Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
15wiesmann12

Motoröl für BMW M Motor 321 PS

Empfohlene Beiträge

Wiesel 43
Geschrieben
Am ‎28‎.‎02‎.‎2019 um 15:10 schrieb 15wiesmann12:

danke für den Tipp,

 

mein M-Motörchen hat heute die 200.000 km überschritten und noch die ersten Lagerschalen.

Entweder bin ich taub oder es sind nach keine Geräusche vorhanden, die auf einen übermäßigen Cerschleiss schließen ließen.

 

Ich habe mich für Rennsportöl motul 300V 5W 40 entschlossen.

 

Hallo Michael,

 

mein M-Motörchen 321 PS im Wiesel Baujahr 1997 hat mittlerweile ja auch 212.000 km runter, Öldruck super, keine Geräusche oder Probleme erkennbar hab auch überlegt die Lagerschalen mal austauschen zu lassen, mich aber dann dagegen entschieden (never change a running System :D) bis jetzt bin ich gut damit gefahren. Ich tausche jedes Jahr das Öl, benutzte aber weiterhin wie von BMW empfohlen das 10W60.

 

Liebe Grüße und hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder :wink2:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
amc
Geschrieben
vor 8 Minuten schrieb Wiesel 43:

keine Geräusche oder Probleme erkennbar hab auch überlegt die Lagerschalen mal austauschen zu lassen, mich aber dann dagegen entschieden (never change a running System :D)

Lass es machen. Nicht bei BMW, sondern bei einem Spezi der das ohne Motorumbau von unten macht. 

Wiesel 43
Geschrieben

Hallo amc,

hast du da eine gute Adresse im Frankfurter Raum?

Ich habe mal von einem Bekannten diese Firma empfohlen bekommen.

 

MW Performance

Ralf Mork & Sebastian Wenz  GbR

An der Linde 5

67806 Rockenhausen

 

Eno
Geschrieben

Waren beim S50 die Lagerschalen auch schon ein Thema?

amc
Geschrieben
vor 6 Minuten schrieb Eno:

Waren beim S50 die Lagerschalen auch schon ein Thema?

Ja. In der Forenwelt war beim S50 das VANOS-Thema prominenter, aber es ist das gleiche Problem. Und bei 200 TKM und 1.000 Euro Wechselkosten würde ich persönlich auf jeden Fall wechseln. 

vor 37 Minuten schrieb Wiesel 43:

Hallo amc,

hast du da eine gute Adresse im Frankfurter Raum?

Ich habe mal von einem Bekannten diese Firma empfohlen bekommen.

Das ist eine der Adressen, ich glaube zu denen habe ich auch Eno damals geschickt, nur Gutes gehört bisher.

806
Geschrieben

Genau der ist mein Schrauber. Von ihm ist auch der Tip mit Motul 300V 5W40 - das nutzt er selber sogar in seinem Rennmotor. Super Arbeit, aber ein Vorlauf von etwa sechs (6!!!!!) Monaten !!!

Markus

15wiesmann12
Geschrieben

Hallo Bernd,

auch von mir liebe Grüße an euch beide und natürlich an euer Töchterlein. Hoffe auch

auf ein baldiges Treffen. Wie sieht es bei euch mit dem Frühlindsfest in Münster und dem Clubtreffen in Dülmen  im April aus?

Es freut mich zu hören , dass der S 50 , was die Lager betrifft doch wohl haltbarer ist, als es ihm von so manchem nachgesagt wird und auch deiner mit über 212.000km noch intakt ist.

@ amc: Übrigens erfreut sich die VANOS , außer einer einmaligen Undichtigkeit des Gehäuses bei Kilometer 150.000  , ebenfalls noch bester Gesundheit.

 

Lieber Markus,

 

habe noch eine undichte Stelle am Kettenspannergehäuse entdeckt , die in den nächsten Tagen abgedichtet wird , um dem Kleinen dann dein empfohlenes Rennöl einzuverleiben.

 

Michael

 

 

 

Wiesel 43
Geschrieben
Am ‎11‎.‎03‎.‎2019 um 14:52 schrieb 806:

Genau der ist mein Schrauber. Von ihm ist auch der Tip mit Motul 300V 5W40 - das nutzt er selber sogar in seinem Rennmotor. Super Arbeit, aber ein Vorlauf von etwa sechs (6!!!!!) Monaten !!!

