Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast

Wiesmann ohne Wiesmann?

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
#775
Geschrieben

Hmmm,

das hab´ ich befürchtet....

Da bin ich neugierig auf die nächsten Neuerungen.....

#775

hobbeshh
Geschrieben

Das war ja leider abzusehen - ich drücke der Manufaktur jedenfalls alle Daumen, die ich habe.

Gast Wiesel348
Geschrieben

Hat sich abgezeichnet.

Ist natürlich schade, dass kein Wiesmann mehr bei Wiesmann mehr ist. Aber irgendwann wäre dieser Tag ohnehin gekommen, da ja kein Wiesmann für den sich langsam abzeichnenden Generationenwechsel zur Verfügung steht, was jedoch nichts unübliches ist. Auch Adam Opel hat Opel schon lange verlassen...

Bleibt einfach zu hoffen, dass Wiesmann auch ohne Wiesmann Wiesmann bleibt - nur besser!

Zu befürchten ist allerdings, dass mit Martins Abgang die Entwicklung des neuen MF3 kaum beschleunigt wird...

siehe auch

http://www.dzonline.de/Duelmen/Aenderung-in-der-Geschaeftsfuehrung-Martin-Wiesmann-verlaesst-Wiesmann

Gast
Geschrieben

Martin hat einen Sohn. Der heißt auch Wiesmann.

F400_MUC
Geschrieben

Wenn die tatsächliche Pressemitteilung so knapp ist sieht das fast schon nach ungutem Abgang aus?

Normalerweise ist ja sowas wie "tolle Strategie, alles toll aufgebaut, ein gut aufgestelltes Haus hinerlassen, werden wir weiter so machen in seinem Sinne..." enthalten.

netburner
Geschrieben

Hier ist der Pressetext von Wiesmann:

"Martin Wiesmann verlässt Wiesmann GmbH

Martin Wiesmann, Mit-Gründer und langjähriger Geschäftsführer Technik und Entwicklung, beendet ab August 2012 seine operative Tätigkeit bei der Wiesmann GmbH.

"Martin Wiesmann hat wie kein anderer das Design und das Gesicht der Wiesmann Sportwagen geprägt. Wir danken Martin Wiesmann für seine Leidenschaft und sein Engagement und wünschen ihm alles Gute", so Dr. Rolf Haferkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Dr. Rolf Haferkamp ist promovierter Ingenieurwissenschaftler und Diplom-Ökonom. Nach verschiedenen Führungs- und Vorstandspositionen ist Haferkamp bereits seit April dieses Jahres Vorsitzender der Geschäftsführung der Wiesmann GmbH und damit Kopf eines Teams von Spezialisten, das Benzin im Blut hat und mit Vollgas daran arbeitet, das Unternehmen Wiesmann erfolgreich weiter zu entwickeln."

Manni308
Geschrieben

Naja, Wohl dem Fuchs, der noch schnell einen der letzten "echten" Wiesmänner bestellt

hat! :D

Da hatte einer den richtigen Riecher!:-))!

Gruß Manni308

Gast
Geschrieben

Egal wie die Pressemitteilung formuliert ist: hier geht ein Stückchen History.:(

Nach einer Ausfahrt mit dem Wiesmann Club abends mit dem geistigen Vater des eigenen Autos am Tresen ein, zwei Bierchen zu nehmen, das war schon etwas besonderes.

Ich wünsche Martin alles Gute für seinen weiteren Weg abseits der Firma Wiesmann

und danke ihm dafür, daß er den MF3 gebaut hat. DAS hat er fein gemacht!:-))!

netburner
Geschrieben

Auch für MF4 und MF5 darf man ihm danken. Ein weiteres Stück Geschichte bricht aus der Marke heraus.

Nun beginnt die Spannung, wie die Firma ohne ihre Gründerväter weiterlaufen wird.

Gast
Geschrieben

Wie konnte ich die 4er und 5er vergessen?:rolleyes:

F40org
Geschrieben

Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, dass Stefan Breuer die Brüder nicht mehr in der Firma haben wollte - aus welchen Gründen auch immer. :???:

Gast Wiesel348
Geschrieben

Da in Dülmen in den letzten Monates vieles schief ging, ist es nicht per se schlecht, wenn die Führung ausgewechselt wird.

Abgesehen davon hat Friedhelm in einem Interview offenbart, dass man in jüngster Vergangenheit erhebliche Verluste hinnehmen musste. Die anvisierten 250 verkauften Autos pro Jahr wurden meines Wissens bisher nicht annähernd erreicht. Ich gehe also davon aus, dass Wiesmann heute keine Ertragsperle ist. Es erstaunt daher nicht, wenn der Investor die Geschäftsleitung auswechselt. Das ist sein gutes Recht.

Und wie gesagt: Spätestens mit dem Generationenwechsel wäre der Name Wiesmann in der Geschäftsleitung (möglicherweise) ohnehin verschwunden. Wichtig ist, dass die neue Geschäftsleitung Wiesmann nicht mit Porsche, Ferrari usw. verwechselt und sich die Eigenständigkeit soweit als möglich bewahrt und sich darauf besinnt, was Wiesmann zu Wiesmann gemacht hat.

