Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
lambada41

Kupplung beim Testarossa einstellen

Empfohlene Beiträge

lambada41
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

wer hat schon einmal beim Testarossa die Mitnehmerscheiben neu belegen lassen und eingebaut?

Ich habe dabei ein Problem, daß die Kupplung entweder schleift oder nicht richtig trennt.

Die Bestimmung der Vorspannung wird im Workshop auf Seite E7 beschrieben. Da die Skizze nicht alle Maßpfeile enthält (s.Foto), ist mir die Bestimmung der Stärke der Zwischenlegscheiben X unklar.

- Kann das jemand präzisieren?

Es gibt zwar keine Leckargen weder am Geber- noch am Nehmerzylinder, aber ich war mir nicht sicher, ab der Druck vom Drucklager ausreicht. Um das zu testen, habe ich eine 20 x35 mm² Buchenholzleiste an der Kupplungsglocke fixiert und mit der Kraft der Kupplung belastet (s. Foto). Dabei ergab sich eine Durchbiegung der leiste von ca. 7 mm. Manuell war es mir nicht möglich, eine derartige Durchbiegung zu erreichen.

- Ist somit die Kraft ausreichend für eine funktionierende Kupplung?

Testarossa Kupplungskorb Test Druck vom Geberzylinder.jpg

Seite E7 vom Workshop.jpg

bearbeitet von lambada41
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pit348
Geschrieben

Ich verstehe Dein Problem noch nicht ganz.

Die Distanzscheiben haben ungefähr 2 mm (habe ich nie nachgemessen).

Wenn die Mitnehmerscheiben neu belegt sind, gehe ich davon aus, dass es wie eine neue Kupplung ist.

Problem bei den Testarossa und 512 TR ist, dass das System perfekt entlüftet sein muss und dies nicht wie üblich über Drucksysteme funktioniert.

Du brauchst zwei Leute und einer drückt das Pedal durch, während der Andere hinten das Entlüfterventil öffnet - Ventil schließen, dann erst Pedal loslassen.

Dies mehrmals durchführen bis keine Luft mehr kommt. Danach auf Druck pumpen und halten und das Ventil nochmal öffnen.

 

Danach muss die Kupplung normal funktionieren.

 

👍

lambada41
Geschrieben

danke, aber das ist bekannt und war nicht gefragt

herbstblues
Geschrieben

guten morgen,

kann es sein das deine beiden kukklungsscheiben durch das neue belegen einen höhen/bzw. einen seitenschlag haben und desewegen diese synthomatik auftritt ?

würde es mal prüfen mit messuhr.

hatte ich mal bei alfa gtv 2.5 ebenfalls zweischeibenkupplung und der rat kam von einem alten alfa romeo meister.

 

und er hatte recht mit seinem tip.

 

gruss

Kurt_Kroemer
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb herbstblues:

kann es sein das deine beiden kukklungsscheiben durch das neue belegen einen höhen/bzw. einen seitenschlag haben und desewegen diese synthomatik auftritt ?

Normalerweise rupft die Kupplung dann bis zum Zerbersten des Belages.

lambada41
Geschrieben

nein, die Kupplungsscheiben haben keinen Schlag. Es waren auch neue Scheiben, nicht nur neu belegte.

Ich habe inzwischen weiter probiert. Leider erfolglos. Habe jetzt zur Erlangung der Vorspannung der Membranfeder wieder die 6 Abstandshalter-Scheiben eingebaut, die vorher drin waren.

Im Ergebnis kann man nun auf der Hebebühne bei eingelegtem Gang mit einem entsprechenden Hebel die Räder drehen, fast egal ob die Kupplung getreten ist oder nicht. Die Kupplung trennt also nicht richtig.

Das kann meines Erachtens nur folgende 2 Gründe haben:

1. Die Vorspannung ist falsch. Deshalb bitte ich Euch nochmals die im Workshop auf der Seite E7 angegebene Rechenvorschrift zu prüfen. Dort steht X = B - (A + C + D. Auf der Seite E8 steht, wie B zu messen ist, nämlich bei leicht zusammengedrückter Scheibengruppe in der Nähe der Schraubstockbacken wie auf Abb. 8. Wer kann das und die fehlenden Maßpfeile in Fig 6 präzisieren?

