit seinem Eifone beschäftigt ... und Susi Stoddart war auch schnell auf dem Weg... Das R8-Ringtaxi klingt sehr gut Ansonsten war nicht mehr viel los, es wurde ein bisschen geputzt und die Teams schraubten in den Garagen ein bisschen an den Autos herum 2.0l TFSI, 300PS und DSG. 8) Frau Müllenmeister parkiert ihren Seat zwei sehr unterschiedliche Brüder Danach gings zurück zum Campingplatz. So ein schönes Wetter hatten wir am Ring auch noch nie. Es war am Samstag 30° und hatte alle drei Tage strahlenden Sonnenschein. Das war bisher nicht immer so, ich bin auch schonmal bei 3° und Regen in mein Zelt gekrochen. Jetzt folgen mal ein paar Bilder von der Tribüne. Von welchem Tag die jetzt jeweils genau sind weiß ich ehrlich gesagt garnicht mehr. DTM Formel 3, die Kisten sind in der Rundenzeit nur ein paar Sekunden langsamer als die DTM-Autos. Der verrückte Porschehaufen schiebt sich durch die Mercedes-Arena. Hier wird immer mit harten Bandagen gekämpft. Die Gestrandeten werden geborgen Ein Blick die Gerade runter Gesessen haben wir übrigens auf der Tribüne T4. Der Platz ist sensationell, denn man sieht die Autos mit einem Affenzahn die Start-/Zielgerade runterfahren bis die die Haarnadel anbremsen und daraufhin durch die gesamte Mercedesarena fahren. Dadurch, dass die DTM auch immer nur die kurze Variante des Nürburgring fährt, ist die Anzahl an Runden demenstprechen hoch. Gleich gehts weiter mit Teil II.
    • 8 Antworten
  14. ...so - dann schaun ma mal was das so wird, wer mich (gut) kennt der weiß das ich eher der bescheidene typ bin der (fast) nur spricht wenn er gefragt wird, deswegen seis mir vorab schon mal verziehen wenn ich nicht jedes detail in sätzelanges geschwafel ausführe und mich auf das wesentliche beschränke eröffne dieses "tagebuch" trotzdem sehr gerne - bin echt überwältigt ob der flut an symphatie, glückwünsche, motivation, ... die mir, allein hier in CP, entgegengekommen ist die letzten tage, bekomm echt tonnenweise anrufe, sms, mails, pns, ... ... DANKE nochmals an dieser stelle nun denn - wie schauts momentan !? eigentlich recht gut, hab das ganze jetz doch schon "verdaut" soweit, in drei tagen gehts los für uns, Fr is anreise, Martin und ich werden von wien aus nach köln fliegen und von dort per auto zur nordschleife bzw zu unserem hotel wo sich die ganze meute abends zum fahrerbriefing trifft. schätze mal bei der gelegenheit werden wir dann auch noch den rest unserer ausstattung bekommen und mit den latest news gefüttert werden wir fahren also die restlichen 4 rennen vom www.castrol-haugg-cup.com dieses WE an der NS oben, 20+21.10. eine doppelveranstaltung am GP kurs des nürburgrings da die NS besetzt ist, und am 3.11. ( schon mit schneeketten !!?? ) dann nochmals an der NS oben wird sicherlich eine interessante sache da wir zum einen zum ersten mal unter competitiven bedingungen im team gegen andere fahren - zum anderen wirds wohl sicher schon kalt und auch nass sein, eine zusätzliche herausforderung für uns alle wirklich viele infos zum ablauf sind noch nicht durchgedrungen zu uns - alle 10 werden sich 5 autos teilen, also auch die "ersatzfahrer" machen das komplette ausbildungsprogramm mit, müssen sie ja auch, klar, die einteilung wer mit wem fährt wird dann wohl beim briefing bekannt gegeben - könnte mir gut vorstellen dass sich selbige z.b. auch nach körpergröße richten wird um bei der sitzverstellung/position keine troubels zu haben. wird aber natürlich auch ne sichtung für unsere "chefs" werden wer mit wem gut harmoniert. die autos sind unsere "Käfig-Astras" wie wir sie so nennen, sind jene autos mit denen wir auch auf der NS den finalen shootout gefahren sind, unser rennpartner Kissling Motorsport bereitet die für uns auf, leergeräumt, geschweißter käfig, gängigen sicherheitsfeatures, ansonsten waren sie für den shootout komplett serie, ob es jetz noch für den Haugg Cup feintuning gibt an z.b. bremse, abs/esp abstimmung, fahrwerk usw - hab ich keine ahnung ... anfang 2008 sind dann wohl recht sicher schon unsere einsatzautos, ähnlich jenen wie sie Kissling heuer schon eingesetzt hat, klasse SP3T, fertig also - das solls mal gewesen sein von meiner seite vorerst, hoff ich hab nix wichtiges vergessen, ansonsten: einfach fragen is mir eh sowieso lieber, möcht hier keine one man show abliefern zum schluss für jetz, und auch wenn ichs nicht machen soll/darf/bla bla möcht ich mich trotzdem nochmals bei meinen 10 freunden und kollegen für den fairen und doch immer herzlichen wettkampf bedanken, bei opel und unseren sponsoren, beim gesamten race camp team, Michaela, Felix, Markus, .... und wie all die guten seelen im hintergrund heißen, und natürlich bei unseren instruktoren Klaus, Sascha, Felix, Christian rund um Manuel die uns dorthin gestellt haben wo wir jetz stehen -stefan
    • 334 Antworten
  15. Hallo zusammen, ich möchte meinem Schatz zum Geburtstag Karten für die Ferrari Racing Days am Nürburgring (3.-5. Oktober 08) schenken. Er fährt zwar keinen Ferrari, sondern "nur" einen Porsche, ist aber ein riesengroßer Fan der Marke.... Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Tag interessanter ist, der Samstag oder der Sonntag??? Habe auf der Veranstalterseite leider kein Programm gefunden. Hat man mit normalen Tickets (also keine VIP Tickets) auch die Möglichkeit, sich ein paar Fahrzeuge aus der Nähe anzusehen, oder sogar mal eine Probefahrt zu machen??? Für jegliche Tipps und Hilfe wäre ich sehr dankbar!!! Grüße Xinderella aus Köln.
    • 2 Antworten
  16. Tanne

    Supertest Audi R8

    Hallo vieleicht interessiert es jemanden von euch Rundenzeit NS: 8.04 min ( auf Sportreifen ) Rundenzeit Hocki 1.12,7 min 0-200 : 16,2 s 200-0: 4,7 s Auftrieb Vorderachse 7 kg Abtrieb Hinterachse 1 kg Max Querbeschleunigung 1,3 g 36 Meter Slalom 132 km/h Ausweichtest 110 Meter 136 km/h Nasshandling 1.29,0 min Allles in allem keine schlechten Werte , auch das Gewicht von 1595 kg geht meineserachtes in ordnung . Der Topspeed auf der Döttinger Höhe (254km/h) läst mich aber vermuten das der Testmotor eher schwach auf der Brust war . Genauso finde ich den 110 Meter Ausweichtest ziemlich enttäuschend (136 km/h) da ist ein nicht Sportbereifter deutlich schwerer M5 genauso schnell . MFG Tanne
    • 114 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...