Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Klife1

Carspotting - Was halten Sportwagen-Besitzer davon?

Empfohlene Beiträge

Klife1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hab hier noch keinen ähnlichen Thread gefunden, drum frag ich mal :wink:

Was Carspotting ist wisst Ihr ja sicherlich. Sind ja einige Spotter hier im Forum vertreten und der ein oder andere Besitzer wurde sicherlich auch schon "erwischt".

Manche Besitzer erfreuts, manche fühlen sich genervt.

Mich würd intressieren was die Owner hier davon halten, wenn sie einem (oder zwei/drei) Spotter(n) begegnen?

Seit ihr erfreut oder würdet ihr euch am liebsten in Luft auflösen (Begründung?)

Leider hat man nicht immer das 'Glück' auf ein/zwei/drei/... Spotter zu treffen.

Was denkt ihr wenn sechs Leute mit ihrem Kameras am Straßenrand stehn.. :???:

4656165482_d4a67c7408_b.jpg

© by Qdammchillaz

Oder gleich 'ne ganze Fußballmannschaft?

2010318181514_0_132290.jpg

© by Jonas Oberding

Angeblich sollen an dem Tag über 20 Spotter auf der Düsseldorfer Kö gewesen sein... :dagegen:

Wäre mal schön zu wissen was ihr davon haltet. Ich hoffe auf rege Beteiligung :wink:

LG Kevin

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MarioRoman
Geschrieben

Ich kann jetzt nur aus meinen Erfahrungen als Autotester berichten. Ich werde sehr häufig mit den jeweiligen Autos fotografiert. Im Grunde genommen stört mich das nicht denn für die meisten Menschen sind diese Fahrzeuge was besonderes.

Was mich aber sehr ärgert ist wenn ich kurz draußen vor der Tür parke und ich dann die Autos bei Exotic Cars on road mitsamt der GPS Koordinaten sehe. Das ist wie eine Einladung für alle Diebe dieser Welt mal vorbei zu schauen. Ich muss hier in der Nähe einen Nachbarn haben der das immer ganz toll findet. Seitdem parke ich die Autos immer in der Garage und sei es nur für fünf Minuten.

Fazit: Beim Fahren und auf neutralen Plätzen gerne aber nicht auf Privatgelände.

cannabis
Geschrieben

Also ich bin von diesen Pickel-Nerds extrem genervt :evil:. Die sollen lieber mal was arbeiten, das wäre der erste Schritt in Richtung Sportwagen.

Was noch erschwerend hinzukommt, sind diese Internetseiten auf denen man dann sogar nach Kennzeichen suchen kann.

Mittlerweile meide ich Innenstädte mit meinen auffälligeren Autos.

Gast Alpinchen
Geschrieben
Also ich bin von diesen Pickel-Nerds extrem genervt :evil:. Die sollen lieber mal was arbeiten, das wäre der erste Schritt in Richtung Sportwagen.

Was noch erschwerend hinzukommt, sind diese Internetseiten auf denen man dann sogar nach Kennzeichen suchen kann.

Mittlerweile meide ich Innenstädte mit meinen auffälligeren Autos.

Mist...... der Danke-Button geht leider nur einmal. :-))!

Jonny
Geschrieben

Hab zwar keinen Wagen...finde es aber grundsätzlich etwas langweillig dieses Spotten. Ist für mein ein Nerd-Hobby. Da hocken 10 Leute den ganzen Tag am Flughafen und fotografieren die startenden und landenden Flugzeuge und haben alle die gleichen Bilder bzw. es stehen 6 Typen an der Straße und fotografieren jeden Ferrari.

Irgendwie total schwachsinnig...

Bilder von Autos sind doch prinzipiell total langweillig...sind nur Autos, ein Stück Blech auf dem Bild. Ich finde Autos muss man erleben und dabei kommt die Faszination...vom Sound, dem Fahren, usw. usf. und nicht vom ewigen anglotzen.

littlemj
Geschrieben
Also ich bin von diesen Pickel-Nerds extrem genervt :evil:. Die sollen lieber mal was arbeiten, das wäre der erste Schritt in Richtung Sportwagen.

Hier wird ja wieder mal großartiges Niveau bewiesen... Wenn man genau hinsieht kann man es noch über der Teppichkante erkennen... :???:

Aber zurück zum Thema... Spotting schön und gut, allerdings würde ich es generell besser finden wenn man Kennzeichen & Gesichter unkenntlich macht bzw. verfälscht.

