Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ausfahrten'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

27 Ergebnisse gefunden

  1. Lancisti

    MaseratiDay - Ausfahrt Schwarzwald

    Liebe Maserati Freunde, Zu unserem großen Bedauern konnten wir in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie keinen Maserati Day für euch veranstalten. Das tut uns sehr leid. Da wir das ganze nicht so stehen lassen wollten, haben wir gemeinsam mit dem Autohaus Brohl an diesem Wochenende eine kleine Schwarzwald Tour organisiert. 18 Autos vom Merak bis zum aktuellen Levante Trofeo waren am Start. Für die Earlybirds gab es am Freitagabend ein leckeres Abendessen beim Italiener. Am Samstagmorgen waren wir im Autohaus Brohl zum Frühstück eingeladen. Nach einer herzlichen Begrüßung und kurzen Einweisung ging es los auf die 140 km lange Tour durch den wunderschönen Schwarzwald. Nach anfänglich schlechtem Wetter klarte es zur Mittagszeit merklich auf und bei strahlendem Sonnenschein nahmen wir die Nachmittags Etappe unter die Räder, um das ganze schließlich bei Kaffee und Kuchen im Autohaus Brohl ausklingen zu lassen. Vielen Dank an alle die dabei waren. Maserati Feeling gibt es auch in Zeiten von Corona! und natürlich ein ganz großes Dankeschön an Marco Brohl und seinem Team für die Unterstützung und den herzlichen Empfang. Ein tolles Autohaus, was es nur noch selten so gibt. Anbei ein paar Eindrücke für euch. Und wenn alles gut läuft machen wir nächstes Jahr wieder ein großes Treffen für euch. Beste Grüße senden euch Mathias Landau und Werner Blättel
    • 1 Antwort
  2. Servus zusammen, aus meinem Vorstellungs-Post entstanden eine kleine aber feine Idee für eine Herbsttour rund um „das höchste im Bayerischen Wald!“ Wann: 20. September 2020 - dementsprechend Herbstfahrt / wir nehmen jede Temperatur aber nich jedes Wetter 😅 Wo: Start können wir noch gerne vereinbaren, vllt. ist Deggendorf zentral und gut erreichbar! Was: entspannte Tour in und um den bayerischen Wald+Arber ~200-300km (genaue Planung und Strecke kommt noch) kurzer Zwischenstopp am Arbersee oder Arber-Talstation + je nach derzeitiger Lage der Nation Zwischenstopp zur Mittags-Einkehr Wie: Mit allen erdenklichen Autos 😬 🚗💨 Wer: Bitte Liste starten mit 1. Name (+ evtl. Fahrzeug) 2. .... Grüße aus dem Woid Andi P.S. für jegliche Ideen oder Änderungswünsche offen
    • 12 Antworten
  3. Pauschalo

    Unterwegs mit dem McLaren MP4 12C

    Wo sind eigentlich die McLaren-Fahrer, frage ich mich als langjähriger Mitleser und begeisterten McLaren-Fahrer ( MP 4 12 C) seit 2014, die ihr Auto auch einmal bewegen. Jährlich fahre ich von Hamburg aus in die Berge (Alpen und Pyrenäen), bis jetzt 50.000 km, und bin gerade von der Amalfi Küste zurück gekehrt - 5000 km ohne Probleme, so ein tolles Auto! Mit dem Lift sind auch die Gebiete südlich der Toskana befahrbar und im Autoland Italien finden die Leute Supersportwagen sogar noch gut. Also fahrt los, bevor es verboten wird. Beweis anbei.
    • 2 Antworten
  4. Toscana Days, wie alles begann........................ "sollen wir mal in die Toscana fahren, ein bißchen Vino, Olio, Pasta, Benzina, Emotione"............... Hier werden wir berichten
    • 1.209 Antworten
  5. F1 Bernd

    Vatertagstouren - was plant ihr?

