Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Stig

Luftdruck Pirelli Corsa?

Empfohlene Beiträge

Stig
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Porsche-Freunde,

Habs irgendwie noch nicht so raus mit dem Luftdruck der Pirelli P-Zero Corsa auf meinem GT3.

Hat jemand eine Empfehlung, wieviel Druck "kalt" drin sein sollte, wenn man die Karre über die Piste prügelt? Hab letztes Mal in Djion rundum 0,6 Bar rausgelassen, nach etwa 7-8 Runden hatte ich aber schon wieder das Gefühl, dass die Karre schwammig wird.

Gruss,

Ronnie

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
gecko911
Geschrieben

Welche Drücke fährst du denn?

Ich kann Morgen ja mal schauen wieviel sie für den RS angeben.....

Stig
Geschrieben

Wär super! :-))!

Es war genau 3,0bar drin, hab dann auf 2,4 runter gelassen.

Ich bin am Dienstag wieder in Dijon, probier dann mal auf 2,2 runter zu gehen.

Ich glaube, diese Prielli Corsa kommen einfach langsam ins Alter. Offensichtlich gibts jetzt einen Nachfolger, den Trofeo: http://www.pirelli.ch/web/motorsport/pzero_trofeo/default.page

Den probier ich mal als nächstes aus.

P-Zero-Trofeo_1-300x200.jpg

gecko911
Geschrieben

Gibts den Reifen auch mit "N"-Kennung?

Ansonsten könntest ja auch Michelin probieren.

Stig
Geschrieben

Das wär ne Alternative. Den hatte ich noch nie auf einem Auto. Angeblich geht dieser aber runter wie Butter, hab ich mal gehört.

"N-Kennung"? Meinst Du Strassenzulassung?

Jedenfalls gibts Trofeo in der passenden Dimmension für den GT3.

gecko911
Geschrieben

Mit N-Kennung mein ich Porsche-Kennung.

CountachQV
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin die Corsa auf dem 944 Turbo Cup mit 1,8 bar kalt gefahren, warm ca. 2-2,2.

Beim Countach habe ich mit den Strassenreifen daselbe gemacht, auf 1,8 runter, dann waren sie heiss bei 2bar und klebten richtig.

gla12997_144.jpg

Die N-Kennung bedeutet eine steifere Flanke, das ist alles, bei den P7 gab es damals den P7 R(einforced) etwas ähnliches wie die N-kennung, bei Porsche ist dies aufgrund der Gewichtsverteilung notwendig.

bearbeitet von CountachQV
kkswiss
Geschrieben
Wär super! :-))!

Es war genau 3,0bar drin, hab dann auf 2,4 runter gelassen.

Ich bin am Dienstag wieder in Dijon, probier dann mal auf 2,2 runter zu gehen.

Ich glaube, diese Prielli Corsa kommen einfach langsam ins Alter. Offensichtlich gibts jetzt einen Nachfolger, den Trofeo: http://www.pirelli.ch/web/motorsport/pzero_trofeo/default.page

Den probier ich mal als nächstes aus.

P-Zero-Trofeo_1-300x200.jpg

Gibt es mit N Kennung. Den neuen habe ich schon drauf, aber noch keine Erfahrungswerte.

http://www.carpassion.com/verschiedenes-ueber-autos/16657-sportreifenthread-fuer-alle-9.html#post863352

Stig
Geschrieben
Ich bin die Corsa auf dem 944 Turbo Cup mit 1,8 bar kalt gefahren, warm ca. 2-2,2.

Doch so weit runter, Dann probier ich das auch mal aus.

Vielen Dank! :-))!

gecko911
Geschrieben

Also im Tankdeckel von meinem RS stehen 2,2 und 2,7.

Ich weiß nicht, ob sich die Druckangaben vom Sportreifen und dem normalen Reifen unterscheiden???:???:

Was hast du denn im Tankdeckel vom "normalen" GT3 stehen?

kkswiss
Geschrieben
Also im Tankdeckel von meinem RS stehen 2,2 und 2,7.

Die Luftdruckangaben vom Hersteller, egal welcher, gelten nicht für den Track.

Normalerweise werden Pneu mit einem leichten Überdruck (wegen dem Kraftstoffverbrauch) gefahren. Das heisst, der Pneu liegt nicht zu 100 % Druckgleich auf.

Mit normalen Luftdruck wölbt sich der Pneu in der Mitte nach aussen und gibt daher nicht die voll möglichen Seitenführungskräfte weiter.

Auf dem Track willst Du aber die maximalen Seitenführungskräfte haben, deshalb, runter mit dem Luftdruck.

