Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Fabienne

Deckel vom F1 Getriebe beim F430

Empfohlene Beiträge

Fabienne
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich brauche folgende Information.

Wo bekomme ich vom F1 Getriebe den linken Seitendeckel, wo auch die Gelenkwelle sitzt.

Mein Deckel ist gerissen, genau im Gewindebereich wo ein Ventil für die F1 Schaltung montiert wird. Ich habe Ölverlust an dem Riss.

Wer weiß vielleicht wer der Hersteller vom Getriebe (vielleicht Getrag) ist.

Der Deckel ist nicht als Ersatzteil zu erwerben.

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Stocker85
Geschrieben

Hast du schon bei capristo geschaut. 

Hast du ein Bild?

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Mit einem Bild könnte man vielleicht auch versuchen einzuschätzen,ob eine Reparatur möglich ist bzw. mit welcher Methode. Verwerter werden vermutlich auch nicht einen Deckel separat verkaufen wollen, vielleicht ist also eine Reparatur ohnehin der kosteneffizienteste Weg.

 

Dabei wäre auch wichtig zu überlegen, warum es zu dem Riss gekommen ist. Rein spekulativ, könnten dafür nicht-plane Dichtflächen verantwortlich sein? Ich vermute, dass Du den Deckel noch nicht entfernt hast?

bearbeitet von Gast
Fabienne
Geschrieben

f1 Getriebe.png

Ich denke es ist ein Getrag Getriebe

Bei Herrn Capristo habe ich bereits gestern angerufen.

Er versucht bei Ferrari nachzufragen. Aber die haben noch Betriebsferien.

Ein Bekannter ist Lieferant für Getrag und versucht ebenfalls was zu errreichen.

Es ist der große Deckel, wo die Gelenkwelle durchgeführt wird und ebenfalls 2 Schraubaufnahmen für Ventile hat.

 

Rissbildung.jpg

Rissbildung2.jpg

Das Getriebe wird erste nächste Woche demontiert.

Stocker85
Geschrieben

Puh scheise genau durchs Gewinde. 

Kennst du einen der eventuell Allu schweißt? Eventuell von ausen durch ne Schweißnaht versuchen dicht zu bekommen. Gefahr des verziehen kann ich nicht einschätzen. Ich denke auch das das Gewinde durch den Riss größer ist und somit auch nicht mehr ganz dicht 

Gast
Geschrieben

Kurios. Was ist da eingeschraubt? Ist das ein selbstdichtendes Gewinde, also leicht konisch? Dann wurde vielleicht zu heftig angezogen.

Fabienne
Geschrieben

Ein Ventil mit Bohrungen.

Div Ventil?

Ich glaube nicht, dass es konisch ist. Unten ist ein Dichtring.

Fabienne
Geschrieben

Getriebe demontiert und zum Schweißen gebracht.

Lt. Aussage vom Fachmann, kein Problem.

Das Ventil wurde wahrscheinlich zu fest angezogen.

 

 

Fabienne
Geschrieben

Heute habe ich das geschweißte Getriebe abgeholt und zum Einbau bereitgestellt.

Ich hoffe ich kann dieses Jahr noch eine entspannte Runde fahren.

 

 

Getriebe.jpg

Gast Dany430
Geschrieben

Da hat er ordentlich Material aufgebracht, die Schweisstemp. hätte noch etwas höher sein können. Hauptsache Du kannst wieder fahren.

 

Gast
Geschrieben

Nicht schön, dürfte aber gut halten, das ist erstmal das wichtigste.Hauptsache es hat keinen (nennenswerten) Verzug bei Hitzeeintrag gegeben.

Fabienne
Geschrieben

Mitte Ende nächster Woche weiß ich mehr.

 

991
Geschrieben

Sieht nicht schlecht aus. Vorallem wenn die Legierung nicht bekannt ist wird es manchmal schwierig. 

Fabienne
Geschrieben

Ich habe mein Auto wieder.

Alles dicht.

Poti ebenfalls noch defekt und deswegen immer der Fehler SLOW DOWN

Auto wieder höher gelegt (ganz anderes fahren)

Vom Dreieckslenker vorne noch die Buchsen getauscht

Danke nochmals an Franjo in Wuppertal

jo.e
Geschrieben

Wie tief war er denn? Hast du ein Bild?

