Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
test0815

Wer ist die Zielgruppe von Jaguar?

Empfohlene Beiträge

Thorsten0815
Geschrieben
vor 10 Minuten schrieb hugoservatius:

Der E-Type in seiner Urform verkörpert wie kein anderes Auto die Swinging Sixties, ein Symbol von Bruch mit den Traditionen, Minirock, Kreativität, Sex und Space Age, als Coupé noch mehr als als Roadster.

 

Wie schon gesagt: Sexy!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
planktom
Geschrieben
Am 9.9.2016 um 14:07 schrieb JaHaHe:

Ja neee is klar.....

 

42ETY-000_1024x768.jpg

wobei es sich an dem gezeigten modell niemals um serienreifen handelt

der "E" sieht doch normalerweise mit seinen 185er schluffen aus, als hätte er einem käfer die reifen geklaut...von hinten meint man da immer ne replika auf viel zu schmaler spur vor sich zu haben :-o

Jaguar E.jpg

JaHaHe
Geschrieben

Hatte leider auf die schnelle kein Bild von einem mit schmalen Reifen! Das sieht in der tat noch besser aus und fährt sich meiner Meinung nach auch authentischer....

Nur original ist legal! 

guzzi97
Geschrieben
vor 21 Stunden schrieb tollewurst:

Bin ich der Einzige der die E Type als nicht hübsch betrachtet? Die Proportionen sind meiner Meinung nach nicht passend.

 

nöööö....mir gefällt er, ebenfalls, überhaupt nicht...erst recht nicht als Coupe..

Dann lieber die Version von Harold & Maud  :)

 

 

 

i006262.jpg

Kauder
Geschrieben
Am 12.9.2016 um 13:33 schrieb hugoservatius:

Jetzt hab' ich es endlich zusammen, Kauder ist Christian Wulf!

 

Deshalb auch dieser immer etwas aggressive Ton, der von gebrochenem Selbstbewußtsein und weitreichenden Demütigungen zeugt, deshalb auch der Nickname "Kauder", die Verbundenheit in die politische Welt ist doch noch immer vorhanden und deshalb auch die durchaus weitreichende Kenntnis der Psychologie des Jaguar-Fahrers - aus hannoveranerischer Sicht, mit dem bohrenden Gefühl des Neides, wenn man über den großen Fluß, nach Hamburg, schaut...

 

Erkenntnisreiche Grüße, Hugo.

Bist du das nicht immer mit dem Kindheitstrauma, da irgendwie überm Fluss die Leute mit so hohen Hecken und so weiter? Hatten wir doch hier schon ein paar Mal.

 

 

Kauder
Geschrieben

 

JaHaHe
Geschrieben

Kauder zurück in die Fraktionssitzung!

san remo
Geschrieben

Heute hat das Parlament Pause, daher die Zeit für den Beitrag.

S.R.

TommiFFM
Geschrieben

In der momentanen Situation möchte man eigentlich niemandem wünschen, an Fraktionssitzungen dieser Partei teilnehmen zu müssen :P Und am Montag könnte er aller Voraussicht nach sowieso nur so in die Sitzung:

 

BL Br.jpg

 

Hier bei Carpassion gibt es halt noch Asyl für politisch Verfolgte :lol:

hugoservatius
Geschrieben

Wer ist die Zielgruppe von Jaguar?

Dieser Herr hier sicher nicht mehr:

 

x4vxj9o8.jpg

 

Grüße aus der alten Welt, Hugo.

JaHaHe
Geschrieben (bearbeitet)

Sensationelles Photo!

 

Es löst bei mir wesentlich mehr Begeisterung aus, als der F-Type.... 

bearbeitet von JaHaHe
Thrawn
Geschrieben

"The majority of dealers have been expected to invest considerably and upgrade their businesses to improve capacity, professionalism and appearance. This involves great financial investment and property expansion, and would have required us to move our location."

 

WTF? Das soll eine Begründung sein, die älteste Niederlassung zu schließen?

Markus Berzborn
Geschrieben

Die wird ja nicht von Jaguar geschlossen, sondern vom Händler selbst.

Der hat eben einfach keine Lust auf eine solche Expansion und Modernisierung.

