Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Impressionen vom heutigen Ölwechsel DIY


Empfohlene Beiträge

Heute zum dritten Advent war Schraubertag.

Wie jedes Jahr gab es heute einen Ölwechsel mit Filter.

 

Nach 3 gemütlichen Stunden war alles erledigt und bis nächstes Jahr wieder Ruhe.

 

Und nach genau 870 km war das Öl wieder pechschwarz und flüssiger als das neue (gleiche Temperaturen).

 

Anbei mal ein paar Fotos, wie man sieht kein Akt...

 

8D2F45DD-EE23-4582-96A1-1A961C952063.thumb.jpeg.b24f09315833e44959b9001403b55c14.jpeg
 

2AE968FD-BA2E-49AD-8D75-11FEB5BC850C.thumb.png.67dea6f9accbeddaebcf2dc55fa28542.png
ja ich habs gemerkt, der 5 Liter Eimer hat nicht gereicht 😅

 

E388CDE2-9750-4565-993D-261B64E9D284.thumb.png.efc7523f586d510740c4f902c9111221.png
 

94E0C8A2-9B37-44C5-85D0-64F40B56841A.thumb.jpeg.0c57afc632cba71227fd2566aef2dee8.jpeg

 

0C534772-BD05-4186-BEA9-0ABC2C81F560.thumb.png.9472531fd3908edc02138a077a2e3fd3.png

 

79C5DEDD-C2A6-401E-B37C-1E4CDB4EA0BF.thumb.png.26daa21b2e5feefd20f6438e356d3506.png

mit der Spritze das Ölfiltergehäuse leergesaugt (ca. 100ml)

 

D8481440-8E00-467E-B00B-94F2931311C0.thumb.png.6e558cc0ae8dfff718a2e07956702741.png

  • Gefällt mir 8
  • Haha 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 59
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Allgoier

    12

  • MUC3200GT

    5

  • Bernhard33

    5

  • GT 40 101

    4

Aktivste Mitglieder

  • Allgoier

    Allgoier 12 Beiträge

  • MUC3200GT

    MUC3200GT 5 Beiträge

  • Bernhard33

    Bernhard33 5 Beiträge

  • GT 40 101

    GT 40 101 4 Beiträge

Beste Beiträge

Thorsten0815

Geniesst den Ölwechsel einfach solange bis Ihr eAutos fahren müsst, denn dann könnte man nur noch Fusseln vom Elektromotor absaugen.     Stellt Euch mal vor, Du erzählst den Kindern Deiner K

Dieser pessimistische Ton in diesem Forum von manchen Usern, die meinen, sie hören das Gras wachsen, gefällt mir gar nicht. Muss man denn immer alles schlecht reden, wenn andere was mit Freude ma

Heute zum dritten Advent war Schraubertag. Wie jedes Jahr gab es heute einen Ölwechsel mit Filter.   Nach 3 gemütlichen Stunden war alles erledigt und bis nächstes Jahr wieder Ruhe.

das aufgereihte werkzeug sieht aus wie bei  einer einer meisterprüfung für kfz-ler in bavaria !

 

mal meinen hut ziehe (und das neidlos ) vor soviel ordnungssinn .

 

so und nun zum rumsteak essen abhauh .

 

gruss

  • Gefällt mir 2
  • Haha 3
vor 1 Stunde schrieb herbstblues:

das aufgereihte werkzeug sieht aus wie bei  einer einer meisterprüfung für kfz-ler in bavaria !

dachte ich auch, aber wenn davon mal was in den motorraum fällt. 

vor einer Stunde schrieb GeorgW:

Hallo,

ist das bei dem Auto normal, dass das Öl nach gerade mal 800 km schon so schwarz ist?:???:

Gruß, Georg


hab keine Vergleiche.

keine Kurzstrecken und immer gut heißgefahren. Also mehr sportlich gefahren als gemäßigte Fahrweise.

 

Darum immer schön raus damit und länger Freude an diesem Motor haben.

 

 

 

vor 50 Minuten schrieb Ultimatum:

dachte ich auch, aber wenn davon mal was in den motorraum fällt. 


dann fällts unten wieder raus oder der Magnetstab kommt zum Einsatz.

  • Gefällt mir 2
vor 3 Stunden schrieb Allgoier:

Heute zum dritten Advent war Schraubertag.

Wie jedes Jahr gab es heute einen Ölwechsel mit Filter.

