Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
test0815

Wer ist die Zielgruppe von Jaguar?

Empfohlene Beiträge

Kauder
Geschrieben

Waldmannsheil, Old Hugo, wie war es auf Arbeit?

 

Als ich heute zu Fuß von der Strassenbahn zum Lidl ging (hatten heute die "edlen" Lacroix Suppen Im Angebot, für wenn mal Sontag ist), brauste an mir ein XJ vorbei, neuester Bauart. Also, ich weiss ja nicht, aber da würde ich ganz viele andere Autos, wenn es denn ein Neuwagen sein müsste, diesem vorziehen. Ich verstehe auch nicht, was die sich bei dem unruhigen Design der hinteren Dachpartie gedacht haben; der Wagen war silberfarben und da sah man es besonders deutlich.

 

Ah, jetzt erst mal nen echt englischen Malt Whiskey wie die Queen "zischen"; aber stilvoll mit so hochgezogener Augenbraue. Tin tin, Hugo.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
matelko
Geschrieben

Nach den letzten Beiträgen hier bin ich schon etwas verwirrt, wer denn nun seitens Jaguar zur angepeilten Zielgruppe im Raum Frankfurt am Main zählt? Vielleicht helfen ja diese Werbefotos weiter:

 

Commerzbank-FFM-1.jpg Commerzbank-FFM-2.jpg

 

Man achte insbesonders auf das Kennzeichen.... :D

 

san remo
Geschrieben

Umland halt, was sonst.

 

Südhessische Grüße

S.R.

joejackson
Geschrieben
vor 8 Stunden schrieb matelko:

Man achte insbesonders auf das Kennzeichen.... :D

Kannst du mir bitte einen Tip geben, stehe gerade auf dem Schlauch...

 

Oder meinst du wegen "MTK"? Die deutsche Niederlassung von Jaguar/Land Rover ist in Schwalbach am Taunus...

Kauder
Geschrieben

Landwirte? Deswegen stehen da auch Kälber im Bild.

JaHaHe
Geschrieben

Ich kenne einen Jaguar fahrenden Landwirt. Der hat den Jaguar aber als Stadtauto, sonst fährt er Land Rover. Der Jaguar ist grün und aus den 90er. Der Landwirt hat keine Goldrandbrille und ist nicht promoviert.

Kauder
Geschrieben

Cool! Das ist statistisch ausreichend, ich nehm' alles zurück ,

guzzi97
Geschrieben

..die "Zielgruppe" von Jaguar....sind die, die nicht auf "Mainstream" stehen, wie die ganzen

dt. Premiumfahrzeuge. Die zwar mit viel Technik "glänzen", aber irgendwie keine "Seele" haben.

 

Da gefallen mir einfach alle Aussenseiter (Jaguar, Maserati, etc.) , weil sie nicht so Perfekt sind und

weil mann hier und da über manche Lösungen "schmunzelt".. :)

JaHaHe
Geschrieben

Nur kann man sich kaum etwas vorstellen, was so an denn aktuellen Massengeschmack angelehnt ist wie die aktuelle Jaguarpalette.

guzzi97
Geschrieben
Am 6.9.2016 um 14:50 schrieb JaHaHe:

Nur kann man sich kaum etwas vorstellen, was so an denn aktuellen Massengeschmack angelehnt ist wie die aktuelle Jaguarpalette.

Naja, ich finde dass die "aktuellen" Jaguar-Palette nu gar keine Ähnlickeiten mit den "deutsche" Premiumprodukten hat.

Eher im Gegenteil, da wird teilweise "geklaut" :)

Seis drumm, mir gefällt der XE, XF und F-Type recht gut..Heben sich "herrlich" von der Masse ab.

Und, der XE sieht für mich sogar "schlüssiger" aus, als z.b. die Giulia 2016..bei Alfa hat die Designer

anscheinend dann doch der Mut verlassen..

XJ und F-Pace, nu jaa..hier hat sie wohl der Mut verlassen.
 

 

JaHaHe
Geschrieben
vor 29 Minuten schrieb guzzi97:

Naja, ich finde dass die "aktuellen" Jaguar-Palette nu gar keine Ähnlickeiten mit den "deutsche" Premiumprodukten hat.

Eher im Gegenteil, da wird teilweise "geklaut" :)

Seis drumm, mir gefällt der XE, XF und F-Type recht gut..Heben sich "herrlich" von der Masse ab.

Und, der XE sieht für mich sogar "schlüssiger" aus, als z.b. die Giulia 2016..bei Alfa hat die Designer

anscheinend dann doch der Mut verlassen..

XJ und F-Pace, nu jaa..hier hat sie wohl der Mut verlassen.
 

