Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

e-mobile Grundsatzdiskussion


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 1,5k
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten0815

    259

  • mASTER_T

    207

  • Andreas.

    204

Aktivste Mitglieder

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 259 Beiträge

  • mASTER_T

    mASTER_T 207 Beiträge

  • Andreas.

    Andreas. 204 Beiträge

Beste Beiträge

kkswiss

Ich finde es spannend,  wie Ihr euch die Argumente um die Ohren hat, und warum wer, was für einen Standpunkt einnimmt.   Ich bin sicher hier im fortgeschrittenen Alter, und bin mit benzinget

Eno

Wann kommt dann der Thread: "Vom gesparten Geld einen Pista gekauft?"   Werd das mal den Freunden erzählen, die sich mit nem 20 Jahre alten Clio von Monat zu Monat kämpfen - in der Hoffnung,

PoxiPower

Vielleicht mal einfach weniger hämisch lachende Smileys verteilen, schon gibt es weniger Nebenkriegsschauplätze.   Dann müsste ich bei Dir auch nicht immer an den hier denken:  

Thorsten0815

Und das wäre ja mal eine Voraussetzung. Und auch Kostenrelevant, denn entweder stehe ich als Fahrer eines autonomen Fahrzeuges in der Haftung, oder der Besitzer.

 

Wenn es der Hersteller würde, was ich leider nicht glaube, obwohl "der Markt" es dann ja richten würde, dann würde sich das vom Hersteller zu versichernde Risiko ja im Endkundenpreis einfliessen, aber auf eine grössere Gruppe verteilt.

 

Das ist auch ein interessanter Aspekte in der Einschätzung der zukünftigen Durchdringung des Marktes.

  • Gefällt mir 2
  • 1 Monat später...
Andreas.

https://www.elektroauto-news.net/2021/cellcentric-daimler-truck-volvo-joint-venture-brennstoffzelle

Zitat

cellcentric: Daimler Truck und Volvo machen ernst bei der Brennstoffzelle

Di, 02. Mrz 2021 

 

Die Volvo Group und die Daimler Truck AG haben im November 2020 eine verbindliche Vereinbarung zur Gründung ihres geplanten Brennstoffzellen-Joint-Ventures unterzeichnet. Ziel ist die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen. Anfang März 2021 wurde nun offiziell das gemeinsame Joint-Venture cellcentric auf den Weg gebracht.

PKW sind vorerst gestrichen - erst die Nutzfahrzeuge serienreif bekommen. 

  • Gefällt mir 1
  • 2 Wochen später...

Wenn das jetzt schon los geht, was soll erst passieren, wenn viele E-Autos unterwegs sind.

 

Zitat

Ein Verein schlägt abgestufte Ladetarife vor, um das Stromnetz angesichts mehr Elektroautos vor dem Kollaps zu bewahren. Was steckt hinter diesem vermeintlichen Schnellladen für Reiche?

 

Problem sind Leistungsspitzen

Was das für das Stromnetz bedeutet, erklärt Sauter an einem Rechenbeispiel: «Würden heute alle Fahrzeuge in unserem Versorgungsgebiet elektrisch fahren und exakt um 20 Uhr zu Beginn des Niedertarifs mit voller Leistung laden wollen, könnten wir momentan nicht genug Leistung zur Verfügung stellen.» Dies liege nicht an der Strommenge an sich, sondern an solchen kurzzeitigen Leistungsspitzen. 

Sorgen bereitet das auch Andreas Beer, Geschäftsführer des Vereins Smart Grid, wie er gegenüber der »NZZ am Sonntag» erklärte: Am Abend sei das Stromnetz ohnehin stark belastet. «Photovoltaik speist dann auch keinen Strom mehr ein.» Auch wenn sich der Strombedarf mit steigender Anzahl E-Autos nur unwesentlich erhöhe, warnt Beer vor den gewaltigen Leistungsspitzen: Wenn ein E-Auto mit 22 kW zu Hause lade, benötige es schlagartig die Leistung von bis zu fünf Backöfen.
 

Strom bis vier mal teurer!

Damit das Stromnetz in Zukunft aber nicht kollabiert, schlägt Beers Verein als Gegenmassnahme nicht den Ausbau des selbigen vor, da es kaum finanzierbar wäre, sondern abgestufte Tarife, um die Ladeleistung zu staffeln. So solle dann der Grundtarif, bei dem der Strom gleich viel wie heute kostet, garantieren, dass das E-Auto bis am kommenden Morgen mindestens zu 80 Prozent aufgeladen ist.

Im Tarif «schnell» ist der Auto-Akku bereits nach einer Stunde zu 80 Prozent voll– dafür soll das in Beers Rechnung das Vierfache kosten. Hat der Kunde «langsam» gewählt, lädt das Auto nach Einstecken sofort. Aber mit kleiner, das Netz nicht belastender Leistung. Diese Variante soll «nur» das Doppelte kosten.