 

Gruß,

Markus

 

Thrawn
Geschrieben

Das habe ich schon verstanden. Aber er hätte ja auch verkaufen können... Oder Investoren und einen externen Geschäftsführer an Bord holen...

JaHaHe
Geschrieben

Sind wir doch einmal ehrlich. Die aktuellen Jaguare passen nicht in ein typisch altes englisches Autohaus. 

 

 

hugoservatius
Geschrieben

In meiner Zeit in London war ich mehrmals Kunde dort, es war die Londoner Ausgabe unseres früheren Jaguar-Händlers in Hamburg-St. Georg, der Firma Nemeth, die es auch schon sehr lange nicht mehr gibt, es war ein sehr persönlicher, liebevoller Service, es war ein Stückchen alte Welt, die Welt, die die frühere Jaguar-Zielgruppe zu schätzen wußte.

 

Die "Winds of Change" wehen heftig, gerade gestern war ich in Hamburg in solch einem modernen Glaspalast mit Espresso-Maschine und hochhackiger Empfangsdame, Service und Leistung waren perfekt, aber meine Welt ist es nicht und wird es nie werden, so wie es die Autos, die man dort neu kaufen kann, nicht mehr sind, Aus, Ende, Vorbei, heute zählen andere Werte als Liebhaberei, Romantizismus, Enthusiasmus, und wieder wird meine Welt ein Stückchen kleiner, wahrscheinlich bin ich zu alt für Leasing-Verträge, satiniertes Glas und hellen Werkstein und träume immer noch von einem verölten Werkstattboden, einem Meister im grauen Kittel und jahrzehntelang nicht geputzten Sheddächern über den Hebebühnen, dazu einem bitteren Filterkaffee, einem übervollen Aschenbecher und einer maschinengeschriebenen Rechnung mit einem öligen Fingerabdruck des Monteurs...

 

Es ist vorbei, wie es auch mit den sogenannten Traumautos vorbei ist, die allermeisten wirken nur noch bemüht und peinlich, seit sie in großen Stückzahlen und sogar mit Dieselmotoren und als Pseudogeländewagen produziert werden.

 

Melancholische Grüße, Hugo.

Gast amc
Geschrieben

 

vor 1 Stunde schrieb Thrawn:

Das habe ich schon verstanden. Aber er hätte ja auch verkaufen können... Oder Investoren und einen externen Geschäftsführer an Bord holen...

Da hat jemand einen ideellen Verlust gegen einen finanziellen Gewinn abgewogen und beschlossen daß unter diesem Namen kein Jaguar-Nachfolger firmieren soll.

Markus Berzborn
Geschrieben

Ich denke, es geht nicht um die aktuellen Jaguar-Modelle, sondern mehr um die allgemeine Entwicklung, aus einem Autokauf oder gar dem Abgeben eines Autos in der Werkstatt ein Lifestyle-Erlebnis oder was auch immer zu machen.

Ich fand das schon immer affig, wozu brauche ich in einem Autohaus aufwendige Architektur und Dekoration, einen Espresso oder was auch immer. Gibt es nicht genug Hotels und Restaurants?

 

Gruß,

Markus 

Kauder
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb hugoservatius:

In meiner Zeit in London war ich mehrmals Kunde dort, es war die Londoner Ausgabe unseres früheren Jaguar-Händlers in Hamburg-St. Georg, der Firma Nemeth, die es auch schon sehr lange nicht mehr gibt, es war ein sehr persönlicher, liebevoller Service, es war ein Stückchen alte Welt, die Welt, die die frühere Jaguar-Zielgruppe zu schätzen wußte.

 

Die "Winds of Change" wehen heftig, gerade gestern war ich in Hamburg in solch einem modernen Glaspalast mit Espresso-Maschine und hochhackiger Empfangsdame, Service und Leistung waren perfekt, aber meine Welt ist es nicht und wird es nie werden, so wie es die Autos, die man dort neu kaufen kann, nicht mehr sind, Aus, Ende, Vorbei, heute zählen andere Werte als Liebhaberei, Romantizismus, Enthusiasmus, und wieder wird meine Welt ein Stückchen kleiner, wahrscheinlich bin ich zu alt für Leasing-Verträge, satiniertes Glas und hellen Werkstein und träume immer noch von einem verölten Werkstattboden, einem Meister im grauen Kittel und jahrzehntelang nicht geputzten Sheddächern über den Hebebühnen, dazu einem bitteren Filterkaffee, einem übervollen Aschenbecher und einer maschinengeschriebenen Rechnung mit einem öligen Fingerabdruck des Monteurs...