 

Nach 3 gemütlichen Stunden war alles erledigt und bis nächstes Jahr wieder Ruhe.

 

Und nach genau 870 km war das Öl wieder pechschwarz und flüssiger als das neue (gleiche Temperaturen).

 

Anbei mal ein paar Fotos, wie man sieht kein Akt...

 

8D2F45DD-EE23-4582-96A1-1A961C952063.thumb.jpeg.b24f09315833e44959b9001403b55c14.jpeg
 

2AE968FD-BA2E-49AD-8D75-11FEB5BC850C.thumb.png.67dea6f9accbeddaebcf2dc55fa28542.png
ja ich habs gemerkt, der 5 Liter Eimer hat nicht gereicht 😅

 

E388CDE2-9750-4565-993D-261B64E9D284.thumb.png.efc7523f586d510740c4f902c9111221.png
 

94E0C8A2-9B37-44C5-85D0-64F40B56841A.thumb.jpeg.0c57afc632cba71227fd2566aef2dee8.jpeg

 

0C534772-BD05-4186-BEA9-0ABC2C81F560.thumb.png.9472531fd3908edc02138a077a2e3fd3.png

 

79C5DEDD-C2A6-401E-B37C-1E4CDB4EA0BF.thumb.png.26daa21b2e5feefd20f6438e356d3506.png

mit der Spritze das Ölfiltergehäuse leergesaugt (ca. 100ml)

 

D8481440-8E00-467E-B00B-94F2931311C0.thumb.png.6e558cc0ae8dfff718a2e07956702741.png

Mal ne Frage bist du vorher gefahren also Motor und Motoröl Betriebstemperatur ?

vor 1 Stunde schrieb GeorgW:

Hallo,

ist das bei dem Auto normal, dass das Öl nach gerade mal 800 km schon so schwarz ist?:???:

Gruß, Georg

Dachte ich auch sofort Georg, ich meine das ist alles andere als normal, entweder zuviel Abrieb oder "verbrannt"

Ein richtig gutes Motorenöl muss alle Verschmutzungen sofort aufnehmen und in Schwebe halten. 

Darum wird es auch nach einer kurzen Einsatzzeit wieder schwarz. Alles in Ordnung so!

Ein schlechtes Motorenöl, dass immer sauber bleibt, nimmt keine Verschmutzungen auf und ist nicht zu empfehlen.

  • Gefällt mir 1
vor 32 Minuten schrieb F430MA:


Ein schlechtes Motorenöl, dass immer sauber bleibt, nimmt keine Verschmutzungen auf und ist nicht zu empfehlen.

Ein schlechtes Öl wird genauso schwarz, auch wenn es weniger Abrieb und Partikel bindet.

Fakt ist doch, dass pechschwarzes Öl auf nicht saubere Verbrennung oder eben erhöhten Abrieb hindeutet.

Dass es nach dem Wechsel sofort zu Verfärbungen kommt ist richtig. Vielleicht ist das in dem Eimer auch dunkelbraun, das wäre noch ok....

  • Gefällt mir 1

Für mich wurde der Ölwechsel im kalten Zustand gemacht deshalb sieht man auch beim Ölfilter oben das dicke Öl (letztes Foto )

Im warmen Zustand würde es schön runter rinnen.

Ölwechsel wir bei meinem Fahrzeugen nur im heißen Zustand gemacht im kalten Zustand geht nicht alles raus und dann schaut das Öl sofort alt und verbraucht aus nach einem Ölwechsel.

  • Gefällt mir 2
vor einer Stunde schrieb F430MA:

Ein richtig gutes Motorenöl muss alle Verschmutzungen sofort aufnehmen und in Schwebe halten. 

Darum wird es auch nach einer kurzen Einsatzzeit wieder schwarz. Alles in Ordnung so!

Ein schlechtes Motorenöl, dass immer sauber bleibt, nimmt keine Verschmutzungen auf und ist nicht zu empfehlen.

...das ist klar, nur wo kommen die ganzen Verschmutzungen nach 800 km her? M.M.n. dürfte das Öl dann bestenfalls hellbraun sein, auf dem Bild sieht das eher nach 10.000 km aus.

Gruß, Georg

vor einer Stunde schrieb Bernhard33:

Mal ne Frage bist du vorher gefahren also Motor und Motoröl Betriebstemperatur ?


Motor kalt... Fahrzeug stand 6 Wochen.

