Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kowi

328 GTS läuft unrund und nicht mit voller Leistung

Empfohlene Beiträge

kowi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

 

Mein 328 BJ 1989 - CH Ausführung mit Cat läuft plötzlich nicht mehr auf allen 8 Zylindern. Habe die Zündfunken kontrolliert und festgestellt, dass auf der hinteren Bank beim 2. Zylinder kein Funke vorhanden ist. Nachdem ich im Forum gestöbert habe denke ich, dass ich mir die Zündkabel, Extensions, Verteiler und Verteilerfinger genauer ansehe und gegebenenfalls erneuere. 

Ich möchte nun den Verteiler abmontieren, könnt ihr mir bitte sagen wie ich das am besten mache ? Wie bekomme ich den Gummischutz weg, dass ich an die 3. Schraube rankomme bzw. auf was muss ich bei der Demontage sonst noch achten ?

Noch eine Frage zu den Extensions: In der Ersatzteilliste von eurospares.co.uk gibt es 2 verschiedene nämlich Extension für Europaausführung und Extension für US u. CH, weiß da jemand den Unterschied ?

Vielen Dank für eure Hilfe und LG

Konrad

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
328gtx
Geschrieben

Hallo Konrad

wenn die anderen 3 Zylinder der Bank einen Zündfunken liefern, hat sich vermutlich nur der Kohlefaserleiter am Ende der Zündleitung (Seite Verteilerkontakt / Verschraubung) aufgelöst. Vor Ausbau der Zündleitung Widerstand von Verteilerkontakt 2 zu Aufnahmekontakt Extension prüfen. Ist dieser zu hoch oder nicht vorhanden, Leitung ausbauen und prüfen, ob am Ende in der Mitte noch der schwarze Kohlefaserleiter vorhanden ist, oder nur ein Loch bzw. eine in schwarzen Staub zerbröselnde Leitung. Wenn Loch Ursache gefunden. Zur Überbrückung kann man das Zündkabel Schrittweise kürzen, bis ein intakter Kohlefaserleiter Leiter zu sehen ist (die Leitung sollte natürlich noch bis zum Zylinder reichen). Widerstand prüfen wenn i.O. (paar Kilo Ohm?) wieder zusammenbauen und testen.

 

- Dichtung für Verteilerkappe ggfls. ersetzen

 

Das eine Extension von jetzt auf gleich nicht mehr leitet ist eher unwahrscheinlich. Zündfunke ohne Extension ist vermutlich auch nicht vorhanden. Alternativ Widerstand messen und mit einer sicher funktionierenden Extension vergleichen.

 

vor 2 Stunden schrieb kowi:

Wie bekomme ich den Gummischutz weg, dass ich an die 3. Schraube rankomme bzw. auf was muss ich bei der Demontage sonst noch achten ?

 

Zündleitung von der Zündspule abziehen (falls vorhanden roten Halteclip zur Arretierung vorher entfernen), so dass alle Zündleitungen, die aus der Verteiler-Schutzkappe kommen in einem Bündel zusammengefasst werden können. Mit der aktuellen Y-Kabel Lage geht es nicht.

 

Gummimanschette oben in Richtung Zündspule/ Ölkühler abrücken und von unten die Kabel in die Gummimanschette nach führen. Mit etwas Gummipflege lässt sich die Reibung zwischen den Teilen geht es evtl. etwas einfacher. Ab einem gewissen Punkt läßt sich die Gummimanschette dann nach unten bewegen. Evtl. hat jemand noch eine bessere Variante?

 

vor 2 Stunden schrieb kowi:

In der Ersatzteilliste von eurospares.co.uk gibt es 2 verschiedene nämlich Extension für Europaausführung und Extension für US u. CH, weiß da jemand den Unterschied ?

 

Extension gibt es in rot und schwarz. Unterschied ist der Widerstand. Sind Deine Extensions schwarz?

 

Beste Grüße

Rene

ce-we 348
Geschrieben

Präzise Frage, präzise Antwort.

Sowas begeistert mich 👍🏼

buschi
Geschrieben

schwarze Extender hätte ich noch einen Satz 👍

328gtx
Geschrieben

126699 Euro-extender rot: kein Widerstand

138261 US und CH extender sw: ca. 4,7-5,0 kOhm

 

@buschi

Angabe bitte vergleichen, vielen Dank

buschi
Geschrieben

Hab nen schweizer - drum die schwarzen😉

328gtx
Geschrieben

eben drum

 

vor 2 Stunden schrieb buschi:

schwarze Extender hätte ich noch einen Satz

 

4,7-5,0 kOhm?, Angabe bitte vergleichen, vielen Dank

kowi
Geschrieben

Hallo Rene,

danke für deine schnelle Antwort, habe es geschafft. Vor allem an die untere Schraube war es nicht einfach ranzukommen.

Meine Extensions sind rot.

