Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Hessenspotter

Maserati QP Kaufberatung/allgemeine Tipps/Preise

Empfohlene Beiträge

Hessenspotter
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Maserati Quattroporte Kaufberatung und grobe Preisübersicht (Umrechnungsfaktor 1 £=1,3 €)

Teile Preise:

Reifen: ca. 328 € hinten (285/35 ZR18) , ca.210 € (245/40 ZR19) vorne, gefahren wird Pirelli P Zero Rossos

Bremsbeläge: ca. 315 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)

Bremsscheiben: ca. 600 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)

Auspuffsystem: 1.200 € pro Seite

Katalysator: 2.700 € pro Seite

ÖL-Filter: (bei Trockensumpf): 38 €

Luftfilter: 75 €

Inspektionen (Preis von Giallo Cars UK):

jährliche Inspektion: ca 740 €

planmäßige Standard Inspektionen: ca 1.600 €

Kaufberatung/ allgemeine Tipps:

Motor:

Roter Zylinderkopf = Trockensumpfschmierung

Blauer Zylinderkopf = Nasssumpfschmierung

Unregelmäßiger Standgaslauf kann vom Luftmassenmesser herkommen.

Der Motor ist als sehr robust bekannt, aber bei einige Teilen ist es bekannt das gerne etwas Öl raus leckt z.B. der Zylinderkopf

Getriebe:

Das QP DuoSelect ist ein wesentlich besseres Getriebe wie im 4200GT, die Kupplung im QP hält bei normaler Fahrweise durchaus einmal 32-40.000 km aus, bevor sie gewechselt werden muss. Es gibt aber auch einige Besitzer die es geschafft haben die Kupplung nach 19.000km zu zerauchen. Am besten meidet man als QP Fahrer Staus, den gerade die lassen die Kupplung im Zeitraffer altern. Ein Wechsel der Kupplung kostet ca 1.800 €. Es ist auch bekannt das der hydraulische Gangwähler gerne mal explodiert , allein die Teile für diese Reparatur kosten mehr wie 3.250 €. Also doch besser einen späteren QP mit ZF Automatik , diese ist weniger anfällig und wesentlich problemloser.

Reifen:

Original wurde der QP auf Michelin oder Pirelli ausgeliefert, aber der Spezialist Matthew Sage von Giallo Cars of Edenbrige, Kent sagt das auch Falken 452 eine billige Alternative seien.

Karosserie und Elektrik:

Manche Warnlichter könne ohne Grund aufleuchten und wieder ausgehen.

Gerade bei Exemplaren mit 2 Scheiben Glas in den Seitenscheiben kann es passieren das die Fensterheber Probleme kriegen wenn sie alt werden, da die Scheiben doch sehr fest in ihrem eigentlichen Kanal sitzen.

Bekannt sind auch Problem mit dem Xenon Scheinwerfern , dem ECU und der Zündung (das könnte auch ein Übersetzungsfehler sein). Beim erneuern des Xenons kann es auf Kosten von ca 2.000 € kommen (Ersatzteile+ Neuprogrammierung)

Bremsen: Wichtig ist es die Bremsflüssigkeit jedes Jahr zu wechseln.

Sollten in meine Beitrag Fehler sein oder ihr möchtet etwas beifügen, ich nehme es gerne an.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FirstCommander
Geschrieben

Hallo, und wou!!

hochaufschlußreich dein Beitrag:-))!

woher hast du all die Infos ?

Limited466
Geschrieben

@Hessenspotter

Vielen Dank für den sehr informativen Beitrag.

@Community

War immer das gleiche sequentielle Getriebe im QP, oder wurde es im laufe der Produktion geändert? (ZF Automatik ausgeschlossen)

Weiter wäre ich sehr interessiert feedback von schweizer besitzern zu erhalten, ob diese obengenannten preise sich mit den schweizer Preisen decken.

