Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast

Wiesmann ohne Wiesmann?

Empfohlene Beiträge

15wiesmann12
Geschrieben

HALLO AN ALLE KRITIKER UND LIEBHABER DER WIESMÄNNER,

ich kann mich der Meinung Sörens nur anschließen, auch ich werde meinen MF 4 GT mit allen seinen liebenswerten Macken solange es geht behalten.

Ein Auto von der Stange kann gut oder sogar sehr gut sein, vermittelt aber nicht unbedingt das Fahrgefühl, dass ich in einem Wiesel empfinde.:D:-))!

Die Umwelt scheint dieses Wohlgefühl im Anblick eines MF 3,4,5 ob GT oder Roadsters ebenfalls zu teilen. Mir jedenfalls ist noch niemand aufgefallen, der

neidvoll auf ein solches Fahrzeug oder die Insassen blickt. Im Gegenteil, man schaut immer in freundlich lächelnde Gesichter die diesen Wagen visuell oder akustisch wahrnehmen.:lol:

Ein bischen mehr Toleranz, wie sie den Kölner zu eigen scheint, wäre bei aller Kritik angebracht.

Um dies mit einigen kölschen Mottos (oder ist Motti korrekt?) zu bekräftigen, die da lauten: "Leeve un´ Leeve looße" (leben und leben lassen) oder" jeder Jäck is´ anders" (jeder "Narr" ist anders) oder" et hätt´ noch immer jot jejange"( Es (hat) ist noch immer gut gegangen) oder "ett kütt wie ett kütt"(es kommt wie es kommt).:-))!

In diesem Sinne

allzeit genüssliche und pannenfreie Fahrt , natürlich auch mit allen nicht Wiesmännern

Michael

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
TB!
Geschrieben

Die Umwelt scheint dieses Wohlgefühl im Anblick eines MF 3,4,5 ob GT oder Roadsters ebenfalls zu teilen.

Ich denke auch, dass das eine sehr soziale Art ist Auto zu fahren: Jeder, der so ein Auto im Straßenbild erblickt, freut sich.

Ein Wiesmann ist eines der - allerdings vielen - Autos, die bei mir das Haben-woll-Gefühl auslösen, wenn ich einen sehe.

Als problematisch habe ich allerdings immer empfunden, dass es sich - wenn man böse sein möchte - lediglich um einen umkarrosserierten BMW handelt. Das ist zwar sehr geschmackvoll durchgeführt worden, aber viele potentielle Interessenten werden sich gefragt haben, ob denn die schöne Schale gleich rund das doppelte eines gleichmotorisierten BMWs kosten muss. Ein kleiner Trost ist natürlich die höhere Wertbeständigkeit.

Gast
Geschrieben

Natürlich hast Du recht, in einem Wiesmann stecken viele BMW-Komponenten, und darüber ist eine andere Karosserie gestülpt. Hinzu kommt aber, daß die Wiesmänner viele hundert Kilo leichter sind als die jeweiligen BMW-Modelle mit gleicher Motorisierung.

Und da ist manch ein BMW-Motor kaum wieder zu erkennen!

15wiesmann12
Geschrieben

Hallo TB!

Es ist natürlich richtig, dass in einem Wiesmann erprobte Alltagstechnik von der Stange in Bezug auf die Motoren von BMW steckt.

Dies ,scheint mir, muss aber kein Nachteil sein, da diese Technik in 1000senden Autos getestet und bei guter Pflege und Fahrweise(warmfahren) auch robust und standfest ist und von jeder BMW -Werstatt gewartet werden kann. Was den Antrieb betrifft habe ich so ein alltagstaugliches Auto, das zudem einen Heidenspass macht und zudem meinem Geschmack nach ein tolles und unverwechselbares Design hat.

Von den Nobelmarken aus Italien hört man des öfteren Klagen über die Standfestigkeit der Motoren. Ganz zu Schweigen von den Kosten, die bei Motorschäden auftreten.