GPS Daten sind wirklich fast schon in Richtung "Unterstützung krimineller" zu ordnen...

Ansonsten... Ich fotografier ja selbst viel und oft auf irgendwelchen Events, hier sind sich die Eigentümer aber auch bewusst dass fotografiert wird und haben meist nichts (mehr) gegen das Zeigen der Gesichter und Kennzeichen, solange man nicht groß daneben schreibt um wen es sich jeweils handelt...

Bewusst zum spotten gehe ich eigentlich nie, wenn ich mal die Cam dabei habe und irgend ein Auto fotografiere dann muss es schon was besonderes sein, bzw. ich kenne den Eigentümer...

Bin zwar nicht in der gleichen Riege wie Ferrari & Co., aber das ein oder andere mal bin ich mit dem Z3 tatsächlich schon fotografiert worden, mit dem Smabug geht es mir zur Zeit ständig so :D

Gast Alpinchen
Geschrieben

Simon, Du wirst Dich doch nicht als Carspotter bezeichnen wollen? :oops:

netburner
Geschrieben

Also ich persönlich fotografiere schon ab und an mal interessante Autos, die mir unterkommen - speziell rund um den Nürburgring. Aber was für mich einfach absolute Selbstverständlichkeit ist, scheinen einige Spotter nicht einsehen zu wollen:

Mir geht es bei sowas ausschließlich um das schöne Auto. Das Kennzeichen und der Besitzer interessieren mich dabei maximal sekundär. Daher mache ich Kennzeichen grundsätzlich unkenntlich oder verfremde sie (wenn z.B. an einem Porsche 911 auf dem Kennzeichen auch "911" steht, bleibt die Zahl halt stehen, der Rest verschwindet).

Was interessiert es Max Mustermann beim betrachten der Bilder, wo genau ich das Auto gesehen habe, wo der zugelassen ist und wieviele Leute im Auto saßen? :???: Mich interessiert das Auto an sich, ich erfreue mich an dem Anblick, bei Vorbeifahrten vielleicht auch noch am Sound und damit ist's gut.

Selbst bei den Autos, die ich ab und an mal für Shootings habe, nehme ich das Kennzeichen raus, egal ob der Besitzer mir das dazusagt oder nicht. Es geht einfach niemanden was an.

MaxR
Geschrieben

Ich hab dazu als Carspotter eine ganz andere Meinung:

1.) Finde ich das es max. 3 Spotter sein sollten, denn der Rest ist eine Zumutung an die Fahrer.

2.) Das Statement von cannabis finde ich extrem unpassend da ich mich einfach nur für Fotografie und Sportwagen interessiere, und keine sorge ich strenge mich schon lange an für den eigenen[-> 1,* Abi Bayern]

3.) Solange Kennzeichen, Fahrer und andere persönliche Sachen unkenntlich gemacht werden find ich es auch in Ordnung wenn man die Bilder im Internet veröffentlicht.

4.) Es wurde auch angesprochen das das "Carspotten" von vielen Leuten als "langweilig" empfunden wird, zu denen kann ich nur sagen: Das ganze ist nunmal ein Hobby die einen fotografieren gerne Autos, die anderen gehen gern wandern und wieder andere machen Basejumping.

MfG, Max

MarioRoman
Geschrieben
Ich hab dazu als Carspotter eine ganz andere Meinung:

1.) Finde ich das es max. 3 Spotter sein sollten, denn der Rest ist eine Zumutung an die Fahrer.

2.) Das Statement von cannabis finde ich extrem unpassend da ich mich einfach nur für Fotografie und Sportwagen interessiere, und keine sorge ich strenge mich schon lange an für den eigenen[-> 1,* Abi Bayern]

3.) Solange Kennzeichen, Fahrer und andere persönliche Sachen unkenntlich gemacht werden find ich es auch in Ordnung wenn man die Bilder im Internet veröffentlicht.

4.) Es wurde auch angesprochen das das "Carspotten" von vielen Leuten als "langweilig" empfunden wird, zu denen kann ich nur sagen: Das ganze ist nunmal ein Hobby die einen fotografieren gerne Autos, die anderen gehen gern wandern und wieder andere machen Basejumping.

MfG, Max

zu 3. aber auch nur auf öffentlichen Straßen. Und 3 Spotter sind 2 zuviel ;-)

MaxR
Geschrieben

Okay beim ersten Punkt hast du evtl. Recht aber 2 sollten es schon sein. Denn alleine wird es in der Tat ein wenig langweilig.

