Jump to content
GT_MF5_026

McLaren 720S - erste Eindrücke und Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

Luimex CO   
Luimex
Geschrieben

Also unser 720S ist jetzt da. Heute mal etwas damit gefahren. Geht schon richtig gut.....

 

DSC_0014.thumb.JPG.cca144a242e36ca8bbde05d5011d5e3c.JPG  DSC_0015.thumb.JPG.ba7bf2fdeb851486ba810b6a5e27ffdf.JPG  DSC_0022.thumb.JPG.eb7e2cc70a48a5a023ac3b0e77d00970.JPG  DSC_0013.thumb.JPG.f3b74246738dbf0cbd86be4593b67705.JPG  DSC_0001.thumb.JPG.7d517f447085fe7043db25578e42eb52.JPG  DSC_0010.thumb.JPG.afa38d0472e5036c2160dbc69f0df782.JPG  DSC_0003.thumb.JPG.3ded7b2142bf850b4a43b7205cae049d.JPG  DSC_0004.thumb.JPG.cade5338009548a94addc245fcc99898.JPG  

 

Witzig finde ich das Display, hier im normalen Straßenmodus:

 

DSC_0005.thumb.JPG.a792ca0b6a2c245e4f7fc319658fd6a8.JPG

 

 

Schaltet man um auf Track Modus, klappt es nach unten und sieht dann so aus:

 

DSC_0006.thumb.JPG.40fbbf4ca6ab874fb73b73c3497723eb.JPG

 

 

 

  • Gefällt mir 7
Eno   
Eno
Geschrieben

Hmm, nette Idee, den Getriebemodus auf Knöpfe statt auf einem "Ganghebel" zu legen.
Das ist das Erste mal, dass ich so etwas sehe. Ist der 720 das erste Modell, oder gibt es das bei McLaren / anderen Herstellern so schon länger?
Man kommt nicht in Versuchung, alten Gewohnheiten aus Schaltgetriebe - Fahrzeugen zu folgen und die Hand vom Lenkrad zu nehmen, um durch drücken / ziehen am Hebel zu schalten.
(Ich verrate jetzt nicht, wer die Paddel des DSG am Lenkrad oft unangetastet lässt, und die rechte Hand zum Schalten an den Ganghebel führt O:-))

Achja: Das Schlitzdisplay für den "Messer zwischen den Zähnen" Modus ist :sensationell:
Auch wenn ich im Allgemeinen Displays mit Klickibunti Animationen als absolute Fehlentwicklung empfinde. Da gehoert einfach eine einfach abzulesende mechanische Anzeige der wichtigen Parameter rein und gut - aber DAS hat was ;)


Viele Grüße,
Eno.

  • Gefällt mir 1
Max A8   
Max A8
Geschrieben
vor 18 Minuten schrieb Eno:

Hmm, nette Idee, den Getriebemodus auf Knöpfe statt auf einem "Ganghebel" zu legen.
Das ist das Erste mal, dass ich so etwas sehe. Ist der 720 das erste Modell, oder gibt es das bei McLaren / anderen Herstellern so schon länger?

Gibt es so ähnlich auch bei Aston Martin seit einigen Jahren. ;)

 

Schaut schon ganz cool aus. Wobei man - finde ich - den neuen McLaren attestieren muss, dass sie live deutlich besser rüberkommen als auf Fotos.

 

Grüße

Max

Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben
vor 18 Stunden schrieb Eno:

Hmm, nette Idee, den Getriebemodus auf Knöpfe statt auf einem "Ganghebel" zu legen.
Das ist das Erste mal, dass ich so etwas sehe. Ist der 720 das erste Modell, oder gibt es das bei McLaren / anderen Herstellern so schon länger?

Ferrari F430, 458, F12, 812 Superfast, usw.

  • Gefällt mir 3
  • Wow 1
Chris911 CO   
Chris911
Geschrieben

So ziemlich alle, oder?

Nur Porsche hat immer noch den blöden Ganghebel, der u.a. die Sicht auf Sitzheizung versperrt.