Fabienne
Geschrieben

Es passte kein Daumen zwischen

Vorne hat er öfters aufgesetzt

Hatte mir schon die Schutzplatten für vorne montiert

 

jo.e
Geschrieben

Schutzplatten? Wo gibts die? :D

Fabienne
Geschrieben

Eurospares - Part Tables - Ferrari, Lamborghini, Maserati Spares

Thorsten0815
Geschrieben
vor 20 Stunden schrieb Fabienne:

Ich habe mein Auto wieder.

Alles dicht.

Poti ebenfalls noch defekt und deswegen immer der Fehler SLOW DOWN

Auto wieder höher gelegt (ganz anderes fahren)

Vom Dreieckslenker vorne noch die Buchsen getauscht

Danke nochmals an Franjo in Wuppertal

Dann kannst Du diese Saison hoffentlich noch ein paar schöne Tage geniessen. :-))!

jo.e
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Fabienne:

Eurospares - Part Tables - Ferrari, Lamborghini, Maserati Spares

Hast du einen Link? Suche jetzt schon 20 Minuten und noch nicht gefunden. :huh: Habe nur die Teile von Fabspeed gefunden oder noch einer weiteren amerikanischen Firma. Kostet dort ca. 450 € zzgl. Zoll und Steuer.

bearbeitet von jo.e
jo.e
Geschrieben (bearbeitet)

Danke @Irix! Da kann ich lang suchen auf Eurospares. :D 

 

Das ist übrigens das Kit von Fabspeed:

http://www.fabspeed.com/ferrari-f430-carbon-fiber-aluminum-bumper-protection-kit/

 

Das ist natürlich etwas besser gelöst, aber wieso man die aus Carbon macht, erschließt sich mir nicht ganz. Mir scheint dort schraubt man aber nur in Löcher die schon da sind vom Unterfahrschutz. Bei dem Schutz von Hill Engineering werden 3 neue Schrauben in den Front Bumper geschraubt. Muss ich mir noch überlegen. :wink:

bearbeitet von jo.e
Fabienne
Geschrieben

3 Löcher ?

Es ist ein Auto kein Boot.

jo.e
Geschrieben

Ich lass die glaube ich weg. Das macht ihn ja noch etwas tiefer und nachher bleibt man da mal dran hängen. Zudem will ich ja die einwandfreie Front vor Abschürfungen schützen, bohre aber dazu gleich 3 Löcher rein. So richtig viel besser ist das ja auch nicht. :wink:

Thorsten0815
Geschrieben

Ich habe bei einer Bodenwelle auf der Deutschen Autobahn mit hoher Geschwindigkeit mit meinem damaligen F430 (Fahrwerk Serie) mal böse aufgeschlagen. Das hat ziemliche Rissen gegeben. :( 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
      Ich habe mir meinen Traum erfüllt und einen CC gegönnt. 
      das Auto ist für seine 16 Jahre Alter in einem einmaligen Zustand. Nur 48k km gelaufen und 1. Hand.
      Fährt sich toll und macht sowohl in der Garage als auch auf der Landstraße einfach nur Spaß, von innen und außen. 
      Nun habe ich aber ein Problem:
      Seit gestern leuchtet die Motorkontrollleuchte auf. Direkt heute morgen den Fehler per Tester ausgelesen: Fehler P0916 ( Stromkreis Schaltposition - Signal zu schwach). 
      Bin erst mal beruhigt, dass nichts mit dem Triebwerk ist, aber so ein Strom-Problem ist auch ganz schön schwer zu lokalisieren.
      Jetzt meine Frage: hatte das schon jemand? 
      Ich habe alle Stecker am Getriebegehäuse unter dem CC abgezogen und auf Korrosion geprüft und wieder angesteckt. Keine Veränderung im Fehlerbild/ Motorkontrollleuchte. Schalten tut er im Fahrbetrieb ganz normal weiter. Werkstattmeister meinte es sei nur eine Italienische Diva, die ihr Problemchen macht. 
      Ich möchte aber den Fehler gelöst wissen um den CC in den wohlverdienten Winterschlaf zu schicken.
      Beste Grüße
       


