Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Maverick1988

F1 Reglement 2013

Empfohlene Beiträge

Maverick1988
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit des Mitlesens habe ich mich entschieden, Eurem Forum beizutreten, um mit unter Gleichgesinnten Diskussionen über Autos und alles, was dazu gehört, zu führen.

Freue mich sehr, dass es dieses Forum gibt!

Nun zu dem eigentlichen Thema, welches ich hier eröffnen wollte, weil ich es unheimlich interessant finde und es sicherlich ein großer Cut in der Formel 1 sein wird.

Wie gerade auf www.formel1.de gelesen, wird es ab 2013 ein neues Reglement geben.

Es besagt unter anderem Änderungen am Chassis, an den Reifen und somit auch den Bremsen und - meiner Meinung nach die Wichtigste Änderung - am Motor.

Dieser soll von einem 2,4 Liter V8 reduziert werden auf einen 1,6er Vierzylinder. Somit kommt auch der Turbo wieder!

Ob man da direkt von "Downsizing" sprechen will, sei mal dahin gestellt, aber deshalb soll ja auch darüber diskutiert werden, ob der ökologische Gedanke in einem extremen Motorsport wie der Formel1 Einzug erhalten soll. Es geht sogar so weit, dass mit KERS, welches auch zurück kommt, nach dem missglückten Start vor ein paar Jahren, die Boxengasse durchfahren werden soll, quasi als Hybrid.

Was haltet ihr davon? Findet ihr diese Änderungen berechtigt oder meint ihr, dass die Königsklasse sich davon nichts annehmen sollte?

Quelle: http://www.formel1.de/de/3260/Reglement+2013%3A+Comeback+von+Ground-Effect+und+Turbo!/newsID/1661945

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
double-p
Geschrieben

Das ist ja jetzt erstmal ein Vorschlag (Vorstoss...) - ich find's allerdings oede.

Und der angesprochene Overboost (+150PS). Naja..

Mal auf's erste tech-Council warten.

Achja: und Willkommen :-))!

Viktor
Geschrieben

Hab auch grad näher gelesen. Oh Graus :-(((° Was werden diese Autos für einen "Sound" haben :puke:

Mr.lambo
Geschrieben

Königsklasse im Motorsport und dann ein schwuler 1,6l Vierzylinder????:-(((°:-(((°:-(((°

Das kann doch nicht sein....

Ich erinnere mich an die gute alte Zeit. Wo man einen Ferrari V12 blind herausgehöhrt hat.....

Jonny
Geschrieben

F1 ist doch schon lange keine Königsklasse mehr. Stinklangweillig. Da schaut man sich lieber andere Rennserien an wie z.b. DTM, ALMS etc. an...da geht wenigstens was und es ist spannend, tolle Autos und geiler Sound.

Zudem nicht so abgehoben Schickimicki sondern noch Rennsport ohne neue Tütü-Stadtstrecken usw. usf.

GeorgW
Geschrieben
F1 ist doch schon lange keine Königsklasse mehr. Stinklangweillig. Da schaut man sich lieber andere Rennserien an wie z.b. DTM, ALMS etc. an...da geht wenigstens was und es ist spannend, tolle Autos und geiler Sound.

Zudem nicht so abgehoben Schickimicki sondern noch Rennsport ohne neue Tütü-Stadtstrecken usw. usf.

Langweilig ? :???: Und die DTM mit defacto zwei Teams die gegeneinander fahren ist dagegen spannend ? :D Wann und wo hast Du das letzte mal ein F1 Rennen verfolgt ? :-o

Gruß, Georg

Jonny
Geschrieben

Überholen in der Boxengasse, bei Berührungen das Auto kaputt...sorry, ist nicht das was ich mir unter Motorsport vorstelle. Letztes Jahr hab ich glaub ich zum letzten Mal eines gesehen. Wo es mich dagegen packt, ist wenn wie beim 24h Rennen ein R8 LMS, Manthey Porsche und ein GT40 sich einen 1a Kampf liefern. Sowas ist spannend...nicht dieses herumgesurre und überholen in der Boxengasse/durch Ausfall.

