Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Erfahrungen mit Rahmentunnelversteifung beim MF4


Zur Lösung Gelöst von Wieselfan-004,

Empfohlene Beiträge

Hallo,

kann mir jemand ein Feedback geben ob er einen spürbaren Unterschied bemerkt hat nach der Nachrüstung dieser Versteifung die Drehzahl und Momente anbietet. Speziell beim MF4 GT.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Effekt beim offenen Auto grösser ist als beim GT, da die verklebte Dachpartie ja auch zur Verwindungssteifigkeit beiträgt 

 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo,

ich hatte einen GT ohne Versteifung und fahre jetzt einen Roadster MF4-S mit Versteifung und  einem Fahrwerk von KW. Ein himmelweiter Unterschied. Die Wankbewegungen bei höherem Tempi sind weg und das Fahrzeug liegt richtig satt auf der Straße, vorallem bei lang gezogenen Autobahnkurvern.  Diese Versteifung macht richtig Sinn und ist mehr als empfehlenswert.

  • Gefällt mir 1

Hallo Johannes,

Ich bin der Meinung dass es sinnvoll wäre zuerst das Fahrwerk durch das neueste KW-Fahrwerk zu ersetzen und dann zusätzlich oder nachträglich die Versteifung vornehmen lassen.

Ich habe bei meinem MF5 GT auch vor kurzem bei Drehzahl und Momente das neue KW-Fahrwerk montieren lassen. Wenn erforderlich oder gewünscht kann auch zusätzlich ein Liftsystem montiert werden.  Ich wurde sehr gut bei Martin Wiesmann beraten. Ich würde an deiner Stelle auch unverbindlich einen Rat bei Martin holen. Kein anderer als der Erbauer kann dich besser beraten wo man zuerst Hand anlegen soll.

Beste Grüße.

Marcel 😉

 

  • Gefällt mir 1
Wieselfan-004

Hallo Johannes,

also ich habe bei meinem MF4 GT die Chassisversteifung von D&M einbauen lassen, und ja, der Unterschied war schon bemerkbar. Gerade auf Querfugen / Autobahnbrücken etc. bei höheren Geschwindigkeiten (>250 km/h) hat sich das Fahrverhalten verbessert, bzw. versetzt das Auto nicht mehr so stark und ist sicherer. Aber dass es sich "um Welten" verbessert hat, wie manche sagen, kann ich nicht bestätigen. Ich denke die wirklich große Verbesserung tritt ein, wenn zusätzlich noch ein KW-Fahrwerk eingebaut wird. (Ich bin mir auch relativ sicher, dass Martin Wiesmann mir damals gesagt hat, dass erst die Versteifung und dann erst das KW-Fahrwerk eingebaut werden sollte, Martin berät Dich bestimmt gern)

Mein MF4 Roadster hat sowohl die Versteifung als auch das KW-Fahrwerk verbaut und ich kann nur sagen, im Fahrverhalten auf der Autobahn ist der Ro. wirklich nochmal besser als der GT. Ergo bringt das KW-Fahrwerk echt viel. Ich muß aber auch sagen, daß konstruktiv der GT auch 6 Jahre älter ist als der Roadster. und der GT z.B. noch andere Aufnahmepunkte des Fahrwerks am Chassis hat. Er hat seinen eigenen Charme 😃. Insgesamt komme ich mit der GT-Lösung jetzt aber gut zurecht, auch wenn nach >100 tkm Laufleistung ein frisches Fahrwerk aus Verschleißgründen irgendwann sinnig wäre. 😎

 

Ich hoffe meine Ausführungen helfen Dir weiter.

 

Beste Grüße

Lothar

 

 

  • Gefällt mir 2

@Marcel:

ja klingt vernünftig, danke!

D&M wollen natürlich, verständlicherweise verkaufen, deshalb ist mir die Meinung von Euch wichtig.

@Lothar:

Danke, wie empfindest du das Preis Leisungs Verhältniss. Würdest du es wieder machen oder es als "nice to have" ablegen?

 

Beste Grüsse

 

Johannes

Bonhomme Richard
Am 17.2.2021 um 10:17 schrieb Bottema:

ch könnte mir vorstellen, dass der Effekt beim offenen Auto grösser ist als beim GT, da die verklebte Dachpartie ja auch zur Verwindungssteifigkeit beiträgt 

Aufgrund der Konstruktion hilft das Dach nur marginal, weil es NICHT Bestandteil des Chassis ist. Das Problem beim MF4 und MF5 ist nicht die Längs- sondern die Querverwindung. Und genau diese unterbindet die Versteifung.

 

Ich habe zwar keinen MF4 bzw. MF5, doch vor einigen Jahren durfte ich in Dülmen die Produktion anschauen und habe dabei die Konstruktion studiert. 

