Jump to content
Fast-Ferraristi

1.000 Kehren

Empfohlene Beiträge

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

 

am Wochenende geht es zur ersten Scout Tour nach St Moritz.

 

- Flüela Pass

- Albula Pass

- Julier Pass

- Splügen Pass

- Maloja Pass

 

Hoffe es wird alles passen  :-)

 

 

Stefan

  • Gefällt mir 4
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

Ich beneide die Schweizer wirklich.  Diese Berglandschaften sind einfach ein Traum. Die Streckenverläufe der Pässe teilweise gigantisch......Ich kann diese Pässe wirklich jedem empfehlen einmal zu fahren.......Nur leider nicht mit dem Ferrari bzw mit einer Gruppe von Ferraris.

 

Wie schon geschrieben ist der Julierpass komplett ausgebaut. Neue, sehr gute und breite Strasse. An einer Stelle vor Silvaplana wir auf einem Teilstück der Straßenbelag erneuert. Definitiv schöner Von Nord nach Süd. (Danke Jamarico)

 

Albula ist ne Dauerbaustelle. Kann mir nicht vorstellen,  dass die Bauarbeiten bis Juni abgeschlossen sind. Teilweise sehr schmale Streckenabschnitte. Mit einem Ferrari zu meistern. Mit einer Gruppe sehr schwierig. Für mich die impossanteste Streckenführung dieser 4 Pässe.

 

Splügenpass Mega eng. An vielen Stellen kommen keine 2 Fahrzeuge aneinander vorbei. Sehr enge Kehren auf der Südrampe. Die Nordrampe ist O.K. und Ferrari tauglich.

 

Maloja super gut ausgebaut.  Ein Traum für den Ferrari. Die ganze Strecke zwischen St Moritz und Kleven ist einfach gigantisch.  Müsste aber unbedingt von West nach Ost, also von Kleven nach St Moritz gefahren werden.

 

Flüelapass waren wir ja schon. Absolut schön. Aber sollte von Susch Richtung Davos gefahren werden. 

 

Auch die Strecke von Davos Richtung Wiesen (Albula/Julierpass Pass) ist wunderschön. Allerdings schöner in entgegengesetzter Richtung.

 

Das passt jetzt leider durch den Ausfall von Albula und Splügenpass überhaupt nicht mehr zusammen. Und Maloja müsste auch wie oben geschrieben entgegengesetzt gefahren werden.

 

Dadurch müssen wir diesen Schweizer Teil komplett überdenken, was sehr schade ist, denn sowohl die Strecken, als auch die Landschaften sind teilweise sensationell !!!!!!!

 

 

bearbeitet von Fast-Ferraristi
  • Gefällt mir 6
henry1 CO   
henry1
Geschrieben

Hallo Stefan,

immer wieder toll, wie du deine ( unsere :D ) Ausfahrten planst.

Ich hoffe, ihr habt viel Spaß mit der Bergziege. Und das Wetter könnte nicht besser sein.

 

Eine Frage noch. Wieso ist die Strecke mit einer Gruppe schwieriger?

Besten Gruß

H.

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo Henry, machen wir ja auch gerne. Leider nix Bergziege. Da ist uns jemand rein gedonnert.  Ist in der Werkstatt. Und mit dem Ranges Rover ist das echt nicht so toll. 

Ich meinte dass 1,2 Autos einfacher rangieren können um aneinander vorbeizukommen als wenn eine Gruppe vorbei muss. Da sind dann die Nischen nicht gross genug.

 

 

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben

Lass Dir doch den Spaß nicht nehmen gerade an den Pässen in der Ecke, die sind wirklich toll!

Baustellen sind immer irgendwo, und nächstes Jahr so wie so woanders!

In der Gruppe fährt man dann einfach mit wesentlich mehr Abstand, und gut ist!

 

GUTE FAHRT und Planung!

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Also die Strecke von Davos über den Julierpass nach St Moritz ist Pflicht. So eine sensationelle Ferrari Pass Strecke habe ich selten gesehen. Einfach der Hammer !!!!

 

Maloja wird dann eben gefahren.....umgedreht und in der korrekten Richtung wieder zurück gefahren, denn auch das eine Must-Have-Strecke.

 

Albula und Splügenpass wird gestrichen. Ich muss eh Kürzungen vornehmen, sonst wird das ne 14 Tages Tour.....ha....ha

Kauder   
Kauder
Geschrieben

Freue mich schon jetzt auf die Bilder. Meine Hausstrecke geht von Luzern-Sarnen-Lungern-Guttannen bis Airolo.

  • Gefällt mir 1
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Ist schon jemand den Bernina Pass gefahren ?

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben

Jo!

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Ist soweit ich das finden konnte, sehr gut ausgebaut - richtig ?

