Jump to content
taunus

New Continental GT

Empfohlene Beiträge

taunus   
taunus
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bentley hat jetzt den Nachfolger des erfolgreichen Continental GT vorgestellt, ausgeliefert wird ab März 2018. Der Wagen wird von einem neu entwickelten Sechsliter W12 Motor mit 635 PS und 900 Nm angetrieben. 0-100 Km/h in 3,7 Sekunden, 333 Km/h Höchsgeschwindigkeit.

 

Hier ein paar Bilder:

 

New_Continental_GT___3.thumb.JPG.f0c67f70c6f6f965945b29cf69e05fd7.JPGNew_Continental_GT___7.thumb.JPG.c636da066e16631bddcc5c52f3f74601.JPGNew_Continental_GT___8.thumb.jpg.1941afba5f44ef14f52513509a144d79.jpgNew_Continental_GT___9.thumb.jpg.1cff82e1b5161980ec3775957f7ea679.jpgNew_Continental_GT___14.thumb.jpg.91fbc79f7c437a2f392accb87ac4e856.jpgNew_Continental_GT___23.thumb.jpg.4805f3cab04ebbd38027a0ec423b3c21.jpg

 

Mehr Informationen und einen Konfigurator findet man hier:

 

https://www.bentleymotors.com/en/models/new-continental/new-continental-gt.html

 

Der Wagen schaut in meinen Augen sowohl aussen als auch innen sehr gefällig aus, das rotierende Display ist eine interessante Spielerei.

 

  • Gefällt mir 3
JaHaHe   
JaHaHe
Geschrieben

Endlich mal ein schönes neues Auto.

Einmal Verdant green mit Leder Hotspur bitte. 

  • Gefällt mir 4
taunus   
taunus
taunus   
taunus
Geschrieben

Und hier erste bewegte Bilder:

 

 

 

F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben

Nice... Ich geh gleich mal bei  APL die Rabattsätze raussuchen.

bertl CO   
bertl
Geschrieben

das "rotierende Display" ist für mich die beste Idee schlecht hin, kommt gleich nach "weg lassen des Display"

hier könnte sich Mercedes mit seinen immer noch "größer und mehr Display" etwas absehen, wie schöne Lösungen aussehen können.

Sonst wie immer fast schon zu Perfekt, aber es muss so sein wenn man nicht Audi, Mercedes oder Porsche fahren möchte.

 

  • Gefällt mir 1
matelko CO   
matelko
Geschrieben

Das drehbare Display hinterläßt in den Videos einen im Querschnitt dreieckigen Eindruck. Und in den verschiedenen Szenen ist, neben dem Touchscreen, mal eine Oberfläche mit drei Uhren und mal eine "nackte" Oberfläche zu sehen. Sind gemäß des dreieckigen Querschnitts tatsächlich alle drei Möglichkeiten einstellbar? Das wäre mal eine nette und seeeehr clevere Spielerei. 

bertl CO   
bertl
Geschrieben

Der Kunde kann, natürlich gegen Aufpreis, diese Spielerei wählen.

1. Display 12,3 Zoll

2. 3 Anzeigen (Temperatur, Kompass, Rundenzeit)

3. leeres Armaturenbrett für den Stillvollen Auftritt :D

Dr4g0n CO   
Dr4g0n
Geschrieben

An die Heckleuchten muss ich mich wohl erst gewöhnen, aber insgesamt ein sehr schöner Wagen!

  • Gefällt mir 1
BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb bertl:

Sonst wie immer fast schon zu Perfekt, aber es muss so sein wenn man nicht Audi, Mercedes oder Porsche fahren möchte.

 

Ein Porsche-Display eben...das gleiche wie im Panamera und neuen Cayenne.

 

vor 2 Stunden schrieb matelko:

Das drehbare Display hinterläßt in den Videos einen im Querschnitt dreieckigen Eindruck. Und in den verschiedenen Szenen ist, neben dem Touchscreen, mal eine Oberfläche mit drei Uhren und mal eine "nackte" Oberfläche zu sehen. Sind gemäß des dreieckigen Querschnitts tatsächlich alle drei Möglichkeiten einstellbar? Das wäre mal eine nette und seeeehr clevere Spielerei. 