Gehe nächstens ein 2004-er Modell anschauen mit 54 tkm. Gibt es für diesen Jahrgang sachen vorauf ich speziell achten soll?

Vielen Dank im voraus.

FirstCommander
Geschrieben
@Hessenspotter

Vielen Dank für den sehr informativen Beitrag.

@Community

War immer das gleiche sequentielle Getriebe im QP, oder wurde es im laufe der Produktion geändert? (ZF Automatik ausgeschlossen)

Weiter wäre ich sehr interessiert feedback von schweizer besitzern zu erhalten, ob diese obengenannten preise sich mit den schweizer Preisen decken.

Gehe nächstens ein 2004-er Modell anschauen mit 54 tkm. Gibt es für diesen Jahrgang sachen vorauf ich speziell achten soll?

Vielen Dank im voraus.

Nimm besser ein 2005er Modell:-))!, (ab Seriennummer ca.20000),denn soweit ich weiß wurde das Duoselect ab 2005 überarbeitet angeboten,und alle älteren wurden laut meiner Info eventuell aufgerüstet?:wink:

Und je länger du wartest desto günstiger und frischer werden die 4porte,also wenns nicht pressiert warte bis zum Frühjahr, für den Winter gibts andere Autos.

Limited466
Geschrieben

Momentan sind die Unterhaltskosten der hemmende Faktor :-)

Versicherung, steurn etc. sind gut planbar.. man holt eine offerte rein, und man weiss wo man steht.

Bei den Serice kosten hört man sehr unterschiedliche Meinungen...

Es geht von .. "Ist nicht teurer als ein normaler BMW" bis zu "Plane etwa 8000 CHF pro Service ein".

Das der Maserati teurer als ein 0815 Auto ist, ist mir sonnenklar. Es geht mir einfach darum realistisch abschätzen zu können was ein solches Auto an Unterhalt/Service kostet :-))!

Titus Tiberius
Geschrieben

Dann frag doch einfach bei einem oder besser mehreren Maseratihändlern an, was Service kostet.

Meiner geht Anfang nächstes Jahr zu dem, wo ich ihn gekauft hab, aber einfach weil dann noch die Gewährleistung läuft und so gleich Eventuelles mitgemacht werden kann.

FirstCommander
Geschrieben
Momentan sind die Unterhaltskosten der hemmende Faktor :-)

Versicherung, steurn etc. sind gut planbar.. man holt eine offerte rein, und man weiss wo man steht.Versicherung:Vollkasko ca.1550 Euro

Bei den Serice kosten hört man sehr unterschiedliche Meinungen...

Es geht von .. "Ist nicht teurer als ein normaler BMW" bis zu "Plane etwa 8000 CHF pro Service ein".Meiner war grad beim großen Service Kosten: 1500 Euro incl. Mwst , Duoselect kostet je nach Aufwand 1800 bis 3500 Euro,sonst fällt nichts an,das Auto ist kein !! Kummerkasten,wie die älteren Maseratis

Das der Maserati teurer als ein 0815 Auto ist, ist mir sonnenklar. Es geht mir einfach darum realistisch abschätzen zu können was ein solches Auto an Unterhalt/Service kostet :-))!

Du wirst kaum Kosten haben,der Motor ist absolut problemfrei,die Elektronik spinnt nie! (siehe als Negativbeispiel BMW e65,die hatten nur Probs.)

Wenn du dir einen Maserati Quattroporte kaufst,hast halt schon was einmaliges,ist halt mal was anderes wie ein 7er,oder ein Audi A8.

Bis auf die hohen Spritkosten kommt nichts ungewöhnliches auf dich zu !

Hessenspotter
Geschrieben

Also ich poste noch mal die Preise nach dem Aktuellen Wechselkurs von 100 £=106€, die Daten hab ich aus dem englischen EVO Magazin.

