Tesla Roadster 2.5 – Patch auf Version 2.5

Tesla Motors Inc. aus den USA verbaut seit nunmehr 7 Jahren einen rein elektrischen Antrieb in die Formen eines der meistbekannten Sportwagen Englands, der Lotus Elise. 2010 wird man auf dem Goodwood Festival of Speed die neueste Version dieses ambitionierten und erfolgreichen Projekts vorstellen. Der Tesla Roadster 2.5 wird ein Facelift inklusive neuem Diffusor sowie einen höheren Fahrkomfort und ein paar neue elektronische und technische Helferlein bekommen.

Tesla Roadster 2.5

Bild 1 von 6

Lotus, bei eigenen Fahrzeugen schon immer auf Leichtbau bedacht, stellte 2003 eine Elise in den Werkshallen der gerade gegründeten Tesla Motors Inc. ab. Amerikanische Fahrzeuge – Tesla Motors ist im Sillicon Valley gelegen – galten schon immer als schwerfällig, dafür aber mit PS-starken Motoren ausgestattet. So lag es nahe, daß man der Elise den Motor entnahm und ihn gegen einen dicken Block Batterien austauschte, sollte hier doch ein umweltfreundliches Auto entstehen. Ein Elektromotor und 6.831 Lithium-Ionen-Akkus mit einem Gesamtgewicht von 450 kg (ein normaler Durchschnitts-Benzinmotor wiegt keine 170 kg) nahmen den Platz des sonst verbauten Toyota-Ottomotors ein.

Mit viel technischer Entwicklung tat das am Ende aber weder der Performance großen Schaden, noch den Verkaufszahlen. So wurde im Januar 2010 der eintausendste Tesla Roadster verkauft. Nach dem Roadster 2.0 steht jetzt mit dem Tesla Roadster 2.5 in Kürze eine neue Version an. Diesem wird, neben einer neu gestalteten Front und einem Diffusor unter dem Heck, auch in Sachen Komfort gutes getan. So werden für die Insassen neue, bequemere Sitze sowie eine weiterentwickelte Geräuschdämmung im Innenraum verbaut. Nicht, dass der Roadster laut wäre oder gar irgend ein Betriebsgeräusch von sich gäbe, aber die Reifen haben schließlich doch noch Kontakt zum Asphalt. Damit der von nun an auch noch etwas Eleganter befahren werden kann, gibt es zwei neue Felgensätze in Silber und Schwarz.

Zu guter Letzt gibt es optional noch einen 7 Zoll großen Touchscreen-Monitor mitsamt Rückfahrkamera. Tesla Motors bietet Besitzern eines älteren Roadster in einem begrenzten Rahmen die im Roadster 2.5 verbauten Neuerungen als Upgrade an. Welcher Rahmen das sein wird und welche Preise dafür, sowie auch für das neue Modell an sich anfallen, wird Ihnen Ihr Tesla-Händler verraten können.

Quelle: Tesla

Autor: Michael Müller

4. Juli 2010|Categories: Magazin|Tags: , |

One Comment

  1. Muhviehstar 4. Juli 2010 at 21:03

    Man beachte die Spaltmaße auf dem Bild mit dem Ladekabel :dagegen: