Bentley Mulsanne – Komfortabler und farbenfroher

Auf dem Genfer Salon wird Bentley für das Topmodell Mulsanne eine Erweiterung der Ausstattungsliste präsentieren, die neben neuen Farben für innen und außen auch Komfortoptionen für die Fondpassagiere umfasst. So bieten Gardinen mehr Privatsphäre, während Klapptische mit Halterungen für iPads und schnurlose Tastaturen den Wagen zum rollenden Büro machen. Dank WLAN-Hotspot können wichtige eMails unterwegs abgerufen werden.

Bentley Mulsanne

Bild 1 von 6

Auf dem Genfer Automobilsalon wird die Ausstattungspalette des Bentley Mulsanne um weitere Optionen ergänzt.

Wenn man über Fahrzeuge nachdenkt, deren Ausstattungsliste eine Erweiterung bitter nötig hat, wird man mit Sicherheit nicht auf Modelle von Bentley kommen. Dennoch werden die Briten auf dem kommenden Genfer Autosalon im März neue Komfort-, Entertainment- und Farboptionen für das hauseigene Topmodell Mulsanne präsentieren. Zur bereits äußerst reichhaltigen Lackauswahl werden die Farbtöne Damson (dunkles Violett), Portofino (helles Blau) und Dark Cashmere (warmes Grau) ergänzt und auch die Lederfarbpalette erhält mit den Farben Damson (dunkles Rot), Saffron (Safrangelb) und Brunel (dezentes Grau) Zuwachs. Passend dazu fertigt die italienische Ledermanufaktur Schedoni ein exklusives Gepäckset aus dem gleichen Leder, wie es im Interieur verbaut wird.

Zusätzlich führt Bentley die Option der Comfort Specification ein, durch die der Mulsanne im Fond besonders weiche, mit Entendaunen gefütterte Kissen und bequeme Fußstützen, sowie neu gestaltete Komfortkopfstützen mit verstellbaren Seitenwangen erhält. Um die Privatsphäre der Passagiere zu erhöhen lässt sich die Limousine mit Vorhängen an den Seitenscheiben und der Heckscheibe ausstatten, die neben weniger Blicken von außen auch weniger störende Spiegelungen in den Bildschirmen zulassen.

In den Rückenseiten der Vordersitze können auf Wunsch speziell gestaltete Klapptische angebracht werden, die Aufnahmevorrichtungen für iPads und schnurlose Tastaturen aufweisen. Dank eines ins Fahrzeug integrierten WLAN-Hotspots mit UMTS-Modul können während der Fahrt eMails abgerufen werden. Dazu gibt es 8 Zoll große LCD-Bildschirme in den Rückseiten der vorderen Kopfstützen, auf denen sich Filme anschauen lassen, die wahlweise über ein DVD-Laufwerk eingelesen oder von der 20 Gigabyte großen Festplatte abgerufen werden können. Die Tonausgabe erfolgt wahlweise über Bluetooth-Kopfhörer oder die Naim Premium-Audioanlage.

Quelle: Bentley

Autor: Matthias Kierse

22. Januar 2013|Categories: Magazin|Tags: , |