  • Gefällt mir 1
codezer0   
codezer0
Geschrieben
20 hours ago, Eno said:

Auch wenn ich im Allgemeinen Displays mit Klickibunti Animationen als absolute Fehlentwicklung empfinde. Da gehoert einfach eine einfach abzulesende mechanische Anzeige der wichtigen Parameter rein und gut - aber DAS hat was ;)

Sehe ich genauso! Hier wirkt das Cockpit aufgeräumt, funktional und stimmig. Obwohl ich ein großer Anhänger von analogen Instrumenten bin, gefällt mir der Innenraum des 720S sehr gut! :applaus: Wenn das nur alle so gut hinkriegen würden...

 

  • Gefällt mir 1
Max A8   
Max A8
Geschrieben

In der aktuellen Folge "The Grand Tour" wird der 720S getestet. Sehr zu empfehlen, da unheimlich gute Aufnahmen und vergleichsweise informativ 8-):P

  • Gefällt mir 4
EngJa056   
EngJa056
Geschrieben

...nun ja der 720s oben im Bild gefällt überhaupt nicht. Die Farbe und die Felgen lassen das Fahrzeug irgendwie unharmonisch wirken, am besten kommt er in dunklen gediegenen Farben rüber. Ich muss ehrlich gestehen, dass die Farbe gerade beim 720S das Fahrzeug ausmacht. Wobei ich zugeben muss dass das Interieur doch ziemlich gelungen ist, schlicht, nicht zu überladen und doch funktional :-))!

 

Aber das mit dem Bildschirm finden ich schon nicht schlecht gelöst, das muss man McLaren einfach lassen aus technischer Sicht immer wieder lecker und wenigstens ein Supersportwagen der nicht "fett" ist sondern mit einem Leergewicht von knapp 1350kg auch noch  ziemlich leicht. Das muss man erst mal schaffen, vor allem für eine Viertel-Million. Chapeau !! :-))!

 

Gibt es zufällig ein Video vom Tacho wie es zusammenklappt ?? :D

 

 

LG 

 

Jack

Irix   
Irix
Geschrieben

Also ich fand den in Grand Tour echt huebsch.... machte den Eindruck als ob es Weissmatt gewesen ist. Von der Seite finde ich ihn optisch sehr gelungen..... hinten muss man sich wohl dran gewoehnen. Das einklappen des Tachos wird gezeigt als der Richard da faehrt.

 

Ich persoenlich haette Angst das ich waehrend der Fahrt immer den Heckfluegel angucken wuerde wie der so seine Bewegungen macht. Der Fort GT zieht da auch eine Show ab.

 

Gruss

Joerg

OlliSLS82   
OlliSLS82
Geschrieben

Allein wegen den Scheinwerfern könnte ich mir den 720s nur in schwarz vorstellen. 

Keine Frage ein beeindruckendes Fahrzeug, aber da würde ich einige andere vorziehen...

  • Gefällt mir 3
bozkart   
bozkart
Geschrieben

Das "mit andere Autos vorziehen" hängt ja vermutlich mit dem persönlichen Geschmack eines jeden zusammen!

 

Geschmack hin oder her. Fakt ist, dass auf dem Track kaum etwas an einen Mclaren herankommt. Hatte in der Vergangenheit mehrere leistungsstarke Autos wie GT3, R8, SLS. An die Performance eines Mclaren kommt keiner ran. Auch Ferrari's und Lambo's haben bei annähernd gleichen fahrerischen Voraussetzungen auf dem Track keine Chance gegen die Performance eines Mclaren. Fahrwerk Leistungsgewicht aber auch die Leistungsentfaltung sprechen hier ganz klar für Mclaren.

 

Das Auto ist weiter im Alltag einzusetzen wie jedes andere Auto auch. Ich fahre einen meiner Mclaren jeden Tag. Im Sommer wie im Winter. Zugegeben, bei sehr viel Schnee lasse ich Ihnen in der Garage.  Da hat er dann doch zu wenig Bodenfreiheit.