Einen Wiesmann, der von einer Hand voll Menschen in reiner manueller Tätigkeit und in dieser kleinen Stückzahl gebaut wird, ist in Punkto Kosten mit einem Fahrzeug (BMW)vom Band nicht zu vergleichen .

Wie du selbst schreibst, zeigt sich die Individualität und Rarität in der Werterhaltung.

Allzeit genüssliche und pannenfreie Fahrt

Liebe Grüße

Michael

quax
Geschrieben

Als problematisch habe ich allerdings immer empfunden, dass es sich - wenn man böse sein möchte - lediglich um einen umkarrosserierten BMW handelt. Das ist zwar sehr geschmackvoll durchgeführt worden, aber viele potentielle Interessenten werden sich gefragt haben, ob denn die schöne Schale gleich rund das doppelte eines gleichmotorisierten BMWs kosten muss. Ein kleiner Trost ist natürlich die höhere Wertbeständigkeit.

Ehrlich, also einen BMW würde ich mir nie kaufen. Ausser vielleicht einen alten 3.0 CSI

Aber ich fand die Motoren und das Fahrwerk schon immer gut. Der Wiesmann war aber bei mir immer ein Wiesmann und nie ein BMW. Es ist ja nicht nur die Technik von Motor, Getriebe und Fahrwerk was ein Auto auszeichnet. Wie schon oben geschrieben wurde, die Anmutung, das Design die Handarbeit... alles Dinge die in meinen Augen ein eigenständiges Fahrzeug ausmachen. Und das dann gepaart mit solider Technik - Autoherz was willst Du mehr.

Hinzu kommt, dass sich ein Wiesmann MF3 ganz anders fährt als ein BMW M3. Weil der viel kürzer, leichter und wendiger ist. Die niedrige Sitzposition, das Gefühl auf der Straße zu sitzen. Das sind Dinge die ein BMW M3 nie vermitteln kann.

Dionicar
Geschrieben

In einem Wiesmann mf5 sitzt M-technik und das ist das Beste was bmw so zu bieten hat. Klar sind ca. 200.000€ sehr viel geld und man denkt als erstes, so viel geld für bmw-technik, den ein otto-normal-verbraucher in seinem fahrzeug hat. Man darf nicht vergessen, dass bmw m-gmbh spitzentechnik anbietet. Ob motor, fahrwerk und getriebe mit ferrarie und porsche konkurrieren kann, kann ich nicht beurteilen, ich denke mal nicht.

Aber die technik muss auch robust, langliebig sein, zahlbar sein und zu einem fahrzeug auch passen, harmonieren und das ist alles bei einem wiesmann gegeben. Das Gesamtpacket stimmt, chassie, schwerpunkt, gweichtsverteilung usw....Ob jetzt das supergetriebe eines Ferrarie fehlt und die akustik des v8 fehlt, das muss dann jeder selber entscheiden.

Kleine Stückzahlen und handarbeit sind halt teurer, die frage ist, was man dafür bekommt. Ein wiesmann ist halt was ganz besonderes, aber warum der verkauf etwas hinterher hinkt, kann am preis liegen, oder an der vermarktung. Wenn der preis keine rolle spielt, dann würde ich mich immer für einen wiesmann entscheiden!!

Sören 031
Geschrieben

Also um mal bei der Technik zu bleiben - ein MF5 hat nur den Motor sowie die Bremsen vom M-Technik das Fahrwerk, das Monocoque etc sind Wiesmann eigene Entwicklungen. Was die Leistungsfähigkeit der M-Technik angeht ist sie denke ich mal auch gegenüber (oder etwa gerade?) Porsche Ferrari etc absolut ebenbürdig nur haben sie halt bei BMW eine ganz andere "Last" zu tragen als an einem Sportwagen.

Es kann nicht sein das ein Sportwagen sei es ein Ferrari oder was auch immer nur dann als Sportwagen gilt wenn er eine Mimose als Antrieb hat.

