Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ts09

Twin Turbo Gallardo

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast LP-140
Geschrieben

soweit ich daraus lesen kann, haben die nicht mit der US Seite gemeinsam.

Wurde wohl der gleiche Name einfach nur verwendet.

Hat eher was mit PPH Motoring zu tun. Also Golf tuner.

Ob die jemals n Gallardo getunt haben, bezweifle ich. Und wenn doch, dann garantiert ohne Zulassung.

Frag mich nur, wenn seinen 100t Gallardo da hinstellen soll.

Wenn der Golf nen Motorschaden hat, kauft man sich schnell n neuen. Beim Gallardo werden die sich ein wenig schwer tun...

-Sonny-
Geschrieben

In Hamburg gibt es den Laden Underground-Racing seit mehrere Jahren. War bisher spezialisiert auf Japaner, Supras etc.

Mit dem US Tuner Underground-Racing hat der in HH ansäßige Laden nichts zu tun. Der Name ist nur gleich. Ob dort neuerdings eine Zusammenarbeit besteht kann ich nicht sagen.

lly
Geschrieben

@ lp-140

:-))!:-))!:-))!

Olaf.sch
Geschrieben

Hmmm die twin turbo version soll mit Rennreifen:7.98@294km/h auf 1/4 meile beschleunigen kann ich mir nicht vorstellen eine derartige beschleunigung

-Sonny-
Geschrieben

Die vbox Werte für den tt lp560 sind bei heffner Performance auf der page veröffentlicht worden. War irgendwas um die 9 sek.

Avalanche
Geschrieben

Ich bild mir ein, der Sohn vom "Autohaus König" - Besitzer fährt auch einen Turbo - Gallardo ... ob Single -, oder Bi- Turbo, weiß ich aber leider nicht genau :oops:

-Sonny-
Geschrieben

Single wäre wohl weder haltba noch realisierbar bei einem v10;)

heffnersperformence nimmt beim LP560 rund 60.000$ für den Umbau. Finde das sehr reizvoll. Aber alleine der Fakt, dass sie Motorblok, Getriebe, Kupplung Serie belassen und behaupten, die Teile würden es aushalten und dann das ESP nicht modifzieren und einfach die vorderen Antriebswelle ausbauen, damit man auf Hecka trieb fährt, klingt für mich nach viel Gebastel. Die Fahrzeuge und weder Autobahn- noch Rennstreckentauglich. Leider!

Bei UR (USA)wird fast alles am LP modifiziert.

CountachQV
Geschrieben (bearbeitet)
heffnersperformence nimmt beim LP560 rund 60.000$ für den Umbau. Finde das sehr reizvoll. Aber alleine der Fakt, dass sie Motorblok, Getriebe, Kupplung Serie belassen und behaupten, die Teile würden es aushalten und dann das ESP nicht modifzieren und einfach die vorderen Antriebswelle ausbauen, damit man auf Hecka trieb fährt, klingt für mich nach viel Gebastel. Die Fahrzeuge und weder Autobahn- noch Rennstreckentauglich.
Ich frage mich woher du diesen Eindruck hast, ich weiss vom ersten Twin Turbo was da alles umgebaut wurde, es fragt sich auch stark welche Stufe man nimmt, Heffner bietet von 600-1000PS alles an, auch der Umbau auf Heckantrieb ist Kundenabhängig, der erste Twin Turbo lief mit 648rwp mit Vierradantrieb.

Mit dem neuen LP560-4 wollte man offensichtlich möglichst wenig ändern, 7 PSI = 0,48 bar Ladedruck ist ja relativ harmlos, wohl gerade noch so dass es der originale Motor abkann, von Heckantrieb steht da aber nichts, man darf vom Begriff RWHP nicht einfach davon ausgehen das Auto fahre dann ohne 4-Rad, die Prüfstände sind i.A. auf Heckantrieb ausgelegt, dazu kommt dass RWHP die gängige Messgrösse ist, also hängt man den Frontantrieb zur Messung ab.

Vom Video her hat er eindeutig 4-rad Antrieb, so wenig Schlupf wäre mit Heckantrieb nicht möglich.

http://www.heffnersperformance.com/heffner_lp560.htm

We are certain that nine second quarter mile times are attainable with a bit more tweaking and a bit more boost. Please keep in mind that what makes this so incredible is that this car still is one hundred percent stock except the twin turbo system . The tires, clutch, engine and suspension are all as they came from the factory.