Ja. Spielerei trifft es wohl mehr als clever. Nur wieder ein unnötiges Bauteil, dass defekt gehen kann. Es wurden 40 zusätzliche Bauteile verbaut, plus zwei Elektromotoren. Ich denke mit der Zeit nervt es auch andauernd zweimal auf den Knopf zu drücken bis die richtige Ansicht kommt.

 

Dann lieber simpel und sich nur auf das nötigste konzentrieren wie beim neuen Rolls Royce Phantom. 1 Knopfdruck reicht.

 

 

 

vor 20 Stunden schrieb JaHaHe:

Endlich mal ein schönes neues Auto.

Einmal Verdant green mit Leder Hotspur bitte. 

Jetzt bin ich aber etwas erstaunt. Habe gedacht du bist eher der Vintage Liebhaber. Und nicht:

 

- volldigitales Tacho-Display 

- Headup-Display

- rotating Display

bearbeitet von BMWUser5
patsnaso   
patsnaso
Geschrieben

Ehrlich gesagt hab ich gedacht, wie wollen sie beim neuen Continental GT das Design verjüngen und gleichzeitig die Designmerkmale (Lichter an der Front, Schwung an den hinteren Radhäusern etc.) beibehalten, ohne das es wirklich hässlich wird. Entweder hässlich oder komplett neues Design.

 

Sie haben mich eines besseren belehrt. Er ist wunderschön geworden.:-))!

BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben

Eine Manuelle Lösung, wie im Safety Car der Formel 1 ist ganz nett. Und man kann jedes Jahr auf ein neues iPad upgraden:D

 

 

rudifink CO   
rudifink
Geschrieben

Wie kann man jetzt bei so einem Traumwagen nur rumjammern, dass es aussieht wie beim Porsche oder ein Teil ist das kaputt gehen kann. Das ist mir echt unverständlich. 

 

Es ist vermutlich einer der schönsten, schnellsten und besten GT weltweit. Demnächst jammerst rum, dass die Ventilkappen aus Alu sind und Plastik reichen würde. Etwas mehr Respekt vor so einer Ingenieursleistung wäre echt lobenswert. Das Auto steht außerhalb jeder Kritik ganz weit oben zu einem bezahlbaren Preis. 

  • Gefällt mir 2
BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb rudifink:

Wie kann man jetzt bei so einem Traumwagen nur rumjammern, dass ein Teil ist das kaputt gehen kann. Das ist mir echt unverständlich. 

Schon mal was von Overengineering gehört? Nicht alles was geht ist auch sinnvoll. Erhöht z.T. nur die Komplexität ohne einen richtigen Mehrwert zu haben.

 

vor 1 Stunde schrieb rudifink:

Demnächst jammerst rum, dass die Ventilkappen aus Alu sind und Plastik reichen würde.

Ja Plastik wäre schon besser, denke da an CFK;)

 

Edit:

Zitat

Das Auto steht außerhalb jeder Kritik ganz weit oben zu einem bezahlbaren Preis. 

Die Dinger haben ja einen ganz schönen Preisverfall...Neuer Thread: Wieso ist der Wertverlust beim Bentley so hoch?:D

bearbeitet von BMWUser5
taunus   
taunus
Geschrieben

Hier mal ein etwas genauerer Blick auf Ex- und Interieur:

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
erictrav   
erictrav
Geschrieben

Auch wenn ihr jetzt denkt spinnt der, ist doch ein Porsche, denke ich, es ist eine Mischung aus neuem Bentley und Panamera als Technologieträger zur Erprobung.

Auf den Bildern sieht man es nicht so gut, aber die Karosserie passte nicht aufs Auto.

Leider hat er Gas gegeben (und wie) und ich kam nicht hinterher.

IMG_20170921_082720060.jpg

IMG_20170921_082735951.jpg

jo.e CO   
jo.e
Geschrieben

Ein sehr schönes Auto!!! Mehr muss dazu nicht gesagt werden. :-))!

Caremotion   
Caremotion
Geschrieben

Mit dem Heck habe ich auch noch meine mühe..aber ansonsten ein schönes Fahrzeug. Und vor allem mal was anderes als Mercedes und Co.

 

Schluesselhuelle   
Schluesselhuelle
Geschrieben

Wunderschönes Auto.

Benetton   
Benetton
Geschrieben

Ich konnte mir den Neuen ausführlich ansehen und bin sehr beeindruckt.