Mit anderen Worten: Es ist schade, dass eine Aera zu Ende geht, doch das ist noch lange kein Weltuntergang. Martin danke ich für die wunderbaren Autos, an denen ich mich bei jeder Fahrt aufs neue freue, und wünsche ihm nur das Allerbeste. Genauso auch dem Unternehmen Wiesmann.

Wirrbold
Geschrieben

Schade, wirklich schade. Mal sehen, ob "MF" als Reminiszenz an die Gründerväter für etwaige zukünftige Modellbezeichnungen erhalten bleiben...

Bleiben nur die besten Glückwünsche für die zukünftigen Wege, die Martin selbst, aber auch die Manufaktur gehen werden...

Hoffentlich können die Neuen am Steuer den Enthusiasmus für die tollen Fahrzeuge ebenso vermitteln...

Eno
Geschrieben

So ganz verschwunden ist die Familie Wiesmann doch aber auch nicht.

Friedhelm Wiesmann leitet den Münchner Standort - komplett einflusslos wird er in Zukunft also nicht sein denke ich.

Bin auf jeden Fall auch gespannt, wie sich die Marke und Autos weiterentwickeln und drücke ebenfalls die Daumen.

Gruß

Eno.

wiesel738
Geschrieben
Hat sich abgezeichnet.

... Auch Adam Opel hat Opel schon lange verlassen...

Unter der Regie von Adam Opel hat Opel nur Fahrräder und Nähmaschinen gebaut. Den Vorschlag seines Sohnes in das Automobilgeschäft einzusteigen hat er abgelehnt. Erst sein Ableben hat den Einstieg ermöglicht.

Ich bedaure das Ausscheiden der Wiesmann-Brüder. Ich denke, dass der wesentliche Erfolg des Fahrzegues durch die Leidenschaft und den persönlichen Einsatz geprägt wurde. Beiden ist es gelungen über Jahre die Firma aufzubauen und Ihren Traum zu verwirklichen und uns ein einzigartiges Produkt zu bescheren. Hoffenlich bringen die Nachfolger nicht nur die Leidenschaft für Rendite mit. Nicht falsch verstehen, das erste Ziel eines Unternehmens ist es Rendite zu erzielen. Hoffentlich findet man ein Weg das Unternehmen betriebswirtschaftlich so weiterzuführen, dass es Gewinn erwirtschaftet aber die Einzigartigkeit der Fahrzeuge weiter gewährleistet.

  • Gefällt mir 1
15wiesmann12
Geschrieben

Hallo an alle , die hoffentlich dieses Schicksal nicht mit Martin teilen , und ihren Platz räumen müssen.

Doch auch dem begnadeten Ingenieur und Autobauer Horch ging es nicht anders. Auch für ihn gab es keinen Raum mehr in der eigenen Firma.

Mit der Gründung von Audi vollzog er einen Geniestreich, der unter anderem zum Ende des legendären Automobils Horch führte.

Wir sollten alle Daumen , die wir zur Verfügung haben drücken, dass unseren Wieseln nicht das gleiche Unheil droht.

Drückt und hofft alle mit

Grüße und allzeit genussreiche und pannenfreie Fahrt.

Michael

Fantomas58
Geschrieben

Wer weiß, vielleicht gründet Martin ja eine neue Firma?

Gruß

Thomas1

806
Geschrieben

Wird aber nicht leicht, Wiesmann auf Lateinisch zu übersetzen. Horch hatte es einfach und schon war "Audi" (Imperativ Singular wie auch Horch!) geboren.

Markus

Fantomas58
Geschrieben

Wieso das nicht? Wiesel lat. Mustela, also gäbe es vielleicht einen Mustela Martini 3! Klingt doch garnicht so schlecht, oder?

Gruß

Thomas1

Eno
Geschrieben

...muss mir gleich mal die Namensrechte sichern. :)

Mustela hört sich nach einem guten Namen für ein Auto an, da stimme ich zu.

Gruß

Eno.

sy-bonn
Geschrieben
Wie konnte ich die 4er und 5er vergessen?:rolleyes:

Ja, mensch Uli..... wie konnte das passieren???? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

sy-bonn
Geschrieben

Auf jeden Fall die besten Wünsche für Martin und die Firma Wiesmann!

Ohne Martin und Friedhelm hätte es diese tollen Autos nie gegeben und wir alle wären um einen Genuß und eine Gemeinsamkeit ärmer.

quax
Geschrieben

Da können wir ja froh sein noch einen echten MF-Wiesmann erwischt zu haben.

Ob sich dieser Aspekt auch im Werterhalt/Verlust widerspiegeln wird.

Von mir auch die besten Wünsche!

Geldgier
Geschrieben

Ohne Wiesmann wird es wohl kein Wiesmann mehr sein!

So einfach kann man es ausdrücken und wird kaum noch jemanden zum Kauf des " Neuen No Name Autos" inspirieren!

Am Ende bleibt einfach nur wieder- Gier frisst Hirn und Menschlichkeit!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×