Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Cabrio Beratung bis 15.000 Wertverlust Jahr


Empfohlene Beiträge

Hallo, hat jemand einen guten Rat für ein Cabrio mit einem jährlichen Wertverlust von 12.000 bis maximal 15.000 Euro? Es kann bis zu drei Jahre alt sein, geleast, gekauft oder finanziert werden. Der Preis des Cabrios spielt keine große Rolle. Es sollte als Viertwagen nur nicht mehr als den Betrag oben verlieren.

 

Ich suchte bisher nach S-Klasse Cabrio oder Bentley Cabrio. Beide Marken haben einen höheren Wertverlust pro Jahr bei einem maximalen Alter von 1-3 Jahren. Ich suche ein Cabrio in dieser Richtung also keine BMW 4er oder Audi A5. 

 

Ich glaube ich konzentriere mich zu sehr auf Mercedes. Hat jemand einen Rat?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ggf. hast das überlesen. Hatte ja geschrieben das ich nach der S Klasse suchte, die aber einen deutlich höheren Wertverlust hat. Außer Du kennst einen Trick. Ich kenn keinen zur S-Klasse. Die verlieren im Jahr leicht 20.000 Euro und mehr. Das ist mir für ein Viertauto zuviel. 

 

Darum schrieb ich, nimm ,,dennoch'' die S Klasse, vielleicht hast Du mit dem Preis ja etwas Glück. Als viertwagen kann ich mir nach meiner Erfahrung mit mittlerweile über 60 eigenen Fahrzeugen die letzten Jahre nichts besseres vorstellen...... Aber vielleicht wirft ja noch jemand eine Alternative in den Raum. Lass Dir doch mal eine Finanzierung mit Schlussrate anbieten, Leasing könnte auch attraktiv sein. 

 

 

Dany 

 

 

 

 

Screenshot_20200705_131147.jpg

Screenshot_20200705_131127.jpg

Screenshot_20200705_131156.jpg

Danke Dir. Innen Rot geht bei mir leider gar nicht. Ich weis andere finden das toll. Ferrari wäre jetzt auch nicht so meine erste Wahl. Die S Klasse ist im Komfort und Service doch ne andere Welt. Möchte ja ein unkompliziertes Auto. Da ist die Werkstatt schon 100 Kilometer weg und im schlimmsten Fall muss ich nach München. :wub::D Platzangebot Ferrari auch gering und hab ja schon zwei. Brauche einen wo man auch Gepäck reinbringt ohne Stress und überall parken kann. 

 

  • Gefällt mir 1
Italorenner

Ich habe derzeit ein ähnliches Anforderungsprofil mit der Ausnahme, daß das gebrauchte Cabrio auch 3-4 Jahre alt sein darf. Ich habe mich auf einen SL 500 (R231 FL) ab BJ 2016 eingeschossen. Ab dem FL hat er 455PS und die 9-Gang Automatik. Das sollte man mit einem jährlichen Wertverlust von weniger als EUR 15k hinbekommen. BJ 2016,  <30k KM, und sehr guter Ausstattung liegt bei ca. EUR 65k.

  • Gefällt mir 1
  • Mitglieder
vor 12 Minuten schrieb Italorenner:

Ich habe derzeit ein ähnliches Anforderungsprofil mit der Ausnahme, daß das gebrauchte Cabrio auch 3-4 Jahre alt sein darf.

Sollte auch klappen...... O:-)

 

https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-california-t-handlingspeciale-hs-24mon-garantie-benzin-rot-ec40f99a-c2e2-4e60-948b-4b8c16672d60?utm_source=web-share&utm_medium=copy&utm_campaign=share

 

 

Italorenner

Hallo Werner @Luimex, mein Anforderungsprofil beinhaltet wie auch von @mika.pennala den Unterpunkt überall parken zu können. Ich möchte mit dem Auto auch mal gerne ohne Stress zu meinem Lieblingsthailänder nach Nordschwabing fahren.

vor einer Stunde schrieb Italorenner:

Ich habe derzeit ein ähnliches Anforderungsprofil mit der Ausnahme, daß das gebrauchte Cabrio auch 3-4 Jahre alt sein darf. Ich habe mich auf einen SL 500 (R231 FL) ab BJ 2016 eingeschossen. Ab dem FL hat er 455PS und die 9-Gang Automatik. Das sollte man mit einem jährlichen Wertverlust von weniger als EUR 15k hinbekommen. BJ 2016,  <30k KM, und sehr guter Ausstattung liegt bei ca. EUR 65k.

Sei mir nicht  böse, aber so ein SL ist doch nix, sowas habe ich zum letzten Mal 1990 gehabt, da war das noch okay, aber wer will zur heutigen Zeit noch so eine Gurke haben.🤣

  • Mitglieder
WuerttRene

Ich fahre seit Dezember einen der letzten SL63 ohne OPF und möchte kein anderes Alltagsfahrzeug. Der größte Wertverlust ist nach zwei Jahren und 25tkm schon durch. 

 

Man kann damit sowohl bequem 1000km abspulen, als auch im Konvoi mit ein paar Porsches zügig Pässe fahren. Die Sozialverträglichkeit ist super. Die Unterhaltskosten halten sich im Rahmen. Die Garantie ist günstig. Der Sound des 5,5l V8 Biturbo ist präsent, im höheren Drehzahlbereich laut, aber nie aufdringlich.