CountachQV
Geschrieben

So isses, in Chamblon im Regen bin ich mit dem Mini sogar nur mit 1,6 bar gestartet und war immer noch zuviel, denn je weniger Luftdruck je schneller heizt sich der Reifen auf, speziell bei Slaloms und bei Regen wichtig.

R-U-F
Geschrieben

Es war genau 3,0bar drin, hab dann auf 2,4 runter gelassen.

3,0 bar? :confused:

Das ist viel zu viel!!

Probier mal 2,2 VA und 2,4 HA. So würde ich auf der Straße fahren (habe ich in allen 911 so eingestellt, funktioniert immer), auf der Rennstrecke nicht mehr wie 2,0 VA und 2,2 VA.

double-p
Geschrieben

Ich weiß nicht, ob sich die Druckangaben vom Sportreifen und dem normalen Reifen unterscheiden???:???:

Ein Semi hat ueblicherweise verstaerkte Flanken und braucht fuer den

optimalen Querschnitt nicht soviel Druck, wie der PKW-Hersteller fuer

"normale" angibt.

Was spricht eigentlich dagegen, schlicht Pirelli zu fragen? Reifen-Hersteller

geben fuer die Kombi Fahrprofil/Reifen/Auto eigentlich gerne Auskunft zu

einem Druckfenster fuer kalt (20°) und heiss (80°) an.

Kumho, Toyo und Hankook machen das auf jeden Fall -- ich fahr keine

Pirelli O:-)

Danach hilft eigentlich nur an der Strecke mehrfach nachmessen. Temperatur

und der damit verbundene Druck pendelt sich mit der Zeit eigentlich ein.

Die vierte Komponente kennt der Reifenhersteller naemlich nicht:

den Fahrer - bzw den Fahrstil :wink:

gecko911
Geschrieben
Ein Semi hat ueblicherweise verstaerkte Flanken und braucht fuer den

optimalen Querschnitt nicht soviel Druck, wie der PKW-Hersteller fuer

"normale" angibt.

Hm, das würde ja bedeuten, dass die 2,2 und 2,7 beim RS für die Semis gelten.

Find ich a bissl viel.....:???:

double-p
Geschrieben

Find ich a bissl viel.....:???:

Kalt waere es vor Track natuerlich zuviel.

Absolute Pi-Daumen Regel: den Druck (also die 2.2/2.7) sollten die Reifen

dann heiss wieder erreichen. Minus das, was die staerkere Flanke erbringt

und dem was kkswiss schon sagte - das sind dann ErFAHRungswerte und/oder

Reifen-Hersteller fragen.

2.7 find ich fuer den Querschnitt und 1300+kg jetzt nicht so "daneben"

Gewicht, Lastindex, Temperatur. Der Parameter sind da viele :D

gecko911
Geschrieben

Ich hab ja eh den PS2, also keinen Sportreifen drauf.

Für die Straße müssten dann die 2.2 und 2.7 passen.

double-p
Geschrieben

Basst scho :)

Bei Pass-Touren mit "Gasfuss" oder entspr. aggressiven Autobahn-Etappen evtl noch nen

Zehntel (hinten) raus.

Fuer die ganz experimentierfreudigen: lieber mal zu viel (heiss) und damit weniger

Grip als zu wenig. Wer kalt so niedrig mit dem Druck geht, dass der "Normdruck"

auch bei heissem Reifen um einige Zehntel verfehlt wird, der hat nicht nur auch

einen "suboptimalen" Grip sondern ruiniert sich den Reifen auch ganz erheblich.

Ein Reifen wird nicht beliebig heiss und kann damit auch nicht "endlos" mehr

Druck aufbauen. Heiss und zu wenig Druck walkt die Karkasse weiter und ein typisches

Symptom sind dann ausgebrochene Gummistuecke von der Laufflaeche.

Sieht dann in etwa so aus:

kabudd.jpg

Mein Reifen, wie man sieht, faehrt man dann auch zuviel AUF der Flanke und

verschenkt wieder Grip.

Hoffe nicht zu sehr off-topic, aber Luftdruck beim "Heizen" ist ein dermassen

komplexes Thema, dass es sich mit ein paar allg. Saetzen wie "bei mir tut X.Y bar"

leider nicht erschlagen laesst.

CountachQV
Geschrieben
Was spricht eigentlich dagegen, schlicht Pirelli zu fragen?
Gar nichts, aber im Endeffekt muss man es pro Auto und Witterung selber erfahren.