Die Ergebnisse sind mir ja eh egal...ich favorisiere kein Team. Ich will einfach ein spannendes, interessantes Rennen.

taunus
Geschrieben
Königsklasse im Motorsport und dann ein schwuler 1,6l Vierzylinder????:-(((°:-(((°:-(((°

Das kann doch nicht sein....

Man ist in den 80ern schon mit 1,5 Liter Motoren gefahren, die fand ich alles andere als schwul....

Viktor
Geschrieben
Man ist in den 80ern schon mit 1,5 Liter Motoren gefahren, die fand ich alles andere als schwul....

Der Sound war trotzdem schwul...

Mr.lambo
Geschrieben
Man ist in den 80ern schon mit 1,5 Liter Motoren gefahren, die fand ich alles andere als schwul....

Ja, ich weiss. War aber nicht so mein Ding.

Habe nix gegen Turbomotoren aber bitte keine aufgeladenen Rasenmäher.....

7-series
Geschrieben

F1 ist ein ideales Schlafmittel geworden. Die Rennen geben mir nicht mehr soviel, genauso wie die momentane DTM - einfach öde, wenn nur zwei Teams gegeneinander fahren, zum Glück ändert sich das bals. Indy-Cart fand ich ganz gut, hab damals jedes Rennen gesehen als Nigel Mansell dort gefahren ist - spannend, Überholmanöver, und purer Speed im Oval. Ich will dann auch Berichte lesen über die Rennen - und nicht Seitenweise Detailinformationen über irgendwelche kleinen Aerodynamischen Flügelchen und derweiteren - Einheitschassis, kaum Aerodynamik, V8 oder V10 Turbos - das würde die Rennen wieder spannend machen.

R-U-F
Geschrieben

4 Zylinder Motoren haben nichts in der Königslasse des Motorsports verloren, egal wie viel Leistung sie haben. Das passt einfach nicht. Aber am besten wäre es wenn man gleich auf´s Fahrrad oder Elektromotoren umsteigt.

Gast Alpinchen
Geschrieben
4 Zylinder Motoren haben nichts in der Königslasse des Motorsports verloren, egal wie viel Leistung sie haben. Das passt einfach nicht. Aber am besten wäre es wenn man gleich auf´s Fahrrad oder Elektromotoren umsteigt.

I wo, wenn ich an die 4-Zyl. Turbos von BMW in der F1 denke......

Die waren dermaßen brutal; die Leistung war schlicht nicht mehr in Vortrieb umzusetzen.

Leistungen von 1000-1200 PS; im Quali mit entsprechendem Schipirit brachten die bis zu 1500 PS.

Auf langsamen Strecken wie Montecarlo standen die Teile nur noch quer.

Also ich meine, dass man den Jungs in der F1 völlig freie Hand lassen sollte, wie das Motorenkonzept aussieht.

beschränkung über Hubraum; unter Einbeziehung von von Reduktionsfaktoren für Turbo, usw., und das wird wieder spassig.

Es sollten perfekte Maschinen gebaut werden, nicht irgendwelche faulen Kompromisse dem Regelwerk geschuldet werden.

R-U-F
Geschrieben

Also ich meine, dass man den Jungs in der F1 völlig freie Hand lassen sollte, wie das Motorenkonzept aussieht

Genau das passiert nicht. Es werden stattdessen viele Dinge vorgeschrieben die den "Spaß" vermissen lassen.

magic62
Geschrieben

Ich habe die F1 auch schon live angeguckt wo es noch Matra V12 motoren gab.

Die konnte man sogar von den anderen (Ferrari, Alfa) V12 motoren rein vom klang her unterscheiden.

Damals gab es noch verschiedene konzepte und deswegen auch verschiedene motorensounds.

Heutzutage ist es auch irgendwie weniger attraktiv geworden, weil es eben nur noch einen sound gibt. Die verschiedene fabrikate klingen einfach gleich, fast wie ein cup rennen.....