Im übrigen bietet auch Underground racing einen Bolt-On TwinTurbo-Kit an bei dem der Motor unangetastet bleibt, angeblich sogar bis 950PS.

Thanks for the comments guys, and here are some more details. The 651 rwhp dyno was with pump gas at 4 psi. The 814 rwhp and 950 rwhp runs were with race gas at 8 and 10 psi, respectively, as shown on the dyno sheet. The slurpee cooler might have been full too--I'd have to check with Kevin as I didn't think to ask (that's for you Allan ). The 8 psi setting will likely be my "kill" mode on race gas, as I don't want to push the stock motor too hard, and over 800 rwhp seems like a lot to me, even on race gas. For just driving around, I'll probably leave it at 4 psi. In any event, I think it's safe to say the stock motors in these cars respond dramatically to boost!

These high compression engines are crazy with a little boost--hopefully we can keep them in one piece!

Hammermässig, wobei der Auspuff keinen Tüv überstehen würde

lp56003.jpg

bearbeitet von CountachQV
-Sonny-
Geschrieben

Wie du in dem Post erkennen kannst, habe ich mich bewusst auf den 560 bezogen und nicht auf die älteren Modelle, welche Motoren technisch eh nicht viel mit dem 560 gemein haben.

Du hast selber zitiert: "Please keep in mind that what makes this so incredible is that this car still is one hundred percent stock except the twin turbo system . The tires, clutch, engine and suspension are all as they came from the factory" Daher ist es auch egal, was mit den alten Modellen gemacht wird/wurde.

Ich denke eher, dass nichts am Motor gemacht wurde, damit der Umbau zeitgleich mit der Konkurrenz veröffentlicht werden kann.

Die vorderen Antriebswellen werden immer entfernt, um einen Abriss des Antriebsstrangs zu vermeiden. Ansonsten müssten ein neuen Getriebe sowie neue Wellen verbaut werden. Egal, ob bei 850 oder 1500PS.

Was die Leistung angeht - das sind wie du schon sagtest RWHP. Sprich um die 17% Schlupf auf der Rolle. AWD Dyno Runs machen um die 25%.

"Drauf schrauben und hoffen, dass es hält" haben schon Viele bereut.

Was den Schlupf angeht: Ein CCX oder eine Infinity Corvette sind auch so abgestimmt, dass sie bei Vollgas nicht gleich komplett ausbrechen. Und die IP C6 hat sogar den Motor vorne.

Von den thermischen und fahrtechnischen Bedingungen ist so ein Fahrzeug auf der deutschen Autobahn nicht fahrbar ohne die entsprechenden, umfassenden Modifikationen.

Finde es eher traurig, dass bei solchen Umbauten in dieser Sportwagenklasse überhaupt Versionen ohne diese Grundlegenden Modifikationen angeboten werden.

Die 950PS UR Version kannte ich noch nicht. Finde ich -entsprechend- auch nicht gut sowas;)

Alleine die Kupplung beim Gallardo stock zu lassen ist schon ein Witz. Die muss doch eh alle 30.000km neu.

CountachQV
Geschrieben
Die vorderen Antriebswellen werden immer entfernt, um einen Abriss des Antriebsstrangs zu vermeiden. Ansonsten müssten ein neuen Getriebe sowie neue Wellen verbaut werden.
Das wiederspricht dem Statement des Underground Chefs der ausdrücklich die Traktion mit dem 4-Rad lobte, ausserdem den Aussagen von Heffner dass das Auto "Stock", ich kenne nur 2 TT welche auf Heckantrieb umgebaut wurden.

Einer fährt Mr.Vroom aus Lambopower, die anderen fahren 4-Rad.

Dass mehr als 6 PSI schon over the top ist für eine Serienmaschine dürfte klar sein, egal ob nun mit pump gas oder race gas, die mechanische Belastung ist das Problem bei der Haltbarkeit nicht nur die Klopfgrenze wegen dem Sprit.

Wir würden hier einfach mit BF98 fahren und gut ist's, soviel ich weiss hat Sportec den Heffner TT mal getestet, mal sehen ob ich das was dazu in Erfahrung bringen kann.

-Sonny-
Geschrieben

Frage mich da jedoch, wie Saugmotoren mit Verdichtungen jenseits der 11,0 einen Tuboaufbau aushalten sollen. Hab da schon Motorschäden erlebt, bei weitaus weniger Leistung zustande gekommen ist. (Corvette C6 Kompressor auf 0,45Bar geplatzt, 350z Kompressor auf 0,4 Bar geplatzt, R32 Turbo trotz Verdichtungsreduzierung durch entsprechende Kolben usw; geplatzt sowie Getriebe mehrfach gerissen).