Für mich gilt das ich einen Wiesmann jederzeit einem sogenannten "richtigen" Sportwagen vorziehe und wer das hier nicht versteht der soll einfach mal einen fahren dann geht vielleicht ein Lichtlein auf.

Beste Grüße und auch von mir allzeit gute Fahrt

Sören

Gast
Geschrieben

Ich verstehe das hier nicht und weiß auch nicht, was ein Mimosenantrieb ist.

AronCanario
Geschrieben

Ich habe mein ganzes Leben mit Motoren zu tun gehabt aber auch ich habe noch nie was von "Mimosenantrieb" gehört, ich bitte um eine genauere Erklärung, wir wollen ja alle noch was lernen.

AronCanario
Geschrieben
Also um mal bei der Technik zu bleiben - ein MF5 hat nur den Motor sowie die Bremsen vom M-Technik das Fahrwerk, das Monocoque etc sind Wiesmann eigene Entwicklungen. Was die Leistungsfähigkeit der M-Technik angeht ist sie denke ich mal auch gegenüber (oder etwa gerade?) Porsche Ferrari etc absolut ebenbürdig nur haben sie halt bei BMW eine ganz andere "Last" zu tragen als an einem Sportwagen.

Es kann nicht sein das ein Sportwagen sei es ein Ferrari oder was auch immer nur dann als Sportwagen gilt wenn er eine Mimose als Antrieb hat.

Für mich gilt das ich einen Wiesmann jederzeit einem sogenannten "richtigen" Sportwagen vorziehe und wer das hier nicht versteht der soll einfach mal einen fahren dann geht vielleicht ein Lichtlein auf.

Beste Grüße und auch von mir allzeit gute Fahrt

Sören

Auch Getriebe und die komplette Bordelektronik sind von BMW, was in der heutigen Zeit nicht zu vernachlässigen ist, denn die meisten Pannen laut ADAC sind Elektronikprobleme.

Das macht ein Auto heute zuverlässig oder nicht.

Ob ein Wiesmann besser als Lambo, Ferrari, Porsche ect. ist steht ja gar nicht zur Debatte, Autos dieser Liga werden hauptsächlich emotional gekauft, da muss jeder selbst entscheiden was für ihn gut ist und zu ihm passt.

Kein Auto auf diesem Planeten ist für mich ein Weltwunder, alle haben Vor- und Nachteile...

Sören 031
Geschrieben

Wusste nicht das das Getriebe auch von M-Technik beigesteuert wurde, das es von BMW ist dessen war ich mir schon bewußt.

Was eine Mimose ist - schlag nach bei .................:evil:

Ich habe auch nicht geschrieben das Wiesmann besser ist sondern das ich Wiesmann den anderen vorziehe :-))!

So und nun wünsche ich allen hier einen schönen Sonntag ob mit Mimose oder ohne

Sören

Gast 456mgt
Geschrieben

Mimose: Die Mimose (Mimosa pudica), auch Schamhafte Sinnpflanze genannt, ist eine tropische Pflanzenart in der Unterfamilie der Mimosengewächse (Mimosoideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Oft werden auch als Ziergehölze kultivierte Akazien (Acacia) wie z. B. Acacia dealbata als „Mimosen“ bezeichnet.

Die "Schamhafte Sinnpflanze" gilt als sehr empfindliche Pflanze (dadurch entstanden, dass die Mimose bei geringem Druck ihre Zweige und Blätter zusammenklappt), weshalb der Begriff Mimose sinngemäss oftmals für besonders empfindliche Personen angewendet wird (empfindlich wie eine Mimose - sehr sensibel sein; überempfindlich sein).

Nun lässt sich bzgl. Mimosen-Antrieb folgendes kombinieren:

a) ein Mimosen-Antrieb klappt bei Druck zusammen

B) ein Mimosen-Antrieb hält die Mimose davon ab bei Druck zusammenzuklappen

c) ein Mimosen-Antrieb unterstütz die Mimose bei Druck zusammenzuklappen

c) ein Mimosen-Antrieb ist Umgangsform und stellt ein sehr sensibles, überempfindliches Aggregat dar.