    Hallo in die Runde, sag mal gibt es denn nirgends Vatertagstouren? Ich wohne in Mittelfranken und würde mich über ne kleine gemütliche Runde mit neuen Gesichtern (ohne Maske) sehr freuen. LG Bernd
    • 30 Antworten
  6. Hallo zusammen, gibt es im Raum Essen/Velbert/Düsseldorf Fahrer von klassischen Sportwagen, die ihr Auto "artgerecht" bewegen? Ich bin regelmäßig im Bergischen Land unterwegs mit meinem Datsun 240Z, kenne da inzwischen einige sehr schöne Routen. Grüße
    • 3 Antworten
  7. Hallo zusammen, ich fahre einen 89er 328GTS und einen 87er 911 Carrera 3.2 Coupé. Gibt es Leute im Raum Koblenz / RLP die an gelegentlichen Ausfahrten interessiert sind ? Zusammen macht’s doch mehr Spaß ... Gerne Ferrari, klassische Porsche oder auch sonstige Youngtimer / Oldtimer. Danke und Grüße  Christian 
    • 1 Antwort
  8. Die "Bayerische Biergarten-Tour" ist eigentlich aus der Ferrari-Community entstanden. Nach und nach kamen aber andere Sportwägen mit dazu. Auch wenn die Lambo-Fraktion bis auf ein paar "Überzeugungstäter" längst wieder bei Ferrari angekommen ist, bleibt noch das Lager der nicht Italo-Fahrer und somit positionieren wir die "Tour 2016" im allgemeinen Bereich. Bleibt zu hoffen, dass 2016 so beginnt wie 2015 endete. Der ganze Dezember war noch ideal für Cabrios und Sportwägen. Ende Dezember noch draußen am See sitzen, wann hatten wir sowas schon? Hier noch ein paar Rückblicke auf die vergangenen Jahre. 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
    • 48 Antworten
  9. Wer kann mir eine schöne Reiseroute nach Porec sagen? Startpunkt ist Sauerland nähe Hagen. Ich möchte gerne landschaftlich was sehen. Abfahrt ist morgen 12.15 Uhr
  10. Hallo, wer hat Lust auf eine spontane Ausfahrt am Sonntag ! Wetter soll ja herrlich werden. Es soll nach Winterberg gehen zum Kaffee trinken. Start so gegen 13 Uhr - Streckenlänge ca.200 km - Treffpunkt Burger King Autohof Breuna kann man aber auch noch absprechen. Wir würden mit unsere Corvette C7 GS kommen. LG Andreas & Anja
    • 3 Antworten
  11. SubCulture

    Berghütte /-restaurant

    Hi, kennt jemand eine Berghütte /-restaurant im Raum Tegernsee/Garmisch/Füssen, die nicht 08/15 und mit dem Auto erreichbar ist?
  12. Hallo Ferraristi, Wer hat Zeit und Lust mit uns vom 20.-22.9. nach Radstadt bei Schladming zu fahren. Wir haben ein nettes 3 Sterne Hotel in Radstadt mit Garagen für das Wochenende gefunden. Es sollen ein paar schöne Tage ohne genauen Zeitplan und Termindruck werden. Hier die ungefähre Planung: Am Freitag eintreffen im Hotel und je nach Uhrzeit vielleicht eine kleine Runde über Schladming nach Ramsau und zurück. Dann Abendessen im Hotelrestaurant oder wo auch immer. Sa fahren wir über St Johann i. Pongau die Großglockner Hochalpenstr. nach Heiligenblut. Mittagessen und weiter über Spittal, dem Katschberg und der Tauernpasstraße zurück nach Radstadt. Diese Tour sind ca 280 km. Sa abend gemütliches Abendessen auf einem Berggasthof über Radstadt. Sonntag nach dem Frühstück je nach Zeit, Lust und Wetter noch eine kleine Runde, oder die Heimfahrt. Wie gesagt, es soll ein gemütliches WE werden um vielleicht neue nette Ferraristi kennenzulernen und alte Bekannte wiederzusehen. Ich möchte allerdings die Teilnehmerzahl auf 10 Ferraris begrenzen, sonst wirds zu stressig. Wegen der Reservierung des Hotels bräuchte ich allerdings bis Fr den 2.8. eine Info wegen der Teilnahme entweder hier oder per PN. LG Bernd
    • 4 Antworten
  13. Gast