Bei mir wäre B = 26    A = 13,9    C = 7,0  und D = 3.5...3,8  also X = 1,3...1,6. Verbaut sind jetzt X= 1,8. Das ist doch nur unwesentlich mehr, da müßte doch die Kupplung funktionieren.

2. Wenn es nicht an einer 1926028715_SeiteE7vomWorkshop.thumb.jpg.dfd440ebd9386780cf31cdbffc833e81.jpgfalsch eingestellten Vorspannung liegt, könnte es ein zu geringer Druck der Hydraulik sein - also ein defekter Geber- oder Nehmerzylinder. Dann müßte man aber ein Leck finden? oder???

.

grafik.png

Roland V12
Geschrieben (bearbeitet)

zu 2:   Nehmerzylinder: zeigt in der Regel keine Leckage aber es kommt evtl. Luft ins System und damit nur kurzzeitiger Druckaufbau

           Geberzylinder: hier baut sich dann kein Druck auf,  Pedal geht zum Boden , keine Leckage

 

bearbeitet von Roland V12
lambada41
Geschrieben

Hallo Roland,

danke für Deine Hilfe.

Luft war auch schon meine Vermutung und ich habe nochmals entlüftet und sofort danach getestet, leider negativ

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Schon mit Unterdruck entlüftet?

Pedalpumperei ist absoluter Murks und beschädigt ggfls. die Geberzylinder.

lambada41
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb Kurt_Kroemer:

Schon mit Unterdruck entlüftet?

selbstverständlich, schon immer!

Kurt_Kroemer
Geschrieben

Wurde das Schwungrad mal auf einen Schlag geprüft?

Das Problem hatte ich mal beim 348; die Kupplung rupfte da auch wie wild.

lambada41
Geschrieben

bei mir rupft nichts

Ulf.M
Geschrieben

Moin,

hmmm, weis zwar nicht, wie bei dem FZ die Kupplung aufgebaut ist, aber nach deiner Schilderung hört sich das an, als ob die Mitnehmerscheibe (n) falsch rum eingebaut sind.

MfG Ulf.

lambada41
Geschrieben

 

vor 7 Minuten schrieb Ulf.M:

Mitnehmerscheibe (n) falsch rum eingebaut

geh mal davon aus, daß alles richtig eingebaut ist

lambada41
Geschrieben (bearbeitet)

schön wäre es, wenn mal Jsich die hier nochmals angefügte Seite E7 vom Workshop ansieht und meine Fragen beantworten kann.

- Wie ermittelt man das Maß "C"?

- Ist die dort angegebene Formel zur Bestimmung von "X" richtig?

- ist die Vorspannung "D = 3,5...3,8 mm" richtig?

Seite E7 vom Workshop.jpg

bearbeitet von lambada41
lambada41
Geschrieben

hat denn wirklich Niemand Kenntnisse, wie man beim Testarossa die Kupplung einstellt?

herbstblues
Geschrieben

guten tag und frohe ostern,

 

schonmal probiert vom entlüftungsventil (a.d. kupplungsglocke) ausgehend zu entlüften,also umgekehrt?

 

um eventuelle luftblasen aus dem kreislauf zu bekommen?

 

als ich meine kupplung seinerzeit komplett erneuert habe waren die zwischenscheiben mit dabei !

 

besteht vor ort in der werkstatt mit verschiedenen stärken von den zwischenscheiben zu probieren um dem problem herr zu werden ?

 

tips meinerseits.

 

gruss und erfolg wünsche

lambada41
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb herbstblues:

besteht vor ort in der werkstatt mit verschiedenen stärken von den zwischenscheiben zu probieren um dem problem herr zu werden ?

Die Dicke der Scheiben muß man doch berechnen können!

Wie dick sind denn die bei Dir verbauten?

Und wo hast Du die komplette Kupplung gekauft und zu welchem Preis?

herbstblues
Geschrieben

guten morgen,meine komplette kupplung,

war aus düsseldorf von der fa. italparts ist bereits ein paar jahre her.

hett seinerzeit 1350,- gekostet inkl. mwst.

