Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Superwilly

Batteriesymbol blinkt

Empfohlene Beiträge

Superwilly
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin Moin,

 

bei meinem 360er leuchtete zuerst die Batteriekontrolleuchte permanent und ging bei hoher Drehzahl auf der Autobahn dann für ein paar Stunden aus. Nach einer Zeit ging sie dann wieder an. Nun hab ich die Lima tauschen lassen. Jetzt geht die Leuchte bei höherer Drehzahl an und blinkt, was ja eigentlich bedeutet das sie zu viel lädt. Nach ca 150 km war die Batterie aber dennoch leer, was bedeutet er lädt garnicht. Hab dann die Batterie über ctech wieder aufgeladen über 2 Tage und konnte damit wieder über 100km fahren, was für mich bedeutet die Batterie ist ok. Nun kann meine Werkstatt im Moment keine neue Lima besorgen. Nun meine Frage...kann etwas am Auto kaputt gehen falls die Lima nicht lädt oder evtl. zu viel lädt? 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Roland V12
Geschrieben

Ja,  du bleibst in beiden Fällen irgendwann stehen. Wobei im Fall zu viel laden,  mehr Schaden entsteht.

rx7cabrio
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Superwilly:

Nun kann meine Werkstatt im Moment keine neue Lima besorgen. 

ich hatte damals am 355 ein ähnliches Problem, die LM wurde dann eingeschickt und überholt.

348Challenge
Geschrieben

Also du hast ja eine neue Lima .

Daher schliesse ich diese Fehlerquelle aus.

- für den  Spannungsabfall ist meistens Corrosion verantwortlich am Häufigsten sind zuleitungen oder der Sicherungskasten davon betroffen sobald die Ablagerungen beseitigt sind sollte die Lichtmaschine wieder einwandfrei laufen was noch sein könnte wäre der keilriemen .falls die Werkstatt den keilriemen zu fest gespannt hat wird es auch zu Problemen kommen daher keilriemen Kontrollieren ,oder die Kohle ist immer noch kaputt Und verbraucht dann müsste man nur die kohle stücke erneuern, Oder was noch sein könnte der Regler für die Lichtmaschine lichtmaschinen Relais oder wie er sich nennt weiß ich nicht genau aber dieser ist auch ein Problem

15935096499774450449053178599338.jpg

Ah ja denkbar wäre auch der Rückstromschalter der Lima . Aber eher selten .

Ich tippe einfach auf zu festem Keilriemen oder das Lichtmaschinen regler relais. 

348Challenge
Geschrieben

Laderegler 

Superwilly
Geschrieben

Meine Werkstatt sagt das es durchaus die neue Lima sein kann, die neu und trotzdem fehlerhaft ist. Er hat die neue bereits bestellt. Er ist ein absoluter Spezialist für Ferrari und wird die anderen Fehlerquellen getestet haben denke ich! Solange sollte ich ihn wohl nicht fahren oder?!

348Challenge
Geschrieben

Fahren , auf keinen Fall.  Ist doch peinlich liegen zu bleiben . Noch schlimmer abschleppen. 

Gönn der Diva mal ne Pause . 

 

Superwilly
Geschrieben

Liegenbleiben wegen Batterie leer wäre ja kein Problem. Mit voller Batterie kommt man gut und gerne 150km. Allerdings möchte ich nicht riskieren iwelche Steuergeräte zu töten😩

Superwilly
Geschrieben

So...Lima wurde gewechselt! Die alte neue Lima hat tatsächlich einen Defekt gehabt. Nun läuft wieder alles soweit! Sachen gibts ....😬

  • Gefällt mir 4
  • Wow 1
Superwilly
Geschrieben

DF5C28B8-775D-455B-9123-48DB5537A667.jpeg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo und guten Morgen an Alle.
      Evtl.habt ihr ja für folgendes Problem(chen) einen Tipp:
      Meinen 997turbo fahre ich lediglich zwischen April und Oktober. 
      In den Monaten dazwischen steht er in der Garage.
      Jedoch werde ich diese Saison vermutlich keinen Strom dort haben.
      Daher hoffte ich dass ich mein C-Tek an eine o.g.Powerbank anschliessen kann (lt.Netz gibt es wohl anscheinend solche starken Teile).
       
      Mir ist klar, dass ich sicherlich die Powerbank in kurzen Zyklen nachladen muss, da das ctek ja ent -und -beläd und daher immer Strom benötigt.
       
      Die Frage bitte:
      1. Habt ihr Empfehlungen für solche "Powerbanks"
      2. Schadet diese Lösung dem Wagen oder der Bank
      3. Brandgefahr da ctek ja PERMANENT angeschlossen ist (zieht ja aber eigentlich nur ein wenig Saft)
      4. Sonstige Punkte die ich vergessen habe;-)?
       
      Danke euch und allzeit knitterfreie Fahrt
      P.s.
      Die Alternative des Baterrieausbaus kommt nicht infrage!
      😉
      P.s.
      Solaranlage aufs Garagendach ist eine Alternative, aber zu aufwändig für EINE Saison
       
    • Hallo in die Runde
       
      Seit einer Woche bin ich glücklicher Besitzer eines 2004er 575m. Ich habe hierzu eine kurze Frage betreffend der Wegfahrsperre.
      Sollte die Batterie der Fernbedienung leer sein, und man hat nicht gerade den PIN Code verfügbar, bin ich da richtig in der Annahme das es dann keine Möglichkeit gibt das Auto zu starten? Zeigt die Fernbedienung an wenn die Batterie bald leer ist? 
       
