Jump to content
Erthowa

Stoffdach für 348ts selbst fertigen

Empfohlene Beiträge

Zeti CO   
Zeti
Geschrieben

Da würde ich Dir Recht geben......

Das geht dann so in die Richtung Hersteller-Haftung.

 

Da das Gestänge von einer Firma gemacht wird ...(Schlosserei)

der Stoff vom Sattler gemacht wird.....

 

Sind wir wieder an dem von Dir beschrieben Anfang, das Die Profis/Firma dafür haftet.

Man kann es aber auch so sehen z.B. die Biker bauen ja alles mögliche ohne KBA Nr. nach Easy Rider Art

ans Bike.Und dann kommt die Rennleitung und sagt ....nein ...nein

Ich denke auch das Ferrari für das Dach eine Freigabe hatte.....(KBA NR. oder ....wie auch immer )

Und sollte da mal etwas passieren,dann kommt ein schlauer Gutachter und sagt das ist ein Nachbau....

Leider kein Geld.......von der Versicherung.

 

Also kurz gesagt ich glaube Du hast Recht.

 

Gruß Dieter

 

 

dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben

Ok,

eventuell kann man ein solches Teil, wenn es absolut sicher hält, in Form einer Einzelabnahme beim TÜV legitimieren lassen? Hab davon aber ehrlich gesagt keine wirkliche Ahnung...

Erthowa CO   
Erthowa
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Hinweis. 

Ich war so auf das Stoffdach fixiert, das ich über mögliche rechtliche Konsequenzen nicht nachgedacht habe. 

Werde mich von einem Sachverständigen beraten lassen.

 

PS. Genau das ist der Sinn eines solchen Forum.

Sachlich zu diskutieren, Meinungen auszutauschen und Bedenken zu äußern.

 

 

 

 

bearbeitet von Erthowa
  • Gefällt mir 2
planktom VIP   
planktom
Geschrieben

mach einfach z.B.einen Flaschenhalter vom Fahrrad dran und deklariere es als Ladeeinrichtung sowie Ladung nach § 22 STVZO...sowas ist in der Regel Genehmigungsfrei solange es sich ohne Werkzeug oder "mit den üblichen Bordmitteln" innert kürzester Zeit montieren bzw.demontieren lässt.wie gross eine Ladung minimal sein muss,oder das sie nur ausserhalb des Fahrzeugs gesichert werden darf steht ja nirgenwo ...:D

  • Gefällt mir 1
hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb dragstar1106:

Nur so mal am Rande... vielleicht gabs die Frage ja auch schonmal, aber braucht so ein Selbstbau oder eine Anfertigung eines Metallbauers und Sattlers  eine Zulassung? Was wäre denn, wenn sich das Teil bei zügiger und zugiger Landstraßenfahrt selbstständig macht und den Falken mimt, anschließend in der Frontscheibe des nachfolgenden Fahrzeugs landet? Oder noch schlimmer, der Motorradfahrer, der dem Ferrari auf Biegen und Brechen hinterher heizt, bekommt das Teil vor das Vorderrad?

 

Der Gedanke einer Dach-Replika ist sicherlich gut (hatte damals bei meinem 348 auch ein solches Dach), aber die Umsetzung halte ich für schwierig. 

Oder seht Ihr das anders?

Lg Andreas

 

Ganz großes Kino, eine solche Frage wird man nur in einem Deutschen Autoforum finden, "ist das denn auch gesetzeskonform, wenn ich mir einen Dachersatz bauen lasse und der vielleicht eventuell wohlmöglich wegfliegt?", sicher kann man sich dagegen versichern oder wenigstens den Stoffhersteller in die Haftung nehmen!!!

 

Ganz ähnlich wie in dieser Frage sind die Hardcore-Abenteurer im Deutschen Land-Rover-Forum drauf, da wollen die Jungs sogar die Kaffeebecherhalterung in die Fahrzeugpapiere eingetragen haben, damit auch nur ja nix schief gehen kann...

 

:crazy::-o:huh:

 

Kopfschüttelnde Grüße, Hugo.

bearbeitet von hugoservatius
  • Gefällt mir 7
san remo   
san remo
Geschrieben

Bitte lieber Thomas ( ERTHOWA) baue es und nichts böses wird passieren, es sei denn ein Tölpel macht das Ding nicht richtig fest, fürchte Dich nicht es kann nur gut  und bei der Nachfrage so von mir  oben schon  vermutet ein großer Erfolg werden.