Wäre mal interessant, was die dazu sagen.

Zum Druck kommt auf der AB ja noch die konstante Wärme der beständigen Hochdrehzahl hinzu. Macht man so einem Umbau bei einem 200.000€ Auto, sollte man ruhig 15.000 mehr investieren und erhält im Gegenzug dafür ausgelegte Komponenten.

Gast LP-140
Geschrieben

naja mit 15.000 kommt man wohl nicht weit. Das reicht vielleicht bei einem Golf...

-Sonny-
Geschrieben

Für Kolben und Pleuel sollte das schon reichen. Ok, Kupplung, Bolzen usw müssen dazu. Mehr als 30k zusätzlich wird es nicht verschlingen.

CountachQV
Geschrieben (bearbeitet)

Dann sind wir ja bei den regulären Umbauten bei denen der Motor komplett zerlegt wird um neue Büchsen und Kolben zu bekommen...

11:1 ist schon relativ heftig, aber vegesst nicht dass Dieselmotoren mit 20:1 fahren und auch hunderttausende von Kilometern halten.

Darum ist auch mit dem Race Gas (110 Oktan) eine viel höhere Leistung möglich.

Ich denke der Bolton-Kit ist für solche gut, welche bei den typischen amerikanischen Ampel-Rennen kurz mal die Leistung brauchen und sonst normal mit 55 Meilen dahinschleichen.

Denn auf Dauer-Abruf ist das so nicht ausgelegt.

Grundsätzlich sehe ich beim Motor die wenigsten Probleme wenn er ordentlich aufgebaut ist, BMW hat seinerzeit mit dem M1 (277PS) über die Procar Version (480PS) und dem Gruppe 5 (700PS) dem Motor auch 200PS/Liter abverlangt ohne die heutigen Möglichkeiten des modernen Motormanagements. Die Gruppe 5 Dinger haben immerhin die 1000Km von Nürburgring gewonnen.

Kyle has a similar year Gallardo as yours with a 6speed and he's putting down 1500+awhp and did 241mph at the Texas Mile this year.
bearbeitet von CountachQV
Corriturbo
Geschrieben

Die Verdichtung hat ja auch nicht direkt mit der Halbarkeit zu tun!? Beeinflusst wird haupsächlich Klopfneigung und Wirkungsgrad. Beim aufgeladenen Motor steigt die effektive Verdichtung, weshalb es leichter zum Klopfen kommt.

Der Zylinderspitzendruck, der die Halbarkeit der Motorkomponenten beeinflusst, wird ja nur in relativ geringem Maße durch die Verdichtung bedingt und resultiert beim Ottomotor hauptsächlich aus der Füllung...

FatBoo
Geschrieben

Generell würde ich sagen, dass ein TT-Umbau kein Problem sein sollte, solange man die Lautstärke runter bekommt. Bei uns fahren auch hochgezüchtete Japaner und Bugattis rum, warum sollte da ein TT-Lamborghini ein Problem darstellen?

http://www.heffnersperformance.com/lp560tt_pictures.htm

Guckt euch mal die schwarzen Scheinwerfer an... finde ich total super! Habe schonmal ein Video mit dem gelben Supra aus Dubai gesehen, der hatte auch so schwarze Scheinwerfer.

Sollte ja eigentlich beim TÜV auch durchgehen, solange die Lichtausbeute gut genug ist, oder?

In dem Supra-Video schien die Ausleuchtung (Xenon) doch einigermaßen gut zu sein...

lly
Geschrieben

Hast ein paar Bilder von den Bugattis die bei Euch rumfahren?.. und wo ist bei Euch?...

Gast LP-140
Geschrieben
Guckt euch mal die schwarzen Scheinwerfer an... finde ich total super! Habe schonmal ein Video mit dem gelben Supra aus Dubai gesehen, der hatte auch so schwarze Scheinwerfer.

Sollte ja eigentlich beim TÜV auch durchgehen, solange die Lichtausbeute gut genug ist, oder?

In dem Supra-Video schien die Ausleuchtung (Xenon) doch einigermaßen gut zu sein...

