Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Lamborghini Espada, gibt es eine Quelle für neue Schaumstoffpolster der Sitze?


Empfohlene Beiträge

Bei meinem Espada Serie II ist beim Fahrersitz aus der Metallwanne der Sitzfläche eine Aufnahme für die Lehne ausgebrochen. Die Lehne wurde zwar irgendwie dennoch gehalten, aber trotzdem keine gute Sache.

 

Ich habe daher den Sitz ausgebaut, die Lehne entfernt und die Sitzfläche zerlegt. Bei Entfernen des Bezuges der Sitzfläche habe ich festgestellt, dass die Polsterung aus elastischem Schaumstoff vom Sattlerbetrieb nicht neu gemacht worden war, es wurde das alte Material wieder verwendet.

 

Meine Frage ist, ob es eine Quelle für diese Schaumstoffpolster gibt. Es sind natürlich Formteile und die Festigkeit ist auch nicht egal, also "Selbstschnitzen" für den Amateur keine Option. Den Sattlerbetrieb fragen vermutlich auch nicht, ich vemute nicht, dass Geiz der Grund für die Wiederverwendung der alten Schaumstoffteile war.

 

Ich habe bereits einen anderen Sitz beschafft und die Metallwanne der Sitzfläche entrostet und neu lackiert. Jetzt müßte nur noch der Bezug montiert werden, entweder mit dem alten Schaumstoffpolster oder mit einem Neuen.

 

Beim Zerlegen hatte ich keinen Nerv für Fotos, beim Zusammenbau wird das aber dokumentiert werden. Das Zerlegen (wenn der Bezug unbeschädigt bleiben soll) ist nicht ganz einfach.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Besten Dank für den Link, ich habe gerade mal dort hingeschrieben, ob die diese Schaumstoffelemente als Neuteile haben. Dem Text auf der Website nach zu vermuten ist, dass die ebenfalls alte Elemente wiederverwerten und ggf. teilweise mit Schaumstofflagen "aufpolstern" ("... die Sitzpolster werden aufgearbeitet, z.T. wird der Schaumstoff der Sitze erneuert.".

 

Ansonsten, so ähnlich sah es in meiner Werkstatt auch aus, ich hatte ja alles aus dem Wagen ausgeräumt und demontiert, einschließlich aller Zierteile, und die Teile zu einem Sattler geschickt. Nur die Sitze hatte ich komplett hingegeben. Das war ein ziemlicher Spaß, auch das wieder einbauen, weil da muss man ja sehr vorsichtig vorgehen, allein schon die diversen Befestigungslöcher allesamt "treffen" (das Leder dort durchbohren). Das Armaturenbrett da raus (und wieder rein)  zu bekommen ist eine Sache für sich :D . Man braucht Platz, Platz und nochmal Platz :D

Interior.jpg

 

P.S.: In dem Link ist es wohl ein früher Serie II (wie meiner). Die Rahmen der Schalter in der Mittelkonsole sind falsch, das müssen schwarze Rahmen sein, nicht Chrom ;)

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Bernhard

Hmmm, vielleicht etwas ungewöhnlich, aber auf Vox_ Das Automagazin (Sonntags 17 Uhr auf Vox) gibt es eine Rubrik "Die Tuning Profis".. Da werden Von Zuschauern Autos fertig gemacht, als Überraschungspaket, was Lackierung, etc. angeht. Da ist auch ein Sattler ( ich glaube, der heißt "Ferdi"), der macht sehr gute innenausstattungsüberholungen, fertigt auch Schaumstoffpolster neu an. Die ganze Sache spielt in Berlin, also müsste auch der Sattler da zu finden sein, einfach mal probieren...

MfG Ulf.

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ulf,

 

gegen diese Sendungsformate habe ich erhebliche Vorurteile, oftmals - wenn ich es mal angeschaut habe - habe ich nur den Kopf über Pfuschereien i.V.m. Sprücheklopferei geschüttelt. Und, wenn man die Vehikel ein paar Jahre später sieht, sehen die oftmals übler aus, als zuvor. Bestes Beispiel: Blaubes "Wettelfer", der ist mittlerweile zur immobilen Müllablage geworden.

 

Wie gesagt, es ist ein Vorurteil, d.h. "Ferdi" könnte durchaus etwas taugen. Mal schauen, ob sich herausfinden läßt, welcher Betrieb das ist. Wenn er nicht ausschließlich schwarz arbeitet (in der Berliner "Szene" gang und gäbe, hat auch für den Anbieter den Vorteil, dass Gewährleistung entfällt).