      Auch wollte ich nachfragen was passiert wenn ich die Türen via Schlüssel entriegle anstatt mit der Fernbedienung. Geht da der Alarm los?
       
      Danke im Voraus für eure Tipps.
       
       

    • Es findet sich hier im Forum ja bereits einiges an Lesestoff zu dem Thema. Dennoch erlaube ich mir, nachdem mich die Sache nun auch eingeholt hat,  hier noch meinen Senf dazuzugeben 😉 bzw um Rat zu bitten. Letzten Sonntag war ich mit dem Cavallino (F355 GTS 1995 2.7) unterwegs und nach ca 120 km Fahrt kam es schlagartig zu Leistungsverlust - zum Glück erst nach einem Überholvorgang - und um ca 2  Sekunden verzögert (!) kam die Meldung "Slow Down 1-4". Also kein Blinken und Vorwarnen, sondern unangekündigte Abschaltung der rechten Bank. Nach geschätzten 30 bis 40 Sekunden war der Spuk dann vorbei und alles lief wieder normal. Nach weiteren ca 25 km wieder Abschaltung, diesmal mit "Check Engine 1-4", kein "Slow Down". Konnte auf einem Parkplatz ausrollen und musste diesmal sicher über 5 Minuten warten, bis der Wagen nach mehrmaligen Startversuchen wieder normal gelaufen ist. Dann ca 80 km "heimgeschlichen" und kurz vor dem Ziel nochmal CE 1-4 und Bankabschaltung allerdings nur ca 10 Sekunden. Ich hab mal das rechte Vescovini Modul im Verdacht - ist allerdings schon ein Grünes, das seit neun Jahren eingebaut ist. Im Februar wurden im Zusammenhang mit einem ZR-Wechsel Metallkats eingebaut. Die Vescovinis wurden allerdings belassen bzw nicht abgeklemmt. Wurde wohl vergessen...
      Ich frage mich jetzt, ob es wirklich nur am Vescovini liegen kann? Slow Down kann ja nur von denen ausgelöst werden, oder? Oder ist trotz Metallkats eine Überhitzung möglich und das Ding hat zu Recht ausgelöst? Kann das denn sein? Oder liegts an was ganz anderem? Zündkabel? Zündkerzen? Unverbrannter Sprit im Katalysator?
      Ich hab gestern mal beide Vescovinis ausgestöpselt und bin eine kleine Runde ca 20 km gefahren, wobei nichts passiert ist. Was ja nichts heissen muss...   Blöderweise leuchtet jetzt auf beiden Seiten Slow Down permanent. Weiss jemand, ob es denn auch beim 355 die Möglichkeit gibt, die Slow Down Funktion zu belassen und nur die Zylinderbankabschaltung zu verhindern? Beim 348 scheint es da ein lila Kabel zu geben, welches man dafür trennen muss. Beim 355 hab ich sowas nicht gefunden.
      Vlielleicht hat jemand hier eine weiterführende Idee zu dem Ganzen? Ansonsten werde ich mal bei Bernd Bayer vorbeifahren. Fahren kann ich ja in dem Zustand, oder ? Sind ca 50 km bis HN
    • Hallo,
      ich habe da mal ne Frage, mein Mechaniker ist im Urlaub.. na klar... 😀
       
      so das Handbuch gewälzt, die Lampe siehe Bild Bremswarnlicht blieb konsequent an,
      Bremflüssigkeitspegel  sieht eigentlich gut aus. war sowieso gerade eben in der Inspektion, vor 400km
       
      Das Bremsen selber ging sehr gut, die Handbremse war auch nicht angezogen.
       
      nach 50km Fahrt habe ich ihn aber lieber abgestellt in der Garage.

      Ich habe ein ABS Fahrzeug, was kann das sein.. ? 
       
      Gruss und Danke im Voraus
       
       
       
       
    • Hallo,
      ich mach hier mal ein Thread auf für alle die, die an ihren Gallardos mit der dauerhaft und immer wieder leuchtenden Motorlampe zu kämpfen haben.
       
      Mein Gallardo hat dieses Phänomen zum Glück nie.
       
      Aber ein sehr guter Freund ärgert sich ständig und wir haben schon vieles probiert um den Fehler zu beheben.
      Er hat den 520er mit Originalauspuff ohne externe Klappensteuerung. Dennoch hat er folgenden Fehlerspeichereintrag immer wieder kehrend:
       
      P1426 - Tank vent. Valve open
      P0437 - Katalysator Temperatur Sensor, Zyl.-Reihe 2 - Eingangssignal zu niedrig
      P0427 - Katalysator Temperatur Sensor, Zyl.-Reihe 1 - Eingangssignal
       
      Ihr könnt hier eure Fehlercodes gerne auch mal posten. Evtl. gibt es zusammenhänge und man kommt mal auf die Ursache drauf. Ab Werk / Auslieferung war der Fehler sicherlich nicht vorhanden. Und wie hier so oft angesprochen am manuell verstellbaren offenen Klappenauspuff liegt es auch nicht (siehe meinen Kumpel seinen Gallardo).
       
      Wir sind über eure Fehlercodes gespannt und wir bleiben weiter an einer Behebung des Fehlers dran.

×
×
  • Neu erstellen...