Also genug Zeit, dass das Öl in den Tank/Ölwanne gelaufen ist.

Schraube auf, alles raus und 3 Stunden abgetropft bis nichts mehr kam. Keine Sorge, es kam alles raus.


Ja, genau genommen war das Öl dunkelbraun.

Ich mach mir da keine Gedanken um den Motor, da passt alles 😎

Aber das Öl wird halt bei Belastungen schnell „schlecht“.

 

vor 29 Minuten schrieb Speedy Carlo:

image.png.70b270b202b6271bca1bb566550cf5a9.png

 

Mich interessiert nur eins: wie ist es weitergegangen mit diesem Eimer? 

Mit einer halben Dose Bremsenreiniger Blitz blank geputzt. Den brauch ich wieder.

Hab auch einen 10 Liter Eimer aber der war zu hoch.

 

Nächstes mal halt rechtzeitig stoppen und umfüllen. War nicht auf zack 🤪


 

 

Hier noch ein Foto der letzten 6 Ölwechsel/Jahre

 

D1CCB6C8-F7DF-46BF-A49C-2C2F49E40E50.thumb.jpeg.c17d3e5db15b5821e63447274f43eb8c.jpeg

  • Haha 5
  • Wow 2
vor 9 Minuten schrieb Allgoier:


Motor kalt... Fahrzeug stand 6 Wochen.

Also genug Zeit, dass das Öl in den Tank/Ölwanne gelaufen ist.

Schraube auf, alles raus und 3 Stunden abgetropft bis nichts mehr kam. Keine Sorge, es kam alles raus.


Ja, genau genommen war das Öl dunkelbraun.

Ich mach mir da keine Gedanken um den Motor, da passt alles 😎

Aber das Öl wird halt bei Belastungen schnell „schlecht“.

Und wenn du es eine Woche ausrinnen lässt es kommt bei kaltem Zustand nicht alles raus .

 

Mach den nächsten Ölwechsel im heißen Zustand und du wirst sehen wenn du wieder nur knappe 1000 km fährst schaut das Öl viel schöner aus als jetzt .

  • Gefällt mir 1

Komm leider nicht dazu. Noch 12 andere Hobel. Da steht das ein oder andere schon seit Jahren unbewegt 😑

 

Zuviel anderes zum tun. Aber alles zu seiner Zeit. Irgendwann kommt die Zeit auch wieder, spätestens in der Frührente.

 

 

  • Gefällt mir 3

Ich denke es kommt nie alles raus, in irgend einer Biegung/Totwinkel/Ölkühler/Ölkanal  bleibt immer noch etwas vom alten Öl -man müste schon spülen um das neue Öl überhaupt nach erstmaligen Starten klar zu bekommen.

 

Wenn dem nicht so wäre würde man auch Probleme beim ersten Anlassen nach dem Ölwechsel haben- egal ob der Motor sofort zündet oder nicht

Rennstrecke und Eisdiele nicht meine Welt.

 

Autobahn gibt Steinschläge, muss aber manchmal zum abreagieren sein. Pässe sind Kupplungskiller, reicht schon die Garagenausfahrt.

 

Landstraße ist genau mein Ding, komm mal ins Allgäu, dann weißt Du wo es Spaß macht zu fahren...!

 

Aber die Kuhkaka klebt halt manchmal im Kotflügel 💩

vor 4 Minuten schrieb MUC3200GT:

Ich denke es kommt nie alles raus, in irgend einer Biegung/Totwinkel/Ölkühler  bleibt immer noch etwas vom alten Öl -man müste schon spülen um das neue Öl überhaupt nach erstmaligen Starten klar zu bekommen

Genau

 

praktisch nach dem Ölwechsel (und Motor auf Betriebstemperatur) einen zweiten machen.

Vielleicht in 2021. Der Liter Öl kostet ja nur 4 € 😜

vor einer Stunde schrieb Speedy Carlo:

image.png.70b270b202b6271bca1bb566550cf5a9.png

 

Mich interessiert nur eins: wie ist es weitergegangen mit diesem Eimer? 

Ist doch kein Problem, man trinkt erstmal vorsichtig ein paar Schlücke ab und dann trägt man den Eimer zum nächsten Gully und kippt das dann da rein ?