Maserati Quattroporte Kaufberatung und grobe Preisübersicht (Umrechnungsfaktor 1 £=1,06 €)

Teile Preise:

Reifen: ca. 249 € hinten (285/35 ZR18) , 172 € (245/40 ZR19) vorne, gefahren wird Pirelli P Zero Rossos

Bremsbeläge: ca. 255 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)

Bremsscheiben: ca. 487 € das Paar (werden immer ich Achsenset geliefert)

Auspuffsystem: 975 € pro Seite

Katalysator 2.200 € pro Seite

ÖL-Filter (bei Trockensumpf): 32 €

Luftfilter: 60 €

Inspektionen (Preis von Giallo Cars UK)

jährliche Inspektion: ca 600 €

planmäßige Standard Inspektionen: ca 1.270 €

Die Preise sind noch mal nachunten Gegangen wegen dem guten Wechselkurs für Deutschland.

Xd ich will den sehen der Sacht das Maserati QP ein 0815 ist :D Klar alles ist ein wenig teurer, aber mein Gott, dafür ist das Auto halt eine Sportliche Familielimousine

delpierreo19
Geschrieben

Hallo, ich werde mir einen Quattroporte BJ. 2007 kaufen mit ZF Getriebe und bin trotzdem noch besorgt um die Kosten für Verschleißteile wie Bremsen etc. Passen die Preise tatsächlich auch in Deutschland noch so? Und gibt es vielleicht sogar einen Teilezubehörlieferanten mit guten Preisen im Internet? Welche Verschleißteile mit hohen Kosten können noch anfallen?

Vielen Dank im Voraus!

Gentlecar24
Geschrieben

Guten Tag ! (Ich hab mich soeben neu angemeldet).

und wer dankbar für eure Hilfe und paar Infos.

und zwar möchte ich mir in ein paar Monaten einen

Maserati Quattroporte V 4.2 V8 DuoSelect V8 Kaufen

unf ich würde gerne wissen wie viel so ein Auto kostet in der Versicherung, Nebenkosten, Unterhaltung, Reparatur etc..???

Ich hab eins im Internet gefunden für 13.000€

Hier ein paar Infos zum Zustand des Autos 

Kilometertand: 200.000

400 PES

benzin

Zulassung 09/2004

Schadstoffeklasse Euro3

verbraucht: 15,8 l/100km (kombiniert)≈ 23,2 l/100km (innerorts)≈ 11,5 l/100km (außerorts)

 

das Auto siehst auf den Bilder sowohl von außen und innen sehr gut aus.

 

ich bin 25 Jahre alt

könnt ihr mit eventuell sagen wie viel ich für die Versicherung zahlen müsste ?

soweit ich weis zählt man ab 25 weniger 

Und lohnt sich 12-13.000€ für einen gebrauchten Maserati der schon 200.000 gefahren ist ?!

 

Ich kenne mich nicht so wirklich aus

würfe mich über jede Hilfe freuen 

Danke 

lg 

 

fridolin_pt
Geschrieben
vor 42 Minuten schrieb Gentlecar24:

Kilometertand: 200.000

Den Mut hätte ich nicht.

  • Gefällt mir 1
Gentlecar24
Geschrieben

bis wie viel (Kilometerstand) wäre es in Ordnung bzw. Gut ? 

danke lg 

Svitato
Geschrieben
vor 41 Minuten schrieb Gentlecar24:

bis wie viel (Kilometerstand) wäre es in Ordnung bzw. Gut ?

Das kann man jetzt so nicht beantworten ;) Wenn das Auto von Anfang an in meinem Besitz wäre, dann können 200'000km nicht viel sein. Wie du in einem anderen Thread gesehen hast, kann man die Autos relativ lange brauchen, je nachdem wie man sie pflegt, etc ;)

 

Beim duoselect musst du dir einfach im klaren sein, dass es im Unterhalt mehr kosten wird als einer mit ZF Automatik :)

Sailor
Geschrieben

1. Du wirst einen Quattroporte mit über 200000km sehr schwer wieder verkaufen können.

2. Was Du beim Einkauf sparst, bezahlst Du später an Reparaturen. Die km gehen ja nicht nur auf den Motor, sondern auch auf das Fahrwerk.