Wie schon besprochen bekommst Du mein Dach als Vorlage, freue mich schon jetzt auf das Ergebniss.

 

Sagen Sie mal Herr Servatius Sie sind in letzter Zeit verdächtig häufig in Ferrari Unterforen unterwegs, muss ich mir da irgendwelche Gedanken machen?

 

Stirnrunzelnde Grüße

Herzlichst

S.R.

  • Gefällt mir 4
hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb san remo:

Sagen Sie mal Herr Servatius Sie sind in letzter Zeit verdächtig häufig in Ferrari Unterforen unterwegs, muss ich mir da irgendwelche Gedanken machen?

 

Stirnrunzelnde Grüße

Herzlichst

S.R.

 

Guten Morgen, lieber Herr Remo,

sich Gedanken zu machen, ist ja grundsätzlich keine schlechte Idee, in meinem Fall ist das aber unbegründet, mein Interesse an Ferrarithemen ist eher die Kombination aus einer unbedingt notwendigen Vorbereitung auf das anstehende 348-Event, zu dem Sie mich ja als Ihre Begleitung eingeladen haben, als auch das Interesse an abseitigen Themen, "Stoffdach für 348 selbst fertigen" klingt nach einer feinen, vorweihnachtlichen Bastelarbeit im Kreise der Familie bei Kerzenschein, Lebkuchen und parfümiertem Tee...

 

Nicht minder spannend fand ich das Thema mit dem durchsichtigen Plexiglasdach für den 308, dessen Sinnhaftigkeit sich mir nur erschließt, wenn man seinen Ferrari in Is- oder Finnland zu bewegen pflegt oder aber früher einen Messerschmidt Kabinenroller fuhr und den Begriff "Menschen in Aspik" gerne ins Italienische übertragen will. Natürlich nur mit TÜV-Zulassung...

 

Morgendlich-herbstliche Grüße in die Landeshauptstadt, auch von der Ihnen durchaus offensichtlich näher bekannten Berufskollegin,

stets ganz der Ihrige, H.S.

  • Gefällt mir 2
Erthowa CO   
Erthowa
Geschrieben

Sehr geehrter Herr Servatius,

herzlich willkommen in unserem imaginären Stuhlkreis zur Ideenfindung zum Thema Stoffdach selber fertigen.

 

Ihr Vorschlag, das Projekt im Kreise der Familie als Gemeinschaftsarbeit anzugehen, habe ich zur Diskussion auf die Tagesordnung des Familienrates gesetzt.

 

Herzliche Grüße aus dem Allgäu in die Bundeshauptstadt,

 

Ihr erthowa

 

 

  • Gefällt mir 4
san remo   
san remo
Geschrieben (bearbeitet)

Ja, ja, nachdem Herr Servatius einmal im Werkkunde Unterricht ein Vogelhäuschen bauen durfte ist er Themen die sich den allgemeinen  Bastelarbeiten widmen doch recht aufgeschlossen.

Meine Anfragen bezüglich dem Selbstbau des Schedoni Gepäcks wurden leider bisher nicht beantwortet, aber da bleibe ich ihm auf den Fersen.

 

Nach einem  feucht fröhlichen Gansessen etwas derangierte Grüße

Herzlichst

S.R.

 

 

Vogelhäusschen_Schreiner_Hermann_Grubert_1-1030x589.png

bearbeitet von san remo
  • Gefällt mir 1
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb hugoservatius:

"ist das denn auch gesetzeskonform, wenn ich mir einen Dachersatz bauen lasse und der vielleicht eventuell wohlmöglich wegfliegt?"

Ganz ähnlich wie in dieser Frage sind die Hardcore-Abenteurer im Deutschen Land-Rover-Forum drauf, da wollen die Jungs sogar die Kaffeebecherhalterung in die Fahrzeugpapiere eingetragen haben, damit auch nur ja nix schief gehen kann...

... vielleicht einfach nur nochmal lesen ... Und anschließend, soweit möglich, ein paar Gedanken verschwenden, bevor man so einen Bullshit schreibt. 