Etwas das ich noch anmerken wollte, war, dass es 3 Arten von Fahrern gibt

Typ 1: Findet das ganze gar nicht gut, hält sich etwas vor das Gesicht und sagt man solle die Bilder löschen und will einem dabei die Kamera fast aus der Hand schlagen

Typ 2: Dem ist das relativ egal. Gut ganz unbeeindruckt und beachtet die Spotter gar nicht weiter

Typ 3: Der freut sich, lacht und grüßt oft freundlich [Aus über 3 Jahren Spottingerfehrung muss ich sagen das Typ 3 am häufigsten vorkommt]. Manchmal bitten sogar die Fahrer darum, dass wir ihnen unsere gemachten Bilder auch per e-mail schicken ;)

MfG Max

JoeFerrari
Geschrieben

Ich gehörze zwar sicher nicht zur Riege der Carspotter, aber fotografiere sicher auch mal das ein oder andere nette Auto, wenn ich gerade die Kamera dabei habe - aber sicher nur unter den Prämissen

* Im öffentlichem Raum (Strasse, Parkplatz, Veranstaltungen wie Oldtimertreffen etc.)

* Falls der/die Fahrer/In / Besitzer ansprechbar ist, fragen / signalisieren ob er etwas dagegen hat

* Veröffentlichungen wie hier sicher nur ohne Kennzeichen und Personen (soweit sie nicht nur Beiwerk sind)

Grundsätzlich sind diese Fotos ja auch für alle ganz nützlich, wenn es mal wieder um bestimmte Farben oder Ausstattungsvarianten geht.

Klife1
Geschrieben (bearbeitet)

Was mich aber sehr ärgert ist wenn ich kurz draußen vor der Tür parke und ich dann die Autos bei Exotic Cars on road mitsamt der GPS Koordinaten sehe. Das ist wie eine Einladung für alle Diebe dieser Welt mal vorbei zu schauen.

Das mit den GPS-Daten ist echt krass...aber ich denke das ist eher die Ausnahme?!

Also ich bin von diesen Pickel-Nerds extrem genervt :evil:. Die sollen lieber mal was arbeiten, das wäre der erste Schritt in Richtung Sportwagen.

Was noch erschwerend hinzukommt, sind diese Internetseiten auf denen man dann sogar nach Kennzeichen suchen kann.

Also die meisten die Ich kenne arbeiten oder gehen noch zur Schule. (Und 'Nein', die meisten sind keine Haupt- oder Sonderschüler ;-)

Das mit dem "nach Kennzeichen suchen" ist genauso wie mit den GPS-Daten.

Aber wenn der Server z.B. in den USA steht kann man da glaub ich wenig dagegen machen.

Hab zwar keinen Wagen...finde es aber grundsätzlich etwas langweillig dieses Spotten. Ist für mein ein Nerd-Hobby. Da hocken 10 Leute den ganzen Tag am Flughafen und fotografieren die startenden und landenden Flugzeuge und haben alle die gleichen Bilder bzw. es stehen 6 Typen an der Straße und fotografieren jeden Ferrari.

Irgendwie total schwachsinnig...

Zu zehnt spotten mögen die wenigsten (nur die kleinen Kiddies). Eben weil man dan die selben Bilder hat wie anderen und weil man weiß, dass es die Fahrer nervt.

Gibt Leute, die intressieren sich für's Foto machen. Weißt du ja. :wink:

Und eigentlich ist es ja egal ob man Autos, Flugzeuge, Züge, Blumen, ... fotografiert....kann sein, dass es total schwachsinnig ist. Aber welches Hobby macht schon Sinn? :lol:

Mich interessiert das Auto an sich, ich erfreue mich an dem Anblick, bei Vorbeifahrten vielleicht auch noch am Sound

:-))!

bearbeitet von Klife1
Rechtschreibfehler entfernt, der den Sinn des Satzes verändert hat :/
Klife1
Geschrieben
Okay beim ersten Punkt hast du evtl. Recht aber 2 sollten es schon sein. Denn alleine wird es in der Tat ein wenig langweilig.