Das es auch Q4 mit ~50000km für ~20000€ gibt, würde ich eher da zugreifen.

10000€ für Reparaturen sollte man schon mal haben. Wenn man das Geld nicht braucht, ist es gut.

 

Fahre selbst seit einigen Jahren ein 4200CC. Ohne größere Reparaturen.

Passen auch 4 Personen rein. Der Q4 wäre mir zu groß.

me308
Geschrieben

Bei einem Fahrzeug mit 200.000km für € 13000 ... habe besser mal die gleiche Summe in der Hinterhand -

 

ernst gemeint 8-)

 

 

2hnxls0.jpg

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

Gentlecar24
Geschrieben
Am 5.6.2018 um 12:56 schrieb Svitato:

Das kann man jetzt so nicht beantworten ;) Wenn das Auto von Anfang an in meinem Besitz wäre, dann können 200'000km nicht viel sein. Wie du in einem anderen Thread gesehen hast, kann man die Autos relativ lange brauchen, je nachdem wie man sie pflegt, etc ;)

 

Beim duoselect musst du dir einfach im klaren sein, dass es im Unterhalt mehr kosten wird als einer mit ZF Automatik :)

das 200.000 viel sind ist mir bewusst.. vorweg ich bin nicht Wirkich der sich mit autos auskennt.. aber es gibt ja auch Autos für die sind 200.000 nichts.

Also das was ich gefunden habe auf Autosout24 für 12.000 euro der sieht sehr gut aus und laut der Beschreibung auch.

wie viel zahlt man den beim duoselect und können sie mir bitte den unterschied nennen zwischen Duoselect und ZF Automatik (wie erwähnt kenne mich null aus). 

danke lg 

 

Am 5.6.2018 um 13:47 schrieb Sailor:

1. Du wirst einen Quattroporte mit über 200000km sehr schwer wieder verkaufen können.

2. Was Du beim Einkauf sparst, bezahlst Du später an Reparaturen. Die km gehen ja nicht nur auf den Motor, sondern auch auf das Fahrwerk.

Das es auch Q4 mit ~50000km für ~20000€ gibt, würde ich eher da zugreifen.

10000€ für Reparaturen sollte man schon mal haben. Wenn man das Geld nicht braucht, ist es gut.

 

Fahre selbst seit einigen Jahren ein 4200CC. Ohne größere Reparaturen.

Passen auch 4 Personen rein. Der Q4 wäre mir zu groß.

Ich hab nicht wirklich ein Audi Fan..

eigentlich mehr Mercedes Benz.. aber momentan schlägt das herz mehr für das Maserati..

natürlich muss man das geld haben

Ich muss sowieso erstmal sparen noch ungefähr 6-7000 euro

ich hab mir paar Sachen angeschaut also wegen den kosten für den Maserati auch hier in der Gruppe stehen ja paar preise 

die gehen eigentlich in Ordnung es sei den der schade ist größer der dann zwischen 1000 und 2000 euro sind aber kann man auch zahlen..

kostet eine Reparatur für das auto 10000 euro ?

Svitato
Geschrieben
vor 11 Minuten schrieb Gentlecar24:

das 200.000 viel sind ist mir bewusst.. vorweg ich bin nicht Wirkich der sich mit autos auskennt.. aber es gibt ja auch Autos für die sind 200.000 nichts.

Also das was ich gefunden habe auf Autosout24 für 12.000 euro der sieht sehr gut aus und laut der Beschreibung auch.

wie viel zahlt man den beim duoselect und können sie mir bitte den unterschied nennen zwischen Duoselect und ZF Automatik (wie erwähnt kenne mich null aus). 

danke lg

Was es genau kostet kann ich dir genau nicht sagen bzw. hier in der CH kostet der Kupplungswechsel beim Maserati um die CHF 5'ooo.-

 

DuoSelect ist mit Kupplung. ZF nicht.

