Renault Megane RS RedBull RB8 – Vettel für die Straße

Mit dem Renault Megane RS RedBull RB8 feiern die Franzosen den erneuten Weltmeisterschaftstitel, den man zusammen mit dem RedBull-Rennstall im vergangenen Jahr in der Formel 1-Weltmeisterschaft erringen konnte. Von diesem 265 PS starken Sondermodell in der Farbgebung von Sebastian Vettels Rennwagen kommen lediglich 55 Exemplare auf den deutschen Markt. Innen warten Recaro-Sportsitze auf flotte Runden.

Renault Megane RS RedBull RB8

Bild 1 von 5

Mit dem 265 PS starken Renault Megane RS RedBull RB8 feiern die Franzosen den erneuten Gewinn der Formel 1-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr.

Sebastian Vettel, RedBull Racing und die V8-Motoren von Renault – in den letzten Jahren geht an dieser Traumkombination in der Formel 1 kaum ein Weg vorbei. 2012 konnte sich der Heppenheimer bereits seinen dritten Weltmeistertitel in Folge sichern und ist auch in diesem Jahr gut unterwegs. Damit dies auch für die Fans gilt, legt Renault das limitierte Sondermodell Megane RS RedBull RB8 auf, das im Farbbild eng an den RedBull Rennwagen angelehnt ist. Zum edlen Dunkelblau der Karosserie gesellen sich platinumgraue Akzente am geschwungenen Blade in der Front, den Außenspiegelkappen und dem Dachspoiler. Schwarz lackierte Leichtmetallräder in 19 Zoll geben den Blick auf rote Bremssättel frei. Vor den Hinterrädern sind RedBull Racing Logos aufgeklebt, während auf den hinteren Seitenfenstern Lorbeerkränze mit der Jahreszahl 2012 an den Weltmeistertitel des RedBull RB8 erinnern.

Das Interieur zeichnet sich durch zwei gut ausgeformte Sportsitze von Recaro mit grauem Stoffbezug aus. Rote Kontrastnähte, rote Gurte und eine rote Dekorleiste am Armaturenbrett sorgen für optische Auflockerung. Auf einer nummerierten Plakette zwischen den Sitzen ist vermerkt, um welches Exemplar es sich jeweils handelt – immerhin werden lediglich 55 Renault Megane RS RedBull RB8 nach Deutschland gelangen. Zur Optik gibt es eine umfangreiche Serienausstattung, die unter anderem den R.S. Monitor 2.0 umfasst. Dieser informiert den Fahrer in Echtzeit über alle relevanten Motordaten, die Quer- und Längsbeschleunigung in g und die erreichten Rundenzeiten, die auf einer Stoppuhr angezeigt werden. Mit einer internen Speicherfunktion werden Bestwerte, wie die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h erfasst. Im Bestfall mit idealen Bedingungen sollten hier 6 glatte Sekunden aufleuchten. Erst bei 254 km/h erreicht der Megane RS seine Höchstgeschwindigkeit – ein durchaus ordentlicher Wert für die Motorleistung von 195 kW/265 PS und das maximale Drehmoment von 360 Newtonmetern.

Der R.S. Monitor 2.0 ist beim Megane RS RedBull RB8 serienmäßig mit dem Onlineportal R-Link verknüpft, über das neben der Radio-, Telefonie- und Navigationsfunktion auch Applikationen heruntergeladen werden können. Das Arkamys-Soundsystem verfügt selbstverständlich über MP3-, USB-, Klinke- und Bluetooth-Einbindungen. Des weiteren verfügt das exklusive Sondermodell ab Werk über das Cup-Fahrwerk mit mechanischer Differentialsperre an der Vorderachse, sowie härteren Feder-Dämpfer-Einheiten und steiferen Querstabilisatoren rundum. Ein schlüsselloses Start- und Zugangssystem, Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine Zweizonen-Klimaautomatik und elektrisch anklappbare Außenspiegel runden die Ausstattungsliste ab.

Wenn Sie sich für einen der 55 Renault Megane RS RedBull RB8 interessieren, sollten Sie schnell 34.990,- € in die Hand nehmen und zum nächstgelegenen Renault-Händler fahren. Der Verkauf hat bereits begonnen.

Quelle: Renault

Autor: Matthias Kierse

11. Juni 2013|Categories: Magazin|