 

Vielleicht haben sie ja keine Ähnlichkeit mir deutschen Produkten, weil dort das Design aktuell gar nicht so schlecht ist ;)

 

1. XE gähnend langweilig. Ein Toyata Avensis mit klarerer Linienführung. Stellt man daneben ein 4er Grand Coupe, dann ist der BMW das elegantere und feinere auto.

 

2. XF das gleiche mit dem im Photokopierer eine Nr. größer, bis auf die R und RS versionen. Die sind von einer solchen peinlichkeit, dass daneben selbst ein Mercedes Amg stimmig und bescheiden wirkt, das muss man erst einmal schaffen.

 

3.Dass die neue Giulia nicht schön ist stimmt, allerdings zeigt sich das gleiche Problem. Die Designer sind zu sehr auf einen aufgeblasenen Massengeschmack mit Pausbacken, Diffusoren und Rießenräder eingestiegen, anstatt eine würdige feine Erbin der Giulia zu zeichnen. Die Giulia ist kein besonders schöner Alfa, allerdings zumindest als ein solcher zu erkennen.

Während der XE vielleicht ein relativ sauber gezeichnet Auto ist, ist er als Jaguar schlicht eine Katastrophe, oftmals wird er gar nicht mal als solcher erkannt. Kein hässliches Auto, aber eben kein Jaguar.

 

4. XJ schlimmer geht es wirklich nicht. Alle Mitarbeiter die das zu verbrochen haben, müsste man meines Erachtens 4 Wochen im Jaguarmuseum einsperren und rund um die Uhr mit Rule Britannia beschallen....

 

5. F-Pace Ein Jaguar SUV. Dazu kann man nichts schreiben ohne gesperrt zu werden ;)

 

Liebe Grüße

J.

erictrav
Geschrieben

Was mir hier fehlt sind die Fahreigenschaften.

 

Ein XE fährt sich hervorragend, meiner Meinung nach besser als der passende 3er. Der XF ist da etwas beliebig, in den XJ mochte ich nicht einsteigen.

Den F-Type bin ich leider noch nicht gefahren, mir wurde aber berichtet, er macht unheimlich Spaß.

 

Es war ja auch früher nicht allein das Design, welches einen Jaguar ausmacht, sondern die Fahraktivität. Sportlicher als ein Benz, gediegener als BMW.

 

Auf den Alfa freue ich mich richtig, endlich wieder ein Alfa mit Heckantrieb, Hurra!

WuerttRene
Geschrieben

OT: Der Alfa sieht auf allen Fotos ziemlich unspektakulär aus, live hat er mich extrem begeistert.

guzzi97
Geschrieben

Hugo, Du bist das beste Beispiel, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind..und

das ist auch gut so.. :)

Ich pers. finde mittlerweile nur noch einige, wenige Hersteller, und dazu gehören

keine deutschen Hersteller....Designtechnisch (innen und aussen) interessant

und Jaguar ist einer der wenigen davon..

Dabei ist mir völig Schnuppe, ob das mal ein Ford, Lincoln od. what-wever war/ist.

 

Heutzutage gibts doch keinen Großserien Hersteller der nicht mit anderen Koorporiert.

 

@erictrav :

Ich durfte den XE 25er sowie den F-Type R fahren und...war hellauf begeistert..

Vor allem das 8-Gang ZF fühlte sich "geschmeidiger" und dennoch schneller als

in einem BMW...wäre nur nicht der "langweilige"  R4-Turbo :(

Den F-Type, finde ich pers. ein gelungener Nachfolger des E-Types, nur hübscher :):)

 

 

JaHaHe
Geschrieben
vor 27 Minuten schrieb guzzi97:

Den F-Type, finde ich pers. ein gelungener Nachfolger des E-Types, nur hübscher

Ja neee is klar.....

 

42ETY-000_1024x768.jpg

Thorsten0815
Geschrieben
vor 38 Minuten schrieb guzzi97:

Den F-Type, finde ich pers. ein gelungener Nachfolger des E-Types, nur hübscher :):)

Mir gefallen Beide, wenn auch auf sehr unterschiedliche Art.

Dürfte ich mir nur einen der beiden aussuchen, dann aber den E-Type. Der ist richtig sexy!

Philippr
Geschrieben (bearbeitet)

Heute ist ein E-Type V12 vor mir hergefahren. Der klang ja nach gar nichts im Vergleich zum fetten Sound des V6 oder V8 F-Type... Auch ist der E-Type nicht so schön bullig wie der F-Type...