 

Ich wollte lediglich wissen, ob man für die Nutzung des Nachbau's eines solchen Stoffdaches eine Zulassung braucht. In D ist fast alles (ob sinnig oder unsinnig, sei mal dahingestellt) geprüft, abgenommen oder zertifiziert. 

Mir ist ehrlich gesagt herzlich egal, ob im Land-Rover-Forum Kaffeebecherhalter eingetragen werden oder nicht, der Kaffeebecherhalter nimmt in seiner Eigenschaft nicht aktiv am Straßenverkehr teil.

Aber wenn ich als aktiver Verkehrsteilnehmer auf dem Motorrad hinter einem 348 fahre, dessen selbst gefertigte Stoffdachreplika bei 125 km/h wegfliegt, weil es wider Erwarten eben doch nicht hält, hätte ich in dem Fall ein großes Interesse daran, zu erfahren, ob dieses Teil richtig montiert war, ob es fahrlässig oder grob fahrlässig in Verkehr gebracht wurde. Ich würde vermutlich gar nicht darauf kommen, dass an einem Ferrari selbst gezimmerte Teile angebracht wurden. Aber ein sachverständigen Unfallgutachter würde höchstwahrscheinlich genauer schauen, wo den das Corpus delicti eigentlich herkam.

 

Meinetwegen kann jeder auf seinen 348ts/gts anbauen, umbauen oder draufschrauben, was er will und was ihm gefällt.

Aber ich halte die Nachfrage, die etwas mit Sicherheit im Straßenverkehr zu tun hat, für durchaus legitim. Ich kann mich nur wundern, das Mitforisten über diese Nachfrage den Kopf schütteln.

Würde das Kind dieser Leute, die den Kopf schütteln oder derer, die sich für den "Beitrag" bedanken wie auch die Person selbst einen Schaden an Gesundheit/Leben nehmen, vermute ich, wird aus der kopfschütteltenden Geste sehr schnell eine sehr konkrete Frage nach der Ursache. 

Ich hoffe, dass das Szenario nie passiert...

 

 

bearbeitet von dragstar1106
  • Gefällt mir 4
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Die Frage ist doch ob der Originalfetzen hält!

Wenn jemand mit einem Metallbaubetrieb das Dach nachbaut und es beziehen lässt,  was soll daran nicht halten? 

Ihr kauft doch auch bei superformance, Hill und eurospares Teile, glaubt ihr die sind alle abgenommen?

Man kann es auch restlos übertreiben mit Regeln und Normen.

 

  • Gefällt mir 3
san remo   
san remo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 31 Minuten schrieb tollewurst:

Die Frage ist doch ob der Originalfetzen hält!

Wenn jemand mit einem Metallbaubetrieb das Dach nachbaut und es beziehen lässt,  was soll daran nicht halten? 

Ihr kauft doch auch bei superformance, Hill und eurospares Teile, glaubt ihr die sind alle abgenommen?

Man kann es auch restlos übertreiben mit Regeln und Normen.

 

Genau so ist es und mit allem anderen kann man so ein Thema auch zerreden und Unsicherheit schüren, Erthowa hat einen Metallbaubetrieb und er wird dieses Teil nicht im Hobbykeller zusammenfriemeln geschweige denn ungetestet über die Autobahn jagen, aber jetzt wird man natürlich nachdenklich und bekommt evt. Angst vor der eigenen Courage, das hast Du damit natürlich schön erreicht    "Dragstar".

Übrigens das Original Dach (Softtop) ist auch nur für eine niedrige Geschwindigkeit zugelassen.

 

Weiterhin aufmunternde  Grüße an den Erbauer

S.R.

bearbeitet von san remo
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben

Ist das denn so schwer zu verstehen? Der Originalfetzen ist halt nunmal grundsätzlich zugelassen.

Im Fall des Fallles geht es dann nur noch um Fahrlässigkeit. 

 

Um Hill etc. geht's doch gar nicht. Nur weil Teile aus GB kommen, werden sie nicht besser oder sind in D gestattet. Es geht ja auch nicht um einen zu lauten Auspuff, sondern um ein Teil, das bestimmten Kräften ausgesetzt ist und was mit Verkehrssicherheit zu tun hat.

 

Aber baut das Teil, wenn ihr wollt... mir Wurscht...

