Artega GT Rechtslenker

Seit einiger Zeit rollen im ostwestfälischen Ort Delbrück sportliche Autos aus einer neu geschaffenen Fahrzeugmanufaktur und sorgen allerorten für Staunen und hochgereckte Daumen. Der Artega GT, ein zweisitziger Gran Turismo mit 300 PS und 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe wurde 2007 erstmals präsentiert und ging Mitte 2009 in die Serienfertigung. Zur IAA zeigt Artega nun die rechtsgelenkte Version, um auch Märkte mit Linksverkehr bedienen zu können.

Artega Autowerk

Bild 1 von 5

Schon früh wurde von Artega angekündigt, dass die ersten 99 Fahrzeuge als Intro-Edition aufgebaut werden und mit zusätzlicher Ausstattung, sowie in zwei exklusiven Lackfarben an die ersten Kunden gehen. Die Produktion dieser Fahrzeuge und die Auslieferung begann Mitte diesen Jahres und die glücklichen Besitzer spulen bereits fleißig Kilometer ab. Vorausgegangen war die COC-Einstufung von Artega als Kleinserienhersteller nach neu geschaffenen Regelungen der EU. Die neue Automarke aus dem ostwestfälischen Delbrück ist damit der erste Hersteller, der dieses Zertifizierung erhalten hat. Aus dem modern gestalteten Manufakturgebäude sollen jährlich bis zu 500 Autos rollen. Mit der Kleinserienhersteller-Zertifizierung verbunden ist die Erlaubnis, die Fahrzeuge innerhalb der EU-Staaten ohne Sondergenehmigungen zulassen zu können.

Nur die Händler in einem EU-Staat waren damit noch nicht zufrieden: die in Großbritannien, denn dort herrscht bekanntlich Linksverkehr und mit einem Auto, bei dem das Lenkrad auf der linken Fahrzeugseite sitzt, ist das Fahren dort eher unschön. Artega hat allerdings schon bei der Grundkonzeption des GT eine Ausführung mit Rechtslenkung eingeplant. Das freut auch die Märkte in Südostasien. Speziell in Singapur gibt es bereits einige Vorbestellungen für den Artega GT.

Beim Festival of Speed in Goodwood war ein erster Prototyp eines rechtsgelenkten Artega GT unterwegs, der auf viel Interesse seitens Händlern und potenziellen Kunden stieß. Nun wird auf der IAA in Frankfurt die finale Version des Rechtslenkers vorgestellt, die ab Anfang 2010 ausgeliefert werden soll.

Quelle: www.artega.de

Autor: Matthias Kierse

6. September 2009|Categories: Magazin|Tags: |