Als Richtlinie mal den Pirelli Competizione Catalog, Seite5

http://www.pirellityre.com/en_IT/browser/attachments/pdf/broc****_racing_en.pdf

Generally speaking, “heated up” working pressures vary from 1.9 to 2.2 bar for GT cars and 2.0 to 2.5 bar for tourism cars.

Initial inflation pressures vary in order to obtain these values, depending on whether the tyres are preheated or used “cold”. Indeed, preheated tyres can be inflated to lower values than cold tyres. The difference may amount to 0.3 to 0.5 bar, depending on the type of heater, the time it remains and the environmental conditions.

Wie schon bemerkt sind wir um die 1,8 bar losgefahren und waren warm um die 2-2,2 bar, also so wie von Pirelli empfohlen.

Anpassung nach unten bei kalter Witterung um die Reifen überhaupt auf Temperatur zu bringen.

double-p
Geschrieben

Oh..

Indeed, preheated tyres can be inflated to lower values than cold tyres.

Das sollten zumindest die Eifel-Fahrer beherzigen. Ob 3,5° oder 35° Aussentemperatur

sollte man schon beruecksichtigen.

Stig
Geschrieben (bearbeitet)
Also im Tankdeckel von meinem RS stehen 2,2 und 2,7.

Ich weiß nicht, ob sich die Druckangaben vom Sportreifen und dem normalen Reifen unterscheiden???:???:

Was hast du denn im Tankdeckel vom "normalen" GT3 stehen?

Eben nachgeschaut, beim Standart-GT3 steht das selbe. 2,2 und 2,7 Bar.

So isses, in Chamblon im Regen bin ich mit dem Mini sogar nur mit 1,6 bar gestartet und war immer noch zuviel, denn je weniger Luftdruck je schneller heizt sich der Reifen auf, speziell bei Slaloms und bei Regen wichtig.

Bei den Lotus ging ich mit den Yokohama A048 sogar auf 1,2bar runter, komischerweise funktionierte das selbe Auto mit Toyo R888 nur erst 1,8bar.

Fazit: Ich probier am Dienstag in Dijon mal als erstes v1,8 und h2,3 bar.

bearbeitet von CountachQV
gecko911
Geschrieben
Eben nachgeschaut, beim Standart-GT3 steht das selbe. 2,2 und 2,7 Bar.

Das dacht ich mir schon.

Ich werd mal bei Michelin und Pirelli anrufen. Mal schauen, was die Kameraden sagen.X-)

R-U-F
Geschrieben
Hm, das würde ja bedeuten, dass die 2,2 und 2,7 beim RS für die Semis gelten.

Find ich a bissl viel.....:???:

Du kannst bei dir ohne Probleme 2.2 & 2.4 fahren! Probier es aus, das Auto wird wesentlich besser liegen und sich nicht mehr so "aushebeln" wie es war als ich gefahren bin (weißt ja noch oder :D).

Ein Semi hat ueblicherweise verstaerkte Flanken und braucht fuer den

optimalen Querschnitt nicht soviel Druck, wie der PKW-Hersteller fuer

"normale" angibt......

Richtig !

Was spricht eigentlich dagegen, schlicht Pirelli zu fragen?

Du kannst eine sog. Herstellerbescheinigung bei jedem Reifenhersteller für dein Auto speziell anfordern. Allerdings sicher sich der Hersteller komplett ab und gibt dir einen "Mindestluftdruck" vor, der überhaupt keinen Sinn macht. Das hat damit zu tun, das der Hersteller mit maximaler Beladung, also mit voller Achslast rechnet. Im Normalfall fährt man ja überhaupt gar nicht voll beladen außer ein Auto hat extrem niedrige Achslasten. Deswegen kann man bedenkenlos mit dem Luftdruck nach unten gehen, ist aber das eigene Risiko, der Hersteller sicher sich mit dem Mindestluftdruck wie bereits erwähnt ab. Deswegen bringt die Angabe vom Hersteller meistens recht wenig.

gecko911
Geschrieben
Du kannst bei dir ohne Probleme 2.2 & 2.4 fahren! Probier es aus, das Auto wird wesentlich besser liegen und sich nicht mehr so "aushebeln" wie es war als ich gefahren bin (weißt ja noch oder :D).

Ich bin mir nicht sicher ob ich noch Albträume davon habe, oder ob ichs einfach vergessen habe.....:-o

Wieviel Druck hast denn bei meinem rein???

R-U-F
Geschrieben

Weil ich weiß das du alles gerne korrekt hast, das was vorgeschrieben ist. Aber siehst ja das es absolut beschissen ist :D

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...