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das das alles "Show und Shine" ist, ist mir schon klar, habe ja oft genug gesehen, wie die Vorarbeiten und die Lackierungen gemacht werden, aber der Sattler, der nur ein paar mal dabei war, hat meiner Beobachtung nach sehr gute arbeit gemacht, gefiel mir von allen "Künstlern" am besten.

MfG Ulf

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 16.5.2022 um 13:05 schrieb Andreas.:

ggf. hilft dir ein Sattler - Warmsbach Autosattlerei

Hier die Antwort (besten Dank an Herrn Warmsbach für die schnelle Antwort, wenn auch im Ergebnis negativ):

 

Guten Tag,

wir haben damals für 3 oder 4 Fahrzeuge den Schaumstoff aus Blöcken neu zugeschnitten und so bearbeitet (gesägt/geschliffen) bis wir die passenden Teile hatten. Leider haben wir keine Schablonen mehr. Es war damals sehr zeitaufwendig, bei der Montage mussten wir alle Polster noch weiter bearbeiten bis das Ergebnis unter dem neuen Bezug zufriedenstellend war.

Leider können wir keine Polster anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

  • Gefällt mir 2
  • Verwirrt 1
  • Traurig 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

Die Firma "Eitner", hat für einen Espada S2, den ich kürzlich verkauft habe, das original Leder entfernt und "nur" den Schaumstoff darunter erneuert. Der kann dir sicherlich ein Tipp geben. Ansonsten ist die Firma "Finest-care" in Augsburg zu empfehlen.

 

Kannst dich bei beiden auf mich, Leo, beziehen.

 

https://www.eitner-design.de/

 

https://finest-care.de/

 

Gruß,
Leo

  • Gefällt mir 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leo,

 

Besten Dank für die Links. Finest-care hatte meine (ur-) alten Polster wieder verbaut, wie ich jetzt feststellte. Die Firma Eitner frage ich dann mal an.

 

Beste Grüße, Bernhard

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe gerade mit der Firma Eitner telefoniert und man teilte mir mir, dass man nur die alten Poster aufarbeiten könne, so wäre es bei dem Espada auch gemacht worden. Also nicht komplett neue Polster, sondern wohl hier und da aufkaschiert, aber im Kern das alte Polster. Es wäre nicht bekannt, ob irgend jemand neue Polster anbiete, vermutlich gäbe es niemanden.

 

Im VLG Forum scheint auch keine Quelle bekannt zu sein, hätte ja sein können, dass die Amis etwas können, was wir nicht können ;)

 

Bie den gestiegenen Preisen und der doch nicht geringen Anzahl an Espada hätte ja auch das Werk auf die Idee kommen können eine Charge nachproduzieren zu lassen ... B) . Aber vermutlich mögen die sich nicht mit dem Plebs und deren Billigkisten abgeben, unter Miura oder LP400 lohnt sich da vielleicht nix. Zumal kaum jemand seinen Espada dort vorbei bringt mit einem Blankoscheck und sich freut, wenns am Ende weniger als 1/2 Mio kostet den zu restaurieren ...

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, das Muster/Vorlage liegt doch vor. Irgend jemand aus der Schaumstoffbranche sollte doch sowas nachbauen können. Das Zeugs wird so wie ich weis mit Heissluftwerkzeugen zugeschnitten. 🧐

Moderne Matrazen werden auch speziell geformt. Ev. können Matrazenhersteller weiterhelfen. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Chines kann sicher weiter helfen, nur brauche ich keine 100 Stück oder noch mehr :D .

 

Gibt es denn noch Matrazenhersteller in Deutschland, wo die Herstellung mehr umfasst als Etiketten auf die importierten Teile aufzunähen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist es eine Idee, bei so einem Schaumstoff-Verkäufer anzufragen, ob er seinen Schaumstoff auch in Form schneiden kann. Dann geht vielleicht was!

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb 991:

ucke mal www.bettwarenshop.ch

Dort heißt es: Wir von der DIMAG Bettwarenfabrik AG haben uns  darauf spezialisiert, unsere DINOVA Qualitätsmatratzen auf die von Ihnen gewünschten Masse abzuändern.