Und lebt dann beim Nutzen in der Hoffnung, dass alles hält

vor 5 Minuten schrieb san remo:

Übrigens das Original Dach (Softtop) ist auch nur für eine niedrige Geschwindigkeit zugelassen

Eben... Das ist der Punkt !

  • Gefällt mir 1
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben

Das der Originalfetzen zugelassen ist da wäre ich mir nicht mal sicher;)

Und was ist wenn der laute Auspuff abfällt? Der ist den gleichen Kräften ausgesetzt.

  • Gefällt mir 2
Zeti CO   
Zeti
Geschrieben

Hallo Tollewurst,

der letzte Satz von Dir, ist sehr wichtig.......

Wann immer etwas von Deinem Auto abfällt bist immer Du, als Halter/Fahrer in der Haftung.

 

Egal ob mit oder ohne Betriebserlaubnis.

Erst an  zweiter Stelle, wird dann geschaut ob es ein Herstellerfehler ist,  oder Du wiederum selbst weil keine Betriebserlaubnis vorlag.

 

 

hugoservatius   
hugoservatius
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb dragstar1106:

... vielleicht einfach nur nochmal lesen ... Und anschließend, soweit möglich, ein paar Gedanken verschwenden, bevor man so einen Bullshit schreibt. 

 

Ich wollte lediglich wissen, ob man für die Nutzung des Nachbau's eines solchen Stoffdaches eine Zulassung braucht. In D ist fast alles (ob sinnig oder unsinnig, sei mal dahingestellt) geprüft, abgenommen oder zertifiziert. 

Mir ist ehrlich gesagt herzlich egal, ob im Land-Rover-Forum Kaffeebecherhalter eingetragen werden oder nicht, der Kaffeebecherhalter nimmt in seiner Eigenschaft nicht aktiv am Straßenverkehr teil.

Aber wenn ich als aktiver Verkehrsteilnehmer auf dem Motorrad hinter einem 348 fahre, dessen selbst gefertigte Stoffdachreplika bei 125 km/h wegfliegt, weil es wider Erwarten eben doch nicht hält, hätte ich in dem Fall ein großes Interesse daran, zu erfahren, ob dieses Teil richtig montiert war, ob es fahrlässig oder grob fahrlässig in Verkehr gebracht wurde. Ich würde vermutlich gar nicht darauf kommen, dass an einem Ferrari selbst gezimmerte Teile angebracht wurden. Aber ein sachverständigen Unfallgutachter würde höchstwahrscheinlich genauer schauen, wo den das Corpus delicti eigentlich herkam.

 

Meinetwegen kann jeder auf seinen 348ts/gts anbauen, umbauen oder draufschrauben, was er will und was ihm gefällt.

Aber ich halte die Nachfrage, die etwas mit Sicherheit im Straßenverkehr zu tun hat, für durchaus legitim. Ich kann mich nur wundern, das Mitforisten über diese Nachfrage den Kopf schütteln.

Würde das Kind dieser Leute, die den Kopf schütteln oder derer, die sich für den "Beitrag" bedanken wie auch die Person selbst einen Schaden an Gesundheit/Leben nehmen, vermute ich, wird aus der kopfschütteltenden Geste sehr schnell eine sehr konkrete Frage nach der Ursache. 

Ich hoffe, dass das Szenario nie passiert...

 

 

Mit dem Dir eigenen Charme und sprachlichen Fertigkeit vollumfänglich den vorangegangenen Beitrag bestätigend formuliert... 

Wie schrieb die New York Times: German Angst.

 

Amüsierte Grüße, Hugo. 

  • Gefällt mir 1
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb hugoservatius:

Mit dem Dir eigenen Charme und sprachlichen Fertigkeit vollumfänglich den vorangegangenen Beitrag bestätigend formuliert... 

Wie schrieb die New York Times: German Angst.

 

Amüsierte Grüße, Hugo. 

:crazy::crazy::crazy: bla bla...

  • Gefällt mir 3
GT 40 101 CO   
GT 40 101
Geschrieben

Ihr versteht das, teilweise, nicht.

Hugos Beitrag war ein Versuch, vor seiner Teilnahme am 348er Treffen Kontakt zu dieser Gemeinde aufzunehmen, wenn auch auf seine ganz eigene Art.

Die Aktion von Thomas finde ich klasse, ebenso dass Ulrich sein Verdeck zu Verfügung stellt:-))!.

