Renault Megane RS Red Bull Racing – 50 Stück für Deutschland

Nach Twingo und Clio erhebt Renault Sport auch den Megane in den Rang eines offiziellen Werbeträgers für die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Formel 1-Rennstall Red Bull Racing. Der Renault Megane RS Red Bull Racing wird in einer limitierten Auflage von lediglich 50 Exemplaren ab Oktober auf den deutschen Markt kommen. Es bleibt bei 265 PS, die den dreitürigen Kompaktwagen auf Touren halten.

Renault Megane RS Red Bull Racing

Bild 1 von 5

Der Renault Megane RS Red Bull Racing präsentiert sich wie seine beiden kleineren Geschwister in schwarz mit gelben Akzenten. So ist beispielsweise die geschwungene Designblende vorn gelb lackiert.

Nach Twingo RS Red Bull Racing RB7 und dem in Deutschland nicht erhältlichen Clio RS Red Bull Racing RB7 kommt nun auch der große Bruder in der so genannten „Golf-Klasse“ in den Genuss des Formel 1-Designs. Der Renault Megane RS Red Bull Racing zeigt sich wie seine kleinen Geschwister in schwarzem Lack mit gelben Akzenten an Front, Heck und Außenspiegeln. Auch das Zielflaggenmotiv auf dem Dach kennt man bereits von den beiden kleineren Modellen. Dafür verfügt der Megane RS jedoch über ein deutliches Plus an Leistung, was ihn auch für die beiden Red Bull-Formel 1-Piloten interessant macht.

Gut, zugegeben, Sebastian Vettel und Mark Webber werden wohl kaum ihren F1-Boliden gegen den Megane RS Red Bull Racing eintauschen und auch der jeweilige Privatfuhrpark der beiden steht nicht in Frage, aber vielleicht findet sich ja ein zusätzlicher Stellplatz? Immerhin ist der Megane nicht nur für sportliche Landstraßenpartien prädestiniert, sondern gleichzeitig ein hervorragender Begleiter im Alltag. Obwohl sich die Frage stellt, ob man ein derartig limitiertes Sondermodell wirklich jeden Tag nutzen sollte, immerhin werden lediglich 50 Exemplare ihren Weg zu deutschen Renault-Händlern finden.

Dem 195 kW/265 PS starken Turbo-Vierzylindermotor mit seinem maximalen Drehmoment von 360 Newtonmetern steht ein manuelles Sechsgang-Getriebe zur Seite, um die Kraft auf die Vorderräder zu übertragen. Dabei hilft das sportlich abgestimmte ESP-System in Verbindung mit dem hier serienmäßig verbauten Cup-Sportfahrwerk und einer mechanischen Differentialsperre. Reifen im Format 235/40 R 18 rundum und eine Sportbremsanlage mit geschlitzten Scheiben sorgen für genügend Fahrsicherheit. Um auch das Thema Umweltschutz zu berücksichtigen, verfügt der Megane RS Red Bull Racing über ein von Renault Sport modifiziertes Sport Dynamic Management-System, bei dem der Fahrer per Knopfdruck Einfluss auf das Ansprechverhalten des Gaspedals und die Kennlinie des ESP nehmen kann. Zusätzlich schaltet sich im Modus „Normal“ eine Start-Stopp-Automatik zu, die den Wagen bei Ampel-Stopps ausschaltet. Der Motor ist in diesem Modus elektronisch auf 184 kW/250 PS gedrosselt, wodurch der Benzinverbrauch auf 100 Kilometern bei 7,5 Litern liegt. In den Modi „Sport“ und „Race“ ist die volle Motorleistung abrufbar und die Start-Stopp-Automatik deaktiviert.

Passend zum schwarz-gelben Exterieur zeigt sich auch der Innenraum. Die bequemen Sportsitze von Recaro sind außen mit schwarzem Stoff bezogen, mittig auf der Sitzbahn zeigt sich der Bezug in gelb-schwarz. Dazu gibt es gelbe Ziernähte an den Sitzaußenkanten, der Mittelarmlehne und dem Lenkrad. Selbiges verfügt zusätzlich über eine gelbe Nullstellenmarkierung. Zur Serienausstattung zählt außerdem der so genannte RS Monitor in der Mittelkonsole, auf dem der Fahrer alle Informationen rund um den aktuellen Fahrzeugzustand ablesen kann, seien es die Öltemperatur, die momentan abgerufene Leistung oder der vom Computer vorgeschlagene optimale Gang. Auch Tempomat, Klimaanlage, Licht- und Regensensor, CD-MP3-Radio mit vier 15 Watt-Lautsprechern, sowie Plug & Music-Anschlüssen für externe Musikquellen und Bluetooth-Einbindung gehören beim Renault Megane RS Red Bull Racing ab Werk mit dazu.

Die Markteinführung des Megane RS Red Bull Racing erfolgt im Oktober. Wie bereits geschrieben sind für den deutschen Markt lediglich 50 Exemplare vorgesehen, die auf einer Plakette im Innenraum individuell durchnummeriert werden. Wo sich der Wagen preislich in der Renault-RS-Palette einsortieren wird, steht noch nicht fest. Der normale Megane RS liegt bei rund 28.000,- €.

Quelle: Renault

Autor: Matthias Kierse

10. Juli 2012|Categories: Magazin|

2 Comments

  1. ASCARI 10. Juli 2012 at 23:24

    Haben will 🙂

  2. Nordsport83 11. Juli 2012 at 12:34

    Diese Sondereditionen von Renault Sport sind nur noch zum Fremdschämen…eine Zeitlang haben die sich mal wirklich Mühe mit sowas gegeben. Jetzt gibt es Sticker und Sonderausstattung, die nichts grundlegendes zum Fzg. beiträgt. 🙁