    • Hallo nochmals,
       
      ich habe folgendes Problem bei meinem F355 mit manuellem Getriebe.
      Das Getriebe schaltet sich nach dem Warmfahren grundsätzlich sehr gut und ohne Krachen, oder ähnlichem Synchronisations Schwierigkeiten.
      Doch in 50% alle Fälle ist das Einlegen des 2. Ganges quasi nicht möglich-es geht einfach nicht. Man drückt gegen einen Widerstand, aber ohne irgendwelche Geräusche, oder dass es Krachen würde, weil die Synchronisation durch ist.
      Dann geht es wieder wie Butter und ohne Probleme. Das Phänomen habe ich sowohl beim Raufschalten, als auch beim Runterschalten. Zwischenkuppeln hilft aber doch meistens...
      Kennt das jemand? 
      Danke für Eure RM
    • Hallo zusammen...ich habe für ein paar Tage einen 850CSi B12 5.7 Alpina mit Shifttronic...nun meine große Frage, wie muss ich den richtig Schalten???

      P.S. Vor dem ersten starten blinkt immer so einen Shifttronic lampe...muss ich da irgendwas beachten....???

      Bitte um hilfe.....
    • Hallo zusammen,
       
      ich würde gerne einmal eure Erfahrungen beim 997 (vlt. auch 991) mit dem PDK erfahren. Bei meinem 997.2 4 GTS wurde bei 100.000km einmal das PDK ausgetauscht und dann jetzt vor Kurzem wieder bei 130.000km das gleiche Spiel. Zum Glück wieder über die Approved-Garantie. Aber trotzdem äußerst ärgerlich. 
       
      Demnach an die PDK-Fahrer unter euch: Wie ist bei euch die Mängelquote? Gibt es bei den "frühen" PDKs bei (höheren) Kilometerleistungen öfter Probleme? Oder habe ich einfach nur extremes Pech?  
       
      Denn beim Kauf eines 911ers wird einem immer gesagt "die Dinger halten ewig" und wenn man dann einen hat, sagt einem das PZ "gut, bei 130.000km kann das schon mal vorkommen. Kommt ja auch auf die Vorbesitzer an."🤷‍♂️
       
      Grüße aus Dortmund
      Nils
    • Servus Ferraristi,
      eine Frage beschäftigt mich schon länger. Bei meinem F430 gibt es so zu sagen 2 Wartungsintervale.
      zum einen gibt es nach Kilometern die 10T, 30T, 50T ... Wartungen. Dies sind wohl "große" Wartungen die unbedingt gemacht werden müssen.
      Dann gibt es noch die Jahreswartungen. Und da wird es interessant. Wenn man einen 430 Kaufen will und der Vorbesitzer hat die Jahreswartung nicht gemacht, isagt der Händler, dass diese unwichtig sind und bei der geringen Laufleistung die ein Ferrari so hat irrelevant und blabal....
      Wenn du dann, nach dem du das Auto gekauft hast, zum Händler fährst hat sich die Sachlage geändert. Die Jahreswartung ist dann ein unabdingbares muss. 
      Erstens wäre Checkheft sonst nicht komplett.
      Zweites sind die extrem wichtigen Schmiersstoffe nach einem Jahre bei Ferrari hinüber (Porsche erst nach 2-3 Jahren, nur mal so zum Vergleich, von BMW etc will ich garnicht anfangen). Und jetzt wird die Argumentation sehr interessant. Wenn man viel gefahren ist ca. 10TKM dann müssen die Schmierstoffe raus weil für Ferrari sehr viel genutzt. Wenn man wenig gefahren ist ca. 3TKM muss die Jahreswartung sein, weil die Öle wegen zu wenig Nutzung schlecht werden. Die Übergänge von einem Argument zum anderen sind übrigens fließend, wie ihr euch vorstellen könnt.  
      Drittens brauch ein Ferrari unbedingt eine jährliche Durchsicht, weil die Dinger ja absolute Höchstleistungsmaschinen sind. Der vom Schumacher hat sogar nach jedem Rennen eine Wartung bekommen und man kann froh sein, dass ein 430 nur einmal im Jahr einen Check braucht. 
      Jetzt mal meine Frage:
      Wie haltet es Ihr mit der Jahreswartung
      und 
      war in Gottes Namen könnte schief gehen wenn man diese nicht macht?
       
      Freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Meinungen
      lg Alex
       

×
×
  • Neu erstellen...