Und ja, mir ist gerade langweilig... :lol:

Sören 031
Geschrieben

Der Begriff Mimose wird metaphorisch für einen sehr empfindlichen und übersensiblen (oder sich von einer Krankheit erholenden) Menschen (oder Motor) verwendet.

mir ist auch langweilig

806
Geschrieben

Im Ernst: der MOTORKABELBAUM ist von BMW, der Rest ist Wiesmann-Eigenbau (siehe auch die große "Kabelbaumbau-Abteilung" mit den großen "Vorrüstplatten", auf denen die Leitungen konfiguriert werden. Geht ja auch nicht anders, weil wir mit GFK gewisse Probleme mit der "Masse" haben, die Blechkarossen so nicht kennen.

Markus

Mani Mammut
Geschrieben

Immerhin:

Im Gegensatz zu vergangenen Jahren ein Marketingerfolg -

Man kann die Wiesmann Roadster sowie den GT jetzt auch bei der AMS Wahl zum "Besten Auto 2013" wählen.

Nun ran!

Manfred

806
Geschrieben

Schon passiert!:-))!

Dabei fiel mir eine Unlogik der Bewertung/Auswahl auf:

Wählt man als "Bestes Auto seiner Klasse" einen ausländischen Wagen, kann man davon abweichend noch einen anderen als "besten Ausländer" wählen - ja wie denn nun?? Der beste überhaupt ist - wenn es denn ein ausländisches Fabrikat sein soll - doch denklogisch auch der beste Ausländer einer Klasse ...

Markus

ts-bonn
Geschrieben

Mensch Markus!

Manchmal einfach nur machen..... . :wink:O:-):-))!

806
Geschrieben

Fiel mir nur so auf "en passant". Irgendwie hat die Redaktion auf meine Mail auch nicht reagiert X-)X-)X-).

Markus

ts-bonn
Geschrieben

War wahrscheinlich zu sachlich. O:-)

Gast Wiesel348
Geschrieben

Und ich dachte immer, ich sei pingelig...

swisscow
Geschrieben

Im Pendent "Auto Ilustrierte" in der CH kann man auch gerade MF5Roadster und GT waehlen, also mitmachen :-)

Eno
Geschrieben

:-))!

Das weckt irgendwie Begehrlichkeiten... :)

Die A - Prominenz mag also am liebsten auch einen haben, aber bitte wegen des Werbewertes kostenlos. Sehr interessant...

Schöner Beitrag!

Gruß

Eno.

ts-bonn
Geschrieben

Wiesmann ohne Wiesmann

Egal

Was wäre ein Leben ohne Wiesmann????

Ich bin eben kurz in die Stadt gedüst. Artgerecht und offen.

Was für ein gei..les Wetterchen!

Und das Ende Oktober!!!

Genießt die Zeit! Soweit und so gut Ihr könnt!

Sonnige Grüße

T2

chuisin
Geschrieben (bearbeitet)

Very interesting..

I hope Wiesmann solved the financial problems but i think it will be very dificult for 3 reasons:

1. Big financial crisis in the automóbile market in general.

2. Is not expanded in Europe. All sales are in Germany and The customers have not good service out of Germany. If you want yo buy a morgan, Lotus or something like this you can buy them in all countries. Wiesmann is only posible to buy in few countries. As well, they dont have dealers because The partnes that they had were not happy with the policys of sales of The company because they sale cars directly in The factory and it is a big competente for the Wiesmann partnes that sale more expensive the cars

3. They need more sales but is difficult because they have not service in Europe and now The nice mf3 is dead and the volume of sales is lower for The next years

And now with these bad news about the financial problems, customers think two times buy a Wiesmann because they think whats happen with the spare parts if Wiesmann close.

Really with these bad news i am thinking If buy or not a Wiesmann again. And i am sure there are persons thinking The same

bearbeitet von chuisin

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...