    Spätsommer-Tour im Bliesgau

    Spätsommer-Tour des FCCS im Bliesgau am Sonntag, dem 18.08.2019 Treffpunkt 10:00 Uhr Gartencenter Dehner Großblittersdorfer Str. 249, 66119 Saarbrücken- Unner Strecke: Großblittersdorf Sarreguemines Remelfing Zetting Achen Singling Rohrbach les Bitches Richtung Bitche Hornbach Altheim Neualtheim Walsheim Gersheim Reinheim Habkirchen Bliesmengen Bolchen Bliesransbach Bübingen Mittagessen im Ristorante Pizza Per Te Saargemünder Straße 177 66129 Bübingen Auf vielfachen Wunsch endet die Ausfahrt früh, damit wir mehr Zeit haben, uns in geselliger Runde besser kennen zu lernen. Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme und bitten euch um Rückmeldung bis zum 11.08.19 per Email oder hier . Gruß von Angelina und Jörg www.ferrari-classic-club-saar.de
  14. henry1

    Pyrenäen Erfahrung

    Hallo CP Gemeinde. In den Sommermonaten macht es wenig Freude, im Urlaubsstrom, hinter Campern und vollgelandenen Pkws, Pässe zu befahren. Sportwagen Feeling bleibt da vollkommen aus. Daher meine Überlegung, wenig befahrene Gegenden zu bereisen und dadurch auch im Juli und August Spaß mit meinem Hengst zu haben. Ein Freund brachte nun den Vorschlag ein, es mit den Pyrenäen zu versuchen. Hat jemand Erfahrungen mit den Pässen und den Strassen Verhältnissen. Und sind die Pyrenäen tatsächlich eine Region, die wenig befahren sind? Ich freue mich sehr über hilfreiche Antworten.
    • 10 Antworten
  15. Hallo zusammen, nach langem passiv-lesen und Studium des Forums habe ich jetzt bei @Luimex meinen Einstieg in die Ferrari Welt gewagt. Es ist ein schwarzer California T geworden und nach den ersten Kilometern verstärkt sich immer mehr das Gefühl: Alles richtig gemacht Um der Sucht nun freien Lauf zu lassen wollte ich fragen, wer aus dem Raum Frankfurt auch noch mit italienischen Schönheiten unterwegs ist und Lust auf die ein oder andere Ausfahrt hat. Alternativ auch gerne Tipps zu Newsletter zum Thema Ausfahrten Viele Grüße und allzeit gute Fahrt Kalli T P.S: Fotos sind noch aus Luimex Showroom. Seit dem sind die Hände am Lenkrad und da wird's dann schwierig mit dem Fotografieren
    • 2 Antworten
  16. PoxiPower

    Ausfahrten in der Provinz

    Niederbayern entwickelt sich offenbar mehr und mehr zum Mekka für alle Sportwagen- und Ausfahrtenliebhaber. Einmal mehr an diesem Sonntag.. Eintreffen der Teilnehmer im Passauer Land Fahrt über einsame Strecken in den tiefsten Bayerischen Wald Nicht mal vor meiner Geburtsstadt Freyung machten wir Halt. Pause im Freilichtmuseum Finsterau Im direkten Anschluss an dieses Bild waren einige Teilnehmer dann der Ansicht, unbedingt eine andere als die vorgegebene Stecke nehmen zu müssen. Offenbar um die überwältigende Schönheit des Bayerischen Waldes im Regener / Zwieseler Raum noch besser genießen zu können Irgendwann haben wir uns dann wieder gefunden. Leider wurden dann aufgrund eines Insider-Tipps aber unsere Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen und mussten eine Überprüfung durch den TÜV über sich ergehen lassen. Wie nicht anders zu erwarten, war keines unserer Vehikel verkehrstüchtig, der Rückweg wurde dann mit dem Bus angetreten. Eine wunderbare Veranstaltung mit Kaiserwetter, super Teilnehmern & Autos ging rechtzeitig vor den versammelten Unwettern zu Ende. Vielen Dank an User sd208 für die Organisation, der sich nicht mal zu schade war, die Teilnehmer auch mit einem ungemein strapaziösen 300m-Gewaltmarsch zu erfreuen
    • 43 Antworten
  17. Fast-Ferraristi

