Lyonheart K Convertible – So schön kann Retro sein

Anfang des Jahres haben wir an dieser Stelle den Lyonheart K als Coupé vorgestellt, nun zeigt Classic Factory auch die Convertible-Variante, die auf Wunsch der Kunden mitentwickelt wird. Insgesamt werden ab Anfang 2014 lediglich 250 Fahrzeuge von beiden Versionen zusammen gefertigt. Unter der Haube arbeitet ein 5 Liter großer Kompressor-V8 mit 575 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment.

Lyonheart K Convertible

Bild 1 von 3

Auf Kundenwunsch wurde das Lyonheart K Convertible der Coupé-Version zur Seite gestellt.

Wenn man eine Legende wie den Jaguar E-Type würdig beerben möchte, braucht man ein großes Herz. Ein Löwenherz wäre von Vorteil. Somit macht der Markenname Lyonheart durchaus Sinn. Bereits im Februar konnten wir im CPzine erste Computerbilder des kommenden Lyonheart K Coupés zeigen. Die Entwicklung ist seither vorangeschritten und auch die Anzahl der Interessenten wuchs beträchtlich. Und diese wünschten vielfach ganz klar eines: Ein Cabrio. Somit wurde das Lyonheart K Convertible mit ins Portfolio aufgenommen. Auch dieses Fahrzeug wird sich optisch am E-Type orientieren, ohne eine 1:1-Kopie sein zu wollen. Diverse Details zeigen, dass man hier einen Sportwagen nach aktuellem Maßstab auf die Räder stellt.

Ausgehend vom Schweizer Designunternehmen Classic Factory wird in Coventry/Großbritannien eine neue Manufaktur entstehen, in der ab Anfang 2014 der Lyonheart K in Handarbeit gefertigt werden soll. Dabei kommen nur feinste Materialien wie Leder, Holz, polierter Edelstahl, gebürstetes Aluminium und Chrom zum Einsatz. Das Chassis besteht aus Aluminiumteilen, während Dach, hintere Kotflügel, Türen, Kofferraumklappe und Motorhaube aus Kohlefaser gefertigt werden. Während die lange Motorhaube mit mittigem Powerdome und das spitze Heck mit den flachen Rückleuchten gezielt an den legendären Jaguar E-Type erinnern, bringen neue Klarglasscheinwerfer mit integrierten LED-Tagfahrleuchten und seitliche Luftauslässe zwischen vorderen Kotflügeln und Türen eigenständige Akzente ins Spiel. Das Leergewicht soll bei rund 1.500 Kilogramm liegen.

Unter der Haube kommt ein 5 Liter großer V8-Motor zum Einsatz, der nach Feinarbeit durch Cosworth und mittels eines Kompressors auf 423 kW/575 PS kommt und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern auf die Hinterräder überträgt. Diese Kraftübertragung soll nach jetziger Planung eine Sechsgang-Automatik übernehmen. Der Standardspurt auf Tempo 100 soll nach weniger als 4 Sekunden erledigt sein, während eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h als Ziel im Lastenheft festgelegt wurde.

Insgesamt wird Lyonheart von beiden Karosserievarianten zusammen nur 250 Exemplare fertigen. Auch die Verteilung der Fahrzeuge wurde bereits bekanntgegeben: 70% sollen in Europa verbleiben, während 20% nach China und die restlichen 10% in den Mittleren Osten gehen sollen. Der Preis soll gegenüber früheren Ankündigungen deutlich unterhalb von 400.000,- € vor Steuern bleiben.

Quelle: Lyonheart / Classic Factory

Autor: Matthias Kierse

5. Oktober 2012|Categories: Magazin|

4 Comments

  1. Markus Berzborn 6. Oktober 2012 at 14:53

    Schade, dass Jaguar selbst ein solches Design offenbar nicht mehr hinbekommt.

  2. Sir_Ferrari 6. Oktober 2012 at 20:56

    Ein wunderschönes Fahrzeug! Ein "must have" für jeden gut betuchten Jaguar Fan!

  3. Markus Berzborn 7. Oktober 2012 at 11:13

    Wenn Jaguar selbst ein ähnliches Fahrzeug auf die Beine stellen würde mit ihren Möglichkeiten der Serienproduktion und somit zu 50% oder weniger des Preises, das würde reißenden Absatz finden, da bin ich ganz sicher.

  4. -Johannes- 11. Oktober 2012 at 09:44

    Da finde ich den Eagle Speedster aber cooler 😉
    http://www.jaguarspeedster.com/