 

Da zweigt dann ja auch ein Pass Bach Livigno ab, was dann sowieso unser nächstes Ziel wäre

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Einwandfrei fahrbar, breit!

Allerdings recht stark befahren auch mit Bussen.

 

Sehr schön ist auch noch weiter östlich davon der "Passo de Gavia" (Bormio),

Südrampe recht schmal aber einwandfrei fahrbar!

Oben auf der Passhöhe essen gehen bei "Mama" TOP Italienisch!

 

Und auf jeden Fall nördlich von Livigno den Tunnel fahren!

(Nördlich des Sees, die schnurgerade Strecke!)

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 1
kkswiss   
kkswiss
Geschrieben

Dies Jahr am 22.07 auf dem Julier...

Für eine Passfahrt macht es Sinn, vorher zu prüfen mit welchem Auto man fahren soll. 20 cm Neuschnee.

 

image.jpeg

  • Gefällt mir 4
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo Kai,

Super. DANKE für die Info.

Ja den Tunnel kenne ich. Sind wir schon gefahren. Und da geht es dann ja weiter über den Ofenpass

Hallo KKSWISS,  das war im Juli?  Unglaublich.

 

 

 

kkswiss   
kkswiss
Geschrieben

Ja, am 22..

Ich musste damals mit einem unserer Verkäufer nach St. Moritz.

Der Verkäufer aus Chur sagte mir, lass besser dein Auto stehen, wir nehmen den 4x4 mit Winterpneu. War gut so. Weiter oben war die Strasse weiss.

Vielleicht wäre ich mit meinem Cayenne und Sommerpneu durchgekommen. Aber wenn die Fuhre erst mal ins rutschen kommt...

Also doch in den Kombi mit M+S;)

Ultimatum CO   
Ultimatum
Geschrieben (bearbeitet)

«Solange ich hier etwas zu sagen habe, werden wir am Zwölfzylinder festhalten und weder einen SUV bauen noch einen Viertürer.»

Luca di Montezemolo zur NZZ am 15.08.2012

 

mir fällt gerade deine Signatur in´s tauge kkswiss, leider ist das erste versprechen ja schon gefallen.

 

sorry für ot!

tolle pässetour!!

hotelmässig könnte ich in st. moritz behilflich sein, kenne alle, meist persönlich.

bearbeitet von Ultimatum
jauno CO   
jauno
Geschrieben

Ich denke, wenn ihr euch schon die Mühe macht, alle Pässe abzufahren um die Spreu vom Weizen zu trennen, dann sollte man die Spreu = schlechte Straßen ganz einfach auklammern und nur die Sahnestücke mitnehmen. Dann sind es eben statt 1000 nur 500 Kehren, aber dafür erstklassige eben und ohne Fahrfrust.

  • Gefällt mir 1
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Ultimatum:

«Solange ich hier etwas zu sagen habe, werden wir am Zwölfzylinder festhalten und weder einen SUV bauen noch einen Viertürer.»

Luca di Montezemolo zur NZZ am 15.08.2012

 

mir fällt gerade deine Signatur in´s tauge kkswiss, leider ist das erste versprechen ja schon gefallen.

 

sorry für ot!

tolle pässetour!!

hotelmässig könnte ich in st. moritz behilflich sein, kenne alle, meist persönlich.

 

Hallo, da nehme ich Tipps gerne an.  Wir waren jetzt im San Gian. Würden für die Tour aber lieber das Waldhaus am See nehmen, da es direkt am See liegt. Total Freundliches Personal und ne sensationelle Whisky Bar .

 

Stefan

vor einer Stunde schrieb jauno:

Ich denke, wenn ihr euch schon die Mühe macht, alle Pässe abzufahren um die Spreu vom Weizen zu trennen, dann sollte man die Spreu = schlechte Straßen ganz einfach auklammern und nur die Sahnestücke mitnehmen. Dann sind es eben statt 1000 nur 500 Kehren, aber dafür erstklassige eben und ohne Fahrfrust.

 

Hallo Norbert, so machen wir das auch. Es wird ansonsten eh zu lang. Man findet einfach immer wieder schöne Strecken, aber alles geht einfach nicht. Soll ja auch in der Mitte ein Ruhetag und am Ende max 8 Tage sein. Das wird schon eng ;-)

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Update !!!

 

Nach langem hin und her überlegen, habe ich mich entschlossen, die Dolomiten / 3 Zinnen wegzulassen.

Wir werden daraus eine separate "Dolomiten Tour" machen.

Es sind einfach zuviele schöne Pässe und die Tour wurde immer länger und länger.

Es wäre schade, wenn nach 7-8 Tagen ein "Sättigungs-Effekt" eintreten würde und man den Rest der Tour

dann einfach nicht mehr genießen könnte.