 

Grüsse aus dem Mittelstand

 

 

bearbeitet von Philippr
planktom
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Thorsten0815:

Dürfte ich mir nur einen der beiden aussuchen, dann aber den E-Type. Der ist richtig sexy!

wie las ich unlängst in einem englischen Forum ?

british Design...but then they decided to build it themselves ! :D

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 35 Minuten schrieb Philippr:

Der klang ja nach gar nichts

 

 

Ich habe mal bei dem E V12, anläßlich einer Erneuerung der kompletten Auspuffanlage, den Abends kurz laufen lassen, nur mit Hosenrohren, da spricht die Nachbarschaft noch heute von :D. Es besteht also auch bei dem durchaus noch individueller Gestaltungsspielraum :D

 

Grüße aus dem Dorf, wo das keinen stört, weil die selber mit Kettensägen, Kreissägen usw. herum lärmen :D

bearbeitet von Gast
guzzi97
Geschrieben
Am 9.9.2016 um 14:07 schrieb JaHaHe:

Ja neee is klar.....

 

42ETY-000_1024x768.jpg

 

Der F-Type ist in meinen Augen, eine gelungene  "weiterentwicklung" des sportlichen 2-Sitzer's ;)

 

Und, wie sagte, Thukydides einst.

"Schönheit liegt im Auge des Betrachters "

hugoservatius
Geschrieben
Am 21.8.2016 um 13:58 schrieb Kauder:

(...) ich habe zur damaligen Zeit einen Daimler Double Six besessen (...)

 

Am 5.9.2016 um 09:11 schrieb Kauder:

(...) Kleinkanzlei-Rechtsanwalt mit Doktor (...) 90er-Jahre-Jag ist der frühe, autogewordene Christian Wulf. Fehlt noch die Barbourjacke. Dann Goldrandbrille und, Achtung, "Budapester". (...)
 

 

Jetzt hab' ich es endlich zusammen, Kauder ist Christian Wulf!

 

Deshalb auch dieser immer etwas aggressive Ton, der von gebrochenem Selbstbewußtsein und weitreichenden Demütigungen zeugt, deshalb auch der Nickname "Kauder", die Verbundenheit in die politische Welt ist doch noch immer vorhanden und deshalb auch die durchaus weitreichende Kenntnis der Psychologie des Jaguar-Fahrers - aus hannoveranerischer Sicht, mit dem bohrenden Gefühl des Neides, wenn man über den großen Fluß, nach Hamburg, schaut...

 

Erkenntnisreiche Grüße, Hugo.

tollewurst
Geschrieben

Bin ich der Einzige der die E Type als nicht hübsch betrachtet? Die Proportionen sind meiner Meinung nach nicht passend.

sebastian089
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb tollewurst:

Bin ich der Einzige der die E Type als nicht hübsch betrachtet? Die Proportionen sind meiner Meinung nach nicht passend.

Ich bin kein Fan. Auf Bildern gefällt er mir überhaupt nicht, in realiter kann ich ihm eine gewisse Präsenz allerdings nicht absprechen.

Was mich nicht daran hindert, alle Jaguare nach dem XJ40 scheußlich zu finden.

Der V8 Vantage ist unterschätzt und das "Leasingkarre für Makler jeder Couleur"-Image wird dem Auto nicht gerecht.

Philippr
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb tollewurst:

Bin ich der Einzige der die E Type als nicht hübsch betrachtet? Die Proportionen sind meiner Meinung nach nicht passend.

Nein, auch Sergio Pininfarina. Du bist also in bester Gesellschaft.

bearbeitet von Philippr
hugoservatius
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb tollewurst:

Bin ich der Einzige der die E Type als nicht hübsch betrachtet? Die Proportionen sind meiner Meinung nach nicht passend.

 

Nein, hübsch ist er nicht. Ein Fiat 500 Jolly ist hübsch. Ein zweifarbiger Samba-Bus auch.

 

Ein E-Type hingegen ist die blechgewordene Verkörperung eines zukunftsgläubigen Großbritanniens, aus dessen Geist auch so etwas wie die Concorde, das Hoovercraft und der Harrier-Senkrechtstarter entstanden sind.

 

Der E-Type in seiner Urform verkörpert wie kein anderes Auto die Swinging Sixties, ein Symbol von Bruch mit den Traditionen, Minirock, Kreativität, Sex und Space Age, als Coupé noch mehr als als Roadster.

 

Und mit den Proportionen hast Du insofern Recht, als daß der E-Type 2+2 der Serien I und II durch den verlängerten Radstand und höhere Dach formal ziemlich aus dem Leim gegangen ist, beim V12 funktioniert der lange Radstand wiederum, auch durch die andere Form der Radhäuser, wesentlich besser.

 

Innerhalb der Design-Geschichte des Automobils hat der E-Type jedenfalls eine sehr wichtige und epochemachende Rolle.

 

Dozentenhafte Grüße, Hugo.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...