    Route des Cretes

    Hallo, ist schon mal jemand die Route des Cretes über den Vogesen Kamm gefahren ? Mich würde mal die Straßenbeschaffenheit interessieren. Vielen Dank.
    • 56 Antworten
  18. san remo

    Immer wieder grüßt der Odenwald

    Ja, da staunt Ihr aber jetzt alle, durch meine zuvorkommende Art und weil ich immer den Teller aufesse, sowie unterwegs die Menschen in den Dörfern grüße, erlaubte man mir, durch Vermittlung von @MVThomas an der Odenwald Ausfahrt des Ferrari Stammtisches Rhein Main teilzunehmen. Eine bunte Truppe mit den unterschiedlichsten Modellen traf sich heute Morgen in Groß Umstadt um von dort auf verschwiegenen Straßen in den Wald zu gelangen und da alle der hessischen Sprache recht zugetan waren, ergaben sich für mich keine weiteren Intergrationsprobleme. Wie immer gut ausgearbeitet, in zwei Gruppen konnten die 16 Fahrzeuge in hurtigem Tempo die ein oder andere Etappe bewältigen. Da ich weitgehend blind hinterhergefahren bin, kann ich Euch leider keine Streckenhinweise geben, aber irgendwie waren wir immer irgendwie in und um Lindenfels herum und Mittagessen im "Lärmfeuer" in der Nähe von Reichelsheim, kennen evt. noch Einige vom 348er Treffen. Schön wars, warum mir aber ein wohlgenährter Herr weiß machen wollte, daß alle 348er mit dem schwarzen Pferdchen hinten aus dem "Todesjahr" (Enzo F. ?) wären, ließ mich etwas Hilflos zurück. Herzlichst San remo andere haben auch die Klappen auf Ein Herr aus Süd Ost Europa, anjänger einer Sekte, segnet das "Gelbe Wunder" Wie immer bestaunt man wieder den falschen "Gelben"..........
    • 14 Antworten
  19. DiabloVT

    Lamborghini Ausfahrten

    Wer Lust & Zeit hat, kann sich uns gerne anschließen. Alle 14 Tage und bei schönem Wetter lassen wir unsere Stiere Sonntags von 09:00 - 17:00 Uhr grasen. Bisher waren wir in der Region zwischen Frankfurt - Stuttgart - Kaiserslautern unterwegs. Wir sind kein Club oder Verein und haben auch keinerlei finanzielle Interessen. Alleine fahren macht kein Spaß, in der Gruppe umso mehr. In diesem, noch sehr jungem Jahr, waren wir bisher in Stuttgart (Motorworld), Frankfurt (Klassikstadt), im Odenwald und diesen Sonntag soll es in die schöne "Pfalz" gehen. Jeder, der einen Lamborghini fährt, kann sich uns sehr gerne anschließen. Wer/wieviel wir sind? Da kein Zwang besteht und jeder noch seine Verpflichtungen hat, ist die Teilnehmerzahl immer sehr unterschiedlich zwischen 2 -6 Lambos. Wir könnten uns auch weitere Ausfahrten - 2 Tagestouren Samstag/Sonntag vorstellen und sind für Ideen/Anregungen empfänglich. Fuhrpark unserer kleinen Gruppe: 5 x Diablo, 1 x Murcielago, 1 x Gallardo, 1 x Countach Die Einladungen werden per email versendet. Bilder von den letzten Ausfahrten findet ihr hier: http://www.lamborghini-diablo.de/seite14Photos2014A.html Mit stierischem Gruß Wolfgang
    • 20 Antworten
  20. Hallo zusammen, in der kommenden Saison plane ich eine kleinere Ausfahrt in die Dolomiten. Welche Hotels mit geeigneten Garagen für Sportwagen bieten sich dort erfahrungsgemäß an? Eher wenig Wellness, dafür mehr Garage. Es geht ja um´s Fahren Bevorzugt Cortina d'Ampezzo und/oder Meran. Besten Dank im Voraus für die Tipps!
    • 15 Antworten
  21. dino246gts

