Novitec TuLesto

Die bekannte Tuningschmiede NOVITEC präsentiert zum 20-jährigen Firmenjubiläum ihr erstes ‚eigenes‘ Fahrzeug, den 777 PS starken NOVITEC TuLesto. Angetrieben von einem 4,4 l V8 Bi-Kompressor mit 727 NM ist die Beschleunigung auf Tempo 100 in weniger als 3,4 Sekunden erledigt, nach nur 22,6 Sekunden sind es bereits 300 km/h und erst jenseits der 350 km/h Marke ist Schluß. Interessenten werden sich schnell entscheiden müssen, da die Auflage auf genau 11 Fahrzeuge limitiert ist.

Novitec TuLesto

Bild 1 von 8

Der NOVITEC TuLesto vereint das Know-how aus 20 Jahren Erfahrung im Bereich des Sportwagen-Tunings und ist ein kompromissloser Sportwagen der Extraklasse. Nur insgesamt elf langjährige Kunden aus der ganzen Welt werden in den Genuß kommen, die Qualitäten des NOVITEC TuLesto zu genießen. Gemäß Aussage des Geschäftsführers, Wolfgang Hagedorn, stellt der NOVITEC TuLesto die optimale Symbiose aus Fahrdynamik und aerodynamisch effizientem Design da.

Obwohl der NOVITEC TuLesto etwas länger und breiter ist als ein Ferrari F430, soll er es auf ein Leergewicht von nur 1.260 kg bringen und ist somit deutlich leichter als ein F430 Scuderia. Das Leistungsgewicht liegt somit bei sehr guten 1,62 kg / PS. Verantwortlich für das geringe Gewicht ist der großzügige Einsatz von Aluminium und Carbon. Das Design wurde in Zusammenarbeit mit dem Design-Büro Luca Serafini Stile entwickelt und im Windkanal erprobt.

Die enorme Kraft des aufgeladenen V8 wird von einem halb-automatischen Getriebe mit sechs Gängen übertragen. Eine einstellbare Traktionskontrolle sorgt dafür, dass der Start möglichst schlupffrei gelingt und soll für maximale Sicherheit sorgen, sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf öffentlichen Straßen. Aber es ist nicht nur für eine optimale Beschleunigung, sondern auch für eine perfekte Verzögerung gesorgt. Hierfür verantwortlich sind die Sechs-Kolben-Bremssättel und die großzügig dimensionierten Keramik-Bremsscheiben. Der NOVITEC TuLesto steht auf sehr leichten 20, bzw. 21 Zoll Felgen mit bis zu 355 mm breiten Semi-Slicks auf der Hinterachse.

Der Innenraum gibt sich betont sportlich. Egal, ob Instrumententafel, Mittelkonsole, Türverkleidungen, oder Sitzschalen, Carbon soweit das Auge reicht. Trotz all der Sportlichkeit wurde aber auch der Komfort nicht komplett vergessen, denn sowohl eine Klimaanlage, als auch ein High-End Soundsystem sind mit an Bord. Der Preis steht noch nicht fest. NOVITEC wird in Zusammenarbeit mit den zukünftigen elf Eigentümern den Innenraum individuell ausstatten, inkl. maßgeschneiderter Form und Größe der Sitzschalen. Man darf gespannt sein, wann die ersten Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert werden.

Quelle: www.novitec.net

Autor: Stefan Schuldt

17. April 2009|Categories: Magazin|Tags: , |