 

Die Tour wurde jetzt auf 8 Tage beschränkt, inklusive Erholungspausen......26.06.2017 bis 04.07.2017

 

Nachstehend die Tages Etappen und die Hotels.

 

 

Tag 1, Mo. 26.06.   -   Von Illertissen ins Kaunertal   -   320km   4 Std 50min

 

Oberjoch

Namlospass

Hahntenjoch

Kaunertaler Gletscher

 

Hotel Weißseespitze
Straße: Platz 30
PLZ/Ort: A-6524 Kaunertal
Telefon: +43 5475 316
Fax: +43 5475 316 65
E-Mail: info@weisseespitze.com
Website: www.weisseespitze.com

 

 

Tag 2, Di. 27.06.   -   Kaunertal Rundkurs Kaunertal   -   260km     4 Std 50min

 

Arlbergpass

Flexenpass

Hochtannenbergpass

Faschinajoch

Silvretta Hochalpenstraße

 

Hotel Weißseespitze
Straße: Platz 30
PLZ/Ort: A-6524 Kaunertal
Telefon: +43 5475 316
Fax: +43 5475 316 65
E-Mail: info@weisseespitze.com
Website: www.weisseespitze.com

 

 

Tag 3, Mi. 28.06.  -   Vom Kaunertal nach St. Moritz   - 185km     3 Std 20min

 

Flüelapass

Julierpass

 

Hotel Waldhaus am See
Straße: Via Dimlej 6
PLZ/Ort: CH-7500 St Moritz
Telefon: +41 81 836 60 00
E-Mail: info@waldhaus-am-see.ch
Website: www.waldhaus-am-see.ch

 

 

Tag 4, Do. 29.06.   -   St. Moritz

 

Ruhetag  !!!

 

+ Malojapass    (wer möchte)   ;-)      70km   1 Std 15min

 

 

Hotel Waldhaus am See
Straße: Via Dimlej 6
PLZ/Ort: CH-7500 St Moritz
Telefon: +41 81 836 60 00
E-Mail: info@waldhaus-am-see.ch
Website: www.waldhaus-am-see.ch

 

 

Tag 5, Fr. 30.06.   -   Von St. Moritz nach Obergurgl   -   240 km     4 Std 20min

 

Berninapass

Forcola di Livigno

Ofenpass

Reschenpass

 

 

Vitalhotel Mühle

Gurgler Straße 87

6456 Obergurgl

+43 (0)5256 6767

info@hotel-muehle.at

http://www.hotel-muehle.at

 

 

 

Tag 6, Sa. 01.07.   -   Von Obergurgl Rundkurs nach Obergurgl   -   240km     5 Std

 

Timmelsjoch

Jaufenpass

Penserjoch

Timmelsjoch

 

 

Vitalhotel Mühle

Gurgler Straße 87

6456 Obergurgl

+43 (0)5256 6767

info@hotel-muehle.at

http://www.hotel-muehle.at

 

 

 

Tag 7, So. 02.07.   -   Von Obergurgl ins Zillertal   -   160km     2 Std  

 

Halber Ruhetag

 

Hotel

Sonnenhof
Rohrer Straße 47

A-6280 Zell am Ziller
info@sonnenhof.tirol
TEL +43 5282 7125
http://www.sonnenhof.tirol

 

 

 

Tag 8, Mo. 03.07.   -   Von Zell am Ziller Rundkurs

 

 Gerlos Pass

 Großglockner Straße

 Großglockner Hochalpen Straße

 Hochtor

 Edelweiß Spitze

 Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

 Iselberg Pass

 Felberntauern Tunnel

 

 

Hotel

Sonnenhof
Rohrer Straße 47

A-6280 Zell am Ziller
info@sonnenhof.tirol
TEL +43 5282 7125
http://www.sonnenhof.tirol

 

 

 

Tag 9, Di. 04.07.   -   Abreise

 

 

 

Stand heute, stehen folgende Teilnehmer fest:

 

- Henry1

- Jauno

- Irix

- Fast-Ferraristi

 

 

VG

Stefan

 

  • Gefällt mir 7
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Fast-Ferraristi:

Stand heute, stehen folgende Teilnehmer fest:

 

- Henry1

- Jauno

- Irix

- Fast-Ferraristi

 

Zimmer gebucht. :-))!

Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben
Am Sunday, September 25, 2016 um 19:24 schrieb Fast-Ferraristi:

Ist soweit ich das finden konnte, sehr gut ausgebaut - richtig ?

 

Da zweigt dann ja auch ein Pass Bach Livigno ab, was dann sowieso unser nächstes Ziel wäre

Bernina wird jedes Jahr im Rahmen der Mille Miglia gefahren....top.

Gavia m.E. viel zu eng für einen Ferrari!