    Scuderia Ponyhof goes Bergrennen

    Auf mehrfache Nachfrage des Veranstalters und des ADAD Nordbayern geht die Scuderia Ponyhof vintage motorcycling. Anders als für die Leserschaft erwartet, tritt die Scuderia Ponyhof hier mit anderer Besetzung und Sportgerät an. CP-user dino246gts ist mentaler Unterstützer und Teamchef. Dino-Papa selbst hat Fahrspaß. Einigen ist er bereit bekannt aus dem Oskar-verdächtigen Meisterwerk: Der heiße Ritt. Hier ein Ausschnitt des Films: Das Dienstfahrzeug meines Fahrers ist aus erster Hand, nachlackierungs- und unfallfrei mit originaler Rennhistorie des Fahrers: eine Suzuki RG-500 MK-I, der erste von Suzuki in Deutschland ausgelieferte production racer dieses Fabrikats. Nach zwölftjähriger Standzeit wurde die Suzi, wie wir sie nennen, wieder zum Leben erweckt. Eine Komplettrevision des Motors war notwendig. Die Teilebeschaffung bei einem 40-jährigen Rennmotorrad ist sehr aufwändig; aufgrund der geringen Stückzahl der gebauten Maschinen sind viele Teile überhaupt nicht mehr verfügbar. Neue Reifen waren ebenso fällig. Die Familie verbringt einen Sommersonntag in Würgau, kurz hinter Bamberg. Wir laden aus: Aufgrund der Rennerfolge wurde seitens des Veranstalters an den Fahrer Startnummer 1 vergeben. Natürlich bringt der Teamchef die Startnummer liebevoll an. Das spezielle Rennbenzin wurde schon von mir vorab im Fass bestellt und vor Ort angemischt. Wir tanken nach genauer Berechnung des zu erwartenden Verbrauchs. Am Catering mangelt es nicht, wir haben sogar eine Kaffeemaschine vor Ort. Teamchef nascht zu sehr an den Keksen. Erst Fahrerbesprechung... ... dann Team-Besprechung vor dem Start. Startvorgang: Am Vorstart: Endlich Start: zwölf Minuten nach Sollzeitangabe, Maschine lief heiß. Teamchef beschwerte sich umgehend bei der Rennleitung. Glücklicherweise keine Schäden an der Maschine. Fahrer on track: Da mein Fahrer eher nach der Maxime lebt, wer die Flagge zuerst sähe, hätte gewonnen (obwohl wir mehrmals darauf hingewiesen haben, dass es hier um Gleichmäßigkeit ginge), zählte für unser Team eher der olympische Gedanke. Ein kleiner Überblick über andere Starter: Ein aufregender Tag geht zu Ende. Wir laden wieder ein. Es grüßt für die Scuderia Ponyhof Dino
    • 16 Antworten