Die BMW motoren kenne ich auch noch, vom klang her imposant aber nicht herzzereissend. Da klingen hochdrehende mehrzylindrige sauger viel schöner (mehr nach motorsport) als ein geblasener 4 zylinder. (zB der gut leistende mitsubishi evo motor im rallyesport, der klingt doch gar nicht nach motorsport?).

Gast Alpinchen
Geschrieben
Genau das passiert nicht. Es werden stattdessen viele Dinge vorgeschrieben die den "Spaß" vermissen lassen.

Leider hast Du recht.

CountachQV
Geschrieben

Ich weiss gar nicht was ihr habt, nun wird bald wieder das KERS entmottet, dann geht aber der Punk ab :puke:

Echt, es ist ne Katastrophe was die FIA da immer wieder von neuem anrichtet, der 1,6l Turbo (Aller-)Welts-Motor ist ja gut für die WTTC und Rallye-WM, aber das ist die F1, da brauchen wir keine solchen Zuckerwasser-Motörchen die dann wieder reihenweise hops gehen.

Wenn man endlich Kosten sparen wollte dann würde man das Motoren-Reglement einfrieren, auf Unsinn wie KERS verzichten und stattdessen einen Einheits- Front und Heckflügel vorschreiben.

Forex
Geschrieben

Ich stelle mal die ketzerische Frage, weshalb man denn überhaupt sparen muss? Hallo, wir sprechen hier von der KÖNIGSKLASSE DES MOTORSPORTS !! Entweder man kann sich die leisten oder dann lässt man es bleiben! Oder will die FIA tatsächlich jedes Jahr neues Kanonenfutter in Form neuer lächerlicher Teams, die sich anmelden und dann doch kein Geld haben? Ich wette, dass man auch ohne derart hirnverbrannte Vorschläge, welche jeden Fan vergraulen, gute 8-10 Teams hat. Das sind dann vielleicht nur 16-20 Autos, dafür aber wirklich nur die besten, welche ihr Geld in neue Technologien und Ideen ummünzen.

Die ganze Paragraphenreiterei geht mir sowas auf den Geist, dass ich (als ehemaliger F1-Junkie) die Rennen nur noch per Zufall mitverfolge. Ich war schon zuhause und habe ein Buch dem Einheitsbrei vorgezogen. Sieht so aus, als ob ich meine Wochenenden in Zukunft wieder bewusst anderweitig verplane. Solche stupide Ideen sind nur noch zum kotzen!

niellzzo
Geschrieben
F1 ist doch schon lange keine Königsklasse mehr. Stinklangweillig. Da schaut man sich lieber andere Rennserien an wie z.b. DTM, ALMS etc. an...da geht wenigstens was und es ist spannend, tolle Autos und geiler Sound.

Zudem nicht so abgehoben Schickimicki sondern noch Rennsport ohne neue Tütü-Stadtstrecken usw. usf.

Genau!!! DTM will ich mal nicht mit dazu rechnen, aber FIA GT1 , GT3 ALMS & 24h --> Das ist Motorsport !!!!

TR-512
Geschrieben
Königsklasse im Motorsport und dann ein schwuler 1,6l Vierzylinder????:-(((°:-(((°:-(((°

Das kann doch nicht sein....

Ich erinnere mich an die gute alte Zeit. Wo man einen Ferrari V12 blind herausgehöhrt hat.....

und der Schumi am Bremspunkt über 400km/h drauf hatte. !! ;-)

Forex
Geschrieben
und der Schumi am Bremspunkt über 400km/h drauf hatte. !! ;-)

Wann soll das denn gewesen sein? Meines Wissens waren die höchsten je gemessenen Geschwindigkeiten in der F1 bei etwas über 360..

netburner
Geschrieben

Die höchste gemessene Geschwindigkeit eines Formel 1 Fahrzeuges nach jeweils aktuellen Regeln und während einer offiziellen F1-Veranstaltung erreichte Juan-Pablo Montoya im McLaren Mercedes-Benz 2005 oder 2006 bei Testfahrten in Monza/Italien: 372,6 km/h vor dem Bremspunkt der Start-Ziel-Geraden.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • F40org
      Seit September ist ein neues Buch über die Zeit der ersten Ferrari V8-Turbos auf dem Markt. 
       