 

Mehr als 56.000 km auf dem einen und über 15.000 km auf dem anderen ohne nennenswerte Probleme sprechen weiter für die Marke.

 

Ich kann jedem nur empfehlen sich ein solches Auto zuzulegen. Macht jeden Tag riesig Spaß ob im öffentlichen Verkehr oder auf den Track.:-))!

  • Gefällt mir 8
GT_MF5_026 CO   
GT_MF5_026
Geschrieben

21462863_10155584919102416_5260172730988348977_n.jpg

  • Gefällt mir 2
asterix@lux CO   
asterix@lux
Geschrieben

...traumhaft schön !!:-))!

 

...obwohl...ich würde auch den Alfa nehmen :wink:

Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben
vor 15 Minuten schrieb GT_MF5_026:

21462863_10155584919102416_5260172730988348977_n.jpg

:-))!....darf man gratulieren?

GT_MF5_026 CO   
GT_MF5_026
Geschrieben

@Jamarico Natürlich darfst du gratulieren. Am besten der Schmohl AG, dessen Vorführer das ist.

Meiner kommt erst im März. Wird jedoch auch in Azores orange sein.

  • Gefällt mir 2
GT_MF5_026 CO   
GT_MF5_026
Geschrieben
vor 15 Stunden schrieb asterix@lux:

...traumhaft schön !!:-))!

 

...obwohl...ich würde auch den Alfa nehmen :wink:

Wieso nicht beide?

Im Moment kann ich nur dieses Auto bieten - und selbst der ist ausverkauft und aktuell nicht mehr erhältlich.

McL 720s 1-43 1.jpg

McL 720s 1-43 2.jpg

Caremotion   
Caremotion
Geschrieben
Am 18.12.2017 um 13:32 schrieb Luimex:

Also unser 720S ist jetzt da. Heute mal etwas damit gefahren. Geht schon richtig gut.....

 

DSC_0014.thumb.JPG.cca144a242e36ca8bbde05d5011d5e3c.JPG  DSC_0015.thumb.JPG.ba7bf2fdeb851486ba810b6a5e27ffdf.JPG  DSC_0022.thumb.JPG.eb7e2cc70a48a5a023ac3b0e77d00970.JPG  DSC_0013.thumb.JPG.f3b74246738dbf0cbd86be4593b67705.JPG  DSC_0001.thumb.JPG.7d517f447085fe7043db25578e42eb52.JPG  DSC_0010.thumb.JPG.afa38d0472e5036c2160dbc69f0df782.JPG  DSC_0003.thumb.JPG.3ded7b2142bf850b4a43b7205cae049d.JPG  DSC_0004.thumb.JPG.cade5338009548a94addc245fcc99898.JPG  

 

Witzig finde ich das Display, hier im normalen Straßenmodus:

 

DSC_0005.thumb.JPG.a792ca0b6a2c245e4f7fc319658fd6a8.JPG

 

 

Schaltet man um auf Track Modus, klappt es nach unten und sieht dann so aus:

 

DSC_0006.thumb.JPG.40fbbf4ca6ab874fb73b73c3497723eb.JPG

 

 

 

Du hast schon den besten Job von uns allen :D Mein neid sei dir gewiss 

  • Gefällt mir 2
speedy1958   
speedy1958
Geschrieben

Hi,

hab mir einen bestelllt, bekomme ihn 05/2018 ausgeliefert. Nach längerem überlegen und einer kurzen Probefahrt hab ich mich entschieden. Danach habe ich mich in das Forum hier eingelesen und angemeldet.

Gruß

Siegfried

 

  • Gefällt mir 8
Eno   
Eno
Geschrieben

Hallo Siegfried,
Willkommen im Forum! :welcome:

Sei Dir gewiss, Du befindest Dich hier in einer illustren, besonderen, verrückten, ernsten, lustigen, manchmal sarkastischen und zur Sicherheit noch einmal verrückten Gesellschaft. ;)

Für die Wartezeit kannst Du hier kurzweilige Threads finden und allerspätestens, wenns dann soweit ist, kommst Du jetzt natürlich nicht drum herum, uns das alles ganz genau darzulegen.


