BMW M5 – Produktionsende mit Fertigungsrekord

Nach fünf Jahren Bauzeit tritt der BMW M5 der Baureihen E60 und E61 nun den verdienten Ruhestand an. Mit seinem 507 PS starken V10-Hochdrehzahl-Motor und dem sequenziellen Siebengang-Getriebe wurde er zum beliebtesten BMW M5 aller Zeiten. Insgesamt 20.548 Kunden weltweit konnten seinem Charme nicht widerstehen und stellten sich entweder die Limousine oder den Touring in die Garage. In Kürze erscheint dann der neue M5.

BMW M5

Bild 1 von 6

Vor nunmehr 26 Jahren beschloss die damals noch recht junge BMW M GmbH, dass sich eine Sportversion auf Basis des BMW 5er gut im Programm machen könnte. Ob man damals bereits ahnen konnte, dass ein solches Fahrzeug bis heute als Topmodell die Modellpalette abrunden würde?

Auf jeden Fall ging soeben die Produktion der fünften M5-Auflage zu Ende. Die letzten Exemplare des 373 kW/507 PS starken Sportlers mit seinem V10-Motor mit Hochdrehzahlkonzept und sequenziellem Siebengang-Getriebe werden in den kommenden Wochen an glückliche Kunden in aller Welt ausgeliefert, dann ist das Kapitel „M5 auf Basis E60/E61“ abgeschlossen. Es war der bislang erfolgreichste Abschnitt der M5-Geschichte.

Insgesamt konnten 20.548 Fahrzeuge des V10-M5 rund um den Globus abgesetzt werden. Dabei entfiel der Löwenanteil auf die Limousine, von der 19.523 Exemplare gebaut wurden. Für den Touring genannten Kombi konnten sich gerade einmal 1.025 Kunden begeistern. Nicht so überraschend dürfte der Hauptabsatzmarkt der M5 Limousine sein: Exakt 8.800 Fahrzeuge gingen in die USA. Auf dem zweiten Platz liegen, deutlich abgeschlagen, Großbritannien und Irland, wo zusammen 1.776 M5 Limousinen verkauft wurden. Auf dem Heimatmarkt in Deutschland verkaufte BMW 1.647 Viertürer, gefolgt vom japanischen Markt mit 1.357 M5 Limos. Der Touring verkaufte sich am Besten in Deutschland, wo 302 der 1.025 gebauten Fahrzeuge einen Kunden fanden. Auf den britischen Inseln und in Irland wurden insgesamt 208 M5 Touring abgesetzt und auch die Italiener konnten sich für den V10-Kombi begeistern. Immerhin 184 BMW M5 Touring gingen in das stiefelförmige Land.

Nun wird der 5 Liter V10 nur noch in M6 Coupé und Cabrio, sowie im Wiesmann MF5 GT und Roadster verbaut, bevor gegen Ende des Jahres auch hier ein Baustopp eintreten wird, da das Aggregat die für 2011 gültige Euro5-Abgasnorm nicht erreicht. Wer also Interesse an kreischendem V10-Saugmotoren-Sound hat, sollte noch schnell zugreifen. Im kommenden M5 wird aller Wahrscheinlichkeit nach ein Bi-Turbo-Achtzylinder arbeiten, entsprechend dürfen sich Fans der schnellen BMW-Limousine auf eine gänzlich andere Geräuschkulisse einrichten.

Quelle: BMW

Autor: Matthias Kierse

7. Juli 2010|Categories: Magazin|Tags: , |

3 Comments

  1. BMW-M5 7. Juli 2010 at 23:51

    Also ich werde ihn nicht vermissen. Die schönsten M5 sind schon längst in Rente gegangen und haben entweder einen Reihen-6er oder Volle-8 unter der Haube. :-))!

    Mir schwirrt auch irgendwas um die 20t-Einheiten vom e39iger M-Modell im Kopf rum. Weiß das jemand genau?

  2. Graunase 9. Juli 2010 at 10:37

    Vom e39 M5 gab es laut AutoBild 20500.Das deckt sich mit den Angaben der Clubzeitschrift von den e30/24/28 Clubs.
    ich muß allerdings gestehen daß mir der V10 besser gefällt als der V8:oops:Insbesondere wenn er mit dem amerikanischen Schaltgetriebe kombiniert ist!Der perfekteste M5 war für mich der e34,der abgedrehteste der e28.

  3. R-U-F 9. Juli 2010 at 11:29

    Das war ganz klar der bislang schönste M5. Der ganz aktuelle wird jedoch alles überbieten, Optik, Technik usw. :-))!