 

die scheiben muß ich ausmessen um exakt sagen zu können wie stark sie sind.

 

habe noch gute gebrauchte kupplung in mehr als gutem zustand.

 

gruss

Bofff
Geschrieben

Hallo Schrauber,

hab gerade meine Kupplung getauscht, eingebaut waren Distanzscheiben mit 2,0mm.

Bei der neuen kompletten Kupplung waren Distanzscheiben mit 2,3mm dabei.

Ich hatte meine Kupplung incl. Ausdrücklager bei https://www.gtclassiche.com/de/news/848-rotkopf-kupplungs-kit.html gekauft.

Gruss 

lambada41
Geschrieben

harzlichen Dank, diesen Anbieter kannte ich noch nicht. Und sein Preis ist vergleichsweise günstig - offensichtlich weil er den Spacer ring aus Alu nicht mit anbietet, den man ja auch nicht benötigt, da es kein Verschleißteil ist.

Du hast mit der Kupplung dort auch das Ausdrücklagen mit geordert. Das wird aber wohl jetzt nicht mehr angeboten? Zumindest finde ich es nicht auf de web-Seite.

Grüße

Bofff
Geschrieben

Gerne, das Ausdrücklager war dabei 😀

hab ich nicht extra bestellt 

Gruss

lambada41
Geschrieben

bitte, was hast du bezahlt? war auch der Spacer ring dabei?

Bofff
Geschrieben

1311,50€ incl. Versand, der Ring war nicht dabei, der ist mir aber auch noch nirgendwo begegnet 🤷‍♂️

lambada41
Geschrieben

danke für die Info. Heute verlangt er aber schon 1415,20 €

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich bins der neue 😊
      Ich habe mir nun endlich meinen Traum erfüllt und mir einen Gallardo LP560-4 BJ 2011 gegönnt.
      Nun zu meiner Frage und zwar ist meine Garagenausfahrt ziemlich steil und ich hab des Öfteren gelesen dass dies das Schlimmste für die Kupplung wäre, habe ich denn weniger Abnutzung wenn ich rückwärts reinfahre und dann einfach wieder gerade aus rausfahre ?
       
      Zu meiner zweiten Frage, ich möchte mir ihn in Perlmutt Orange Folieren lassen, ich habe mir nun für hinten ein neues Lamborghini Logo bestellt da dies vom Vorbesitzer beschädigt wurde, da er auch schon mal Foliert war. Wie wird das Logo denn befestigt, wird dies nur dran geclipst durch die Löcher oder wird dies zusätzlich noch beklebt?
      Da ich das Logo schon nächste Woche anbringen möchte, aber die Folierung erst in ein paar Wochen dran kommt, nicht dass das Logo dann wieder kaputt geht wenn es abgemacht wird.
       
      Vielen Dank und auf eine tolle Zeit hier im Forum 😄
       
    • Moin Moin,
       
      ich hab mal ne Frage an die Community :
      Beim Auslesen des Kupplungsverschleisses bekommt man ja eine Prozentzahl angezeigt. Ich habe schon öfter gehört, das dieser Wert nur theoretisch sein soll und errechnet wird aus Parametern wie Km, etc. Meine Werkstatt sagt aber, die Kupplung hat einen Sensor, die den Abstand zwischen der Kupplung selbst und sonstwas Misst und dieser Wert angezeigt wird. Also nix mit Theorie, sondern gemessen. Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!
       
      Was meint Ihr?
    • Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • Hallo an alle CP User,
      danke erst mal für eure Hilfe bei meinen ersten Thema hier im Forum
      Ist es eigentlich Normal das beim Testarossa die Kupplung mit 27000 km hinüber ist?
      Wie kann man die Haltbarkeit der neuen Kupplung, die ich erst bestellen muß, verlängern oder gibt es verstärkte Kupplungen am Markt, keine Rennsportkupplung hat mir ein User davon abgeraten.
      Gruß Alex
    • Hallo liebe Ferrari Freunde,
      ich benötige für meinen 348tb Bj. 1990 eine neue Einscheibenkupplung. Habt ihr eine Idee, wo ich sie am besten herbekomme?
      VG Dieter

×
×
  • Neu erstellen...