Gruß,
Eno.

  • Gefällt mir 1
GT_MF5_026 CO   
GT_MF5_026
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb speedy1958:

Hi,

hab mir einen bestelllt, bekomme ihn 05/2018 ausgeliefert. Nach längerem überlegen und einer kurzen Probefahrt hab ich mich entschieden. Danach habe ich mich in das Forum hier eingelesen und angemeldet.

Gruß

Siegfried

 

Herzlich willkommen bei Carpassion!

 

Mir ging es umgekehrt: Nach kurzer Probefahrt und nach kürzerem Überlegen habe ich mich für den 720s entschieden und meinen geliebten 650s abgegeben. Meine "Leidenszeit" endet am 29. März 2018 um 15.00 Uhr. 

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
speedy1958   
speedy1958
Geschrieben

Ja, Danke für Euer Willkommen, allerdings hab ich noch nicht viel Erfahrung mit solchen Autos. Hatte mal vor ein paar Jahren Nissan GTR gefahren, aber sonst noch keine solche Racecars.

Rennstrecke bisher nur mit Motorrad.

Bin selbst gespannt und freu mich natürlich.

Gruß

Siegfried

nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben
Am 29.12.2017 um 16:33 schrieb bozkart:

Das "mit andere Autos vorziehen" hängt ja vermutlich mit dem persönlichen Geschmack eines jeden zusammen!

 

Geschmack hin oder her. Fakt ist, dass auf dem Track kaum etwas an einen Mclaren herankommt. Hatte in der Vergangenheit mehrere leistungsstarke Autos wie GT3, R8, SLS. An die Performance eines Mclaren kommt keiner ran. Auch Ferrari's und Lambo's haben bei annähernd gleichen fahrerischen Voraussetzungen auf dem Track keine Chance gegen die Performance eines Mclaren. Fahrwerk Leistungsgewicht aber auch die Leistungsentfaltung sprechen hier ganz klar für Mclaren.

 

Das Auto ist weiter im Alltag einzusetzen wie jedes andere Auto auch. Ich fahre einen meiner Mclaren jeden Tag. Im Sommer wie im Winter. Zugegeben, bei sehr viel Schnee lasse ich Ihnen in der Garage.  Da hat er dann doch zu wenig Bodenfreiheit.

 

Mehr als 56.000 km auf dem einen und über 15.000 km auf dem anderen ohne nennenswerte Probleme sprechen weiter für die Marke.

 

Ich kann jedem nur empfehlen sich ein solches Auto zuzulegen. Macht jeden Tag riesig Spaß ob im öffentlichen Verkehr oder auf den Track.:-))!

Also in dem Track Test landet der 720s unter ferner liefen im Mittelfeld:wink:

  • Gefällt mir 1
Eno   
Eno
Geschrieben
vor 6 Minuten schrieb nero_daytona:

Also in dem Track Test landet der 720s unter ferner liefen im Mittelfeld:wink:

...als einziger mit Strassenreifen.

Beim Lamborghini muss es dann auch schon der Performante sein, der Ihnen aber augenscheinlich außergewöhnlich gelungen ist - alle anderen Stiere sehen schneller aus, als sie sind. O:-)


Habe ich heute schon gesagt, dass das "Augen zusammenkneif", "jetzt gehts los" Wechsel - Kombiinstrument m.M.n. ein absoluter Knaller ist?
Kudos an den Ingenieur, der die Idee hatte - das wird sich so oder so ähnlich sicher bald auch bei anderen finden lassen.

Gruß,
Eno.

nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben

Die 720s-Schießscharte ist schon ein nettes Gimmick, mir gefällt der brachiale "Kampfmodus"-Drehzahlmesser des Performante im  Corsa-Modus noch besser :-))!

