Hyundai HND-9 Concept – Sportwagenstudie aus Fernost

Auf der Seoul Motor Show wird mit dem Hyundai HND-9 Concept eine 370 PS starke Sportwagen-Studie vorgestellt, deren Design laut Aussage der Koreaner einen Ausblick auf kommende sportliche Modelle der Marke geben soll. Unter der Haube arbeitet ein 3,3 Liter großes Triebwerk, das seine Kraft über eine Achtgang-Automatik auf die Hinterräder überträgt. Ob Details wie die Flügeltüren oder das Interieur in die Serie gelangen werden, bleibt offen.

Hyundai HND-9 Concept

Bild 1 von 4

Das Hyundai HND-9 Concept feiert auf der Seoul Motor Show seine Weltpremiere und zeigt erstmals die neue Designsprache der Südkoreaner, die sich auch an kommenden Sportmodellen finden wird.

In den letzten Jahren hat sich Hyundai von einer Marke mit Fahrzeugen für den täglichen Gebrauch zu einem Hersteller mit eigenständigem Design und auch durchaus sportlichen Modellen, wie beispielsweise dem bis zu 347 PS starken Genesis Coupé entwickelt. Dass man diesen Trend weiter fortsetzen möchte, beweist der südkoreanische Hersteller nun auf der Heim-Messe, der Seoul Motor Show, wo mit dem HND-9 Concept ein Sportwagen vorgestellt wird, der zwar eine Studie bleiben wird, aber einen Ausblick auf das Hyundai-Design der kommenden Jahre erlaubt.

Der Name HND-9 leitet sich durch die Herkunft ab: Es ist das neunte Conceptcar, das im Entwicklungszentrum in Namyang entstanden ist. Unter der langgestreckten Motorhaube arbeitet ein 3,3 Liter großes V6-Triebwerk mit 272 kW/370 PS, dessen Kraft über eine Achtgang-Automatik an die Hinterachse übertragen wird. Dort sorgen 22 Zoll große Leichtmetallräder mit Carbon-Applikationen für den Vortrieb. Sie gliedern sich ins Gesamtbild des Sportwagens hervorragend ein und unterstreichen die maskuline Linienführung der ausgestellten hinteren Kotflügel.

LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten sind im Automobilbau inzwischen angekommen, die Rückfahrkameras anstelle von klassischen Rückspiegeln befinden sich hingegen momentan noch im Fahrversuch und der finalen Serienerprobung. Somit ist beim Blick auf die kleinen Finnen am oberen Rand der Flügeltüren klar, dass es sich hier um eine reine Studie handelt. Auch der hexagonal geformte Kühlergrill mit dreidimensional gestaltetem Gitter wird so wohl nie den Weg in die Serienfertigung schaffen.

Im Interieur findet sich ein Sportlenkrad mit ungewohnter Form: Der Kranz weist die Form einer auf dem Kopf stehenden 8 auf und wird im unteren Bereich um zwei Griffe ergänzt. Das Cockpit wurde komplett auf den Fahrer zugeschnitten, der durch eine hochgezogene Begrenzung auf dem Mitteltunnel vom Beifahrer getrennt wird. Beim Einstieg in das HND-9 Concept übersteigen beide Insassen einen „Venace“-Schriftzug auf den breiten Schwellern. Ob dies der Name eines kommenden Hyundai-Sportwagens sein wird, lassen die Südkoreaner in ihrem Pressetext bewusst offen.

Quelle: Hyundai

Autor: Matthias Kierse

29. März 2013|Categories: Magazin|