Insbesonders das umklappende Display auf dem Amaturenbrett (per Knopfdruck auf den Button "SCREEN" drehbar) ist edel und die Details erfrischend. Viele Elemente des Interieurs tragen die Optik des Grills.

Eine Augenweide!

DomToretto   
DomToretto
Geschrieben

Hallo,

 

auf jedenfall geile Kiste!

 

Gruß

 

DomToretto

Stig CO   
Stig
Geschrieben

Gestern sah ich anlässlich der Auto-Zürich den neuen Conti und muss ehrlich sagen: ich bin etwas enttäuscht.

Auf den ersten Werksfotos hat er mir noch sehr gut gefallen, live konnte er mich aber noch nicht so überzeugen.

 

Was mich gestern gestört hat sind vorallem die grossen runden Scheinwerfer, die mich sehr an Mini erinnern (wie auch beim Mulsanne) und irgendwie ulkig wirken.

Zudem wirkt der "Hüftschwung" übertrieben gezeichnet.

Vielleicht gefällt er mir dann besser, wenn ich ihn mal auf der Strasse sehe.

 

Jerry88   
Jerry88
Geschrieben

Schicker Wagen ,mit toller Inneneinrichtung in Luxus .5* + ...   das ist kaum noch zu toppen und mit 330 km/h auch noch sauschnell ....   

Chrischi09 CO   
Chrischi09
Geschrieben

Witzig, die Displayeinheit als Tacho sieht in dem Video vom Shmee150 aus, als wäre es die Einheit 1:1 aus meinem Passat... inkl. der oberen Leiste für wichtige Symbole wie Motorkontrollleuchte etc.. Da ist nur ein anderer Rahmen drum. (Bilder aus der Google Suche was ich meine: https://goo.gl/images/pN1e3Y) Ansonsten ja, auch das Heck ist gewöhnungsbedürftig, es erinnert mit auf den ersten Blick an einen A7. Die Lösung in der Mitte mit dem Display finde ich hingegen genial. Im Video sind alle drei Positionen möglich, wobei die Position wo nur Holz zu sehen ist wohl die "Ruheposition" ist. also entweder auf Wunsch während der Fahrt oder es dreht sich so beim abstellen hin. Was ich persönlich gut finde, das Display ist aus Fahrersicht auf der "richtigen" Position und nicht wie beim neuen A8 (für meinen Geschmack) zu weit unten.

 

Unterm Strich entdeckt man natürlich die VAG Typische massive Gleichteilstrategie, was dem Fahrzeug aber sicher keinen Abbruch leisten wird. Ein wirklich sehr gelungenes Auto, elegant und hat m.M.n. perfekt die Balance zwischen Vergangenheit und Zukunft geschafft. Einziger wirklicher Negativpunkt ist das Gewicht. Auf der Bentley Seite stehen als Bruttogewicht 2700 kg. Das ist sehr weit weg von einem sportlichen GT, wenngleich die potenzielle Kundschaft sich sicher nicht dran stören wird. 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • TinoTonitini95
      Hallo liebe Ford GT Besitzer,
      ich heiße Tim (22) und komme aus dem Süden von Hamburg.
      Seit Langem bin ich von der Geschichte des Ford GT von den Erfolgen in LeMans bis nun auch zum aktuellen Ford GT begeistert und habe mir schon etliche alte Zeitschriften gekauft und Videos zu den Fahrzeugen angesehen.
      Einmal in einem der Fahrzeuge mitfahren zu dürfen würde für mich einem Sechser im Lotto entsprechen und einen meiner automobilen Träume erfüllen.
      Der 2005er Ford GT ist bei weitem mein Lieblingsauto und vielleicht findet sich hier ja der ein oder andere, der entweder ein solches Fahrzeug besitzt und im dem Norden Deutschlands beheimatet ist oder jemanden kennt, der Freude daran hätte einem Ford GT Fan eine Freude zu bereiten.
       
       
      Mit den besten Grüßen
       
      Tim
    • Bebbo1
      Hallo,
       
      Stelle hier mein Frühjahres Projekt vor.
       