  22. Da waren wir wieder so wie einst im Monat Mai, der 348er Trupp um den rührigen MVThomas und Jürgen, nur diesmal in offener Runde, soll heißen man brauchte nicht unbedingt einen Ferrari 348, ich hatte eh keinen dabei aber das ist eine andere Geschichte. Treffpunkt in Seeheim Jugenheim dann ging es im Zick Zack durch den Odenwald mit Ehrenrunde über den Parkplatz der Burg Frankenstein, sehr zur Freude der Wanderer und Wochendausflügler. Ja es ist immer wieder schön so in der Gruppe herum zu gondeln und wenn man dann auch noch in eine Gartenwirtschaft einkehren kann in der die Zeit (auch die Preise) stehen geblieben sind und der Handkäs in doppelter Portion ausgeben wird, dann ist dies mein Tag. Auch als Beifahrer, jetzt im Testarossa, den ich zwischendurch, wie würde Hugo S. so schön sagen mal "pilotieren" durfte war es ein wunderschöner Tag der leider viel zu schnell verging und es gab sie sogar Sonne satt, selten oder? Wo war nun das "Gelbe Wunder"? Sagen wir es mal so ich hatte da eine art Begegnung außerhalb der regulären Straße, dass wird jetzt aber wieder in Ordnung gebracht und ich hab auch was über nassen Asphalt und richtige Reifen gelernt, rede ich mir zumindstens ein, weil ich ja so ein toller Fahrer bin genau. Also, anbei noch ein paar Impressionen von Mensch und Maschiene, der Parkplatz und die Tankstelle dürfte der ein oder andere Odenwaldfahrer mit dem 348er ja noch kennen. Einen schönen Sonntag noch und wählen gehen. Herzlichst S.R.
    • 4 Antworten
  23. Ich besitze seit 5 Jahren einen Ferrari 348 Spider und geniesse mit diesem Wagen immer wieder schöne Ausfahrten, entweder alleine, mit meiner Frau oder zusammen mit einem Kollegen. Ich habe schon manchmal daran gedacht, speziell wenn mir hie und da wieder einmal ein Ferrari begegnet, wie schön und reizvoll es sein könnte, mit einigen gleichgesinnten Ferraristi ab und zu gemeinsam Ausflüge zu unternehmen. Ich bin in keinem offiziellen Ferrari-Club. Die Clubs sind mir in der Regel zu gross, zu unpersönlich und der Spielraum für das Individuelle ist mir zu klein. Mir schwebt mehr vor, in einem kleineren Rahmen mit einigen Fahrzeugen den Spass mit den Ferraris zu haben, schöne Fahrten mit guten Mahlzeiten gemeinsam zu geniessen, Ferrari- und andere Erfahrungen auszutauschen und die Geselligkeit und Kameradschaft zu pflegen. Wenn genügend Interesse bestehen würde, könnte auch mal eine Rundfahrt mit einer oder zwei Uebernachtungen in Betracht gezogen werden. Ich weiss nicht, vielleicht stehe ich alleine auf weiter Flur mit solchen Träumen da, vielleicht hatte der einte oder andere Ferraristi schon ähnliche Gedanken oder ich habe das Interesse geweckt und dann sollten wir meines Erachtens darüber reden. Allfällige Interessenten bitte ich um Antwort direkt ins Forum. Ich wohne in der Nähe von Wil SG (Ostschweiz) Alm-öhi
    • 282 Antworten
  24. san remo