      Ich kann das Buch sehr empfehlen. Der Autor bietet hier nicht nur eine Modellübersicht sondern wirklich sehr viel Detailinformationen über die gesamte Bandbreite. Interessante Interviews mit den involvierten Personen, aber auch Infos z.B. zum Schedoni-Kofferset usw. usw. 
       
      Vieles wusste ich zu diesem Thema noch nicht und erfreute mich so umso mehr an diesem Buch. Hier hat sich jemand richtig Mühe gegeben und lange und gründlich recherchiert. Etwas Insiderwissen kam dann noch dazu.
       
      Das Buch ist lieferbar in Italienisch oder Englisch. Sollte in keiner Ferrari-Bibliothek fehlen.
       
       

       
      >>> ENGLISCH <<<
       

       
      >>> ITALIANO <<<
    • 208GTSTurbo
      Hi zusammen,
       
      Erstmal verregnete Herbstgrüsse in die Runde! Hoffentlich kommt der Indian Summer bald zurück. Ich habe meinen GTS Turbo (Intercooler) die Tage von der Jahreswartung von der Vertragswerkstatt zurückbekommen. Läuft auch richtig gut. Allerdings leuchtet seit der Wartung nun regelmässig der Überdrucklampe auf wenn ich gut Gas gebe. Die Druckanzeige geht dann auch hoch bis 1,2 Bar. Ich geh dann natürlich gleich vom Gas und halte  nicht weiter drauf und dann geht die Lampe auch gleich wieder aus nach 1-2 Sekunden. Der Meister sagt nun das wär mehr oder weniger "normal" und ok so. Sieht also keinen Anlass da "nachzubessern". Aber irgendwie lässt mich das Thema doch nicht los. Hat da hier jemand mit Turbo Erfahrung vielleicht eine Meiningen zu?  Macht da das Wastegate zu spät auf? Kann man das eigentlich selber irgendwie feinjustieren  ohne großen Aufwand? Seither hatte ich eher das Problem andersrum dass es hier und da gern auch mal so um die 0,9 Bar zu Ende war...
       
      Lg
      Sven.
    • F40org
      Das sind die vorläufigen Termin.
       

    • burkhardrandel
      Seit kurzem ist eine Rückleuchte bei meinem 991.2 turbo lose. Sie ist bekanntlich mit Schrauben befestigt, an die man beim Turbo aber nur nach Demontage des Heckflügels kommt. Ich habe mir einige You-Tube-Videos dazu angesehehn, aber keines gefunden, das den Ausbau von Anfang bis Ende zeigt. Es gibt eines, das den Ausbau des unteren Teils zeigt, nachdem der obere Teil bereits entfernt wurde. Das sieht mittelschwierig aber machbar aus.
       
      Hat das jemand schon einmal gemacht und wenn ja, was gibt es zu beachten? Bin für jeden Tipp dankbar, wobei natürlich eine bebilderte Anleitung am besten wäre.
       
      Grüße
    • CruiserMk1
      Guten Morgen. 
      Ein guter Bekannter von mir, möchte ebenfalls einen 997turbo käuflich erwerben.
      Er hat ein recht gutes Angebot erhalten,allerdings kann der Verkäufer nicht zusichern,dass der Wagen eine PORSCHE APPROVED bekommen würde,da jener Verkäufer sich unsicher ist ,ob /dass der Wagen vom Erstbesitzer per Chip 
       leistungsgesteigert gefahren wurde.
      Die Leistungssteigerung ist jedoch seit Verkauf des damaligen Erstbesitzers nicht mehr vorhanden (wurde also vom Erstbesitzer vor dem Verkauf entfernt/"rückgebaut").
      Nun die Frage, wie man eine ehemalige Leistungssteigerung erkennen kann?
      Wird man dies ggf.im FAP o.ä. erkennen können?
      Vielen Dank.

×
×
  • Neu erstellen...