Wenn du ein Gutachten für abgedunkelte Scheinwerfer hast...

sobald du was veränderst, egal ob getönte Scheiben oder Scheinwerfer/Rückleuchten, ... erlischt die Betriebserlaubnis und fährst ohne Versicherungsschutz. Ein Gutachten wirst du aber keins bekommen, ist überall verboten, nur für Showzwecke machen die das.

albertbert
Geschrieben

Heffner Performance Gallardo 560 TT — autobild.de — 12.01.2010

Stier-Attacke mit 1000 PS

Im besten Fall leistet der von Heffner Performance aufgemotzte Lamborghini Gallardo LP560-4 gut 1000 PS. Die Leistung hängt von der Klopffestigkeit des gefahrenen Treibstoffes ab.

http://www.autobild.de/artikel/heffner-performance-gallardo-560-tt_1034996.html

Forex
Geschrieben
Generell würde ich sagen, dass ein TT-Umbau kein Problem sein sollte, solange man die Lautstärke runter bekommt. Bei uns fahren auch hochgezüchtete Japaner und Bugattis rum, warum sollte da ein TT-Lamborghini ein Problem darstellen?

Wenn das doch so einfach wäre... Informier Dich doch mal, was alles zu einer offiziellen Zulassung vonnöten wäre :rolleyes:

FatBoo
Geschrieben
Wenn das doch so einfach wäre... Informier Dich doch mal, was alles zu einer offiziellen Zulassung vonnöten wäre :rolleyes:

Wird auch nicht schwieriger als bei jedem anderen Turbo-Umbau.

Gast LP-140
Geschrieben
Wird auch nicht schwieriger als bei jedem anderen Turbo-Umbau.

Bei dem Auto schaut einfach jeder 10mal genauer hin und 10mal teuerer ist es dazu auch noch, egal, was mach macht :wink:

Forex
Geschrieben
Wird auch nicht schwieriger als bei jedem anderen Turbo-Umbau.

Wenn Du meinst... Erkundige Dich mal nach den entsprechenden Gutachten und Tests für eine Leistungssteigerung um 400-500PS.. Machbar ist alles, der Aufwand steht jedoch in keinem Verhältnis zu "jedem anderen Turbo-Umbau". Bei uns in der CH sind 20% Leistungssteigerung verhältnismässig einfach eintragbar, alles darüber hinaus wird richtig teuer! Einen schnöden Golf VR6 mit Kompressor auszurüsten und die Leistung um knapp 100PS zu steigern (legal eingetragen) kostete schon vor 15 Jahren weit über 20'000 CHF.

Wenn ich nur daran denke, was ich damals bezahlt hätte, um einen normalen Sportsitz mit 4-Punktgurten auszustatten und die originalen 3-Punktgurte zu demontieren. Kurz als Beispiel: ich hätte einen originalen Sitz ins DTC (Dynamik-Testcenter Biel) bringen müssen, die Lehne wäre dann mit 500kg belastet worden um zu sehen, ob sie stabil genug sind. Die gesamten Kosten (Sitz, Tests usw.) wäre auf meine Kappe gegangen. Und nur, dass ich dann die originalen Gurte rausnehmen und einen Eintrag für die 4-Punktgurte bekommen hätte.

Im Übrigen brauchst Du dann noch einen, welcher für den gesamten Umbau die Bestätigung gibt, dass die Peripherie die praktische Verdoppelung der Leistung auch aushält und dafür braucht es neben besagten Tests und Gutachten ziemlich viel Geld. Vom Hersteller wirst Du (meine Vermutung) ziemlich sicher keinen solchen Wisch kriegen.

Ich habe mich aus persönlichen Gründen mal ziemlich intensiv mit der Sache befasst, ich denke, dass die CH-Gesetze von den deutschen in diesem Punkt nicht allzu stark abweichen. Wäre es so einfach, könnte man die entsprechenden US-Kits ja ohne weiteres in der EU vertreiben. Wenn sie in einem Land die Zulassung kriegen, ist es in den weiteren Ländern ziemlich schnell erledigt.

Man könnte auch als Hersteller aufzutreten. Dann hiesse der 1'000PS Lambo nicht mehr Lamborghini sondern xy. Aber ein Hersteller wird man bekanntlich nicht von heute auf morgen, von den Kosten mal ganz abgesehen..

Deshalb nochmals:

Wenn das doch so einfach wäre... Informier Dich doch mal, was alles zu einer offiziellen Zulassung vonnöten wäre :rolleyes:
ts09
Geschrieben

in der neuen autobild sportscars ist ein bericht über den gallardo von imsa... da steht drin das er ab mitte 2010 einen gallardo mit bi-turbo anbieten will...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...