 

Das bedeutet, dass ein Standardmaterial (mit gleichförmiger Dicke) am Umfang auf gewünschte Maße zugeschnitten wird, ein produktionstechnisch relativ einfacher Vorgang. Bei den Sitzpolstern des Espada müßte aber auch insbesondere bei den Wangen ein dreidimensionales Profil (Höhenprofil) geschnitten werden, eventuell sogar einschließlich der integrierten Hohlräume, die sicherlich nicht irrelevant sind, was höchstwahrscheinlich in dem vorstehend genannten Produktionsprozeß nicht möglich ist.

 

Ich werde spaßeshalber mal ein Foto eines Wangenpolsters machen und dann an verschiedene Hersteller schicken mit der Frage nach einer grundsätzlichen Machbarkeit bzw. Bereitschaft das zu probieren. Wenn der Formkörper grundsätzlich herstellbar ist (zu einigermaßen brauchbaren Preisen), dürfte die Auswahl des Materials das geringste Problem sein.

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt sowieso, ich werde den Sitz voraussichtlich am WE mit den alten Polstern wieder zusammenbauen und den Prozeß auch fotografieren, was die verschiedenen Polsterelemente einschließt. Beim Zerlegen hatte ich nicht den Nerv dazu, da ohne Smartphone mache ich das mit einer "richtigen" (System-) Kamera, immerhin aber schon digital und nicht mit Film :D .

 

Ich will ja nicht über den Sommer auf einer Bierkiste sitzend umher fahren, weil ich einer Lösung der Polsterfrage hinterher jage, die ja offenbar nicht "auf die Schnelle" lösbar ist :D. Abgesehen davon, dass es gar keine Bierkisten gibt, die flach genug sind. B)

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, hätte da eine Idee. Mach mal schön brav deine Foto und dann sprechen wir miteinander. 

Ist Grundsätzlich die Sitzfläche durchgesessen und zu weich? 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Tunen von Bierkisten? ;)

 

Nö, die Polsterteile sind erstaunlicherweise in recht gutem Zustand. Nur, ich bin ja schon dafür berüchtigt, dass wenn ich schon etwas auseinander habe, ich bei der Gelegenheit alle Verschleißteile, an die man sonst nicht mehr so leicht dran kommt, gerne erneuere. :D

 

Aber wenn die 50+ Jahre gehalten haben, werden die vermutlich auch noch etwas länger halten.

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann je nach finanziellem Willen die Polster scannen, eine Negativform aus Blockmaterial fräsen und die Schaumstoffpolster neu aus PU Schaum gießen in gewünschter Dichte.

Schätzung ist ca 300€/ Polster fürs scannen, 250€ zum Modell machen und ca 500€ pro Polster für die Form. Das Polster selbst dann ca 15€ Material und 10min Arbeit.

Bei Interesse habe ich Firmen die so die Prototypen für Automobilhersteller fertigen.

Alternativ kann man die Polster auch direkt aus dem Schaum fräsen ist aber von der Oberfläche nicht so schön wie gegossen

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Dominik,

 

tolle Infos! Ich habe mal durchkalkuliert, was dann ein Lauf von 100 Stück eines benötigten 4-er Satzes (eine Sitzfläche hat 4 separate Elemente, die müssen auch separat sein, um montiert werden zu können) kosten würde und komme auf unter 250,-- für so einen Satz. Ich werde spaßeshalber mal im VLG Forum fragen, ob diese Kosten sozusagen hinreichend sozialverträglich wären und auch hinreichend konkretes Interesse bestünde, um einen Lauf zu riskieren.

 

Würde mir jemand so ein 4-er Set für 300,-- anbieten, ich würde mir das sofort kaufen, und sei es nur als "Reserve".

 

Andererseits, ich habe mal für einen alten Maserati ein Gummiformteil fertigen lassen, der Formenbau war da der teuerste Aspekt. Ich habe aus dem 100er Lauf ein Teil für mich verwendet und zwei zu den kalkulierten Selbstkosten - als wären alle 100 verkauft worden - verkauft. Die restlichen 97 Stück habe ich nach 20 Jahren Lagerzeit entsorgt. Das war das mit Abstand teuerste Gummiteil, das ich je irgendwo gesehen habe ... ROFL.gif

 

So eine Aktion mache ich vermutlich nur nochmal, wenn es eine entsprechende verbindliche Anzahl an Bestellungen, einschließlich substantieller Anzahlung, gibt.

 

Also, wer sich hier für einen Satz interessiert, kann sich ja schonmal (noch) unverbindlich melden.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...