Markus

Hallo Markus,

habe soeben mit dem Ralf Mork der Firma MW-Performance gesprochen und einen Termin zum Austausch der Pleuellager abgestimmt (man weiß ja nie, danach ist man beruhigter) :)

Ralf meinte es muss für den Tausch der Pleuellager ein Teil vom Rahmen abgeschnitten werden, damit man die Ölwanne ohne Ausbau des Motors abbekommt, das Rahmenteil wird dann wieder abnehmbar montiert.

 

Stimmt das, das eine Querstrebe des schönen Rahmen abgetrennt werden muss???  :wacko:

Wie wurde das bei Dir gelöst?

 

Gruß, Bernd

806
Geschrieben

Genau so. Sonst kriegt man die Ölwanne nicht ab und dann müßte der Motor "raus". Ein Anheben zum Herstellen von Bewegungsraum war ihm nicht geheuer weil die Anschlußleitungen z.B. zum Heizungskühler nicht gequetscht oder abgerissen werden dürfen. "Sicher ist sicher!" Haben schon einige MF3er machen lassen und niemand hat sich danach beschwert.

Das macht er richtig professionell, das Teil ist nachher steifer als vorher! Ist übrigens im Rennwagenbau übliche Ausführung, die Reparaturzeiten verkürzt.

Markus

Heiliheizer
Geschrieben

Das geht auch ohne herausschneiden der Strebe, selbst so gemacht:

 

 

S.Schnuse
Geschrieben

Die Lagerschalen allein zu tauschen ist nur die halbe Miete. Wichtig ist es in diesem Zuge auch gleich den Regelkolben der Ölpumpe auf Einlaufspuren zu untersuchen. Bei machen Modellen klemmt der und dann kommt es zu Mangelschmierung.

 

Ein auf M Motoren spezialisiertes Forenmitglied vertreibt beschichtete Regelkolben und überarbeitet die Ölpumpen.

 

Und zum Thema: Ich bin damals im S50B32 immer nur TWS 10W60 gefahren. Ob das gut oder schlecht war weiß ich nicht, denn ich hab ihn mit 63.000 km verkauft. Bis dahin hatte ich keine Probleme, auch nicht mit der Temperatur.

Wiesel 43
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb 806:

Genau so. Sonst kriegt man die Ölwanne nicht ab und dann müßte der Motor "raus". Ein Anheben zum Herstellen von Bewegungsraum war ihm nicht geheuer weil die Anschlußleitungen z.B. zum Heizungskühler nicht gequetscht oder abgerissen werden dürfen. "Sicher ist sicher!" Haben schon einige MF3er machen lassen und niemand hat sich danach beschwert.

Das macht er richtig professionell, das Teil ist nachher steifer als vorher! Ist übrigens im Rennwagenbau übliche Ausführung, die Reparaturzeiten verkürzt.

Markus

Hallo Markus,

 

danke für die Info, dann werde ich den kleinen Eingriff wohl auch durchführen lassen,

ich denke mal sie wissen was sie tun...

 

@S.Schnuse  Die Ölpumpe wird bei den Arbeiten natürlich mit geprüft  :)

 

Pleuellager-Service:

M3 E36 & Z3 Baureihe S50 3.0 3.2

Beinhaltet folgende Leistungen:

Lager der Pleuel ausbauen und erneuern,

Kurbelwelle prüfen und vermessen,

alle Teile reinigen.

Bei den S50/S54 Modellen zudem wird die Ölpumpe

geprüft und, wenn nötig, mit einem neuen Druckkolben

bestückt – inklusive aller Teile wie Lager, Schrauben,

Dichtungen, Ölfilter und Motoröl (Castrol 10W60).

Andreas.
Geschrieben

Was mir gerade einfiel: Wurde im Wiesmann auch der S54 mit 321PS (Z3M Version) verbaut? Dann hätte nämlich jeder irgendwie richtig geraten :)

 

Heiliheizer
Geschrieben

Eingebaut wurden alle S 50 und S54 Motoren in den MF3

Aber einen einen S 54 mit 321 PS gab es nie.

