Jaguar C-X17 Concept – Britischer Luxus-SUV

In naher Zukunft wird die Modellpalette der britischen Wildkatzenmarke um eine neue Nuance anwachsen: Auf der IAA in Frankfurt steht die fast serienreife Studie Jaguar C-X17, die einen luxuriösen SUV ankündigt, mit dem die Briten in ein neues Segment aufbrechen wollen. Gerade diese Fahrzeugkategorie bietet momentan weltweit hohe Verkaufszahlen und damit auch für Jaguar einen interessanten Markt.

Jaguar C-X17 Concept

Bild 1 von 4

Optisch sortiert sich das neue Jaguar C-X17 Concept perfekt in die Modellfamilie ein, was durch den blauen Lack hervorragend unterstrichen wird.

Noch ist wenig bekannt, aber das neue Jaguar C-X17 Concept wird auf der IAA den Weg in ein neues Modellsegment für die Briten aufzeigen. Nicht nur in Deutschland, auch in vielen weiteren Ländern der Welt zählen SUVs aktuell zu den größten Verkaufserfolgen. Somit erscheint es als logischer Schritt, dass auch die Marke mit der Wildkatze im Kühlergrill dieses Segment erobern möchte. Passend zu den weiteren Modellen des hauseigenen Portfolios wird das Fahrzeug luxuriös und edel ausgestattet und damit speziell gegen die drei großen deutschen Mitbewerber antreten.

Während die Optik keine Überraschungen bietet und der C-X17 sich somit ins Familienbild einpasst, steckt unter der Karosserie die wohl wichtigste Neuerung für die kommenden Jaguar-Modelle. Mit der Premium Lightweight Architecture PLA haben die Briten eine individuell anpassbare Bodengruppenplattform entwickelt, die auch dem kommenden Gegner für 3er und C-Klasse als Basis dienen wird. Als Namen für die Serienversion des C-X17 geistert das Kürzel XQ durch die Gazetten, ob dies so stimmt, bleibt abzuwarten.

Quelle: Jaguar

Autor: Matthias Kierse

10. September 2013|Categories: Magazin|Tags: |