Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
BMWUser5

Porsche GT3 / Baumuster 992

Empfohlene Beiträge

BMWUser5
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der neue 911 GT3 (2020) wird wohl auf ein Turbomotor umgestellt.

 

 

IMG_7181.JPG

IMG_7182.JPG

IMG_7183.JPG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
993RS
Geschrieben

 

Zitat

Der neue 911 GT3 (2020) wird wohl auf ein Turbomotor umgestellt.

Habe ich auch gehört, wäre für mich dann allerdings kein GT3 mehr, da das Konzept nunmal Sauger ist.

Wahrscheinlich heißt er dann halt wieder anders.

Finde es sehr schade, dass aufgrund des Downsizings solche Saugmotoren verschwinden.

amc
Geschrieben

Immerhin soll angeblich zumindest der GT3 noch mit Handschaltung verfügbar werden, der normale wohl nicht mehr.

au0n0m
Geschrieben
Am 31.8.2018 um 18:26 schrieb BMWUser5:

Der neue 911 GT3 (2020) wird wohl auf ein Turbomotor umgestellt.

 

IMG_7182.JPG

 

Na hoffentlich, der Sauger hat längst ausgedient 

993RS
Geschrieben
Zitat

Na hoffentlich, der Sauger hat längst ausgedient 

Weil?

Ich denke wer den neuen GT3 oder GT3 RS gefahren ist und ggfs. sogar zum GT2 RS vergleichen kann, hat da eine etwas andere Sicht der Dinge.

Der GT3 ist und bleibt, zumindest für mich, ein Saugmotor Elfer, wenn er einen Turbomotor bekommt, ist es für mich kein GT3 mehr.

Im Kleineren sieht man ja auch bei den Boxster und Cayman Modellen, wie gut der Turbomotor angenommen wird, ich lasse gelten das hier natürlich das Vierzylinderimage noch ein übriges tut.

mvagusta
Geschrieben

der Heckspoiler sieht ja echt sch.... aus :crazy: wenn das wirklich so auf den Markt kommt kann der Käufer froh sein dass er ja sein Auto normalerweise nicht von hinten sieht ..... 

CAD40719
Geschrieben

Laut ams soll der neue 992 GT 3 wieder ein Sauger sein, dann wäre es schon nochmal eine Option.

BMWUser5
Geschrieben

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • matelko
      Wer hat ihn nicht schonmal genutzt, den Online "Porsche Car Configurator", der auf den Porsche-Webseiten (übrigens in dieser Form bereits seit 2015) verfügbar ist, um damit die Ausstattungsmöglichkeiten eines Porsche-Neuwagens auszuloten? Im Vergleich zum Konfigurator der PZ-Verkäufer werden beim „öffentlichen“ Konfigurator allerdings nicht alle Möglichkeiten offeriert. Und der Konfigurator der Exclusive-Zentren in Zuffenhausen und Leipzig unterscheidet sich nochmals von jenen in den PZ. Das hat mich anfangs verwundert (v.a. der Unterschied des PZ-Konfigurators zum Web-Konfigurator), aber ich kann es mittlerweile nachvollziehen. Dazu vergleiche man nur mal z.B. den Web-Konfigurator von Aston Martin mit jenem von Porsche: Mir sind die Möglichkeiten im Web-Konfigurator bei Aston Martin einfach zu viel – viel zu viel. Denn dadurch wird die Angelegenheit sehr schnell sehr unübersichtlich und trotz der sehr vielfältigen Möglichkeiten kommt kein wirklich brauchbares Ergebnis heraus. Denn die Darstellung an den Bildschirmen ist naturgemäß abweichend von der Realität (was sich z.B. bei der Darstellung von Carbon-Ausstattungen sehr deutlich zeigt), da es sich nunmal um Computeranimationen handelt und nicht um reale Fahrzeuge (wobei die Computeranimation bei Porsche schon sehr, sehr gut ist, dagegen wirkt Aston Martin, um bei diesem Beispiel zu bleiben, aktuell nur wie eine Animation eines hoffnungslos veralteten Computerspiels). Also sollte man m.E. einen Konfigurator nur zu einer ersten Orientierung nutzen und alle weiteren Details anschließend zusammen mit dem Verkaufsberatur durchspielen und je nach weiterem Bedarf den Weg nach Zuffenhausen oder nach Leipzig auf sich nehmen.  
       
      Schön auch, daß man beim Porsche Web-Konfigurator die Hintergrundgrafik ausblenden kann und so eine sehr „cleane“ Darstellung erhält, weil die Hintergrundgrafik zuweilen doch mehr verwirrt als einordnet. Auch das ist eine Einstellung, die man bei manch anderen Marken/Herstellern vermißt. 
       
      Zu Stoßzeiten (Spätnachmittag/Frühabend) scheint der Web-Konfigurator allerdings häufig überlastet zu sein, dann stellt er zuweilen unvermittelt seine Dienste ein, d.h. ausgewählte Entscheidungen werden nicht übernommen und nach längerer Pause (mit „Pausenzeichen“) erscheint die Meldung „Es konnte keine Verbindung hergestellt werden“. Dann kann man von vorne anfangen... 
       
      Ach ja, noch etwas ist mir aufgefallen: Wenn man einschlägige Diskussionen zum Thema Diesel für Neuwagen der Modelle Cayenne, Macan und Panamera verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wo denn diese Motorisierungen bei Porsche geblieben sind? Und wie diesbezügliche Planungen in absehbarer Zukunft aussehen? Hierzu gibt der Web-Konfigurator leider keine Antworten, die muß man bei Porsche in deren sehr breit gefächerten Online-Angeboten an vollkommen anderer Stelle suchen. Oder eben doch persönlich im nächstgelegenen PZ erfragen.
       
      Und nun: Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Web-Konfigurator gemacht, wie beurteilt Ihr ihn?
    • RC
    • skr

×
×
  • Neu erstellen...