Es gab einen S 50 B 30 mit 286 PS -> erster E36 M3

Es gab einen S 50 B 30 mit 295 PS -> nur 300 mal im E36 M3 GT verbaut (nur höher verdichtet)

Es gab einen S 50 B 32 mit 321 PS -> mehr Hubraum und Doppelvanos

Es gab einen S 54 B 32 mit 325 PS -> in den ersten Z3s verbaut

Es gab einen S 54 B 32 mit 343 PS -> im E46 M3

Es gab einen S 54 B 32 mit 360 PS -> Im M3 CSL mit Alpha-N Steuergerät, schärfere Nockenwellen, Airbox aus Carbon

und noch ein paar US-Varianten

 

Meiner Meinung einer der besten Motoren die "massenhaft" gebaut wurden!

Literleistung über 100 PS für einen Sauger!

Einzeldrosselklappen!

Doppelvanos und damit einen super Drehmomentverlauf über fast das gesamte Drehzahlband

Fächerkrümmer

Absolut pflegeleicht und lang haltend

Im Alltag sehr angenehm zu fahren!

 

Heute ist die Turbotechnik so weit, dass man diese Leckerbissen nicht mehr braucht.

 

Früher war halt die Zukunft auch besser!

Andreas.
Geschrieben

ok, dann waren es ggf. 321 PS BHP? Egal, danke f.d. Info :) Der CSL-Motor auch im Wiesmann? Würde mich wundern ... 

amc
Geschrieben
vor 39 Minuten schrieb Heiliheizer:

Es gab einen S 54 B 32 mit 325 PS -> in den ersten Z3s verbaut

Dieser Punkt stimmt allerdings nicht. Der Z3M kam mit der 321 PS Version des S50. Erst ganz am Schluss kam noch der S54 in den Z3M - für kaum mehr als ein Jahr wurde das Modell gebaut. 

 

Heiliheizer
Geschrieben
vor 34 Minuten schrieb Andreas.:

ok, dann waren es ggf. 321 PS BHP? Egal, danke f.d. Info :) Der CSL-Motor auch im Wiesmann? Würde mich wundern ... 

Jop! Auch im MF3.

ein Ansauggeräusch zum niederknien!

vor 6 Minuten schrieb amc:

Dieser Punkt stimmt allerdings nicht. Der Z3M kam mit der 321 PS Version des S50. Erst ganz am Schluss kam noch der S54 in den Z3M - für kaum mehr als ein Jahr wurde das Modell gebaut. 

Da hast du recht! Mein Gedächtnis ist wohl nicht mehr das beste! Sorry

Heiliheizer
Geschrieben

 

Das Geräusch hab ich mir mal wieder reinziehen müssen!

15wiesmann12
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Bernd,

auch von mir liebe Grüße an euch beide und natürlich an euer Töchterlein. Hoffe auch auch

auf ein nochmaliges baldiges Treffen. Wie sieht es bei euch mit Dem Frühlindsfest in Münster und dem Clubtreffen in Dülmen  im April aus?

Es freut mich zu hören , dass der S 50 , was die Lager betrifft doch wohl haltbarer ist, als es ihm von so manchem nachgesagt wird.

 Gutes Gelingen bei deiner Aktion, die ja nur deine leicht angespannten  Nerven beruhigen soll.:-))!

 Liebe Grüße

Michael

 

 

 

bearbeitet von 15wiesmann12
Andreas.
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb Heiliheizer:

 

Das Geräusch hab ich mir mal wieder reinziehen müssen!

... durfte ich knapp 40tkm lauschen :D 

806
Geschrieben

Vergeßt die BMW-Werksabgaben. Wiesmann hat NIE ein 343 PS-Mapping aufgespielt.  ALLE "neuen" MF3 haben das Mapping vom Z3M. Period.

Fragt mal Markus Schmickler, der bestimmt zehn auf dem Prüfstand hatte zur Kennfeldoptimierung. Bei meinem (die 806 war mal wieder Pionier) kam er mit dem Steuergerät in der Hand vom Auslesen am PC zurück mit den Worten "Hast Du Dir dat extra draufmachen lassen? Weil dat nix vom Z4 is, dat is eindeutisch Z3M. Wenn isch den auf den Prüfstand nehm', hatter um die 321 PS, niemals 343."