 

Es ist vorbei, wie es auch mit den sogenannten Traumautos vorbei ist, die allermeisten wirken nur noch bemüht und peinlich, seit sie in großen Stückzahlen und sogar mit Dieselmotoren und als Pseudogeländewagen produziert werden.

 

Melancholische Grüße, Hugo.

Hach ich sehs genau so hier in Kronberg war bei Jaguar früher immer eine Chesterfieldt Sitzgruppe und wenn man da wartete bekam man von nem Butler den ich mir so vorstelle wie Hugo also mit hochgezogener Augenbraue und dann so Monokl, einen englischen echten Tee serviert aber die Zeiten sind lang vorbei jetzt wird da auch so ein Glas Palast gebaut und dann nix mehr mit Marry Old England.

 

Hugo du und ich, wir alten Hamburger, wie solln wir es bloss aushalten, erst die Queen Mary fährt nit mehr Fährverbindung und jetzt auch noch Ende Gelände mit Jaguar.

 

Aber du und ich so stiff upper lips, und dann nen ST-eifen Grok trinken so macht mans anne Elbe.

 

Weiss eigentlich einer ob es stimmt das JAguar unter dem XE noch einen Gold/A-Klasse Konkurrenten "plaziern" will?

me308
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Kauder:

Hach ich sehs genau so

vor 9 Stunden schrieb Kauder:

Hugo du und ich, wir alten Hamburger, wie solln wir es bloss aushalten

vor 9 Stunden schrieb Kauder:

Aber du und ich so stiff upper lips, und dann nen ST-eifen Grok trinken so macht mans anne Elbe.

 

der Beginn einer wunderbaren ...    ??   :wink:

 

 

Gruß aus MUC

Michael

hugoservatius
Geschrieben
vor 9 Stunden schrieb Kauder:

Hach ich sehs genau so hier in Kronberg war bei Jaguar früher immer eine Chesterfieldt Sitzgruppe und wenn man da wartete bekam man von nem Butler den ich mir so vorstelle wie Hugo also mit hochgezogener Augenbraue und dann so Monokl, einen englischen echten Tee serviert aber die Zeiten sind lang vorbei jetzt wird da auch so ein Glas Palast gebaut und dann nix mehr mit Marry Old England.

 

Hugo du und ich, wir alten Hamburger, wie solln wir es bloss aushalten, erst die Queen Mary fährt nit mehr Fährverbindung und jetzt auch noch Ende Gelände mit Jaguar.

 

Aber du und ich so stiff upper lips, und dann nen ST-eifen Grok trinken so macht mans anne Elbe.

 

Kronberg, Chesterfield, Monokel. Fährverbindung, Queen Mary, Grog, Elbe und dann noch der Versuch einer Verbrüderung?

Kauder, mein Eindruck des Alkoholmißbrauchs zu nächtlicher Stunde verdichtet sich immer mehr, in Ihrer Branche ja nichts ungewöhnliches.

 

vor 1 Stunde schrieb me308:

der Beginn einer wunderbaren ...    ??   :wink:

 

Hüstel, Räusper, ähh, mhhh, nein, Michael, wohl eher nicht.

 

Sich höflich zurückziehende Grüße, Hugo.

Kauder
Geschrieben

Geil dann zieh dich aber wenigstens hinter mittlere Hecken zurückl

hugoservatius
Geschrieben
vor 2 Minuten schrieb Kauder:

Geil dann zieh dich aber wenigstens hinter mittlere Hecken zurückl

 

Nein, tagsüber in der Regel "hinter weiße Fassaden".

 

Eilige Grüße, Hugo

 

P.S.

Wenn Sie dieses Zitat richtig zuordnen können, lieber Kauder, dann lade ich Sie auf einen Absinth ein, in die Bar vom 4J.

Kauder
Geschrieben

Geil Münchmeyer

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...