Habe den Durchgang der 5 Kabeln gemessen und festgestellt, dass nur mehr das Kabel zur Zündspule und das zum den 4. Zylinder einen hat. Vielleicht beim Ausbau kaputt gegangen, sind ja schon 31 Jahre alt. Verteiler und Verteilerfinger schauen gut aus.

Werde nun doch alle Kabel (auch beim vorderen Zylinderblock - ich hoffe dass die nicht noch schwieriger zu demontieren sind) erneuern und vielleicht auch die Extensions. 

Da die Originalkabel doch ziemlich teuer sind, gesehen im Internet von ca.430.- € bis über 600.- €, kennt vielleicht Jemand eine günstigere Quelle ? Hat vielleicht auch Jemand eine Quelle für die Zündkabelhalter da sind nämlich auch 2 kaputt.

 

LG Konrad

328gtx
Geschrieben (bearbeitet)

I.d.R. brennen über die Jahre nur die Enden weg. Um 1 cm hinter der alten Kontakt Bohrung kürzen und fertig! Einfach mal versuchen, bevor alles auseinander genommen wird und sinnlos Extender usw. getauscht werden.

 

PS: von Beru gibt es eine passende Widerstandsleitung für 1,5 Euro den Meter.

bearbeitet von 328gtx
kowi
Geschrieben

das ist interessant, dass ihr bei einem CH-Auto schwarze Extentions habt, meine sind rot.

328gtx
Geschrieben

Welche Zundspule hast Du?

 

AEI 500C

oder

AEI 500E

 

kowi
Geschrieben

500 C

328gtx
Geschrieben (bearbeitet)

Sehr interessant!

 

Ich habe ebenfalls rote Extender und Buschi schwarze?

 

Das sollten wir genauer prüfen. Ich hatte immer die Befürchtung, dass bei meinem Vorgänger versehentlich falsche Extender montiert wurden. Da meine Zündspule AEI 500C üblicherweise nicht für US- und Kat-Modelle angegeben ist, hätten die Zündspulen neben den Extendern hierbei ebenfalls getauscht werden müssen. Einen Hinweis für einen solchen Tausch gibt es nicht. Ich denke daher, dass der Teile-Katalog nicht vollständig oder nicht detailliert genug ist.

 

Evtl. können wir dies gemeinsam hier oder in einem neuen Thread klären. Welche Konfigurationen sind bei anderen schweizer Modellen  und AT vorhanden ?

 

ich habe

 

328GTS BJ89 Erstauslieferung (AT)
Kat: geregelter 3-Wege-Kat
Einspitzanlage: Bosch Ke3-Jetronic
Zündspule: AEI 500C
Extender: rot
Position des Start Einspritzventil (mit der blauen-Buchse): Längsseite der Ansaugbrücke (zur Heckscheibe hin), nicht rechts

 

Beste Grüße

Rene

 

Zitat

 

 

bearbeitet von 328gtx
kowi
Geschrieben

 

Hallo Rene,

Ich habe die gleichen Daten, nur mein Auto ist ein CH-Modell.

Sehe ich das richtig, dein Auto ist ein AT-Modell, bist du Österreicher ?

LG

Konrad (aus Österreich)

buschi
Geschrieben

Ich habe einen schweizer 308! Der hatte rote verbaut.

Die neuen Ext. habe ich dann mal bei Maranello Classic Parts für einen 308-QV bestellt. Die unterscheiden zwischen EU+CH und USA.

Ich habe dann für EU+CH QV bestellt und schwarze bekommen.

Habe die aber nicht gebraucht, da ich auf Cu-Leitungen umgebaut habe. Daher kann ich auch nicht sagen, ob die mit oder ohne Widerstand sind - kann sie aber gerne mal bei Zeiten durch messen...

rato65
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Konrad,

bist Du inzwischen weitergekommen? Hast Du die Ursache für den unrunden Lauf gefunden und beheben können?

VG

Volker

bearbeitet von rato65
Pit348
Geschrieben

Haltet euch nicht so an den Farben der Kerzenstecker fest.

Es gibt rote Kerzenstecker mit unterschiedlichen Widerstandswerten von 0 - 5 Ohm, daher hilft immer nur messen 😉

rato65
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Pit348:

daher hilft immer nur messen

Korrekt - meine neuen roten für den 308 haben z.B. alle nur 1.9 Ohm.

328gtx
Geschrieben

Bitte nicht alles durcheinander würfeln.

 

1. 308er haben andere (kürzere) Extensions als die 328iger

2. wir reden nicht von  0-5 Ohm sondern von ca. 5 Kilo-Ohm oder nahe  0 Ohm

 

Danke

rato65
Geschrieben

Hast recht. Sorry, ums richtig zu stellen - meine (für den 308, also wohl nicht passend für den 328) haben jedenfalls 1.9 kOhm. Ich wollte damit nur Pit348 bestätigen und sagen, dass es anscheinend auch tatsächlich solche Zwischenwerte auf dem Markt gibt, und letztlich nur die Messung Klarheit bringt, nicht die Farbe.