So war's ausgelesen, so war's gemessen.

Jensgates schrieb vor unvordenklichen Zeiten einmal, daß bei einem Rennstreckentraining die neuen MF3 seiner älteren Version (noch mit alter Haube) nicht wegführen trotz der Mehrleistung. Tja, wenn da keine ist, fährt auch keiner weg.

Für 1-1,2 k€ kann jeder einen echten 343 PS-Motor haben. So viel kostet das Aufspielen und Abstimmen der richtigen Software.

Und den Airboxsound hat die 806 auch. Brauche keine Hupe. Einfach bei mehr als 4000/min Gas geben .... 

Markus

Eno
Geschrieben

War der Grund für die Minderleistung im Z3M nicht die Auspuffanlage?

Dass es ein anderes Mapping war und sich die Leistung mit "dem Richtigen" wieder auf ~343 stellen lässt, lese ich jetzt zum ersten Mal...
(Ganz zu Schweigen von den "Unkenrufen" der eh vorhandenen Minderleistung der S54er.)

Grüße,
Eno.

806
Geschrieben

Der Z3M hat einen ganz anderen Motor, den S50. Da gab es den S54 nie. Der ist reserviert für Z4M und E46 M3 (und kastriert für den MF3).

Markus

BruNei_carFRe@K
Geschrieben
vor 5 Minuten schrieb 806:

Da gab es den S54 nie.

Einige M Roadster und M Coupés hatten den verbaut. 325 PS aufgrund anderer Abgasanlage und nicht 343 wie im E46. 

Andreas.
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb 806:

Der Z3M hat einen ganz anderen Motor, den S50. Da gab es den S54 nie. Der ist reserviert für Z4M und E46 M3 (und kastriert für den MF3).

Markus

Sorry, da bist du falsch informiert. 

Am 15.3.2019 um 16:44 schrieb Eno:

War der Grund für die Minderleistung im Z3M nicht die Auspuffanlage?

Dass es ein anderes Mapping war und sich die Leistung mit "dem Richtigen" wieder auf ~343 stellen lässt, lese ich jetzt zum ersten Mal...
(Ganz zu Schweigen von den "Unkenrufen" der eh vorhandenen Minderleistung der S54er.)

Grüße,
Eno.

Es lag an der US-Spezifikation des Mappings. Per SW lässt sich das nominell korrigieren 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • manuel_bo
      Hallo Zusammen,

      ich habe seit kurzer Zeit das Problem, dass meine Servolenkung laute Geräusche macht. Beim kontrollieren des Ölstandes ist mir aufgefallen, dass das Öl so stark schäumt, dass es über die Entlüftung aus dem Behälter gedrückt wird. Bei der Kontrolle der Schläuche usw. konnte ich keine Leckage feststellen.

      Das Öl, welches unten auf den Schläuchen und in der Bodenwanne war ist das Öl, dass vom Behälter runter läuft.

      An was kann dieser Fehler liegen?

      Danke

      Gruß

      Manuel
    • pierrecinema
      Hallo zusammen
       
      Ich bin weit weg von Zuhause und meinem Mechaniker. Kann der Ferrari Kundenservice vor Ort Getriebe Oel nachfüllen oder müssen sie ihn dazu mitnehmen . Ist ein 599er
       
      Danke und gruss 
    • Superwilly
      Hat jemand Erfahrungen mit Hydrostössel-Aditiv im 360er Motor? Zur Reinigung und evtl etwas geräuschmininierung?! Entscheidend für mich ist ob das Aditiv dem Motor schaden kann!
       
       
    • Superwilly
      Moin Moin, weiß jemand zufällig wie ich dieses kleine Ding (weiß leider nicht wie es heißt oder ich es nennen soll) nachziehen oder befestigen kann? Siehe Bild. Sitzt unter der ansaugbrücke an drosselklappe, son ne schwarzes kleines Ding

    • Karisma
      Damit die Ventile durchgepustet werden oder Fingervweg davon??
       
      Tankt ihr 95 oder 98 Prozent Oktan?
       
      Danke für Eure Tipps
      glg aus Graz 
      Kurt 

×
×
  • Neu erstellen...