    Traumabend im 348

    Nach vier Wochen Fahrverbot hab ich das Paletot abgestreift, Antenne aufgeschraubt, ein paar Minuten im Leerlauf georgelt, nur wegen dem Geräusch, dann eine kurze Runde durch die Stadt, rauf rauf die Platte, in den Taunus, seitlich der Sonnenuntergang und dann die Autobahn über das Wiesbadener Kreuz zurück. So banal es klingen mag, ich bin glücklich und hab das Brabbeln der Fuchs Anlage noch im Ohr, hätte nie gedacht das mich das mal so erfasst. Fotos gibts nicht da ich kein Smartphone besitze, aber sowas kann man eh nicht im Bild festhalten. Herzlichst S.R.
    • 11 Antworten
  25. :-))! Hallo liebe Freunde der Bergstraßen. Wer möchte noch kurzfristig mitkommen? Bitte einfach eine PN an mich. Ich organisiere seit Jahren private Ausfahrten zum Gardasee. Wir sind meist eine kleine Gruppe von 4-6 Autos. Beim letzten mal waren wir 5 Cobras, 1 Ferrari, 1 Porsche. Diesmal sind wir bisher 3 Cobras, 1 Ferrari, 1 Porsche, 1-2 weitere Autos wären noch nett (Ziellgruppe siehe unten). Ziel: wieder Albisano am Ostufer. Das Hotel (sofern Ihr noch Zimmer bekommt) liegt oberhalb von Torri Del Garda. Wir waren bereits mehrfach dort. Guter Ausgangspunkt, großer Pool und auch eine Tiefgarage in die wir, auch mit sehr tiefliegenden Autos ohne Probleme reinkommen. Die Tour: 1. Tag: Anreise Start: Morgens, 08:00 Uhr (Treffen am Grenzübergang Kiefersfelden/Kufstein) Strecke: ... – Kitzbühl – Felbertauern – Mittersil – Cortina D‘Ampezzo – Autobahn bis Rovereto - Gardasee Uferstraße bis Torri del Benaco Eine wirklich sensationelle Strecke!!! ACHTUNG: lt. ADAC-Streckenplaner bei normaler Fahrweise Fahrdauer 8,5 Stunden ab Kiefersfelden!!! Ankunft im Hotel am späten Nachmittag/früher Abend mit kurzer Entspannung am Pool. Abendessen in Lazise 2.Tag: Freizeit, Shopping, Erholung am Pool etc. oder - wer Lust hat, eine kleine Esspresso-Tour. Abendessen z.B. in Bardolino 3.Tag: Rückfahrt Start 09:00 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück: Albisano-Uferstrase bis Garda- Passo Di Magno (Madonna di Campilio)-Gampenjoch-Jaufenpass-Sterzing-Alte Brennerstraße bis Innsbruck-Autobahn bis Kiefersfelden- .... Gerne werden Vorschläge zu Streckenalternativen angenommen!! Ein paar kurze Infos: Ich plane in erster Linie meine Ausflüge für mich selbst - und freue mich über Mitfahrer, die ähnliches Interesse an echten Sportwagen und gemeinsamen, zügigen Ausfahrten haben. Im Mittelpunkt steht dabei kein sozialer Status, sondern die gemeinsame Freude am Sportwagen und der damit verbundene „Ritt“. Die Ausfahrt soll landschaftlich ansprechend, die Tour anspruchsvoll und die Kosten überschaubar sein. Daher bevorzuge ich ein normales Hotel mit Pool (für unsere Begleiterinnen) und eine gute Garage (für unsere Schätze) und Essengehen im normalen Rahmen, ohne Champagner, Galadinner etc. Die Zielgruppe der Teilnehmer sind Ferrari, Lambo, Maserati, Aston Martin, Cobra, DeTomaso, SLR, 911er und weitere Exoten mit mehr als 300 PS oder 200 PS und älter als 25 Jahre. Wir wollen ja schließlich vorankommen. Die „Trompeten von Jericho“ warten also auf Pressluft und die Pferde auf die Sporen – Yeah!!! Wetterabhängig reiten wir (meine Frau und ich oder mein Sohn 18 Jahre alt und ich) entweder mit „Paula “ (Cobra 427) oder mit „Raketoped“ (F355 GTS). Mal sehen!!!! Fahrweise: sportlich-zügig - also mit Lust auf gehobene Durchschnittsgeschwindigkeit, aber keine Rennfahrer. Alle wollen Spaß haben. Keiner muss hier etwas beweisen!!!! („Paula“ gelüstet aber nun mal immer wieder nach Zwischensprints ) Hinweis für die Beifahrer(innen): Es wird eine echte Genussfahrt – kulinarisch & landschaftlich. Die Strecke ist anspruchsvoll. Es wird zwar zügig gefahren, aber die Strecke ist zu schön, um zu rasen - es wird aber auch nicht rumgetrödelt. Ich hoffe, wir sehen uns.
    • 11 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...