So soll es es sein, finde sowas hilfreich und spannend.

 

Andreas Bedenken sind berechtigt und erwähnenswert:-))!, von der (versicherugs)rechtlichen Seite abgesehen kann ich tollewurst nur zustimmen. Ich persönlich würde einem Nachbau aus süddeutscher Handwerkskunst 1000X mehr vertrauen als einem aus England bzw. vermutlich in Asien nachgestelltem Produkt.

 

Da machen mit TÜV zugelassene Fahrradständer, Dachboxen oder Eisenstangen von vermehrt in Osteuropa zugelassenen LKW deutlich mehr Angst.:angry:

  • Gefällt mir 5
tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben (bearbeitet)

Dachgepäckträger für Fahrräder müssen nicht mal geprüft oder abgenommen sein! Und ihr macht euch Sorgen wegen eines Stoffdachs?

Und wer den Mechanismus kennt weiß auch das man das eigentlich nicht so bauen kann das man es verliert.

Und wenn haben die Italiener da höchsten mit Schlagzahlen die Teilenummer irgendwo eingeschlagen, und wir reden ja hier von einem originalgetreuem Nachbau.....

Und selbst wenn der TÜV es einträgt liegt die Haftung und Verantwortung immer noch beim Fahrzeugführer!

Da hat der Tüv ein guten Angstmarketing betrieben un bei vielen Dingen abzukassieren zum beruhigen von selbt erschaffenen Ängst.

Fast wie in der Schule: Lehrer sind Menschen die uns helfen Probleme zu lösen die wir ohne sie gar nicht hätten.

bearbeitet von tollewurst
  • Gefällt mir 4
Erthowa CO   
Erthowa
Geschrieben

Da mir Herr SanRemo, freundlicher Weise sein Verdeck als Muster zur Verfügung stellt, hat der Thread für mich seinen Sinn erfüllt.

Ich werde mich an dieser Stelle aus der laufenden Depatte verabschieden.

 

Allen ein schönes Wochenende 

Grüße aus dem Allgäu 

Thomas 

 

  • Gefällt mir 3
Thorsten0815 VIP CO   
Thorsten0815
Geschrieben

Seit Ihr schon wieder bei den Vorurteilen?

Jetzt aber im Anglizismus getarnt ... O:-) 

 

Das ist ein Forum, kein wer hat Recht Wettstreit.

Wenn ich alles wüsste, dann würde ich hier nicht lesen/Fragen stellen.

 

Da muss man, oder gerade der Gentleman, um bei den Anglizismen zu bleiben, doch nicht gleich so aufeinander los gehen. :P 

me308 VIP CO   
me308
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb san remo:

Übrigens das Original Dach (Softtop) ist auch nur für eine niedrige Geschwindigkeit zugelassen.

 

yub :wink:

.

nvduaa.jpg

 

 

wer`s noch nicht gesehen hat ... carpassion user Marcus marc_348 hat heute im 348-Treffen thread folgenden link zu einem aktuellen Angebot ge-postet:

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/softtop-stoffnotverdeck-ferrari-348-ts/556626935-223-1733?utm_source=ios&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social

 

 

get it while you can ... :wink: 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 5
Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Geschrieben

Was ist denn eigentlich aus dem Nachbauprojekt geworden?

Gibt es einen Prototyp? Mit welchen Kosten müsste man rechnen?

 

MVThomas CO   
MVThomas
Geschrieben

Moin Holger,

 

das alte, aber interessante Thema :wink:.

 

Das machen wir ganz einfach: im Mai verwickelst Du Thomas in ein Gespräch abseits vom Auto und ich kralle mir sein Dach. Wie es dann weitergeht weiß ich aber noch nicht...:hilfe::P.

Grüße

Thomas

 

PS bin natürlich auch weiterhin an dem "Nachbauprojekt" interessiert

Erthowa CO   
Erthowa
Geschrieben

Hallo "Dachinteressierte", 

 

momentan bin ich noch nicht wirklich weiter, da der Sattler nicht nur die Unterkonstruktion des Daches, sondern auch das Auto 

gerne in seiner Werkstatt hätte. ( Soll ja später dicht sein und gut aussehen ).

Ich werde Mitte April das Projekt zum Sattler bringen und euch dann berichten.