Etwas das ich noch anmerken wollte, war, dass es 3 Arten von Fahrern gibt

Typ 1: Findet das ganze gar nicht gut, hält sich etwas vor das Gesicht und sagt man solle die Bilder löschen und will einem dabei die Kamera fast aus der Hand schlagen

Typ 2: Dem ist das relativ egal. Gut ganz unbeeindruckt und beachtet die Spotter gar nicht weiter

Typ 3: Der freut sich, lacht und grüßt oft freundlich [Aus über 3 Jahren Spottingerfehrung muss ich sagen das Typ 3 am häufigsten vorkommt]. Manchmal bitten sogar die Fahrer darum, dass wir ihnen unsere gemachten Bilder auch per e-mail schicken ;)

MfG Max

Ich hatte bisher noch nie mit Typ1 zu tun. Meistens bin ich in München spotten. Da sind nicht so viele Spotter unterwegs wie in den anderen Großstädten...Vllt sind deshalb die Fahrer dort auch entspannder was das Thema angeht.

Neulich hab ich einen Z8 am Staßenrand fotografiert...Der Besitzer saß im Cafe daneben und hat gelächelt

Oder ein Murcielago Fahrer hat extra für mich angehalten als er mich gesehen hat und hat mich gegrüßt.

In anderen Städten wie Düsseldorf kommts schon öfters vor, dass man auf Typ1 trifft bekomm ich so mit. Aber in Düsseldorf stürzen sich ja auch leider ne Hand voll Spotter vors Auto.. :/

In 'nem gewissten Maße ist es ja bestimmt ertragbar. ;-)

Ich zensier inzwischen die Kennzeichen auf meiner Flickr-Seite...ich spring auch nich einfach so vor ein Auto wenn's die Straße entlang fährt...

einfach um den Besitzern einen Gefallen zu tun.

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

servicemann
Geschrieben

Generell hab ich damit nie ein Problem,außer wie schon geschrieben, die Bilder werden im Internet MIT Kennzeichen eingestellt :evil:

So passiert bei meinem Besuch im Meilenwerk

Da war ich noch nicht mal daheim tauchten überall Bilder von meinem Auto (StudiVZ u.ä. Plattformen) mit KZ und genauer Zeitangabe auf.

Das ist das einzigste was mich gestört hat. :(

Ansonsten wie gesagt kein Problem,den Spottern macht es doch auch Spass:wink:

Das ist wie bei den Jägern ,die brauchen einfach einen Abschuß :wink:

MaxR
Geschrieben

Doch Typ1 kam bei mir schon mehrmals vor, da musste ich leider die erfahrung machen.

@serviceman: Was deine geschichte engeht glaub ich, dass ich bescheid weiß wen oder was du meinst. War das an dem Tag an dem auch der MC12 am Meilenwerk in Stuttgart war ? Wenn ja schick mir mal ne PN ;)

Rosieposie
Geschrieben

na ich freu mich über jedes Foto, ausser es kommt von dem ollen grünen Kastenspotter :evil::D:)

.... nach Deiner Liste gehöre ich dann wohl zu dem Typ Nr. 3 :D ausserdem stehe ich immer dazu, was ich tue und wo ich mit meinem Ferri hinfahre....solange meine Frisur sitzt, ist alles bestens :D:lol::hug:

...für die geheimnisvolleren Touren nehm ich dann den silbernen Mercedes oder den schwarzen BMW oder den weissen Peugeot oder den orangenen Peugeot oder....fahre mit der Österreichischen Bundesbahn :DO:-):P

cannabis
Geschrieben

2.) Das Statement von cannabis finde ich extrem unpassend da ich mich einfach nur für Fotografie und Sportwagen interessiere, und keine sorge ich strenge mich schon lange an für den eigenen[-> 1,* Abi Bayern]

Dann fotografier eben irgendwelche Blumen aber belästige um Himmels Willen unbeteiligte Dritte.

Etwas das ich noch anmerken wollte, war, dass es 3 Arten von Fahrern gibt

Typ 1: Findet das ganze gar nicht gut, hält sich etwas vor das Gesicht und sagt man solle die Bilder löschen und will einem dabei die Kamera fast aus der Hand schlagen

Typ 2: Dem ist das relativ egal. Gut ganz unbeeindruckt und beachtet die Spotter gar nicht weiter

Typ 3: Der freut sich, lacht und grüßt oft freundlich [Aus über 3 Jahren Spottingerfehrung muss ich sagen das Typ 3 am häufigsten vorkommt]. Manchmal bitten sogar die Fahrer darum, dass wir ihnen unsere gemachten Bilder auch per e-mail schicken ;)

MfG Max

Dann gehöre ich wohl eher der ersten Gruppe an. Schließlich kaufe ich mir meine Autos für mich selbst und nicht für andere. Ich möchte einfach nur in Ruhe genießen und da stören "Spotter" extrem. Schon klar, dass die Angeber gerne abgelichtet werden, dient doch das Internet als weitere Platform für ihren Drang nach Selbstdarstellung und Aufmerksamkeit.

netburner
Geschrieben

cannabis, ich verstehe dich gerade absolut nicht. Du genießt es, deine Autos zu fahren und Spotter genießen es, solche Fahrzeuge abzulichten. Dein Hobby ist es, die Autos zu fahren und deren Hobby ist es, diese Autos abzulichten.