  • Gefällt mir 1
Eno   
Eno
Geschrieben

Corsa:                                                                vs.:  Sport
lamborghini-huracan-performante-corsa-in       zoom-lamborghini-huracan-performante-ess

Mir gefiele Sport (Strada schaut ähnlich zu Sport aus, nur leicht andere Farbgebung) besser -> Rundinstrumente - Fan ;)


Aber das könnte in den Performante Thread umgeordnet werden?

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Mr.Toretto
      Hallo zusammen,
      ich habe gerade etwas bei leasingtime.de rumgeschaut und muss sagen, da gibt es durchaus einige Interessante Angebote und Konditionen.
      Nun meine Frage, hat jemand Erfahrung mit Leasingübernahme und Co?
      Auf was sollte man achten? Wo können Fallstricke lauern?
      Abgesehen von den offensichtlichen Dingen, wie keine Restkilometer, überhöhter Restwert etc.
      Und allgemein, was denkt ihr, wie wird sich der Leasingmarkt im nächsten Jahr entwickeln? Werden die Raten noch weiter sinken oder werden die Hersteller aufgrund der derzeitigen Erfahrungen eher die Preisschraube nach oben drehen, um ihr Risiko zu minimieren?
      Wer hat Erfahrungen mit Leasingtime?
    • GT_MF5_026
      Ostern -Männertag. Inzwischen ist der zum dritten Mal durchgeführte Event fast schon Tradition geworden. Drei Auto-Enthusiasten fahren im Schwarzwald mit drei Autos – jeder fährt jeden Wagen wenigstens eine Stunde auf kurzvenreichem Geläuf.
       
      2016 waren ein Donkervoort D8 GTO, ein McLaren 650s Spider und ein Wiesmann Roadster MF3 am Start. 2017 waren es ein Caterham Seven 485s, ein Wiesmann GT MF5 V10 sowie ein Lotus Exige Sport 380. 2018 teilten wir uns einen McLaren 720s s, einen McLaren 570s und ein Porsche 911 Carrera S Cabrio (991.2).
       
      Ich begann mit dem 720s, dann der Porsche und zuletzt der 570s.
       
      McLaren 720s
      Der Wagen war erst am letzten Donnerstag ausgeliefert worden und hatte erst 260 km auf der Uhr. Entsprechend musste er noch im Einfahrmodus bewegt werden. Somit durfte die volle Leistung noch nicht abgerufen werden. Doch was zur Verfügung stand, war mehr als genug.
      Dank dem Dachausschnitt ist der Einstieg vergleichsweise einfach. In den Schalensitzen findet man eine perfekte Sitzposition. Man fühlt sich mittig im Auto. Platz hat es genug – wenigstens für zwei. Ein Handschuhfach fehlt wie bei seinem Vorgänger, dafür gibt es neu je ein Staufach in der Tür und hinter den Sitzen hat es eine grosse Ablagefläche, auf der eine grosse Tasche gut Platz findet.
      Schalter gibt es nur wenige. Die, die man braucht, sind zentral und übersichtlich angebracht. Die anderen Knöpfe sind dagegen weniger intuitiv platziert.
      Kurz auf die Bremse getreten und den Startknopf gedrückt – der Motor meldet sich prompt. Für ein Auto dieser Leistungsklasse arbeitet er vergleichsweise diskret. Per Schalter den Gang einlegen und los geht es.
      Dank der Glaskuppel ist die Übersichtlichkeit ausgezeichnet.
      Der V8 mit 4 Litern Hubraum und Doppelturbo hat Dampf ohne Ende. Ein Turboloch kennt er nicht. Bereits aus dem Drehzahlkeller schieben die 720 Pferde mächtig an. Das üppige Drehmoment von 770 Nm ist praktisch permanent präsent. Doch die Pferde wollen auch gefüttert werden. Und das nicht unbescheiden: fast 20 Liter genehmigten sie sich…
      Absolut ausserirdisch ist das Fahrwerk. Ohne jede Wankbewegung giert der Wagen nach kurven. Die Lenkung ist superpräzise und der Wagen folgt der gewählten Linie wie an einer Schnur gezogen. Grenzbereich? Auf öffentlichen Strassen kaum erfahrbar!
      Im Komfortmodus ist der McLaren erstaunlich sanft. Der Modus wird seinem Namen gerecht und federt Unebenheiten locker weg. Man fühlt sich gut aufgehoben. Selbst in den schärferen Modi Sport und Track wird der Wagen nicht zum Rodeopferd.
      Am meisten überrascht mich das Getriebe. Kaum spürbar werden die Gänge gewechselt. Erst im schärfsten Modus werden die Gänge richtig reingehämmert – einen Leistungsunterbruch spürt man nicht. So muss es sein!
      Auch mit faktisch angezogener Handbremse – sprich: Einfahrmodus – hat der 720s Power ohne Ende. Selbst der zarte Umgang mit dem Gaspedal drückt einem mächtig in den Sitz.
      Über das Design mag man geteilter Meinung sein. Mir jedenfalls gefällt der Wagen. Er sieht aus wie von einem anderen Stern. Jede Öffnung hat eine Funktion, nichts ist Show oder Effekthascherei. Form follows Function in Reinkultur.
      Fazit: Sehr teuer – aber jeden Euro/Franken wert! Fahrmaschine mit hohem Restkomfort.
       