 

Grüße aus dem Allgäu

Thomas

 

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • SManuel
      Gibt es wo eine Liste von Ersatzteile für den 348, um einfach mal zu sehen was da was kostet, hauptsächlich Karosserie. Eventuell noch Alufelgen und was noch zu Kaufen es gibt für den 348.

      Gerne auch über PN.
    • El_Lute
      Hallo zusammen,
      kennt zufällig jemand einen der beiden 348er und/oder kann etwas dazu sagen?
      http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-348-ts-m%C3%BClheim/190907910.html
      http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-348-spider-im-top-zustand-deutsch-original-km-neuss/188505479.html
      schönen Gruß
      Martin
    • tuevbert
      Ich habe mal angekündigt, mich um die Vibrationen am Schalthebel bei meinem "Roten" zu kümmern.
      Sie traten bei ca. 3000-4000 Umdrehungen auf.

      Als erstes habe ich die Unterbodenverkleidungen abmontiert.

      Vorne unter dem Schalthebel sieht es so aus:

      Ich habe kein besonderes Spiel oder andere Defekte gefunden.
      Auch die Schaltzüge sind leichtgängig.

      Hinten am Getriebe sieht es nicht ganz so sauber aus.
      Dort war viel altes dunkles Fett.
      Ich vermute, das Fett ist nicht nur zum schmieren da, sondern dämpft evtl. auch die Vibrationen.
      Ich habe alles gesäubert und neu gefettet:


      Entweder ist es das neue Fett, oder ich habe einfach nur Glück:

      Die Vibrationen am Ganghebel sind nahezu verschwunden.
      Hören kann ich Sie nicht mehr, ich spür sie nur noch leicht, wenn ich die Hand auf den Ganghebel lege.

      Für mich eine klare Verbesserung!

      Gruß, Robert.
    • Berndbj60
      Da is er mal wieder !
      Gestern war ich mal wieder mit meiner Diva unterwegs, alles gut, bis zu dem Zeitpunkt als ich die Scheibe auf der Fahrerseite hoch gemacht habe.
      Jetzt will sie nicht mehr nach unten gehen und beifahrer seite das gleiche.
      Zu hause in der Tiefgarage ist mir dann aufgefallen das immer wenn ich die Fensterheber benutze die Anzeiger der Heitzbaren Heckscheibe aufleuchtet.
      Hat jemand von euch schon mal ein solches Problem gehabt?
      Lasst mich nicht dumm Sterben.
      gruss Bernd
    • MVThomas
      Moin, moin,

      jetzt hat es einen guten Freund von mir erwischt ! Bei seinen in 2009 aufgezogenen Hancookreifen in O-Größe (v 215/50, h 255/45) hat das Profil hinten die Verschleißgrenze erreicht. Gestern rief er mich an und teilte mir mit, dass es bei seinem Reifenhändler ggw. keine Reifen in O-Größe gäbe. Pirelli würde ggfs. wieder im Frühjahr 2012 liefern, Hancook gäbe es nicht mehr in der Größe

      Wir hatten das Thema bereits zu Jahresbeginn, da hatte Mike wohl noch Glück

      Bei meinen - ebenfalls in 2009 aufgezogenen - Pirellis ist das Profil noch o.k., aber es wird ja nicht mehr

      Man hört und liest zu diesem Thema ja auch gelegentlich, dass sich das Fahrverhalten des 348 bei verschiedenen Reifen (unterschiedliche Marken v und h), aber sogar auch bei gleichen Reifen mit unterschiedlichem Alter ändert und problematisch werden kann.

      Ist das wahr ? Hat jemand entsprechende Erfahrungen gesammelt oder kann ich z.B. nur hinten neue Pirellis aufziehen, wenn die vorderen noch ausreichend Profil haben ? Dann würde ich jetzt schon neue Pirellis für die Hinterachse suchen bzw. bestellen.

      Gibt es Alternativen, z.B. andere - eintragungsfähige und verfügbare - Felgen bzw. Reifengrößen auf den O-Felgen ?

      Da alle 348-Fahrer das gleiche Problem haben müßten kann man vlt. über eine Art Sammelbestellung nachdenken und damit z.B. Pirelli die Neuauflage des Reifens etwas "schmackhafter" machen

      Danke für Eure Meinungen und Tipps.

      Grüße
      Thomas

×