Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
RMousavian

Vintage Aston leasen

Empfohlene Beiträge

RMousavian
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Thema "Youngtimer Leasing" gemacht? Ich habe ein oder zwei Modelle im Auge, kann auch notfalls RHD sein. Bin für Berichte dankbar.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MOK24
Geschrieben

Ein Bekannter von mir bietet das an.

Scheint zu funktionieren, aber selber habe ich das noch nicht gemacht.

 

RMousavian
Geschrieben

Ich bin in UK steuerpflichtig und muss mich erst noch vertraut machen mit dem Thema "geldwerter Vorteil".

hugoservatius
Geschrieben

Nein, ich werde auf dieses Thema nicht antworten, ganz bestimmt nicht!

 

Mit den besten Wünschen für eine vergnügliche Diskussion, Hugo.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 3
planktom
Geschrieben

du hast doch für deine Autos auch nur eine "stewardship" übernommen,es sei denn du lässt dich darin beerdigen...aber selbst dann biste nicht davor gefeit dass irgendwann einer kommt und unbedingt das Auto haben möchte...so wie z.b. der käfer der vor 60 jahren in einem see versank,vor jahren in gutem zustand  auf dem grund entdeckt wurde und nun hört man von geplanten Bergungsversuchen,obwohl die verwandten schon ewig darauf bestanden dem Leichnam sein grab zu lassen.bei der Entdeckung wurde ja schon die fahrertür geöffnet und das Heckfenster eingedrückt damt man besser reinsieht :mad:

RMousavian
Geschrieben

Hat jemand ne bessere Idee?

hugoservatius
Geschrieben

Die anderen wollen auch nicht mitspielen?

Dumm gelaufen...

RMousavian
Geschrieben
Am 4.6.2019 um 22:07 schrieb MOK24:

Ein Bekannter von mir bietet das an.

Scheint zu funktionieren, aber selber habe ich das noch nicht gemacht.

 

GErne Details bitte

MOK24
Geschrieben

Du hast PN

 

RMousavian
Geschrieben

Wow.

 

Super interessant. 

Danke!

sebastian089
Geschrieben

@MOK24 gerne auch an mich, bitte. Habe evtl. einen ähnlichen Fall. Danke!

MOK24
Geschrieben

Du hast PN

 

RMousavian
Geschrieben

Löuft

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Liebe Mod`s, das Thema einfach in die passende Sparte verschieben.
       
      Ich möchte hier kurz meine Erfahrung bzgl. AIL Leasing München kund tuen, um den ein oder anderen vor zu hohem Vorfälligkeitsendgeld zu bewahren.
      Da AIL vermehrt Sportwagenfinanzierungen ausgiebt, ist dies evtl. doch ganz Sinnvoll zu posten.
       
      DIe Sportwagen welche ich über € 120.000,- kaufe, bezahle ich i.d.R. mit 50% an. Da ich gerne versch. Fahrzeuge fahre, und daher die meisten Fahrzeuge nach max. 1-2 Jahren wieder abstoße, bezahle ich die Restwerte eigentlich nie. Nun ist es wieder soweit, der Ferrari soll aufgrund des Verkaufes ausgelöst werden. Es handelt sich um eine KFZ Finanzierung, nicht um Leasing. Die Banken verlangen in der Regel bei vorzeitiger Ablöse ein VFE (Vorfälligkeitsendgeld). Dieses VFE ist seit 2010 nach BGB 502 Abs. 3 gesetzlich festgesetzt mit 1 % zur offenstehenden Summe. Leider wissen das viele Kunden nicht und somit werden teils horende VFE`s in Rechnung gestellt, bzw. falsche Berechnungen angestellt. DIe AIL rechnete mir einen Betrag von über € 8.000,- aus, aber ich löse einen F430 aus, keinen LaFerrari ;-)
      Trotz eindeutigen E-Mails etc. wurde ich von der Vorstandsassitenz zur Rechtsabteilung verwiesen, wo sich mein Anwalt gerne melden könne.
      Das Ende vom Lied ist, es wurden Fehler bei der Berechnung eingestanden und es ergäbe sich nun ein VFE von lediglich € 470, Das macht eine Differenz von € 7.530 ,- !!!!
      Alle Beteiligten wussten Bescheid, das ist Ihr immerhin Tagesgeschäfft, unglaublich.
       
      Ich denke den ein oder anderen kann dies etwas sensibilisieren.......
    • Hallo cp´ler

      ich habe folgende Frage und zwar interessiert es mich ob man z.B. einen 355er Ferrari leasen kann?

      Normalerweise kenne ich es so dass das Auto max. 3 Jahre alt sein darf.

      Jetzt wird der 355er ja seit 99? nicht mehr gebaut.

      Besteht trotzdem die Möglichkeit vielleicht nen 96-97er leasen zu können?

      Ich freue mich auf zahlreiche Antworten.

      mfg René
    • Hallo zusammen
      Wollte Euch nur fragen hat jemand von Euch gerade einen Lamborghini auf leasing?
      Tja es wäre für mich halt interessant, da der Kaufpreis auf der Bank bleiben würde und ich das Auto natürlich auf meine Firma (CH) schreiben könnte. Von dem her wäre es sicherlich ein Vorteil.
      Aber in Sachen Leasing habe ich keine Ahnung ... hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht?
      Was für Vor und Nachteile gibt es? Welche Erfahrungen habt ihr mit Lamborghini Leasing gemacht? Ist hier Leasing ohne Anzahlung zu empfehlen? Wie hoch liegt der Leasing Preis? LG
    • Wie ist eigentlich die Ersatzteilversorgung und -preispolitik beim E30?
    • Hallo Community

      Ich habe mich einwenig erkundigt über den California und den 458 Italia.

      Leider konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden zwischen diesen beiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben.

      So zu meiner Frage:
      Eigentlich wollte ich mein Auto Bar kaufen, wobei dann ein paar Bekannte zu mir kamen und mir erklärten das es eine attraktivere Möglichkeit mit dem Restwertleasing gibt.

      Dabei könnte ich zb. auf 3 Jahre einen Vertrag abschliessen und den Restwert relativ hoch ansetzen. Um nach 3 Jahren zu entscheiden will ich den jetzt wirklich, dann einfach den Restwert ausgleichen oder das neuere Modell einfach noch mal weiter leasen?

      Die frage stellt sich auch, was wären den die Monatlichen Leasing kosten zu welchem Restwert?

      Ist da das Ferrari Leasing von Ferrari selber die bessere Wahl aus von einer Bank?

      Das finanzielle ist mir eigentlich weniger wichtig aber da ich relativ launisch bin könnte ich mir vorstellen das ich nach 3 Jahren ein neueres Modell will und dabei möchte ich auch nicht zu viel Geld in Asche verwandeln..

      Danke für eure kompetenten Antworten

×
×
  • Neu erstellen...