       
       
       
      Porsche 911 Carrera S
      Der Wagen hat alles, was man für Geld kaufen kann. Selbst eine Hinterachslenkung ist an Bord. Der Porsche ist markentypisch perfekt verarbeitet und trotz der vielen Knöpfe und Schalter wirkt das Cockpit aufgeräumt.
      Verglichen mit dem McL sitzt man fast wie in einem SUV. Die Sitzposition ist gut, aber eben nicht perfekt; für mich vor allem etwas zu hoch.
      Natürlich ist es nicht fair, den 911 mit dem 720s zu vergleichen. Trotzdem machen wir es. Das Leistungsdefizit ist spürbar – kein Wunder, es fehlen auch über 250 PS. Ebenso markant ist der Unterschied beim Fahrwerk. Obwohl der Porsche zum Besten gehört, was man für Geld kaufen kann, ist – wenn man vom 720s kommt – die Seitenneigung gewöhnungsbedürftig. Im McLaren fehlt diese gänzlich, im Porsche ist sie gering, aber vorhanden.
      Eigentlich gibt es am Getriebe nichts zu bemängeln. Es schaltet rasch, sauber und ruckfrei. Doch mit den Paddels hatte ich so meine Mühe. Mehrmals schaltete ich, ohne es zu wollen.
      Im heutigen Trio ist der Porsche an der Zapfsäule klarer Gewinner. Während die beiden Briten schon nach den ersten zwei von drei Etappen die Zapfsäule herbei sehnten, fuhr der Porsche heute ohne einmal nachzutanken – mit weniger als 13 Litern war der Konsum für ein Auto in dieser Leistungsklasse bescheiden und beweist, dass Turbos keine Säufer sein müssen.
      Fazit: Der alltagstaugliche Sportwagen für jeden Tag. Eine Art Schweizer Armeemesser. Nur dass man das perfekte Steak eben nicht mit dem Taschenmesser geniesst…
       
