Audi RS 5 Cabrio – 450 PS unter der Stoffkapuze

Als Topvariante des viersitzigen Cabrios mit vier Ringen im Kühlergrill rollt aus Ingolstadt nun das neue Audi RS 5 Cabrio mit einem V8-Saugmotor heran. Auf dem Pariser Autosalon, der Ende des Monats seine Pforten öffnet, feiert das 450 PS starke Fahrzeug seine Weltpremiere. Ausgeliefert werden die ersten Exemplare jedoch erst pünktlich zur kommenden Cabrio-Saison im Frühjahr 2013.

Audi RS 5 Cabrio

Bild 1 von 5

Große Lüftungsöffnungen kennzeichnen die Frontpartie des neuen Audi RS 5 Cabrio.

Eigentlich war dieses Fahrzeug in Ingolstadt gar nicht angedacht. Man meinte, mit der Coupé-Version genügend Kundenwünsche befriedigen zu können. Außerdem gibt es ja noch die Cabrio-Version ohne „R“ im Namen, die es bereits auf stattliche 333 PS bringt. Doch das Bessere ist bekanntlich des Guten Feind und die Nachfragen leistungshungriger Kunden rissen nicht ab. Also wurde es nun doch aufgelegt, das neue Audi RS 5 Cabrio, das auf dem Mondial de l’Automobile in Paris Ende diesen Monats seine Weltpremiere feiern wird.

Wie schon beim Coupé wird auch dem Cabrio durch eine aggressiver gestaltete Frontpartie mehr Sportlichkeit verliehen. Der sechseckige Singleframe-Grill wird von einem Rahmen in mattem Aluminium eingefasst, während sein Gitter anthrazit lackiert wurde und das „RS 5“-Logo trägt. Rund um die serienmäßig verbauten Xenon Plus-Scheinwerfer verlaufen die schwungvoll gezeichneten LED-Tagfahrleuchtbänder. Darunter finden sich große Lufteinlässe und eine Spoilerlippe zur Verbesserung der Aerodynamik. Die verbreiterten Radhäuser werden optisch durch Schwelleraufsätze verbunden, die den sportlichen Look auf die Seitenlinie übertragen. Dazu tragen der Windschutzscheibenrahmen, die Außenspiegelkappen und die Zierleisten rund um das Cockpit matt eloxiertes Aluminium.

Darüber erstreckt sich im geschlossenen Zustand ein flaches Textilverdeck, das sich auf Tastendruck binnen 15 Sekunden hinter den Sitzen versteckt. Dieser Vorgang funktioniert auch während der Fahrt bis zum typischen Stadttempo von 50 km/h. Auch der Schließvorgang, der 17 Sekunden benötigt, lässt sich fahrend und stehend ausführen. Am Heck runden LED-Leuchteinheiten und eine Schürze mit weit hochgezogenem Diffusor die sportive Optik ab. Rund um die beiden elliptischen Auspuffendrohre rechts und links findet sich eine Einfassung aus wabenförmigen Gitter, die sich in einem schmalen Streifen über den Diffusor hinwegzieht. Anstelle des ausfahrbaren Heckflügels beim RS 5 Coupé erhält das neue Audi RS 5 Cabrio eine Abrisskante, die wahlweise in Wagenfarbe oder mattem Sichtcarbon geordert werden kann. Apropos Wagenfarbe: Hierfür stehen acht verschiedene Lacke zur Auswahl. Passend dazu kann das Verdeck in schwarz, rot, braun oder grau bestellt werden.

Das Interieur zeichnet sich durch edles Leder in Kombination mit Alcantara, feinen Chromspangen, hochglanzschwarzen Blenden und Dekoreinlagen in Sichtcarbon aus. Alternativ liefert Audi auch Dekoreinlagen in Aluminium, Klavierlack schwarz oder Edelstahlgewebe. Ein unten abgeflachtes Sportlenkrad mit perforiertem Leder gibt dem Fahrer die Kontrolle über das RS 5 Cabrio. Es trägt ebenso wie die Einstiegsleisten, die Sitzlehnen, der Drehzahlmesser und der Wählhebelknauf das RS-Logo. Hinter dem Steuer finden sich die Schaltwippen der serienmäßig verbauten Siebengang S tronic, wie das Doppelkupplungsgetriebe bei Audi genannt wird.

In Verbindung mit der eingebauten Launch Control schießt sich das RS 5 Cabrio auf Wunsch in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Optional hebt Audi diese Grenze auf 280 km/h an. Verantwortlich für dieses Spurtvermögen ist ein 4,2 Liter großer FSI-Achtzylinder-Motor, der seine 331 kW/450 PS und ein maximales Drehmoment von 430 Newtonmetern über die S tronic und den quattro Allradantrieb permanent auf alle vier Räder überträgt. Für sportlich-orientierte Kunden findet sich in der Aufpreisliste ein Sportdifferenzial, durch das die Kraft in Kurven variabel zwischen den Hinterrädern verteilt wird und somit noch mehr Spurstabilität erreicht wird.

Zwischen der Weltpremiere des neuen Audi RS 5 Cabrio auf dem Pariser Autosalon und ersten Auslieferungen an Kunden werden einige Monate vergehen. Audi wird den offenen Viersitzer erst im Frühjahr 2013 zu den Händlern schicken. Im Grundpreis von 88.500,- € sind dann eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, die Einparkhilfe plus, das Lichtpaket, ein Gurtbringer, ein Windschott und ein umfassendes Rückhaltesystem. Optional gibt es neben einer Kopfraumheizung auch einen Fernlichtassistenten, eine Dreizonen-Klimaautomatik oder das MMI Navigationssystem plus mit DVD-Laufwerk, Festplatte und einem sieben Zoll großen Monitor. Über das Audi Connect-System kann das RS 5 Cabrio mit dem Internet verbindet. Ein WLAN-Hotspot im Auto ermöglicht es den Mitfahrern ihre Smartphones im Web zu benutzen. Gleichzeitig verfügt der Fahrer dann über Verkehrsinformationen online und die Möglichkeit, Google Streetview- und Google Earth-Informationen ins Navigationssystem einzubinden.

Quelle: Audi

Autor: Matthias Kierse

6. September 2012|Categories: Magazin|Tags: , |