Panoz Esperante Spyder 25th Anniversary Edition

Zum 25-jährigen Bestehen der Marke Panoz beschenkt die amerikanische Sportwagenmarke sich selbst und 25 Interessenten mit dem Esperante Spyder in der 25th Anniversary Edition. Gegenüber üblichen Sondermodellen wurde hier mehr getan: Der Spyder erhält in der Jubiläumsausgabe zusätzliche Versteifungen und ist in drei Leistungsstufen zwischen 435 und 810 PS erhältlich. Durch ein breites Individualisierungsprogramm kann der Kunde sein eigenes Unikat erstellen.

Panoz Esperante Spyder 25th Anniversary

Bild 1 von 8

Mit der Esperante Spyder 25th Anniversary Edition feiert der amerikanische Sportwagenhersteller Panoz sein 25-jähriges Jubiläum.

Der amerikanische Sportwagenhersteller Panoz wird 25 Jahre alt. In Europa ist die amerikanische Marke am ehesten für die GT1-Variante des Esperante bekannt, mit der man in den 90er Jahren in der GT-Meisterschaft und in Le Mans teilnahm – dort zuletzt auch mit einem einzigartigen Frontmotor-Prototypen. In Amerika zählt Firmengründer Don Panoz hingegen zu den bekannteren Menschen in der Autoszene.

Für das besondere Jubiläum erhielt der Esperante Spyder eine Überarbeitung, die zusätzliche Versteifungen durch einen Carbon-Windschutzscheibenrahmen und Edelstahlüberrollbügel einschloss, um den offenen Sportwagen stabiler zu machen. Unter der Motorhaube rumort ein V8-Triebwerk, das in drei Leistungsstufen erhältlich ist. Als Saugmotor sendet er 320 kW/435 PS zu den Hinterrädern. Durch eine Kompressor-Aufladung kann die Leistung auf 417 kW/567 PS gesteigert werden. Die Topversion entsteht in Zusammenarbeit mit Élan Power Products, einer Tochterfirma des Panoz-Imperiums und leistet rund 596 kW/810 PS. Alle Varianten sind sowohl mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe als auch mit einer Sechs-Stufen-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad lieferbar.

Karosserieseitig steht Interessenten die Wahl zwischen dem normalen Spyder und dem breiteren Spyder GT mit ausgestellten Kotflügeln und Sichtcarbon-Frontspoiler offen. Während beim Spyder alle Bauteile aus Aluminium bestehen, unterstützen beim GT etliche Carbon-Teile den konsequenten Leichtbau. Bei beiden Karosserieversionen finden sich in den mit Sichtcarbon verkleideten Überrollbügeln auf beiden Seiten die Tankklappen mit eingeprägtem Spyder-Schriftzug. Front und Heck zeigen sich nach einem leichten Facelifting mit neuen Schürzen. Hinten ist das Auspuffendrohr nun zentral angeordnet und mit einem verzierten Endstück versehen. Ein Verdeck im klassischen Sinne gibt es nicht, lediglich eine Persenning, die im Stand über dem offenen Cockpit gespannt werden kann und somit das Interieur vor Regen schützt.

Selbiges erhielt im Esperante Spyder 25th Anniversary Edition ebenfalls eine Überarbeitung und zeigt sich nun wahlweise mit einer Voll-Leder- oder einer kombinierten Leder-Alcantara-Ausstattung. Kunden dürfen zwischen den bereits sehr leichten, manuell verstellbaren Sportsitzen und ultraleichten Schalensitzen wählen. Beide zeigen den Panoz-Schriftzug eingestickt auf der Kopfstütze und halten den jeweiligen Passagier mit Schroth-Vierpunktgurten am Platz. Hinter dem Lenkrad findet sich anstelle der klassischen Instrumentierung ein Digitaldisplay mit 10,6 Zoll Größe, auf dem alle wichtigen Fahrzeuginformationen von der Geschwindigkeit bis zur Öltemperatur angezeigt werden können.

Die Knöpfe und Dekorblenden im Cockpit zeigen sich wahlweise in Aluminium oder lackiert in der Wunschfarbe des neuen Besitzers. Auch Edelholz oder Sichtcarbon an diesen Stellen ist lieferbar. Im neu gestalteten Armaturenbrett ist der sieben Zoll große Bildschirm des Infotainment-Systems integriert, über den sowohl das CD-MP3-Radio als auch das Navigationssystem und die Mobiltelefonfunktionen gesteuert werden.

Lediglich 25 Exemplare der Esperante Spyder 25th Anniversary Edition wird Panoz insgesamt herstellen. Die Preise beginnen bei 179.120,- US$ (rund 138.420,- €) für den Spyder und 204.750,- US$ (rund 158.220,- €) für den Spyder GT. Der Vertrieb in Europa ist nicht geplant.

Quelle: Panoz LLC

15. September 2014|Categories: Magazin|Tags: |