      McLaren 570s
      Die Scherentüren öffenen deutlich weiter als die des 720s und brauchen entsprechend mehr Platz, was im Alltag nicht unbedingt positiv ist.
      Auch er top verarbeitet, perfekte Sitzposition und intuitive Bedienung. Optisch eine Augenweide – innen wie aussen.
      Für mich ist der 570s bezüglich Preis/Leistung eines der besten Angebote auf dem Markt. Doch eines muss er sich vorhalten lassen: Sein Turboloch. Unterhalb von 2000 Umdrehungen passiert nicht viel. Bis 3000 Touren geht was und darüber explodiert der Wagen. Wenn die Turbos mit vollem Druck zur Attacke blasen, gibt es keine Gnade. So müssen sich die Apollo-Astronauten beim Start gefühlt haben. Der Schub geht sauger-like bis über 8000 Umdrehungen! Die Geräuschkulisse ist vernehmlich, aber gesittet. Kein Inferno, aber präsent.
      Die Bremse will hart getreten werden; macht man das, wirft der Wagen Anker. Kein Bremsfading, kein flattern – nichts, einfach nur Energievernichtung und zwar in einer Form, die einem die Gurten in die Brust schneidet…
      Im Gegensatz zum 720s hat der 570s ein konventionelles Fahrwerk. Also keine hydraulischen Pumpen, die jede Unebenheit oder Wankbewegung bereits im Ansatz vernichten. Doch so wirklich vermissen tut man die Features des 720 nicht. Der Mittelmotorwagen schnupft die Kurven nur so auf. Gemeinheiten sind im fremd. Ebenso Wankbewegungen. Wer ihn lenkt, weiss wie Mikrochirurgen mit dem Skalpell arbeiten. Kurve anvisieren, einlenken und der 570 fährt die Linie in seiner unnachahmlichen Präzision. Es ist ein Vergnügen höchster Güte.
      An der Tanksäule zeigt sich, dass die Euphorie ihren Preis hat. Er genehmigt sich kaum weniger als der 720s.
      Fazit: Wer einen Sportwagen auf Turbo S-Niveau sucht und dabei Sportlichkeit gegen Alltagstauglichkeit tauscht, ist hier richtig.
       
      Schlusswort
      Pech für den 911er, dass er zu diesem unfairen Vergleich antreten musste. Doch Fairness war nicht das Ziel des heutigen Tages - es gab nur ein Ziel: Spass, Fahrspass!
      Selbstredend bin ich nicht objektiv. Ich bin ein bekennender McLaren-Fan und habe 2015 mit Porsche abgeschlossen. Das ändert aber nichts daran, dass Porsche die besten Sportwagen baut, wenn Alltagstauglichkeit gefragt ist. Will man mehr Sport, ist man bei McLaren besser aufgehoben. Doch das darf glücklicherweise jeder für sich entscheiden.
    • TonyKa
      Servus zusammen,
      Ich hoffe mein Post ist hier richtig platziert, ich würde Euch um Empfehlungen bitten in folgender Angelegenheit: Mein Bruder feiert bald seine Hochzeit und ich würde Ihm gerne ein Rennstreckenwochenende mit allem Pipapo schenken, weil ich weiss, dass das ein Traum von Ihm ist, aber eher zu "geizig/sparsam" für solch eine Investition ist.
       
      Folgende Parameter sollten nach Möglichkeit erfüllt sein:
      - 2-Tages-Event inkl einer Übernachtung, also nicht zu kurz das Ganze
      - Begleitung (Ehefrau und Sohnemann) sollte gegen Aufpreis mit dabei sein dürfen (nicht fahren, nur zuschauen/geniessen)
      - Sollte Charakter eines Rennens haben, kein reines Fahrsicherheitstraining
      - Mein Bruder ist seit jeher BMW Fan, von daher wäre ein Event mit BMWs als gestellte Fahrzeuge perfekt; muss nichts zwingend Neues sein, auch E36/46 denkbar
      - Kostenseitig denke ich All-In für alle drei Personen mit Unterkunft/Verpflegung so an bis zu 3Tsd Euro
      - Location/Rennstrecke zwar nicht so wichtig, Anreise aus Region Ingolstadt sollte gut klappen 
       
      Ich hab schon mal kurz bei Jochen Schweizer geschaut, war aber nichts Passendes dabei...
      Ich freue mich auf die Empfehlungen von den Experten hier im Forum und danke Euch schon mal im voraus!
       
      Viele Grüße 
      Tony 
    • racecat
      Zeige ich Dir gerne.
      Kann auch Auto fahren als Trainerin bei Ferrari.
      Fuhr nach meinen Informationen Cinquecento Rennklasse, jetzt Wechsel auf Can Am.


×