 

Eierlegende Wollmilchsau.

  • Gefällt mir 6
Italorenner
vor 6 Stunden schrieb Siggi53:

wer will zur heutigen Zeit noch so eine Gurke haben

Diese "Gurke" soll weder den Ferrari noch den Smart ersetzen. Ich brauche ein bequemes Langstreckenauto mit Funfaktor (Cabrio). Das Thema SUV habe ich durch ...

  • Gefällt mir 2
  • Mitglieder
vor 1 Stunde schrieb Italorenner:

Ich brauche ein bequemes Langstreckenauto mit Funfaktor (Cabrio).

Also doch einen (meiner .... ) Portofino (s) .... :wink:O:-)

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Wayne Schlegel

Auch wenn's nichts zur unmittelbaren Fragestellung beiträgt, so sei mir doch die folgende Anmerkung erlaubt und ggf verziehen.

Da fragen gestandene Männer (?) , die zumindest finanziell Erfolg im Leben haben  - sonst würden sie sich nicht Gedanken über die Anschaffung eines Dritt-, Viert- oder Fünftwagens der Luxusklasse machen (können) - allen Ernstes im Internet rum, was sie sich kaufen sollen? Wo bleibt denn der eigene Geschmack,  wo die Identifikation mit dem fahrbaren Untersatz? Ich frage mich indes, wie jemand, der so unsicher ist, was seine Prioritäten und Vorlieben  - von seinen Träumen mal ganz abgesehen- angeht, überhaupt einigermaßen erfolgreich durchs Leben geht. Es ist mir unbegreiflich, wie man jemanden, den man vermutlich nicht mal kennt, fragen kann, was für ein Auto man sich denn kaufen sollte. Und dann als Kriterium noch als erstes den Wertverlust anführt...

So, das musste mal raus. Und jetzt, "Weitermachen!"

  • Gefällt mir 6
vor 8 Stunden schrieb Wayne Schlegel:

Es ist mir unbegreiflich, wie man jemanden, den man vermutlich nicht mal kennt, fragen kann, was für ein Auto man sich denn kaufen sollte.

Ja klingt auf den ersten Blick ungewöhnlich. Aber manchmal braucht man ja auch eine andere Perspektive. Ich beispielsweise fahre schon immer deutsche Hersteller - meistens BMW. Wenn ich da nach einem Viertwagen Ausschau halten würde, dann vielleicht ja mal keinen BMW. Aber was sollte man dann kaufen? Auskennen tu ich mich mit keinem Hersteller so gut, zumal man beim eigenen Nachdenken auch meistens irgendwelche Nischenfahrzeuge vergisst. Von daher finde ich es durchaus legitim hier zu fragen. Allerdings natürlich nicht "was soll ich kaufen", sondern "was gibt's denn alles so zur Auswahl mit meinen Kriterien, damit ich eine Entscheidung treffen kann".

 

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die Frage in Verbindung mit der Einschränkung zum Wertverlust auch sehr merkwürdig finde. Wer stellt sich einen Viertwagen hin, den er leasen oder finanzieren muss/will? Wer schafft sich ein Highend-Cabrio an und legt als Kategorie fest, dass 15.000€/Jahr!!! an Wertverlust noch in Ordnung sind... Ich hab darauf keine Antwort.

  • Gefällt mir 2
  • Mitglieder
vor 8 Stunden schrieb matelko:

@Luimex: Du bietest Deine Californias und Portofinos ja an wie abgestandenes Sauerbier. Gehen die so schlecht?

Nein, überhaupt nicht, gehen sogar sehr gut..... passen halt genau in das Anforderungsprofil ;)

 

 

Drei gute Vorschläge kamen bis jetzt, auch per Mail. Hoffe jemand steuert noch etwas bei. 

 

Super finde ich immer, wenn man sich Gedanken um mich und meine Vorgehensweise macht. Danke, dass Ihr so an meinem Leben teilnehmt. Ggf. bring ich wie Supercar Blondi auch ne Cap auf den Markt. Die könnt Ihr euch dann alle kaufen. :-) 

Da bleibt ja nicht viel Auswahl in der Kategorie wenn es dann ein Zweisitzer sein soll ggf. noch der 8 er BMW ? Ich finde den optisch sehr schön bei BMW gibt es ja in der Regel ordentliche Rabatte im Bereich Neuwagen  und man sollte doch hier mit dem Wertverlust einigermaßen hinkommen wobei ich den Ansatz 15.000 Euro falsch bin ich denke um zu vergleichen kann man das aufgrund der unterschiedlichen Gesamtpreise der Autos nur in Prozent ausdrücken. 

  • Gefällt mir 1

Ich wäre der erste, der auf den 8er und die Möglichkeit des günstigen Leasings hingewiesen hätte - in der Range hätten wir einige.

Jedoch sehe ich das 8er Cabrio nicht wirklich in einer Linie mit S-Klasse Cabriolet und Bentley Continental. Der 8er ist verhältnismäßig beengt und hart - ich bin mir nicht sicher, ob das im Viertwagen so gewünscht ist.

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...