 

Alternativ kann man es noch mal auf ebay versuchen "gutes Lamborghini Öl - nur knapp 1000Km gelaufen"

 

 

P.S. Habe ein ähnliches Problem mit >5L aber auch immer zwei Unterstellschüsseln parat, damit man das nach Abfüllung in entspechende Behältnisse sauber zum nächsten Wertstoffhof bringen kann  und nicht eine Generalsanierung von 200 cbm  Boden vornehmen muss

Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.

Zum einen der Umgang mit dem Öl und das Zwischenlagern in einem unpassendem Behälter mit dadurch entstehender Gefahr zur Belastung,  zum anderem über das ablegen der gesamten Arbeitsutensilien im Motorraum.

 

Das schwarze Öl würde mir keine Bauchschmerzen machen wenn es vielleicht ein Diesel wäre. Beim Gallardo Benzin Verbrenner hingegen schon. Meines sah auch nach höheren Laufleistung keinesfalls so aus.

vor 2 Stunden schrieb FerrariNovice:

Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.

Danke für deinen erhellenden Beitrag! Ich kann hier auch über gewisse Aussagen nur den Kopf schütteln...🤮

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3
vor 2 Stunden schrieb FerrariNovice:

Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.

Zum einen der Umgang mit dem Öl und das Zwischenlagern in einem unpassendem Behälter mit dadurch entstehender Gefahr zur Belastung,  zum anderem über das ablegen der gesamten Arbeitsutensilien im Motorraum.

 

Das schwarze Öl würde mir keine Bauchschmerzen machen wenn es vielleicht ein Diesel wäre. Beim Gallardo Benzin Verbrenner hingegen schon. Meines sah auch nach höheren Laufleistung keinesfalls so aus.

 

Welcher Umgang mit Öl ?

-> Dass die alte Soße auf eine extra dafür untergelegte Pipimatte gelaufen ist ?

Entstendener Gefahr zur Belastung ?

-> Dass die alte Soße auf eine extra dafür untergelegte Pipimatte gelaufen ist ?

 

Und wegen dem Behälter, da mach dir mal keine Sorgen, ich hab noch einen größeres mit einer tollen Lady drauf, wollte sie nur nicht beschmutzen 😂

 

2019.thumb.jpg.117da803895756ccdbcf59e45b65675d.jpg

 

 

Und wieso darf man kein Werkzeug in den Motorraum ablegen, das musst du mir jetzt genau erklären !!!

Und bitte komm jetzt nicht damit, dass was in den Motorraum fallen kann, dafür gibt es Magnetstäbe.

 

Das Öl ist übrigens genaugenommen dunkelbraun, pechschwarz war nur eine Bezeichnung meinerseits dafür.

Aber nach 870 km Vollgasorgien sieht das im kalten Zustand halt so aus.

 

 

Manche Menschen macht die Coronazeit eben Aggro !! Entspann dich mal du EXPERTE !!

 

Mit lockeren Grüßen, Allgoier

 

 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 3

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hi, 
       
      Bin seit August 20 Ghibli /Diesel Besitzer. Mittlerweile hat der 2017er 40k km runter und wollte mal nen Ölwechsel machen... 
       
      War wirklich überrascht über Maseratis Stundensätze, ist das normal? . Vorallem der KV für einen Bremsenwechsel. 
       
      Wenn ihr mir im Kreis Lindau DE/ Stuttgart DE / Bregenz AT eine faire Werkstatt empfehlen könnt, wäre ich euch dankbar. 
       
      Schöne Grüße 

    • Servus, kann mir bitte jemand sagen welches Getriebeöl ich bei einem Wechsel einfüllen soll? 
       
      Habe einen Wechsel vorgenommen und von Castrol 75W90 Vollsyntetisch genommen weil es mir angeraten wurde.
       
      Jetzt läuft mir die Suppe wenn sie heiß wird durch die Dichtungen , also schwitzt ÜBERMÄSSIG!!   Das war vorher nicht.
       
       
      Vielen Dank!! 
    • Hallo Forum,

      Wie oft wechselt Ihr an eurem 4200er/ Gransport/ Spyder das Zentralhydrauliköl (Liqui Moly) und das Transaxle Getriebeöl (Shell Spirax) ?
    • Hallo zusammen,
      heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens?
      Danke für Eure Hilfe im Voraus.
    • Ein hallo an die selber schrauber hier, macht denn von euch einer den Service selbst ? Was für Öl wird verwendet und wieviel Liter, wo kauft ihr die Filter ( Ölfilter usw ) was gibt es zu beachten ? 


×
×
  • Neu erstellen...