Kicherer CLS 63 AMG Yachting – Viertüriges Sportcoupé

Auf Basis des CLS 63 AMG stellt Kicherer auf Wunsch den CLS Yachting zusammen. Dieses viertürige Sportcoupé rennt mit seinem 625 PS starken V8-Biturbo-Motor 300 km/h schnell. Eine Folierung in mattem Graphitgrau sorgt zusammen mit 20 und 21 Zoll großen Schmiedefelgen für einen rasanteren Auftritt. Auch das Interieur wird auf Wunsch durch eine Lederausstattung mit farblich abgesetzten Kedern veredelt.

Kicherer CLS 63 AMG Yachting

Bild 1 von 4

Der Kicherer CLS 63 AMG Yachting wird auf Kundenwunsch durch eine matte graphitgraue Folierung aufgewertet.

Mit einem Mercedes-Benz CLS 63 AMG ist man direkt ab Werk gut ausgestattet, um auf Landstraßen und Autobahnen viel Fahrspaß zu erleben. Für den aufkommenden Wunsch nach mehr gibt es bekanntlich Tuner. Aus Süddeutschland meldet sich diesmal Kicherer zu Wort, der aus dem CLS 63 den Yachting macht. Optisch wird dabei wenig verändert. Auf Wunsch gibt es eine Komplettfolierung in mattem Star Graphitgrau, die beim Vorführfahrzeug durch eine in schwarz aufgebrachte Startnummer 11 auf den vorderen Türen aufgewertet wird. An der Vorderachse kommen 20 Zoll große RS-1 Schmiederäder zum Einsatz, hinten sind diese sogar 21 Zoll groß. Diese kommen durch ein optimiertes elektronisches Fahrwerk noch besser zur Geltung. Die Rückleuchten erhalten dunklere Gläser.

Der 5,5 Liter große V8-Biturbo-Motor erreicht durch eine Leistungssteigerung 100 PS und 160 Newtonmeter mehr, als in der Basis-AMG-Variante zur Verfügung stehen. Damit kann der Fahrer beim Tritt auf’s Gaspedal auf 460 kW/625 PS vertrauen und gleichzeitig erleben, wie das maximale Drehmoment von 860 Newtonmetern für hervorragende Beschleunigungswerte sorgen. Der normalerweise von Mercedes-Benz verbaute elektronische Geschwindigkeitsbegrenzer wurde entfernt, wodurch der CLS bei genügend großem Auslauf 300 km/h erreicht. Ein Sperrdifferential sorgt dafür, dass die Hinterräder in schnell gefahrenen Kurven in der Lage sind, die Leistung auf den Asphalt zu bringen. Hochleistungsbremsen mit Stahlflexleitungen helfen beim Geschwindigkeitsabbau.

Für das Interieur bietet Kicherer eine Voll-Leder-Ausstattung mit farblich abgesetzten Kedern an. Dazu wird das Sportlenkrad mit Alcantara überzogen und durch eine weiße Nullstellenmarkierung veredelt. Auch die Velours-Fußmatten erhalten eine Einfassung in weiß. Weitere Optionen sind auf Anfrage erhältlich.

Quelle: Kicherer

Autor: Matthias Kierse

22. September 2012|Categories: Magazin|Tags: |