 

"ZF" ist der Hersteller des Wandlergetriebes.

 

Keine Kupplung vorhanden. Keine Wartungsarbeiten vorgesehen. Weniger sportliches Fahrgefühl.

Der hier mehrfach empfohlene Ölwechsel mit Spülung ist nicht vorgeschrieben, aber von den erfahrenen ZF Stützpunkten inoffiziell alle 80.000km empfohlen. (Quelle aus Carpassion)

 

Die Versionen mit der ZF Automatik sind also ein bisschen wartungsfreundlicher :P

  • Gefällt mir 2
Nick83
Geschrieben (bearbeitet)

Sollte es sich bei dem von dir beschriebenen Fahrzeug um den schwarzen von Mobile handeln, hast du ja bestimmt auch gelesen, dass die Kupplung erneuert werden muss. Kosten hierfür wurden weiter oben schon aufgeführt. Diese kommen also auf den Kaufpreis nochmals oben drauf.

Wenn du derzeit noch auf den Kaufpreis sparen musst, würde ich noch weiter sparen, bis ich in der Preisklasse um 20k suchen kann.

 

Wie @me308 schon ganz richtig geschrieben hat, ist es mit dem Kaufpreis bei so einem Fahrzeug nicht getan. Du solltest immer ein wenig Spielgeld für Reparaturen in der Hand haben. Mit einem, in der Anschaffung, etwas teurerem Fahrzeug wirst du dauerhaft wohl glücklicher werden.

Lass dir lieber noch ein wenig Zeit und Spar ein wenig. Du bist noch jung. Wenn du dir den Traum ein Jahr später erfüllst, wirst du immer noch eine Menge Spaß haben.

Es wird dir nichts bringen, wenn du jetzt etwas übers Knie brichst und dich damit unglücklich machst.

 

just my 2 Cents 

 

Edit: Das Fahrzeug ist wohl auf Autoscout sowie Mobile inseriert

bearbeitet von Nick83
  • Gefällt mir 5
Gentlecar24
Geschrieben

Ja genau den mein ich #Nick83 haha :) 

Ja, weil ich mein gelesen zu haben so eine Kupplung soll um die 1000 Euro kosten.. Natürlich ist das eine Menge Geld 

wäre aber dennoch günstiger als 20k

aber natürlich ich möchte den wagen schön länger fahren und auch mein spass haben und nicht nur reparieren 

ja ich werde auf jeden fall weiter sparen 

und mir dann hoffentlich irgendwann bald eins kaufen :) 

ich kenn mich nicht wirklich aus und hab bisschen im internet geguckt und bin auf die Seite gestossen und da dachte ich mir ich frag lieber mal hier nach 

 

wissen sie wie viel die Versicherung  etc kostet ? 

Ich mein gelesen zu haben das dieser Maserati genau wie ein günstiger bmw ist ob das so stimmt hmm 

danke lg 

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Minuten schrieb Gentlecar24:

Ich mein gelesen zu haben das dieser Maserati genau wie ein günstiger bmw ist ob das so stimmt hmm 

Glaub ich aus dem Bauch heraus, gerade bei jungen Fahren noch nicht, aber wir haben ja Leute vom Fach hier.

@WuerttRene

bearbeitet von Thorsten0815
  • Gefällt mir 1
Nick83
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke dich hier im Forum anzumelden war auf jeden Fall ein richtiger Schritt. Es gibt hier eine Menge Leute die Unmengen an Erfahrung haben und diese auch gern weitergeben, wenn man höflich fragt.

Zu dem von dir anvisierten Exemplar: Selbst wenn du hier eine Kupplung erneuerst. Ich schätze mal in D mit ca 2 evtl 3k, lasse mich aber gern eines besseren belehren...