 

 

https://www.blick.ch/auto/news_n_trends/tarifstufen-wegen-netzueberlastung-geplant-laden-reiche-ihr-e-auto-bald-schneller-id16396841.html

 

Aktuell ist sicher, ich fahre fossil weiter, und vielleicht auch demnächst günstiger.😀

  • Gefällt mir 1
vor 18 Minuten schrieb Eno:

...und kost Benzin auch drei mark zehn - scheiss egal, es wird schon gehn...

 

Dass, denke ich, wird sich durch die noch zu erwartenden Auswirkungen der Plandemie ziemlich sicher ändern.

  • Gefällt mir 2
  • 2 Wochen später...

"Kehrtwende der Autobauer: BMW, Daimler und VW setzen auf den Green Deal"

 

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/autogipfel-kehrtwende-der-autobauer-bmw-daimler-und-vw-setzen-auf-den-green-deal/27033694.html

 

Immerhin lag der Anteil der BEVs und PHEVs bei rund 20% im Feb 2021

Siehe KBA

https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/Fahrzeugzulassungen/pm09_2021_n_02_21_pm_komplett.html?nn=3033666

https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/Fahrzeugzulassungen/alternative_Antriebe/pm13_2021_Antriebe_02_21_komplett.html?nn=3033666

 

Höchststand war bisher im Dez. mit rund 26%, was aber vermutlich einigen Eigenzulassungen der OEMs zuzuschreiben war.

 

 

  • 2 Wochen später...

https://www.handelsblatt.com/mobilitaet/elektromobilitaet/elektromobilitaet-bidirektionales-laden-so-will-volkswagen-am-speichern-von-strom-verdienen/27052182.html

 

Gut wenn so mehr Fahrt in dieses Thema kommt. Bin nur mal gespannt, wie man das hierzulande alles mit der gesamten Steuergesetzgebung in Einklang bringen wird...(Stichwort wird dann jeder Fahrzeugnutzer/-eigentümer zum Prosumer und verkauft Strom zurück übers Netz und den Verteilnetzbetreiber an (ja wen?) VW...erzielt er daraus umsatz- und stromsteuerpflichtige Einnahmen ...Wie passt das zum KWKG und EEG usw....) Bis das gelöst ist gibt's schon den Nachfolger vom ID.3)

 

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815

Neben den regulatorischem Geschwulst, ich höre schon wieder die Leute die sagen: "Nein, meine Batterie wird nicht dauernd ge- und entladen. Das verkürzt die Lebensdauer." Zumindest war es letztes mal so als das Thema mit den Netz-Puffer-eAuto Batterien aufkam.... Und in einem, oder zwei Jahrzehnten haben wir so viele ausgediente eAuto-Batterien, das andere damit günstiger den Netz-Puffer aufbauen können. 

  • Gefällt mir 1
  • 2 Wochen später...

Der Dienstwagen BMW i3 des Bürgermeisters von Alpen (Niederrhein) hat sich wohl im Stand selbst entzündet.


https://rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/explosionsgefahr-alpen-batterie-im-buergermeister-dienstwagen-brennt_aid-57380243

 

"Von Bernfried Paus

 

Der von einem Elektro-Motor angetriebene Dienst-BMW von Bürgermeister Thomas Ahls hat am Morgen die Freiwillige Feuerwehr in Alpen in Atem gehalten. Erst gegen Mittag war die Gefahr nach einem recht spektakulären Einsatz am Rathaus gebannt. Der nicht mehr einsatzfähige Wagen schwimmt in einem Container auf dem Bauhof der Gemeinde auf der Bönninghardt.

 

Der Löschzug Alpen wurde um 7.20 Uhr alarmiert. „Brennender Pkw am Rathaus“, hieß die Meldung,... unter dem Fahrzeug, das nicht an die Ladesäule angeschlossen war, aufsteigen. Die Einsatzkräfte begannen ...Den wasserdichten blauen Container brauchte es, um den Wagen darin zu versenken, Wasser einzulassen und die Batterie dauerhaft zu kühlen, um die brisante chemische Reaktionskette zu stoppen.

 

Wie brenzlig die Lage war, zeigte sich, als das Fahrzeug am Haken des Krans in der Luft hing. Immer mehr Batteriezellen explodierten. ...."

 

Also kein Tesla-Phänomen. Glücklicherweise kommt dies seltener vor als man denkt. Es gab aber z.B. auch schon Fälle explodierender Fahrrad-, Smartphone- oder Laptopakkus.

 

 

  • Haha 1
Zitat

das Problemfahrzeug

I like! ;)


Interessant auch, dass sie zum anheben einfach Gurte durch die Fenster gezogen haben und das ganze Auto dann am Dach angehoben haben.

  • 2 Wochen später...

Schon viele Berichte/Interviews mit Gumpert zu seiner "Nathalie" gelesen, klang alles ziemlich verbittert/frustriert, also mir fehlt der Glaube dran, denke nicht, dass David gegen Goliath in der heutigen Zeit noch funktioniert (die Technologie kann ich nicht final beurteilen)... 

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...