  • Gefällt mir 1

Genau, es geht um die Torsion oder Verwindungssteifigkeit. Ein prinzipielles Problem bei offenen Autos, da das Dach mit eingeklebten Scheiben nicht zur Steifigkeit beitragen kann. Ein geschlossenes Rohr mit großem Durchmesser ist das Optimum. Die Chassisversteifung macht angenähert aus dem offenen Tunnel ein Rohr.

Prinzip VW Käfer Bodenplatte oder auch die ersten Porsche.

Das MF4 Chassis fährt zwar auch ohne Karosserie. Da die Dachpartie mit dem Chassis verschraubt und verklebt wird ist der GT bestimmt steifer als der offene.

Der Ingenieur spricht vom Torsionsträgheitsmoment. Technische Mechanik 2. Semester soweit ich mich erinnere. (Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen :-))

  • Gefällt mir 1
  • Lösung
Wieselfan-004

Ich würde es wieder machen lassen, denn es geht nicht zuletzt ja auch um Sicherheit bei hohem Tempo.

 

Wenn ich mich zurück erinnere an meine 1. Fahrt nach Umbau von Münster nach Hause habe ich die Verbesserung schon deutlich wahrgenommen. Mit der Zeit nimmt die subjektive Wahrnehmung der Verbesserung dann aber nach, auch wenn sie natürlich objektiv unverändert bestehen bleibt. Mal als Ingenieur gedacht (techn. Mechanik 2. Semester 😉) tut es dem Gesamtchassis natürlich auch gut, wenn es nicht mehr so stark verwindet bzw. arbeitet und steifer ist. Einen - wenn auch zugegebener maßen geringen - pos. Zusatzeffekt hatte ich auch noch: Der Aupuff wurde ein klein wenig lauter, weil er neu verschweißt / angehoben wurde um die Versteifung drunter zu kriegen (s. Beschreibung auf HP von D&M). Kann aber sein, daß das nur bei mir so war.

P.S.: Habe eben mal meine bessere Hälfte 👩‍🦳 gefragt. Sie fühlt sich jetzt auch sicherer als Beifahrerin 😃.

 

Ach ja, ich habe mir Jahre zuvor, damals noch in der Manufaktur eine sog. Heck-Versteifung einbauen lassen (ist ein Teil der Komplett-Versteifung von D&M). Die habe ich garnicht Wahrgenommen und die 300 EUR oder so hätte ich mir damals echt sparen können.

 

Jetzt passt alles 👌.

 

Beste Grüße Lothar

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
      ich bräuchte mal wieder gute Ratschläge von euch.  Ich spiele mit dem Gedanken meinen 360 Spider gegen einen neueren California zu tauschen. Ich bin allerdings auch etwas unschlüssig , welcher California der bessere ist. Desweiteren würde mich euere Erfahrungen mit dem Califonia und California T interessieren.
      Viele Dank
      Viele Grüsse
      Patrick
    • Hallo
      Ich hab mich eigentlich schon für einen Mclaren 12c entschieden. Die Frage ist nur noch ob ich einen Spider oder Coupe kaufen soll.
      Geschlossen sieht der Coupe natürlich besser aus.
      Wie ist so das Dach vom Spider, gibt es Probleme, undicht oder so ??
      Wenn da Wasser beim Regen rein tropft wäre ein Alptraum. Zum Schluss noch auf irgend eine Elektrische Instrument tropft.
    • Liebe Ferrari Freunde. 
      Hat von euch vielleicht irgendjemand Erfahrung mit einem Superformance Auspuff beim 308 und 328.
      Ich könnte über e bay kleinanzeigen einen kaufen. Angeblich ist  der Superformance Auspuff für 308 und 328 exakt baugleich, obwohl sie auf der Homepage 2 unterschiedliche Nummern haben.
       
      Viele Grüße
      Stephan 
    • Werfe mit diesem Thread die Frage in den Ring...
      Wer fährt derartige Lacke auf seinem Wagen?
      Wie sind durchweg die Erfahrungswerte?
      Was für Intensitäten erfordern diese im Alltag?
      Wie ist oder sieht es aus bei einem in etwa 8>10 cm Kratzer...?
      Was ist dann der Unterschied in der Entfernung Reparatur
      gegenüber herkömmlichen Lacken?
      Würde diese Form des Lackes auch ein wiederholtes mal
      gewählt werden?..
      Ich fange gleich mal an...
      nach 4 Jahren! KEIN zweites mal
    • Mein Altersprojekt: Eine Giulietta Sprint mit meinem Baujahr (63) zum 60. Geburtstag. Hat jemand Erfahrung mit dem Fahrzeug? Spezielle Tücken? Worauf achten etc?


×
×
  • Neu erstellen...