Dann hast du 15k Euro ausgegeben, für ein Auto mit 200.000km aber mit neuer Kupplung. Was ist dann aber mit den anderen Komponenten wie Reifen, Bremsen, Fahrwerks- und Achsteilen. Von Motor und Getriebe ganz zu schweigen. Dann bist du von einem 20k Euro Auto nicht mehr weit entfernt....

 

P.S.: Wir duzen uns hier;)

bearbeitet von Nick83
  • Gefällt mir 2
WuerttRene
Geschrieben
vor 11 Minuten schrieb Thorsten0815:

Glaub ich aus dem Bauch heraus, gerade bei jungen Fahren noch nicht, aber wir haben ja Leute vom Fach hier.

@WuerttRene

Der QP ist preislich ähnlich wie ein vergleichbarer BMW (Preis/PS). Beispiel: 10 Jahre alter QP, Fahrer 38 Jahre alt, 9000km p.a. Vollkasko 1000, Teilkasko 1000, 15 schadenfreie Jahre, Jahresbruttobeitrag ~900€

  • Gefällt mir 3
Svitato
Geschrieben

Ich zahle für meinen jährlich ca. CHF 2100.- jedoch die Sport GTS Version

  • Gefällt mir 2
Thorsten0815
Geschrieben

Du bist auch keine 38 Jahre alt und in der Schweiz. :D 

  • Haha 1
fridolin_pt
Geschrieben
Am 5.6.2018 um 15:03 schrieb me308:

Bei einem Fahrzeug mit 200.000km für € 13000 ... habe besser mal die gleiche Summe in der Hinterhand -

Das reicht nicht.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • rx7cabrio
      Hallo zusammen...
       
      was soll man sagen, wir spielen mit dem Gedanken die kleine Sammlung etwas zu verändern...
       
      Konkret gesagt schwirrt der Spleen im Kopf, 911SC, 928 GT und F355GTS abzugeben, dafür ein schöner Murcielago bei, was man so liest, am besten wohl ein LP640, dummerweise wohl nur mit E-Gear, andernfalls böse teuer...
       
      Hintergrund von dem Gedanken ist, dass die Autos einfach viel zu selten bewegt werden, der 11er hat dieses Jahr 800km bekommen, letztes 1100km.... 
      Somit könnte man aus 3 schönen Autos auch ein "richtiges Gerät" machen und hätte im Endeffekt wahrscheinlich sogar weniger Kosten (Versicherung, Tüv, Reparaturen etc.), und nicht so viel "Stehzeug" in der Halle, ist ja schade drum....
       
      Nachdem ich mich in das Thema etwas eingelesen habe, ist man etwas geschockt...  Das Kupplungsproblem, OK, hängt wohl auch mit der richtigen Bedienung zusammen. Aber viele andere Dinge, was man an Ersatzteilpreisen, Tacho, Lichtmaschine, Anlasser, weil wohl Motor raus muss, liest, schreckt ein wenig ab...
      Habe mit einem Händler telefoniert, der einen anbietet, aber aktuell nicht verkaufen kann, weil der Tacho streikt, Ersatz kostet angeblich ca. 10t€, bei VDO Reparatur 3500€, stimmt das, oder ist das Quatsch? Angeblich fährt er ohne diesen nicht, da die Elektronik darüber läuft...
       
      Man ist ja von Ferrari, Porsche und Co. schon einiges gewöhnt, ist das beim Murcielago tatsächlich so viel extremer?
       
      Was ist von den frühen Murcielagos zu halten, Vorteil Handschaltung...  Nachteile?
      Da ist ja ein super schöner hier im Forum unterwegs, was man anhand der kürzlich geposteten Bilder gesehen hat.
       