Korrigier mich wenn ich falsch liege - 5 kOhm sollte der grobe Richtwert sein in der gesamten Strecke zwischen Spule und Kerze. 1-2 kOhm mehr oder weniger sind nicht das Problem. Mehr sollte die Abweichung jedoch nicht betragen.

 

kowi
Geschrieben
Am 18.9.2020 um 08:28 schrieb rato65:

Hallo Konrad,

bist Du inzwischen weitergekommen? Hast Du die Ursache für den unrunden Lauf gefunden und beheben können?

VG

Volker

Ich habe neue Zündkabeln bestellt (sollte ich in den nächsten Tagen bekommen). Extensions lasse ich noch die Alten, ich habe sie durchgemessen und sollten eigentlich ok sein, sie schauen auch noch sehr gut aus.

Hoffe, dass das Problem mit den neuen Kabeln dann gelöst ist.

Muss auch noch rechts hinten die Radlager wechseln, habe mit den Kabeln auch gleich die Lager mitbestellt.

328gtx
Geschrieben

Hallo Konrad

vor dem Einbau bitte den Widerstand der einzelnen neuen Kabel messen und hier für spätere Vergleiche posten, vielen Dank.

 

Rene

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • mein M3 3.2 Jg. 96 nagelt manchmal bei tiefen Drehzahlen. Bei langsamem Befahren einer Bergstrasse z.B. beim Herausbeschleunigen aus einer Haarnadel im 2. oder 3. Gang klingelt er manchmal kurz (1 - 3 sec.), aber doch vernehmlich. Es passiert nicht bei raschem brutalem Gasgeben, sondern bei (für langsame Kolonnenfahrt angemessenem) gefühlvollen Beschleunigen.
      Ich fahre Bleifrei Superplus (98 Oktan), der Motor hat 180'000 km, ist aber sonst kerngesund (braucht ca. 0.5 lt Öl auf 10'000 km !).
      Kann es sein, dass der Klopfsensor defekt ist, oder hat der eine Verzögerung, so dass die 1 - 3 sec. klingeln normal sind ?
      Danke für Tips
      Schorsch
    • Hallo Zusammen,
       
      bei meinem 328 GTS (BJ 1989, CH-Modell) ist die Ummantelung des Luftansaugschlauches zerbröselt. Der Schlauch geht von der rechten Lufteinlassöffnung zum Luftfilter. Original besteht der aus einem Drahtgeflecht ummantelt mit einem Schaumstoff. Diese Ausführung gab es nur bei den späten 328er Modellen (1988-1989) und ist als Ersatzteil (Teile Nr. 136008 - siehe Foto) leider nicht mehr zu bekommen. 

      Hat jemand von euch das selbe Problem ? wenn ja wie habt ihr es gelöst ?
      Danke für eure Antworten
      Konrad
       
    • Hallo Ihr Lieben,
       
      nach einer wirklich atemberaubenden Zeit mit meinem 430 und dann 458, bin ich ueber mehrere Zwischenstationen (Gallardo, McLaren) im Automobilen Limbus geendet. Mit dem Umzug nach Australien habe ich meine Autos einfach zurückgelassen, die dann - obwohl sie eigentlich zum Verkauf gedacht waren - auf obskuren Umwegen in den Besitz meines kleinen Bruders übergegangen sind. 
       
      Wie dem auch sei ... zur Zeit habe ich einen C43 und ich denke ich muss euch nicht erzählen, dass ein neues Projekt wirklich überfällig ist.
       
      Mir wurde gestern ein Schrott-328 GTS Cabrio angeboten für sage und schreibe umgerechnet 39.000 EUR. Das Fahrzeug hat gerade einmal 29000km, ist bis auf die Heckpartie wirklich tip top gepflegt und hat eine volle Ferrari-Historie. Darüberhinaus, und ich denke das ist sehr positiv, startet und "fährt" er einigermassen.
       
      Habt ihr vielleicht einen Input fuer mich, und könnt abschätzen ob das ein Restaurierungsprojekt werden könnte? Oder sind hier Hopfen und Malz verloren?
      Leider kenne ich mich mit 328'ern (noch) nicht aus, wenn aber die erste Anamnese positiv ausfällt, waere ich mehr als gewillt mir das nötige Wissen anzueignen.
       
      Siehe Anhang 🙂
       
      D.
       
       





    • Hallo zusammen ans Wiesmann Forum!
       
      Ich hätte mal eine Frage in die Expertenrunde: gibt es Erfahrungen mit dem 407PS TwinTurbo Motor (Baureihe N63B44) und falls ja, wie fallen die bei den Wiesmännern aus? Wenn man Turbomotoren bzw. deren Konzept mag, ist der sicherlich super, nur wie sieht es mit den Problemen (Haltbarkeit, Motorschäden, etc.) aus, über die man im Netz (zumindest BMW-seitig) ständig stolpert? 

      Würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
       
      Viele Grüße
      Chris

×
×
  • Neu erstellen...