      Hatte mir vor einem Jahr eine Saker Gt Gekauft und will ihn nun mit 21 Abnahme offiziell auf die Strasse bekommen hat hiermit jemand Erfahrung ?
       
      zum Auto:
       
      Saker gt mit 795 kg Leergewicht 
      Motor : Subaru Wrx Sti mit 275 Ps optional auf 350 ps
      Getriebe : 5 Gang optimal auch das neuer 6 Gang getriebe
      Karosse . Kunststoffe Länge :428 cm  Breite:183 cm  Höhe :94 cm 
      0-100 in 3,4 sec bei 230 kmh ist Schluss ( Motor dreht aus)
       
       
      ich bin bis jetzt ca. 4000 km ( nicht schonend) auf der Strasse und auf der Rennstrecke mit dem Fahrzeug gefahren 
      Defekte bis jetzt:
       
      1x Ausrücklager 200€
      1x Antriebswelle 500€
       
       
      Die Qualität ist einfach aber super robust und für fast jeden selbst zu reparieren bzw. jede Werkstatt um die Ecke kann es erledigen
      ( Getriebeausbau 20 min Motor Ausbau 40 min)
       
      Bodenfreiheit sind 10 cm bin  noch nie aufgesetzt mit ihm ganz im Gegensatz zu 15 cm Ferrari 348 :-)
       
       
      LG
      Benny
       
       
       



















    • vw-fahrer
    • Dany430
      Weiss einer ob der R8 GT auch das normale Magnetic hat oder hat dieser evtl. ein Gewindefahrwerk...........?
    • Stig

       
      Der Lamborghini Islero war ein von 1968 bis 1970 gebauter Sportwagen des italienischen Auto-Herstellers Lamborghini.
       
      Der Lamborghini Islero wurde benannt nach dem berühmten Kampfstier Islero, der 1947 den berühmten Stierkämpfer Manolete getötet hatte. Als er im März 1968 auf dem Genfer Salon präsentiert wurde, galt er als ein überarbeiteter 400 GT, dessen Technik (3,9 l-DOHC-V12, Trapezlenker rundum, Vierrad-Scheibenbremsen) vom Vorgänger übernommen wurde. Er bekam jedoch im Unterschied zum rundlicheren 400 GT eine wesentlich eckigere Karosserie, die nicht mehr bei der mittlerweile in Konkurs gegangenen Carrozzeria Touring, sondern bei der Carrozzeria Marazzi gefertigt wurde und qualitativ abfiel.
       
      1969 wurde der Islero durch den Islero S ersetzt. Der „S“ ist leicht an den Kotflügelverbreiterungen und den vorderen Ausstellfenstern zu erkennen. Außerdem bekam der „S“ einen 350-PS-Motor sowie ein verbessertes Fahrwerk des Espada.
       
      Insgesamt entstanden 250 Islero, davon 100 Islero S.
       
      Mir gefiel der Islero schon immer sehr gut. Live gesehen habe ich aber noch nicht sehr viele, vermutlich erst 3 Stück. Bei Affolter stand vor etwa 2 Jahren einer, scheint mittlerweile aber verkauft zu sein.
      Auf dem Fahrzeug-Markt tauchen Isleros kaum oder gar nicht auf. Ich lese eigentlich alle relevanten Klassiker-Zeitschriften regelmässig und kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren einen Islero in den Angeboten gesehen zu haben.
       
      Klar, mit nur 250 produzierten Stück ist der Islero sehr exklusiv. Scheinen viele verrottet oder gecrasht worden zu sein. Vermute mal, dass wohl nur noch etwa die Hälfte der gebauten fahrbereit existiert.
       
      Kürzlich las ich mal von einem Engländer, der selber einen Islero restaurierte: Extrem teuer und aufwändig.
      Mit der Verarbeitung und Entwicklung scheint man es beim Islero überhaupt nicht genau genommen zu haben.
       
      Trotzallem gefällt mir der Islero aber sehr. Die lange Haube, das relativ kurze Heck, die hochliegenden Stossstangen, für mich ein typischer GranTourismo.
       
      Ich kannte mal jemand, der einen (fahrtüchtigen) Islero S hatte und diesen verkaufen wollte. Gesehen habe ich das Auto nie, aber vom Erzählen her musse dieser Islero einen Zustand 2-3 gehabt haben. Preisvorstellung war vor etwa 2 Jahren ca. 40000 Franken. Ich glaube, der Islero bei Affolter war deutlich teurer, schien vom Zustand her aber auch nicht wirklich perfekt gewesen zu sein.
       
      Wo seht ihr den Islero preislich? Was haltet ihr eigentlich von diesem seltenen Lamborghini?
       
      Gruss,
      Petrolhead

×