      Zum Thema allgemein, leider noch keinen Probegefahren, aber ich glaube die Richtung ist gut, bestimmt nicht vergleichbar mit oben genannten, aber halt einfach 12 Zylinder Lamborghini mit "vernünftigen" Türen...    
       
      weiteres Thema, wir hatten einen Händler, der 911, 928 und 355 im Paket kaufen wollte, das wäre natürlich am schönsten, natürlich mit einigen € an abstrichen, aber ohne die ganzen "Teppichhändler" bei  Mobile und Co. , leider ist dieser dann abgesprungen und wollte nur noch ein Auto nehmen, aber zu dem Sonderpreis/Paketpreis....
       
      Hat jemand Tipps zum Verkauf?
      Klar, in Kommission o.ä., aber das bringt ja auch nix, Mobile/Autoscout ist nervig... Vielleicht kennt ja jemand den entscheidenden Händler, der einen schönen Murcielago vom Hof haben möchte und die 3 eintauschen/ Inzahlung nehmen würde...
       
      Bin auf Antworten und Tipps gespannt.
       
      Vielen Dank schon mal und viele Grüße
      Sascha
       
      PS. was ist von diesem zu halten?  https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261163461&cn=DE&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=14600&makeModelVariant1.modelId=9&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&action=eyeCatcher&searchId=d1ad8e32-fc85-fc86-0ae1-6d9152f94fc2
       
    • erictrav
      Es steht mal wieder ein Dienstwagen an, leider nur aus dem großen Wolfsburger Konzern und Porsche sind derzeit gesperrt.
      Im nächsten Jahr sind wieder 2 Touren nach Italien und Frankreich geplant, da machen wir immer wieder Abstecher nach Monaco.
       
      Wir denken nun über einen T6 Beach nach, da man da auch mal bequem drin schlafen kann.
      In Monaco darf man mit Wohnmobil ja nur auf einen Parkplatz,  den ich lieber meide.
      Weiß zufällig jemand, ob man da mit einem T6 noch von ausgeschlossen ist oder ob der schon als Wohnmobil gilt?
       
      Achso, wir wollen nicjt in Monaco im Auto schlafen! Nur auf An- und Abfahrt aus dem Norden auf der Autobahn. Ansonsten nur im Hotel. 
    • 991
      Ich stehe vor der Entscheidung meinen 991 3,4 Liter Bj 2012 und 105000 km, mit Vollausstattung gegen einen 991 3,8 Liter Bj 2015 und 13000 km wegzugeben. Minus, der neue hat kein Schiebedach und keine Sitzlüftung. Pro der 3,8 Liter hat weniger Laufleistung und stammt aus gutem Hause. Auch die Farbe ist sehr angenehm. Natürlich hat der neue mehr Leistung und alle relevanten Goodies. 
      Der 3,4 Liter war ein problemloses FZ an dem ich schon ein bisschen hänge. Was mich reizt ist eine neue Farbe in weiss schwarz gegen schwarz schwarz. Ich bin echt unschlüssig. Und es muss ein Sauger sein. Die Leistungsentfaltung der neuen Turbos behagt mir im Alltagsbetrieb gar nicht. 
    • franken911er
      Hallo miteinander,
       
      ich bin schon seit längerem hier begeisterter Mittleser und hätte aufgrund dessen ich mich demnächst wieder mal Automäßig verändern möchte mal an Euch "Spezialisten" hier die eine oder andere Frage.
       
      Zunächst zu mir, ich bin 45 Jahre alt und aus dem schönen Unterfranken, Lkr. Kitzingen.
      Durch meinen Beruf im Vertrieb eines großen Unternehmens bin ich sehr viel im Auto unterwegs, ca.60 Tsd. Km im Jahr.
      Privat habe ich sehr gerne neben meinem Firmenwagen ein schönes Spaßfahrzeug.
      Meine Frau hat ebenfalls ihr eigenes Fahrzeug, somit handelt es sich wirklich um ein reines 3. Fahrzeug welches nur bei schönem Wetter bewegt wird.
      Nach einigen Jahren mit Porsche bin ich aktuell bei einem R8 Facelift Spyder in Suzukagrau mit einer seltenen Handschaltung gelandet.
      Siehe Bild anbei.
      Top Wagen, sieht man nicht an jeder Straßenecke und ist meiner Meinung nach ein Top Wagen.
      Ich habe ein paar Sachen nach meinen Wünschen geändert, etwas tiefer und breiter und den Klang etwas dominanter gestaltet. 
      (Fragen hierzu gerne)
      Nun ist er eigentlich genau so wie ich ihn will und nun schielt man doch mal wieder evtl. nach was Neuem.
      Ich versuche den Wagen momentan zu verkaufen, muss jedoch sagen das ich ihn nicht um jeden Preis und unbedingt verkaufen muss.
      Wenn ich ihn nicht gut losbekomme behalte ich ihn. Das ist gar kein Problem.
       
