Anderson Ferrari 430 Scuderia Edition – Keine graue Maus

Der Ferrari 430 ist zwar bereits durch einen würdigen Nachfolger beerbt worden, dennoch findet Tuner Anderson Germany noch genügend Stellschrauben, um aus der sportlichsten Straßenvariante einen noch fetzigeren Renner zu machen. Mit dem Anderson Ferrari 430 Scuderia Edition präsentieren die Düsseldorfer einen 575 PS starken Sportler in Reinkultur, dessen italienische Gene mit deutscher Gründlichkeit ein wenig nachgeschärft wurden.

Anderson Ferrari 430 Scuderia Edition

Bild 1 von 3

Der Nachfolger rollt bereits erfolgreich auf den Straßen, dennoch ist der Ferrari 430 Scuderia alles Andere als ein veraltetes oder gar langsames Fahrzeug. Im Gegenteil, mit seinen 375 kW/510 PS aus einem lauthals schreienden V8-Mittelmotor stellt er durchaus noch immer einen Hecht im Karpfenteich dar.

Doch was wäre wenn…? Wenn zum Beispiel noch einige weitere italienische Rassepferde im Heck entfesselt losschnauben würden? Oder wenn durch gezielte Eingriffe noch ein wenig Gewicht eingespart würde? Für diese Gedankenspiele braucht man eigentlich lediglich einen Ferrari 430 Scuderia in der Garage und ein Telefon in der Hand, um sich in Düsseldorf bei Anderson Germany zu einem Umbautermin anzumelden.

An der äußeren Hülle macht man sich bei Anderson zwar schwer zu schaffen, allerdings muss man von den Veränderungen wissen, um sie zu sehen. Man addiert nicht riesige Spoiler oder gewaltige Verbreiterungen, sondern setzt dezenter an und lackiert den 430 Scuderia erst einmal in einem seidenmatten Grau mit glänzend-schwarzen Rennstreifen. So gerüstet kommt der Wagen einem Kampfjet ein gutes Stück näher. Den Kontakt zum Boden behält der Scuderia Edition über 20 Zoll große, schwarz lackierte und dreiteilige Leichtmetallräder mit Hochleistungsreifen in 235/30 vorn und 325/25 hinten.

Mittels Sportluftfiltern, einer Softwareoptimierung und einer klappengesteuerten Edelstahlabgasanlage, die 24 Kilogramm Gewicht einspart, holt Anderson Germany aus dem Herzstück des Ferrari 430 Scuderia 65 zusätzliche Pferdestärken heraus. Damit steigt die Leistungsausbeute auf 423 kW/575 PS, während die umstehenden Passanten noch ungefilterter über die Vorgänge im Brennraum bescheid-trompetet bekommen.

Um den 430 Scuderia Edition optisch abzurunden, bietet Anderson Germany verschiedene Carbon-Applikationen an. Ob Außenspiegel, Motorabdeckungen, Diffusor oder matte Carbonteile in Verbindung mit Alcantara für den Innenraum – Kundenwünsche werden bei den Düsseldorfer Tunern gern erfüllt. Auch für den perfekten Sound wird gesorgt, immerhin könnte dem Fahrer das V8-Gebrummel ja einmal zu langweilig werden.

Wenn Sie nähere Infos zum Umbau des Ferrari 430 Scuderia erfahren möchten oder eigene Ideen für Individualisierungen an Ihrem Schmuckstück haben, schauen Sie doch einmal unter www.anderson-germany.com vorbei.

Quelle: Anderson Germany

Autor: Matthias Kierse

22. September 2010|Categories: Magazin|Tags: , |