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben
vor 2 Minuten schrieb Jamarico:

Bernina wird jedes Jahr im Rahmen der Mille Miglia gefahren....top.

Gavia m.E. viel zu eng für einen Ferrari!

Ja, Gavia kommt für mich mit Ferrari nicht in Frage. War ich schon mit normalem Auto.

Jörg Schröer CO   
Jörg Schröer
Geschrieben

Hallo meine Freunde,

also bei so vielen Pässen ist der Nigerpass ein muß .Am malerischen Rosengarten vorbei ein

Erlebnis auf das man auf keinen Fall verzichten sollte. Die Auffahrt sollte von der Bozener Seite aus

erfolgen ,denn die ist viel schöner .

Gruß: Jörg :wink:

henry1 CO   
henry1
Geschrieben

Zimmer gebucht. :-))!

  • Gefällt mir 1
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb Jörg Schröer:

Hallo meine Freunde,

also bei so vielen Pässen ist der Nigerpass ein muß .Am malerischen Rosengarten vorbei ein

Erlebnis auf das man auf keinen Fall verzichten sollte. Die Auffahrt sollte von der Bozener Seite aus

erfolgen ,denn die ist viel schöner .

Gruß: Jörg :wink:

Hallo Jörg, vielen Dank.  Leider, wie oben geschrieben, haben wir die Dolomiten gestrichen. Gibt ne separate Tour.  Den Niger Pass bin ich auch schon gefahren. Der wird dann sicher mit eingebaut.

 

 

VG

Stefan

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
Geschrieben

Teilnehmer Update:

 

- Henry1......................Zimmer gebucht

- Jauno

- Irix

- Fast-Ferraristi...........Zimmer gebucht

- RobertRS

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • Gast czihak
      hallo zusammen
      ich habe mir im letzten jahr einen 430 zugelegt, ich liebe das auto.
      aber bilde ich mir das nur ein ..........leider muß ich feststellen wenn ich damit unterwegs bin habe ich nur ärger auf der straße.
      das geht los mit kopf schütteln ....vogel zeigen.. und lichthupe wenn ich auf der autobahn etwas schnell überhole.
      war auch schon in italien damit unterwegs ....das ist es genau das gegenteil.
      macht ihr auch diese erfahrung??? geht es euch genau so??
      bitte sagt mir bittte eure erfahrungen.
      grüße an alle
    • Gast czihak
      hallo
      weiß jemand wann in bozen 2018 ferrari treffen ist??
      grüße friedl
    • 308rot
      Pflichttermin  für den Süden 
       
      http://www.fruehlingsfest-theresienwiese.de/programm_oldtimertreffen.htm
       
       
    • san remo
      Um die Trauer wegen der Nichtteilnahme am WWF so gering wie möglich zu halten, beschloß eine Gruppe italophiler Herren wenigstens den schönen Tag für eine Fahrt durch das hessische Mittelgebirge zu nutzen.
      Obwohl, ein Mitfahrer hatte das mit dem frühen "Morgen" etwas falsch verstanden und kam mit einem "Morgan" anstatt  seines  roten Spielmobils, nun ja, e bissje Schwund is immer.
       
      Los ging es wie immer an der Shell Tankstelle in WI Nordenstadt, zuerst mit einer Ehrenrunde durch das benachbarte Delkenheim, gut kann ja mal passieren und dann endlich auf die A66 Richtung FFM.
      (Jetzt zum nachfahren)
      Über die A3 bis Niedernhausen, Heftrich, Wüstenems, Schmitten, das Weiltal bis Weilrod, Bad Camberg/Erbach, Beuerbach, Aarbergen Kettenbach. 
      Das Aartal bis Abzweig Laufenselden, Laufenselden, Zorn, Ransel, die Ranselbergstrecke runter, den Presberg hoch und zur Schlußrast nach Johannesberg/Rheingau ins das Waldhotel Neugebauer. 
      Eine Strecke für den erfahrenen Kenner und Piloten!
      Am heutigen Tag gab es überall Kommunionen, daher waren die Starßen im katholischen Rheingau leer und die Restaurants voll, kannst halt nicht alles haben.
      Die Bemerkung eines Mitfahrers ob der abgelegenen Dörfer, "Spricht man hier noch Deutsch" wurde mit einer gedämpften Heiterkeit aufgenommen, ansonsten war es aber sehr anständig, auch ein Herr aus FFM zeigte seine Zufriedenheit und ein ehemaliger 348 Besitzer lernt jetzt die versteckten Wiedrigkeiten des F430 kennen.
      Wenigstens muste @MVThomas  endlich einmal nicht voraus fahren und  auch dem Tradionalisten @hugoservatius hätte es sicher gefallen.
       
      Herzlichst
      S.R.





      Herumstreunende Waldbesucher bestaunen das "Gelbe Wunder", was sonst?


×