      So, jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage bzw. zu meinen Fragen an Euch glückliche F355 Besitzer.
       
      Mir gefällt der F355 schon immer. Ist meiner Meinung nach noch ein "Echter" Ferrari.
      Mir gefällt auch der 348er. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob mir und meiner Frau auf Dauer doch etwas zu puristisch ist.
      Keine Servolenkung, die umständlichen Wartungen usw. 
      Das ist beim F355 schon etwas moderner, oder sehe ich das falsch?
       
      Pflicht ist Handschaltung, die 2. Motorengeneration, sehr guter Zustand, kein Servicestau usw.
       
      Eigentlich sagte ich mir immer das mein Fun Wagen offen sein sollte.
      Beim F355 bin ich mir jedoch nicht sicher ob Spider, GTS oder Berlinetta.
      Denn mein Problem ist, das ich extremst pingelig bzw. kleinlich bzgl. Knarzgeräuschen, Klappern oder ähnlichem bin.
      Hier bin ich mir bei den offenen Varianten GTS und Spider halt nicht sicher das diese nicht doch diesbzgl. empfindlicher sind als die geschlossene Variante.
      Ist das richtig?
      Das ein etwas älterer Ferrari etwas lauter bzgl. irgendwelcher Geräusche ist als ein moderner A6 ist mir schon klar.
       
      Auch wäre ich auf die Dauer genervt wenn an dem Wagen ständig was anderes ist was nicht ok ist.
      Denn die wenige Zeit die ich mit dem Wagen verbringe möchte ich schon hauptsächlich fahren und nicht ständig was reparieren lassen oder auf dem Weg in eine Werkstatt sein.
       
      Was meint Ihr?
      Ist der wunderschöne F355 unter diesen Voraussetzungen was für mich oder sagt Ihr das wenn ich diesbzgl. doch etwas speziell bin ich doch lieber die Finger von einem älteren Ferrari lassen sollte.
       
      Würde mich über das eine oder andere Feedback oder Erfahrung von Euch freuen.
       
      Vielen Dank im Voraus schon mal.
       
      Viele Grüße aus Unterfranken
      Frank
       
       
       
       
      .

    • 993RS
      Bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Spielzeug und bin auf dieses Fahrzeug gestoßen.
       
      Bin eigentlich eher Porsche Affin, aber der Sound des Fahrzeuges hat es mir doch irgendwie angetan!
       
      Gegenüber dem Serien V10 Plus, besitzt dieser folgende Ausstattungsmerkmale:
       
      Aerodynamik Paket Audi Sport
      Magnesium Felgen
      Sportabgasanlage mit Klappensteuerung
      etc.
       
      Meinem Kenntnisstand gibt es 15 Stück für Deutschland und 99 Weltweit!
       
      Farben rot, suzukagrau und daytonagrau!
       
      Da hier ja ein breites Publikum vorhanden ist, gibt es hier Herrschaften die mir über das Fahrzeug nochmals mehr erzählen können?
       
      Ferner halte ich die Limitierung für fragwürdig, da es für den Kunden kein Dokument gibt und dieses Paket ja durchaus in die Sonderausstattungliste übernommen werden kann!
       
      Über Feedback würde ich mich freuen!
       


×