Jetzt mal völlig davon abgesehen, dass es zuviele schwarze Schafe gibt, die dann die Kennzeichen nicht rausnehmen, ist an beiden Hobbys nichts Falsches zu finden.

Ich lege dir ja auch nicht nahe, anstatt deine Autos zu bewegen im Gartenteich angeln zu gehen, oder? :???:

Wer mit teureren Autos durch die Gegend kurvt muss eben damit rechnen, dass er dabei bewundert wird und der Eine oder Andere eine Kamera hochreißt. Nur sollte dabei eben die Privatsphäre des Besitzers in soweit beachtet werden, dass die Kennzeichen und gegebenenfalls auch die Gesichter unkenntlich gemacht werden.

Wenn dir das so nicht passt, wird dir wohl nix anderes übrigbleiben, als deine Autos einzumauern, damit sie keiner sieht und fotografiert. Wir leben im Zeitalter der DigiCams und des Internets, somit ist es nicht zu vermeiden, dass solche Bilder ratzfatz ins Netz gelangen.

PANASSIS
Geschrieben

Ich mag die Spotter Jungs :-))! Absolut schön sich immer mal wieder zurückzulehnen und die Bilder der Boliden zu betrachten. Aus manchen sind richtig gute Auto-Fotografen geworden :-))!

Klar, die Fahrer dürfen auf keinen Fall behindert oder gestört werden! Und das mit der Kennzeichensuche und GPS Ortung ist schon sehr pervers, betrifft aber wohl nur eine Seite und somit die absolute Ausnahme - zum Glück!!

C6-Baby
Geschrieben

Also ich hab generell kein Problem damit, freue ich mich doch auch, wenn mein Baby für würdig und schön genug empfunden wird, abgelichtet zu werden.... :lol:

Wenn allerdings, wie kürzlich erlebt, jemand aus dem Nichts direkt vor mein fahrendes Auto springt und ich erschrecke und eine Vollbremsung machen muß, um ihn nicht über den Haufen zu fahren, finde ich es nicht mehr ganz so lustig :-o und gefährlich obendrein :???:

Aber ich freue mich über jedes schöne neue Bild von meinen beiden Hübschen, allerdings ist es mir auch lieber mit unkenntlich gemachtem KZ.

Hab übrigens schon ein paar von diesen sehr gelungenen Bildern einfach in mein Album geklaut :D - da frag ich gar nicht - mich fragt ja auch keiner O:-)

MaxR
Geschrieben

Klar man sollte vorher nachdenken und nicht einfach auf die Straße springen, da es wie schon gesagt für beide Beiteiligten ziemlich unangenehm enden kann.

Aber ich glaube das viele Spotter einfach nur zu faul sind die Kennzeichen zu zensieren.

Aber dagegen lässt sich halt meistens nichts machen, da die Bilder ja meist auf öffentlichen Plätzen aufgenommen werden.

Gast Alpinchen
Geschrieben
Aber ich glaube das viele Spotter einfach nur zu faul sind die Kennzeichen zu zensieren.

Nicht nur ausgewiesene Spotter, sondern auch die Mehrheit der hier anwesenden User. :oops:

AlexM
Geschrieben

Ich war am WE in Le Mans. Auch wenn mein Wagen zu den anderen eher "Durchschnitt" war, haben es einige Leute im Fahrerlager fotographiert.

Für mich ist es ok, wenn das Kennzeichen unkenntlich gemacht wird. Die Jungs haben am Fotographieren und den Autos ihren Spass, also lass ich Ihnen ihren Spass.

Grüsse

AlexM

12345DaGo
Geschrieben

Also ich finde es nicht so schlimm, solange es auf öffentlichen Strassen/Plätzen passiert.

Ehrlich gesagt fühlt man sich doch ein wenig geehrt, wenn der eigene Wagen auch bei anderen Faszination auslöst.

Allerdings sollten Diskussionen um Besitzer und genaue Wohnorte unterlassen werden.

Auch ganze Geschwader an Spottern, die sich auf einen stürzen gehen gar nicht...

VG

DaGo

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...